Petya Lund; Eta Verlag © Tomas Fitzel
Bild: Tomas Fitzel

- Der eta Verlag

Tomas Fitzel über den Verlag für Literatur aus Osteuropa

Über Nacht waren sie plötzlich da. Seltsame Sitzmöbel aus Holz im James Simon Park gegenüber der Berliner Museum Insel. Wenn man genau hinschaut, sieht man, dass es sich dabei um Buchstaben handelt, kyrillische Buchstaben. Und man findet dort Gedichte von bulgarischen Dichtern, denn es handelt sich dabei um eine Aktion des bulgarischen Kulturinstitutes. Eines stammt von Georgi Gospodinov, der gerade auch als Stipendiat Gast im Berliner Wissenschaftskolleg ist.

Unser Autor Tomas Fitzel stellt den Berliner Eta-Verlag vor, der sich auf bulgarische Literatur spezialisiert hat.

Der Eta-Verlag
www.eta-verlag.de