- Zum Filmstart von "Ausgeflogen"

Eine Filmkritik von Anke Sterneborg

Der eingedeutschte Begriff Empty-Nest-Syndrom beschreibt die Trauer, die Eltern befällt, wenn ihre gerade erwachsen gewordenen Kinder das Haus verlassen. Genau darum geht es in „Ausgeflogen“, dem neuen Film der französischen Drehbuchautorin und Regisseurin Lisa Azuelos. Ihren großen Durchbruch hatte sie mit „LOL“, einer Geschichte über das Leben von Teenagern, mit der sie der Flut amerikanischer Teenie-Filme etwas genuin Französisches entgegensetzte. Ob „Ausgeflogen“ genauso gelungen ist, erfahren Sie von unserer Filmkritikerin Anke Sterneborg.

"Ausgeflogen"
Frankreich, 2018
Regie: Lisa Azuelos
Mit: Sandrine Kiberlain, Thaïs Alessandrin, Victor Belmondo u.a.

Filmstart: 18. Juli 2019