Falk Richter © Gregor Baron
Bild: Gregor Baron

- Postdramatisches Theater - was ist das eigentlich und wo steht es?

Ein Gespräch mit dem Regisseur Falk Richter

Im herkömmlichen Theater steht im Mittelpunkt ein Text, für den ein Regisseur eine Interpretation bietet. Anders beim sogenannten "Postdramatischen Theater". Hier wird verschiedenes Material auf der Bühne benutzt und meistens im Kollektiv zu einem Theaterabend erarbeitet. Hans-Thieß Lehmann hat ursprünglich den Begriff mit seinem gleichnamigen Buch geprägt.

20 Jahre nach Veröffentlichung dieser Schrift feiert die Akademie der Künste sowie das HAU diese Theaterform – mit einem Festival sowie einem Symposium. Doch was versteht man genau unter "Postdramatischem Theater"? Das fragen wir den Regisseur Falk Richter.

19.11. - 29.11.2019
Hebbel am Ufer
"Alles ist Material"
20 Jahre "Postdramatisches Theater"

www.hebbel-am-ufer.de