Hilde Simcha © rbb/Maria Ossowski
rbb/Maria Ossowski
Bild: rbb/Maria Ossowski

- Hilde Simcha - "Die Musik hat mich gerettet"

Ein Porträt der Holocaust-Überlebenden von Maria Ossowski

Die Berlinerin Hilde Simcha war erst 20 Jahre alt, als sie 1943 nach Auschwitz deportiert wurde. Ihr musikalisches Talent hat sie gerettet: sie spielte Geige im Mädchenorchester und musste für die SS Musik machen. Nach dem Krieg wanderte sie nach Israel aus und gründete einen Kibbuz. Dort, wo sie heute mit 97 Jahren noch lebt, hat Maria Ossowski Hilde Simcha besucht.