20.04.2020, Brandenburg, Petersdorf: Durch Langzeitbelichtung ist ein vorbei fliegender Satellit am Sternenhimmel zu sehen. Sternenklarer Himmel ermöglicht freie Sicht auf die Sternschnuppen der Lyriden. (Bild: dpa/Patrick Pleul)
dpa/Patrick Pleul
Bild: dpa/Patrick Pleul Download (mp3, 4 MB)

Das aktuelle Himmelsgeschehen - Sternschnuppen oder Starlink-Satelliten - was leuchtet am Hellsten?

Ein Gespräch mit Dr. Monika Staesche von der Stiftung Planetarium Berlin

Gerade sorgt der Meteorstrom der Lyriden für jede Menge Sternschnuppen am Himmel. Sie sollen zurzeit besonders gut zu sehen sein, denn die Luft ist klar und der Mond wird mit seinem Licht nicht stören. Sollten wir aber Pech haben und keine Sternschnuppen sichten, wenn wir nach oben starren, haben wir vielleicht die Chance, eine Kette von leuchtenden, sich bewegenden Punkte zu beobachten: die Starlink- Satelliten, die sind unterwegs.

Mehr zum Himmelsgeschehen erklärt Monika Staesche von der von der Stiftung Planetarium Berlin.