Paddel im Wasser © imago images/Bernd Friedel
mago images/Bernd Friedel
Bild: mago images/Bernd Friedel

- Mein Sommergeräusch: Paddeln

Ein Beitrag von Imke Griebsch

Wie klingt der Sommer? Das hat sich unsere Autorin Imke Griebsch gefragt. In unserer Reihe "Sommergeräusche" hat sie Grillen zirpen, Wellen rauschen, Amseln singen und Flipflops flipfloppen lassen. Es gilt die Devise: Augen zu - lassen Sie sich mitnehmen in den Klang der Jahreszeit. Heute gehts ans und aufs Wasser ...

Die schnittigen Pouch-Faltboote werden seit den 50er Jahren in Sachsen-Anhalt - im kleinen Städtchen Pouch hergestellt und wurden während der deutschen teilung auch in die Bundesrepublik exportiert und dort unter anderem Namen verkauft. Nach dem Mauerfall musste die Firma ums Überleben kämpfen, vor fünf Jahren kam es zur Insolvenz, der Unternehmer wechselte und seit 2018 heißt die Firma PFB Faltboot GmbH. Den legendären RZ 85, ein Reisezweier mit 85 Zentimetern Breite, hat die Firma seit den 50er Jahren im Programm. Manche Paddel-Freaks stufen ihn als "schnellstes Zweier-Faltboot auf dem derzeitigen Markt" ein.

Eine besondere Herausforderung für Paddel-Profis im Einer- oder Zweier-Kajak ist der Kanu-Marathon. Die Standard-Strecke beträgt 42,195 km, kann aber auch bis zu fünfhundert Kilometer lang sein - und schließt sogenannte Portagen ein. Das sind Umtrage-Stellen, die auch bei Rundkursen beibehalten werden und bei denen die Kanuten ihre Boote oft hunderte Meter über Land tragen müssen. Eine der deutschen Kanu-Marathon-Strecken befindet sich auf dem Beetzsee in Brandenburg an der Havel.