Johanna Summer (© ACT – Gregor Hohenberg) und Mononoke (© benjamingeyer.com); Montage: rbbKultur
rbbKultur
Bild: ACT – Gregor Hohenberg | benjamingeyer.com

Konzert vom 5. Oktober aus dem A-Trane - Jazz aus Berlin – JAB 105

Ein Abend, zwei Konzerte: Johanna Summer – Solo-Piano & Mononoke – Experimental, Electronic, Jazz Duo

Die junge Pianistin Johanna Summer überraschte 2020 mit ihre Debüt-CD, "Schumann Kaleidoskop", die internationale Jazzwelt. Mit spielerischer Leichtigkeit und Frische hat sie aus Kompositionen von Robert Schumann ihre eigene Klangsprache entwickelt, die sie insbesondere in ihren Solo-Konzerten sehr fantasievoll ausformt.

Benjamin Geyer an Fender-Rhodes, Synthesizer und diversen Electronics und Fabian Rösch an Schlagzeug und Synthesizer bewegen sich als Duo seit 2015 im musikalischen Grenzbereich zwischen Jazz und Elektronik. Der Musik, die im Studio u.a. für das Debütalbum "The Foreign Loomers" entstand, verleihen sie im Konzert ein überraschendes Eigenleben.

Im Netz