rbbKultur Radiokonzert; © rbbKultur
Bild: Chris Christodoulou

Live aus der Berliner Philharmonie - Peter Tschaikowsky: "Pique Dame"

Kirill Petrenko dirigiert die Berliner Philharmoniker

Am Mikrofon: Anja Herzog

Leben, Liebe und der Wille, es nach oben zu schaffen: Davon handelt die Oper „Pique Dame“ von Peter Tschaikowski nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von Alexander Puschkin. Für seine Leidenschaft zum Spielen setzt der mittellose Hermann nicht nur seine eigene Existenz aufs Spiel. Wie leicht die Sehnsüchte des Menschen ins Unglück führen können, wird in dieser Oper eindrücklich bewiesen. Auch drei verzauberte Karten, ein Geist und dessen Geheimnis dürfen dabei nicht fehlen.

Unter der Leitung von Kirill Petrenko spielen die Berliner Philharmoniker das Werk konzertant in der Philharmonie Berlin. In den Rollen zu erleben sind Arsen Soghomonyan als Hermann, dessen Geliebte Lisa wird gesungen von Elena Bezgodkova und als Gräfin verzaubert Doris Soffel.

Arsen Soghomonyan, Tenor (Hermann)
Vladislav Sulimsky, Bariton (Graf Tomski)
Boris Pinkhasovich, Bariton (Fürst Jelezki)
Doris Soffel, Alt (Gräfin)
Asmik Grigorian Sopran (Lisa)
Aigul Akhmetshina, Mezzosopran (Polina)
Slowakischer Philharmonischer Chor

Mehr