BigBand der Deutschen Oper Berlin_"Epitaph"_Hommage Charles Mingus_Musikfest Berlin_Philharmonie_foto: Marcus Lieberenz/bildbuehne.de
rbbKultur
Bild: Marcus Lieberenz/bildbuehne.de

Aufnahme vom Musikfest Berlin - Charles Mingus: "Epitaph"

Die BigBand der Deutschen Oper Berlin spielt Charles Mingus' selten aufgeführtes Werk.

Am Mikrofon: Fanny Tanck

Charles Mingus, amerikanischer Kontrabassist des Modern Jazz, bei "Jazz im ZDF", 1976; © dpa/United Archives/kpa
Bild: dpa/United Archives/kpa

Anlässlich seines 100. Geburtstages widmet die BigBand der Deutschen Oper Berlin dem genialen Bassisten und Jazz-Komponisten Charles Mingus ein ganz besonderes Konzert: Mit "Epitaph" steht Mingus‘ selten aufgeführtes Opus magnum auf dem Programm, dessen Uraufführung erst posthum dank der Initiative von Mingus‘ Frau Sue und des Komponisten Gunther Schuller stattfand. Mit dabei: der legendäre Jazz-Trompeter Randy Brecker.

In Berlin erklingt die schwer zu realisierende Komposition unter der Leitung von Titus Engel. Es spielen Musikerinnen und Musiker der BigBand der Deutschen Oper Berlin, Studierende des Jazz-Instituts Berlin sowie Stargäste wie der Trompeter Randy Brecker, der im Verlauf seiner langen Karriere auch mit Charles Mingus zusammengearbeitet hat.

Charles Mingus
Epitaph

BigBand der Deutschen Oper Berlin
Randy Brecker, Trompete
und weitere Gäste
Titus Engel