Deutsche Oper Berlin: "Rheingold" – mit Valeriia Savinskaia, Markus Brück, Irene Roberts und Karis Tucker; © Bernd Uhlig
Bernd Uhlig

Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin - Der Ring des Nibelungen - Das Rheingold

Der Vorabend des Bühnenfestspiels. Hier schaffen die Götter die Grundbedingungen, unter denen sich später die Schicksale des Menschen entscheiden werden. Die Schuld kommt auf die Welt und die Götter ziehen ein in Walhall … Ein Bühnenfestspiel für drei Tage und einen Vorabend von Richard Wagner. Unter der musikalischen Leitung von Donald Runnicles und in der Inszenierung von Stefan Herheim.

Wagners Walküre an der Deutschen Oper (Quelle: Deutsche Oper/ Bernd Uhlig)
Deutsche Oper/ Bernd Uhlig

Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin - Der Ring des Nibelungen - Die Walküre

Der erste Tag des Bühnenfestspiels. Die Zeichen stehen auf Sturm. Die Geschwister Siegmund und Sieglinde sind dem Tod geweiht, weil für wahre Liebe im System der Menschen und Götter kein Platz ist. Nur die Walküre Brünnhilde wird sich gegen die Unmenschlichkeit und Ungerechtigkeit wenden. Unter der musikalischen Leitung von Donald Runnicles und in der Inszenierung von Stefan Herheim.

Deutsche Oper Berlin: "Siegfried" – mit Clay Hilley und Waldvogel; © Bernd Uhlig
Bernd Uhlig

Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin - Der Ring des Nibelungen - Siegfried

Der zweite Tag des Bühnenfestspiels von Richard Wagner. Die Zeit für einen Helden ist gekommen. Siegfried, der keine Furcht und auch nicht seine wahre Herkunft kennt, wird ein Schwert schmieden, einen Drachen besiegen und eine Walküre befreien. Unter der musikalischen Leitung von Donald Runnicles und in der Inszenierung von Stefan Herheim.

Götterdämmerung © Bernd Uhlig, Kirsten Hehmeyer
Bernd Uhlig, Kirsten Hehmeyer

Aufnahme aus der Deutschen Oper - Der Ring des Nibelungen - Götterdämmerung

Der dritte Tag des Bühnenfestspiels. Auch im letzten Teil von Richard Wagners Opernzyklus geht es um die Gier nach Macht und Reichtum, um Liebesschwüre und Intrigen. Finden Siegfried und Brünnhilde noch einmal zueinander? Wohin gelangt das geraubte Rheingold? Und gibt es am Ende trotz Untergangsstimmung auch Hoffnung?

75 Jahre DSO Berlin – Jubiläumskonzert mit Robin Ticciati; © Peter Adamik
Peter Adamik

75 Jahre Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Das Jubiläumskonzert

Zu seinem 75-jährigen Bestehen präsentieren das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin und Robin Ticciati das einsätzige Konzert "Fantasia on a Theme by Thomas Tallis". Eine Konzertaufnahme vom 20.11.2021 in der Berliner Philharmonie.

Alexander-Schuke-Orgel in Lübben; © Oda Mahnke
Oda Mahnke

9. Brandenburger Orgelmonat (1/5)

Ein romantisches Instrument für Paul Gerhardt – die Alexander-Schuke-Orgel in Lübben

Orgel der Dorfkirche in Brunne bei Fehrbellin; © Oda Mahnke
Oda Mahnke

9. Brandenburger Orgelmonat (4/5)

Ursprünglich von Ernst Julius Marx – die Orgel der Dorfkirche in Brunne bei Fehrbellin

9. Brandenburger Orgelmonat – Dorfkirche Sternhagen © Oliver Ziebe
Oliver Ziebe

9. Brandenburger Orgelmonat (5/5)

Spät enttarntes Juwel – die Joachim-Wagner-Orgel in der Dorfkirche Sternhagen in der Uckermark