Mo 20:04 - 21:00 Uhr - Schöne Stimmen

Halten die neuen Gesangs-"stars", was die Werbemanager der Global Music Players uns mit Engelszungen versprechen, und mit Hilfe eines gigantischen Werbeetats einzureden versuchen? Zu welcher Gesamtaufnahme der Traviata, Bohème oder Meistersinger kann man ohne Reue greifen, von welcher sollte man besser die Finger lassen? Singt die Callas hässlich, und hat Cecilia Bartoli wirklich nur eine kleine Stimme?

Was haben Michael Jackson und René Kollo gemeinsam? Fahren Aufnahmen von Enrico Caruso, Beniamino Gigli, Helge Rosvaenge oder Michael Bohnen nur auf dem Nostalgieticket, oder halten sie noch heute strengen objektiven Kriterien stand?

Solchen und verwandten Fragen geht der bekennende Melomane Rainer Damm con passione in seiner allwöchentlichen Sendung SCHÖNE STIMMEN nach. Immer montags um 20.04 Uhr. Dabei geht es dem Autor-Moderator nicht nur um gesangstechnische Aspekte, auch dem Menschen hinter dem Sänger und selbstverständlich auch der Sängerin gilt sein Interesse.

Und erschrecken Sie nicht, sollte er Sie gelegentlich mit Thesen konfrontieren wie der des britischen Theaterregisseurs Peter Brook, einem der wichtigsten Vertreter des zeitgenössischen europäischen Theaters:

"Die Oper begann vor fünfzigtausend Jahren damit, dass die Menschen aus ihren Höhlen kamen und Laute ausstießen. Aus nichts anderem als diesen Lauten entstanden die Werke von Verdi, Puccini und Wagner."

Rainer Damm; Foto: Carsten Kampf

Moderation - Rainer Damm

Im Zeichen des Skorpions, im Jahr des Schweins, in der ältesten deutschen Universitätsstadt (zugleich ein Zentrum der literarischen Romantik).

Nächste Sendung

Schöne Stimmen; © rbbKultur

SCHÖNE STIMMEN

mit Rainer Damm
Kathleen Ferrier
Sie war die bedeutendste britische Konzert- und Oratoriensängerin, die bedeutendste Altistin ihrer Zeit. Nur zehn Jahre blieben ihr, um die musikalische Welt mit ihrer einzigartigen Stimme und Persönlichkeit zu bereichern. Ihr früher Tod mit 41 Jahren beendete die Karriere einer Künstlerin, über die der Dirigent und Mahler-Schüler Bruno Walter schrieb: "Der bloße Wohllaut ihrer Stimme hatte mir beim ersten Hören das Herz wie kaum je ein anderer Klang bewegt. Denn sie hatte nicht nur eine Kehle, sondern auch und vor allem eine Seele."

Vergangene Sendung

Schöne Stimmen; © rbbKultur

SCHÖNE STIMMEN

mit Rainer Damm
Die Mezzosopranistin Daniela Barcellona
Die 1969 in Triest geborene Powerfrau des Stimmfachs Mezzosopran oder auch Kontraalt hat ihren Siegeszug vom Beginn ihrer Karriere an ganz bewusst im Zeichen der Werke von Gioacchino Rossini angetreten. Von dessen insgesamt 39 Opern hat sie schon vierzehn Rollen-Raritäten erfolgreich wiederbelebt. Sie hat sich dabei aber keineswegs auf Werke Rossinis beschränkt. Ihr Repertoire reicht von Vivaldi, Händel und Gluck bis Puccini, Mascagni und Strawinsky.

Musiklisten

Neuerscheinungen auf CD

RSS-Feed
  • Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Zauberflöte"
    Deutsche Gammophon

    Oper 

    Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Zauberflöte"

    Mozarts Zauberflöte zählt zu den beliebtesten und meistaufgeführten Opern überhaupt – und auch auf Tonträger kam sie ungezählte Male. Nun ist eine weitere Aufnahme erschienen, bei der renommierten Deutschen Gammophon.

  • Gioacchino Rossini: Eduardo e Christina © Naxos und Sigismondo © BRKlassik
    Naxos | BR Klassik

    Oper 

    Gioacchino Rossini: "Eduardo e Christina" und "Sigismondo"

    Hat die Rossini-Renaissance ihren Höhepunkt überschritten? Was die Quantität der Produktionen auf Bühne und CD angeht, ist ein Ende nicht in Sicht. Doch die Qualität einiger Aufnahmen lässt fürchten, dass die fetten Jahre vorbei sind. Zwei Neueinspielungen unbekannter Opern lassen jedenfalls drauf schließen.

  • Libertà! © Harmonia Mundi
    Harmonia Mundi

    Oper 

    "Libertà!"

    Auf einer neuen Doppel-CD dirigiert der französische Alte Musik-Dirigent Raphaël Pichon ein rätselhaftes, scheinbar neues Werk von Mozart. Worum handelt es sich dabei?

    Bewertung:
  • Antonio Salieri: La Fiera di Venezia © Deutsche Harmonia Mundi
    Deutsche Harmonia Mundi

    Oper 

    Antonio Salieri: "La Fiera di Venezia"

    Antonio Salieri, einst recht misstrauisch als unterlegener Mozart-Rivale betrachtet, wird in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit geschenkt – erst vor Wochen erschien seine Oper "Tarare" unter Christophe Rousset, letzt legt der Dirgent Werner Erhardt nach und präsentiert bei der Deutschen Harmonia Mundi Salieris frühe Oper "La Fiera di Venezia".

    Bewertung:
  • Gaspare Spontini: Le Metamorfosi di Pasquale; Montage: rbbKultur
    Dynamic

    Farsa in einem Akt 

    Gasparo Spontini: "Le Metamorfosi di Pasquale"

    Gasparo Spontini gilt als einer der wichtigsten Opernreformer nach Gluck in Frankreich, und seine Oper "La Vestale" wird auch heute noch gespielt. Jetzt ist eine komische Oper von ihm auf CD erschienen: "Le Metamorfosi di Pasquale" (Die Verwandlungen des Pasquale).

    Bewertung:
  • Cover "Die Dollarprinzessin"
    CPO

    Operette 

    Leo Fall: "Die Dollarprinzessin"

    Der Komponist Leo Fall ist vor allem für ein Werk berühmt, das immer noch auf den Bühnen zu sehen ist  – "Madame Pompadour". Seine "Dollarprinzessin" dagegen kann man als Rarität einstufen. Nun ist eine Gesamtaufnahme dieser Operette unter der Leitung von Ulf Schirmer beim Label cpo erschienen.

    Bewertung:
  • Franz Lehár: "Die lustige Witwe"
    Oehms Classics

    Operette 

    Franz Lehár: "Die lustige Witwe"

    Volltreffer für die "Lustige Witwe". Zwar ist die Neuaufnahme des bedeutendsten Beispiels der sog. "Silbernen Operette" nur eine der regulären Saison-Veröffentlichungen des Opernhauses Frankfurt. Mit Marlis Petersen indes schmeißt sich eine der profiliertesten Sängerinnen der Gegenwart der Hauptrolle an den Hals. Und für die Dirigentin Joana Mallwitz handelt es sich um ihr CD-Debüt überhaupt.

    Bewertung:
  • Weber: Oberon © OEHMS Classics
    OEHMS Classics

    Oper 

    Carl Maria von Weber: "Oberon"

    Oberon ist die letzte Oper Carl Maria von Webers – und sie gilt als sein großes Abschiedswerk. Zu sehen und zu hören ist sie allerdings selten auf der Bühne. Der Mitschnitt einer konzertanten Aufführung aus Gießen ist jetzt beim Label "OEHMS classics" erschienen. Werk?

    Bewertung:
  • Cover: Antonio Salieri: "Tarare"
    aparte

    Oper 

    Antonio Salieri: "Tarare"

    Mit Antonio Salieri verbinden wir heute vor allem die Konkurrenz zu Mozart – eine recht verzerrte Wahrnehmung, denn in Paris hatte Salieri uneingeschränkten Erfolg. Seine dritte und letzte Paris-Oper, "Tarare", ist jetzt bei aparte unter der Leitung von Christophe Rousset erschienen. 

    Bewertung:
  • CD Cover: Jacques Offenbach: La Perichole
    Bru Zane

    Operetten 

    Jacques Offenbach: La Périchole

    Offenbachs "La Périchole", zum 200. Geburtstag des Komponisten dirigiert von Marc Minkowski, das bedeutet die lang erwartete Fortsetzung eines Offenbach-Zyklus des wichtigsten Dirigenten auf diesem Felde.

    Bewertung:

Neueste Musikliste

16.09.2019 20:04 Schöne Stimmen

Daniela Barcellona

mit Rainer Damm

Tonträger Werk Zeit
Accademia ClassicsLC 000Best.Nr CA 501.1 Gioacchino Rossini
Stabat Mater Fac ut portem Daniela Barcellona
Orchestra della Toscana
Gianluigi Gelmetti
03:30
DeccaLC 00171Best.Nr 466 328 2 Gioacchino Rossini
Le nozze di Teti e Peleo Daniela Barcellona & Cecilia Bartoli
Orchester der Mailänder Scala
Riccardo Chailly
04:40
Harmonia MundiLC 00761Best.Nr 88697842162 Gioacchino Rossini
La donna del lago Oh quante lacrime Daniela Barcellona
Concerto de'Cavalieri
Marcello di Lisa
03:05
Opera RaraLC 000Best.Nr ORC56 Vincenzo Bellini
Adelson e Salvini Dopo l'oscuro nembo Daniela Barcellona
BBC Symphony Orchestra
Daniele Rustioni
05:30
Opera RaraLC 000Best.Nr ORC57 Gioacchino Rossini
Semiramide Ah, quel giorno ognor ramento Daniela Barcellona
Orchestra of the Age of Enlightenment
Sir Mark Elder
05:50
Opera RaraLC 000Best.Nr ORC57 Gioacchino Rossini
Semiramide In si barbara sciagura Daniela Barcellona
Orchestra of the Age of Enlightenment
Sir Mark Elder
06:20
Rossini Opera FestivalLC 000Best.Nr ROF10023 Gioacchino Rossini
Tancredi Di tanti palpiti Daniela Barcellona
Orchestra della Toscana
Gianluigi Gelmetti
04:20
EMI CLASSICSLC 06646Best.Nr 5 47168 2 Giuseppe Verdi
Messa da Requiem Liber scriptus Daniela Barcellona
Schwedischer Rundfunkchor , Orfeon Donostiarra & Berliner Philharmoniker
Claudio Abbado
05:40
AVANTE RECORDSLC 11982Best.Nr OA CD9026 D Giuseppe Verdi
Don Carlo O don fatal, un don crudele Daniela Barcellona
Orchester des Teatro Regio Turin
Gianandrea Noseda
05:30

Kontakt

Datenschutzhinweis

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

 

* Pflichtfeld

Adresse

Rundfunk Berlin-Brandenburg

rbbKultur – Schöne Stimmen
14046 Berlin

Tel: 030 / 979 93 33316
Fax: 030 / 979 93 33369

Service-Redaktion

Tel.: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 71
Fax: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 79