Mo 20:04 - 21:00 Uhr - Schöne Stimmen

Halten die neuen Gesangs-"stars", was die Werbemanager der Global Music Players uns mit Engelszungen versprechen, und mit Hilfe eines gigantischen Werbeetats einzureden versuchen? Zu welcher Gesamtaufnahme der Traviata, Bohème oder Meistersinger kann man ohne Reue greifen, von welcher sollte man besser die Finger lassen? Singt die Callas hässlich, und hat Cecilia Bartoli wirklich nur eine kleine Stimme?

Was haben Michael Jackson und René Kollo gemeinsam? Fahren Aufnahmen von Enrico Caruso, Beniamino Gigli, Helge Rosvaenge oder Michael Bohnen nur auf dem Nostalgieticket, oder halten sie noch heute strengen objektiven Kriterien stand?

Solchen und verwandten Fragen geht der bekennende Melomane Rainer Damm con passione in seiner allwöchentlichen Sendung SCHÖNE STIMMEN nach. Immer montags um 20.04 Uhr. Dabei geht es dem Autor-Moderator nicht nur um gesangstechnische Aspekte, auch dem Menschen hinter dem Sänger und selbstverständlich auch der Sängerin gilt sein Interesse.

Und erschrecken Sie nicht, sollte er Sie gelegentlich mit Thesen konfrontieren wie der des britischen Theaterregisseurs Peter Brook, einem der wichtigsten Vertreter des zeitgenössischen europäischen Theaters:

"Die Oper begann vor fünfzigtausend Jahren damit, dass die Menschen aus ihren Höhlen kamen und Laute ausstießen. Aus nichts anderem als diesen Lauten entstanden die Werke von Verdi, Puccini und Wagner."

Rainer Damm; Foto: Carsten Kampf

Moderation - Rainer Damm

Im Zeichen des Skorpions, im Jahr des Schweins, in der ältesten deutschen Universitätsstadt (zugleich ein Zentrum der literarischen Romantik).

Vergangene Sendung

Musiklisten

Neuerscheinungen auf CD

RSS-Feed
  • CD Cover: 150 Jahre Wiener Staatsoper
    Orfeo

    Jubiläum 

    150 Jahre Wiener Staatsoper – Die Geburtstags-Edition

    Zum 150. Geburtstag der Wiener Staatsoper – das Haus am Ring wurde 1869 eröffnet – versammelt eine 22 CD-Box immerhin neun Live-Gesamtaufnahmen, von denen fünf noch nie da waren.

    Bewertung:
  • Leonardo Vinci: Siroe © Dynamic
    Dynamic

    Dramma per musica in drei Akten 

    Leonardo Vinci: "Siroe"

    Leonardo da Vinci ist ein Künstler, von dem fast jeder schon mal etwas gehört hat. Doch es gibt auch einen gleichnamigen Opernkomponisten, der im ersten Drittel des 18. Jahrhunderts lebte. Leonardo Vincis Werke werden in letzter Zeit immer öfter aufgeführt – nun hat seine Oper "Siroe" CD Premiere.

    Bewertung:
  • Nicola Vaccaj: Giulietta e Romeo © dynamics
    dynamics

    Oper 

    Nicola Vaccaj: "Giulietta e Romeo"

    Ob Norma, Liebestrank oder Lucia di Lammermoor: Belcanto-Opern sind beliebt und gehören weltweit zum Opernrepertoire. Aber welches war eigentlich das Urmodell, die erste erfolgreiche romantische Belcanto-Oper?

    Bewertung:
  • Daniel-Francois-Esprit Auber: La Sirene
    Naxos

    Komische Opern  

    Daniel-Francois-Esprit Auber: "La Sirène" (Die Sirene)

    Das Jacques-Offenbach-Jahr 2019 hat auch wieder die Aufmerksamkeit auf eines seiner großen Vorbilder und Vorläufer gelenkt, auf Daniel-Francois-Esprit Auber. Jetzt ist eine seiner völlig vergessenen komischen Opern auf CD bei Naxos erschienen, La Sirène (Die Sirene).

    Bewertung:
  • Gasparo Spontini: "Olympie"
    Palazetto Bru Zane

    Oper in drei Akten 

    Gaspare Spontini: "Olimpie"

    Gasparo Spontini war einer der wichtigsten französischen Opernkomponisten des 19. Jahrhunderts, bewundert von Kollegen wie Berlioz und Wagner. Doch zu finden ist sein Werk kaum noch auf Bühnen oder Tonträgern. Jetzt ist eine Neuaufnahme seiner Oper Olimpie erschienen.

    Bewertung:
  • Elina Garanca: "Sol y vida"
    Deutsche Grammophon

    Solistin 

    Elīna Garanča: Sol y Vida

    Auf ihrem neuen Album "Sol y Vida" widmet sich die lettische, in Spanien lebende Mezzo-Sopranistin Elīna Garanča etlichen spanischen, südamerikanischen und italienischen Liedern und Canzonen; arrangiert, zum Teil auch etwas kandiert und geliert mit Orchester.

    Bewertung:
  • Gaetano Donizetti: L'ange de Nisida
    Opera Rara

    Oper 

    Gaetano Donizetti: L'ange de Nisida

    Gaetano Donizetti gehört zu den produktivsten Opernkomponisten des 19. Jahrhunderts – über 70 Opern hat er hinterlassen. Letztes Jahr fand in London am Royal Opera House eine Uraufführung statt – L'ange de Nisida, eine bisher nie aufgeführte Oper. Jetzt ist der Mitschnitt bei Opera Rara auf CD erschienen.

    Bewertung:
  • Ermanno Wolf-Ferrari: "Il Segreto Di Susanna"
    Naxos

    Oper 

    Ermanno Wolf-Ferrari: "Il Segreto Di Susanna"

    Es gibt Opern, dessen Titel den meisten Klassikliebhabern ziemlich geläufig sind, und die doch kaum jemand genau kennt. Zu ihnen gehört "Susannas Geheimnis" von Ermanno Wolf-Ferrari, einer der beliebtesten Einakter des frühen 20. Jahrhunderts. Die Oper ist nun bei Naxos erschienen.

     

    Bewertung:
  • Emmerich Kálmán: Ein Herbstmanöver; Montage: rbb
    Oehms Classics

    Operetten 

    Emmerich Kálmán: "Ein Herbstmanöver" | "Die Faschingsfee"

    Emmerich Kálmán gehört zu den bekanntesten Operettenkomponisten überhaupt, allerdings hat er seinen Ruf vor allem zwei Werken zu verdanken – der "Czárdásfürstin" und "Gräfin Mariza". Jetzt sind gleich zwei weniger bekannte Operetten auf den Markt gekommen: "Ein Herbstmanöver" und "Die Faschingsfee".

    Bewertung:
  • 2 CD Cover Stanislaw Moniuszko
    DUX, NIFCCD

    Oper 

    Stanislaw Moniuszko: "Halka" und "Strazny Dwor"

    Große Musik vom polnischen Nachbarn, das muß nicht immer nur Chopin sein. Es gibt ja auch noch den führenden polnischen Opernkomponisten des 19. Jahrhunderts, Stanislaw Moniuszko. Jetzt erreichen uns gleich zwei Neuaufnahmen der Standardwerke Moniuszkos aus Polen: "Das Gespensterschloß" und "Halka".

Neueste Musikliste

15.07.2019 20:04 Schöne Stimmen

Piero Cappuccilli

mit Rainer Damm

Tonträger Werk Zeit
MYTOLC 000Best.Nr 961.140 Giuseppe Verdi
Attila E gettata la mia sorte Piero Cappuccilli
Orchester der Mailänder Scala
Giuseppe Patané
04:50
EMI CLASSICSLC 06646Best.Nr 5 56291 2 Amilcare Ponchielli
La Gioconda O monumento Piero Cappuccilli
Orchester der Mailänder Scala
Antonino Votto
04:15
EMI CLASSICSLC 06646Best.Nr 5 56284 2 Gaetano Donizetti
Lucia di Lammermoor Che fia Piero Cappuccilli & Maria Callas
Philharmonia Orchestra
Tullio Serafin
05:45
Deutsche GrammophonLC 00173Best.Nr 449 752 2 Giuseppe Verdi
Simon Boccanegra Plebe, Patrizi, Popolo Piero Cappuccilli
Chor und Orchester der Mailänder Scala
Claudio Abbado
08:30
Deutsche GrammophonLC 00173Best.Nr 457 753 2 Giuseppe Verdi
Rigoletto Cortigiani, vil razza dannata Piero Cappuccilli
Wiener Philharmoniker
Carlo Maria Giulini
04:45
Deutsche GrammophonLC 00173Best.Nr 449 732 2 Giuseppe Verdi
Macbeth Perfidi! All'anglo contro me v'unite Piero Cappuccilli
Orchester der Mailänder Scala
Claudio Abbado
05:40
MYTOLC 000Best.Nr MCD 971 150 Giuseppe Verdi
Otello Credo des Iago Piero Cappuccilli
Orchester der Mailänder Scala
Carlos Kleiber
05:02
Deutsche GrammophonLC 00173Best.Nr 410 512 2 Giuseppe Verdi
Nabucco Deh, perdona Piero Cappuccilli & Ghena Dimitrova
Orchester der Deutschen Oper Berlin
Giuseppe Sinopoli
04:25

Kontakt

Datenschutzhinweis

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

 

* Pflichtfeld

Adresse

Rundfunk Berlin-Brandenburg

rbbKultur – Schöne Stimmen
14046 Berlin

Tel: 030 / 979 93 33316
Fax: 030 / 979 93 33369

Service-Redaktion

Tel.: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 71
Fax: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 79