Maria Callas © picture alliance / -/PA/dpa
Bild: picture alliance / -/PA/dpa

Maria Callas zum 100. Geburtstag - "Das letzte Märchen"

Eine musikalisch-biografische Annäherung an Maria Callas zu ihrem 100. Geburtstag

Von Florian Heurich

Als Sängerin hat sie den Belcanto neu definiert und als Bühnenerscheinung den Opernrollen ihre Glaubwürdigkeit zurückgegeben. Als Privatperson durchlebte sie komplizierte zwischenmenschliche Beziehungen und als zum Teil selbst inszenierte Diva stand sie im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses.

All diese Facetten von Maria Callas sind nicht voneinander zu trennen und ließen sie zur wohl bedeutendsten Opernsängerin des 20. Jahrhunderts werden, die von der Nachwelt zum Mythos stilisiert wurde.

Florian Heurich zeichnet die Karriere der Callas von den Anfängen in Athen über den triumphalen Aufstieg an der Scala bis zu ihrem letzten Opernauftritt und dem Versuch eines Comebacks nach. Zusammen mit Theaterschaffenden, Biografen und Biografinnen, Bühnenkolleginnen und einem Zeitzeugen, die alle teils mehr, teils weniger bekannte Details aus dem Leben der Sängerin berichten, wird dem stimmlichen, menschlichen und gesellschaftlichen Phänomen Maria Callas auf den Grund gegangen.

Mehr

Maria Callas; Quelle: Warner Classics
Warner Classics

100 Jahre Maria Callas - Gaetano Donizetti: Lucia di Lammermoor

"Für viele Opernfreunde der letzten Jahrzehnte gab und gibt es zwei Kategorien von Sopranen: zum ersten Maria Callas, zum zweiten all die anderen." So formulierte der Opern- und Stimmenkenner Jürgen Kesting die Wirkung, die Maria Callas ausgelöst hat. Aus Anlass ihres 100. Geburtstags senden wir "Lucia di Lammermoor" von 1955 mit Maria Callas in der Titelrolle - Herbert von Karajan dirigiert das RIAS-Symphonie-Orchester.