"Brandenburgische Gespräche" am Staatstheater Cottbus: Nele Pollatschek, Jörg Thadeusz, Günther Hasinger; © Frank Hammerschmidt
rbbKultur
Bild: Frank Hammerschmidt Download (mp3, 76 MB)

Brandenburgische Gespräche aus dem Staatstheater Cottbus - Zwischen Himmel und Erde

Zu Gast: Schriftsteller Nele Pollatschek und Astrophysiker Günther Hasinger

Am Mikrofon: Jörg Thadeusz

Was verbirgt sich auf der Erde, und was zeigt sich im Himmel? Im Staatstheater Cottbus hat rbb-Moderator Jörg Thadeusz in der Reihe "Brandenburgische Gespräche – zwischen Himmel und Erde" mit dem Astrophysiker Günther Hasinger und dem Schriftsteller Nele Pollatschek diskutiert.

Hasinger arbeitet bei der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) und ist somit ein Experte des Himmels. Pollatscheks Expertise ist Tanszendenz. Er schreibt sie in seiner philosophischen Arbeit über einen, der angeblich im Himmel wohne, nämlich Gott.

Dabei kann sehr weltliche Musik auch sehr himmlisch sein, weiß der ehemalige Rockmusiker Hasinger, und Pollatschek kann alles Weltliche künstlerisch sehr beredt kommentieren. Und alles vor dem Hintergrund ihrer himmlischen Geburtsorte, die größere Unterschiede der Weltanschauung kaum abbilden könnten: Oberammergau und Ostberlin.