Bikulturelle Partnerschaft – Hand eines Sudanesen (li.) und einer Deutschen, Symbolbild von 2006; © dpa/Oliver Berg
dpa/Oliver Berg

Bikulturelle Partnerschaften

Wenn sich in Deutschland zwei Menschen finden, dann spielen Aufenthaltsrecht, Sprachbarrieren und tiefe kulturelle Missverständnisse meistens keine besonders große Rolle. Aber die Zahl der Eheschließungen und Beziehungen wächst, bei denen ein Part eine andere Staatsbürgerschaft besitzt als die deutsche.

Ein Fahrgast posiert vor den Symbolen des Christentums im Hauptbahnhof © picture alliance/ Geisler-Fotopress/ Christoph Hardt
picture alliance/ Geisler-Fotopress/ Christoph Hardt

Konfessionsfrei, atheistisch oder humanistisch?

Konfessionsfreie Menschen stellen in Deutschland fast 40 Prozent der Bevölkerung. Dennoch genießen die Kirchen nach wie vor besondere Privilegien.

Die Regenbogenfahne weht anlässlich des Berliner Christopher Street Day (CSD) erstmals auf dem Reichstagsgebäude, Berlin 23.07.2022; © dpa/Christoph Soeder
dpa/Christoph Soeder

Der Weg zum Geschlechtswechsel soll einfacher werden - Die Folgen des geplanten Selbstbestimmungsgesetzes

Die Eckpunkte zum sogenannten Selbstbestimmungsgesetz der Ampelkoalition stehen. Einfacher und unbürokratischer soll der Weg zum Geschlechtswechsel vor dem Standesamt werden. Doch es regt sich Kritik - bei Transpersonen wie auch in der Frauenrechtsbewegung. Andere vermuten: Die Pläne des Gesetzentwurfs stellen grundsätzliche Fragen zu unserem Menschsein.

Transparent an der Segenskirche, Stadtkloster Segen, Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit, Prenzlauer Berg, 2020; © imago-images.de/Rolf Zöllner
imago-images.de/Rolf Zöllner

Geistliche Gemeinschaften in Berlin - Haben Klöster eine Zukunft?

Traditionelle Orden und Klöster haben Nachwuchsprobleme und verlassen Berlin. Neue geistliche Gemeinschaften sind gegründet worden. Ökumenische Wohngemeinschaften mit Familie und Kindern – ist das die Zukunft des Klosterlebens?