Clemens J Setz © imago/ gezett
rbbKultur
Bild: imago/ gezett Download (mp3, 69 MB)

Das LCB im rbb - Clemens J. Setz zum Büchnerpreis

Der Literaturpodcast von rbbKultur und dem Literarischen Colloquium Berlin

Am Mikrofon: Anne-Dore Krohn, Thomas Geiger

Der österreichische Schriftsteller Clemens J. Setz ist 2021 der Preisträger des Georg Büchner-Preises, der angesehensten Literaturauszeichnung im deutschsprachigen Raum, die am 6. November an ihn verliehen wird.

Setz, der Mathematik studiert hat und eigentlich Lehrer werden wollte, wurde 1982 in Graz geboren und zeigt mit seinen Büchern immer wieder eine große Offenheit im Denken. In seinen Romanen und Kurzgeschichten schreibt er über Bots und Synästhesie, über abseitige Charaktere und über Kunstsprachen, u.a. in "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre", "Der Trost runder Dinge" oder "Die Bienen und das Unsichtbare".

Mit Anne-Dore Krohn hat er über die Krähen vor seinem Fenster in Wien gesprochen, über seine großen Vorbilder Ernst Jandl, Friederike Mayröcker und Josef Winkler, über das Schreiben, ohne dass er nicht leben kann, über chronische Krankheiten und das Twittern, das mittlerweile ein ernstzunehmender Teil seines Werkes ist.

Podcast abonnieren

Podcast | Weiter lesen © rbbKultur
rbbKultur

Podcast | Eine Bühne für neue Bücher - weiter lesen

rbbKultur und das Literarische Colloquium Berlin sind zu Beginn der Corona-Pandemie in eine Art Literatur-WG zusammengezogen: Dort tauschen wir Bücher, erzählen uns von Begegnungen mit Autor:innen, und sitzen stundenlang am Küchentisch und quatschen über Lesen, Lieben und Leben.

Musikliste 06.11.2021 17:03 Weiter lesen

Tonträger Werk Zeit
CAvi-musicLC 15080Best.Nr 8553488 Daniel Toro
Zamba para Olvidarte Cuarteto SolTango
05:07