Wolfskind, historischer Foto - rbb
Download (mp3, 6 MB)

- Erinnerung an die Wolfskinder in Kyritz

Von Marie Wildermann

"Wolfskinder" nannte man unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg Kinder, die ohne Eltern oder Familienanschluss durch die Gegend streunten: ständig hungrig, ohne festes Dach über dem Kopf und verwundbar. Ein Kinderheim in Kyritz wurde für einige dieser Kinder zur sicheren Heimat. In dieser Woche kamen zahlreiche ehemalige "Wolfskinder" nach Kyritz, um dort eine Stele vor dem Kinderheim einzuweihen, als Zeichen der Erinnerung und der Dankbrakeit. Marie Wildermann war für uns dabei.