ARD Radiofestival 2021 – Jazz; © WDR/ARD
Bild: WDR/ARD

- Aktivist und Versöhner: Der afroamerikanische Pianist Jon Batiste

Jon Batiste, Multi-Talent aus New Orleans, hat eine Mission: mit Freude Menschen jenseits von Ethnie und Hautfarbe zusammen zu bringen.

Am Mikrofon: Harald Mönkedieck

Jon Batiste entstammt einer Musiker-Dynastie aus New Orleans und kam als Student nach New York. Als Bandleader für die "Late Show" von Stephen Colbert ist er in den USA bekannt. Doch Batiste will mehr als nur unterhalten: Er will die Welt zu einem besseren Ort machen. Im Pandemie-Jahr fand man ihn auf den Straßen New Yorks bei Pop-Up-Konzerten und Demonstrationen. Quincy Jones lobt ihn als Mann der Zukunft – mit einem tiefen Verständnis seiner afroamerikanischen Wurzeln. Genres spielen für ihn keine Rolle. Es geht um den lebenspraktischen Wert von Musik. Jon Batiste nennt es "social music".

Mehr Informationen