Eiche – Der Heldbock oder Große Eichenbock besiedelt alte mächtige Eichen und bohrt daumendicke Löcher © dpa/Zoonar.com/Konrad Weiß
dpa/Zoonar.com/Konrad Weiß
Bild: dpa/Zoonar.com/Konrad Weiß Download (mp3, 23 MB)

- Voll des Heiligen Geistes

Von Verrückten und Mystikern

Flucht aus der unerträglichen Realität und zugleich Suche nach tieferen Einsichten – was aus dem klinischen Blickwinkel wie eine schwere Störung der Seele aussieht, ist nicht selten auch Ausdruck einer spirituellen Krise. Auf ihrer Sinnsuche durchlebten die Mystiker aller Religionen auch Phasen, die aus heutiger Sicht therapiebedürftig sind.

Wer von uns wiederum als Irrer betrachtet wird, gilt in manchen Kulturen als besonders begabt, eine höhere Stufe des Bewusstseins zu erklimmen. Geisteskrankheit kann beides sein: Ausweg aus einer entzauberten Welt und Zutrittsmöglichkeit zu bisher verschlossenen Räumen. Die moderne Psychiatrie trägt dem Rechnung, indem sie die spirituelle Dimension der "verrückten" Patienten in den Blick nimmt. Eine Suche nach den verborgenen Wahrheiten der verwirrten Geister zum christlichen Fest des Heiligen Geistes.

Von Michael Reitz