rbbKULTUR AM MORGEN

Wie sinnvoll ist ein Thalia-Boykott? Heide Oestreich kommentiert um 7:10

Attila Hildmann, Kochbuchautor und Anti-Corona-Aktivist, spricht bei einer Demonstration gegen die Corona-Einschränkungen im Lustgarten und hält dabei eine ABC-Schutzmaske, Berlin am 11.07.2020; © dpa/Jörg Carstensen
dpa/Jörg Carstensen

Weil die Kochbücher von Attila Hildmann im Regal bleiben - Wie sinnvoll ist ein Thalia-Boykott?

"Hitler war ein Segen im Vergleich zur Kommunistin Merkel, denn sie plant mit Gates einen globalen Völkermord von sieben Milliarden Menschen." Das ist nur einer der Sätze, den der rechtsextreme Brandenburger Kochbuchautor Attila Hildmann in letzter Zeit in gesteigerter Frequenz vom Stapel lässt. Während viele seiner Geschäftspartner*innen sich deshalb mittlerweile von ihm trennten, sieht der Buchhandel keinen Grund, die Vegan-Kochbücher des Autors aus den Regalen zu nehmen. Dafür hat nun Thalia eine kleine Welle von Boykottaufrufen im Netz geerntet. Zu Recht? fragen wir Heide Oestreich.