- Finanzen

17,50 Euro Rundfunkbeitrag – wofür verwenden wir Ihr Geld?

Seit dem 1. April 2015 zahlt jeder Haushalt in Deutschland einen Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro im Monat. Die Darstellung zeigt, wie dieser monatliche Rundfunkbeitrag auf die öffentlich-rechtlichen Sender sowie die Landesmedienanstalten verteilt wird. Von dem Beitrag der Berliner und Brandenburger Haushalte gehen 4,32 Euro an das ZDF, 0,48 Euro an Deutschlandradio (Dradio) und 0,33 Euro an die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), die davon die Aufsicht über die privaten Sender finanziert. 12,37 Euro erhält der rbb, der davon sein eigenes regionales Programmangebot und mit 3,59 Euro anteilig das Programm des Ersten und andere Gemeinschaftsaufgaben der ARD finanziert. Die Gesamtsumme des zur Verfügung stehenden Geldes richtet sich nach der Zahl der Beitragszahler im Sendegebiet. Für den rbb entspricht 1 Cent in der Grafik daher 0,293 Mio. Euro im Jahr.


Wie der Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro verwendet wird:

Grafik Rundfunkbeitrag 17,50 (Bild: rbb)

   

Erläuterungen

Was verbirgt sich hinter „Multimedia“?
Darunter fallen die zentralen Internetaktivitäten sowie die Service-Redaktion, die als Ansprechpartner für Zuschauerinnen, Hörer und User Anfragen entgegennimmt und bearbeitet.

Was genau ist unter „GEMA/GVL und andere“ zu verstehen?
Gleich, ob der rbb einen Film ausstrahlt oder innerhalb eines Beitrags Elemente aus einem Musikstück verwendet, zum Beispiel zur Untermalung: Hierfür sind Gebühren an Verwertungsgesellschaften zu entrichten, die ihrerseits Urheber (Komponisten, Textdichter und Verleger) und Leistungsschutzberechtigte (Interpreten, Künstler) vertreten.

Welche Kosten sind unter „Ausstrahlung“ aufgeführt?
Darunter fallen zum einen die Verbreitungskosten für Terrestrik, Satellit und Kabel. Zum anderen beinhaltet dieser Posten feste Breitbandverbindungen zu rbb-Standorten und ARD-Anstalten.

Was umfasst der Posten „Technik/IT“?
Anders als noch vor einigen Jahrzehnten laufen die meisten Arbeitsprozesse heute digital ab. Für ein gutes und innovatives Programm benötigt der rbb leistungsfähige Hard- und Software, stabile Datennetze und einwandfreie Telekommunikationstechnik.

Was ist unter „Verwaltung“ gefasst?
Hierunter fallen die Hauptabteilungen Finanzen, Personal und Gebäudemanagement, aber auch die Intendanz, das Justitiariat und die Honorar- und Lizenzabteilung. All dies sind Organisationseinheiten und Bereiche, die dafür sorgen, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ihre Kernaufgabe konzentrieren können: gutes Programm zu machen.

Marketing ist ein weiter Begriff – welche Kosten sind konkret gemeint?
Unter diesem Posten sind die Kosten der Presse und Öffentlichkeitsarbeit und der Marketingabteilung zusammengefasst.

Sonstiges
Gesamtziel der Aufstellung ist, Kosten so trennscharf wie möglich den Kategorien zuzuordnen. Insofern bildet dieser Sammelbegriff Positionen ab, die sich nicht entsprechend zuordnen lassen, zum Beispiel Einrichtungen wie die Arbeitnehmervertretungen.

Weitere Finanzkennzahlen

  • Entwicklung des Rundfunkbeitrags

  • Ausgewählte Daten aus dem Wirtschaftsplan 2016

  • Ertrags- und Aufwandsrechnung 2014 und 2013

  • Finanzrechnung 2014 und 2013

  • Erträge und Aufwendungen 2005 bis 2014

Der rbb feiert seinen 10. Geburtstag (Bild: rbb)

zur Startseite - Zahlen und Fakten 2016

Was geschieht mit dem monatlichen Rundfunkbeitrag? Welchen Anteil vom Rundfunkbeitrag bekommt mein Lieblingsradioprogramm? Wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat der rbb? Wir haben Informationen, Tabellen und Grafiken für Sie zusammengestellt.