In einer violetten, viereckigen Sprechblase vor einer gelben Wand steht "HI" (Bild: GBD.COLOGNE | photocase.com)
GBD.COLOGNE | photocase.com

Die Innovationsprojekte des rbb

Die rbb Innovationsprojekte holen europäisches Knowhow in den rbb. Unser interdisziplinäres Team in der Abteilung Technisches Innovationsmanagement akquiriert seit fast zwei Jahrzehnten erfolgreich europäische Forschungs- und Entwicklungsprojekte. In jedem Projekt arbeiten wir über mehrere Jahre gemeinsam mit europäischen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Industrie daran, neueste Medien- und Technologiestandards für die Programmangebote des rbb einzusetzen.

Updates

Eine Seite des RadioFlow von radioBERLIN 88,8 zeigt aktuelle Informationen zum Wetter (Bild: rbb Innovationsprojekte)
rbb Innovationsprojekte

Dem Radio ein Gesicht geben - radioBERLIN 88,8 RadioFlow

"Wir wollten nicht einfach das nächste Programm sein, das seine Moderatoren im Studio abfilmt", sagt radioBERLIN-Programmchef Konrad Kuhnt, "wir wollten stattdessen über unsere Inhalte unserem Radio ein Gesicht geben".

In der Sandmann-App für HbbTV wird während des Abspielens eines Videos ein Gebärdendolmetscher eingeblendet (Bild: rbb Innovationsprojekte)
rbb Innovationsprojekte

Gebärdensprache für alle

Mit der rbb Sandmännchen-App streut der Sandmann jederzeit auf Abruf seinen Traumsand. Und das auch mit kindgerecht gestalteter Gebärdensprachbegleitung für die aktuelle Sandmann-Folge.

In der rbb-HbbTV-Startleiste wird die rbb-Untertitel-App fokussiert (Bild: rbb Innovationsprojekte)
rbb Innovationsprojekte

Untertitel überall

Ausgehend vom konventionellen Design der Videotext-Untertitel haben die rbb Innovationsprojekte im Jahr 2009 begonnen, im Projekt DTV4All die grafische Gestaltung von Untertiteln für das Fernsehen zu untersuchen und zu verbessern.

Themen

  • Radio

  • Barrierefreiheit

  • Fernsehen

  • Kulturelles Erbe

  • Nutzertests

Projekte

  • Viele Linien verbinden mehrere Icons, die für Ausspielplattformen von ReTV stehen, miteinander (Bild: rbb Innovationsprojekte)
    rbb Innovationsprojekte

    ReTV (2018 - 2020)

    Eine Sendung morgens live zu Hause auf dem SmartTV schauen, die wichtigsten 30 Sekunden davon schnell in der Mittagspause bei Facebook abspielen, einen Clip daraus abends in der S-Bahn via App ansehen - Nutzerinnen und Nutzer rufen ähnliche oder identische Inhalte über verschiedene Kanäle zu unterschiedlichen Zeiten und mit jeweils anderen Geräten ab.

    Genau da setzt das Projekt ReTV an.

  • Ein Männchen steht vor einem aufgeklappten 360°-Bild mit Untertiteln (Bild: rbb Innovationsprojekte)
    rbb Innovationsprojekte

    ImAc (2017 - 2020)

    Unsere Erfahrung mit barrierefreien Medienangeboten hilft uns dabei, auch neuartige Medien für alle Menschen zugänglich zu machen. Die Verbreitung immersiver Inhalte nimmt stetig zu, ebenso wie die Vielfalt von Geräten, um 360°-Videos und Virtual-Reality-Medien zu konsumieren.

    Im Projekt ImAc erforschen die rbb Innovationsprojekte seit 2017 Möglichkeiten, diese immersiven Medien barrierefrei nutzbar zu machen. Dabei stehen die Nutzerinnen und Nutzer dieser Dienste wieder im besonderen Fokus und werden noch während der Projektlaufzeit involviert, um Anforderungen und Feedback einzubringen.

  • Ein Mädchen trägt eine VR-Brille und bewegt seine Arme (Bild: pixabay.com)
    pixabay.com

    Hyper360 (2017 - 2020)

    360°-Videos ermöglichen neue Eindrücke und bereichern die Medienlandschaft auf PC, Smartphone, VR-Brille und sogar auf dem TV-Gerät. Das Ziel dieser Inhalte ist im besten Fall die Immersion der Zuschauerinnen und Zuschauer, also deren Ein- und Abtauchen in die Szenerie.

    Und genau diesem Thema widmet sich das EU-Projekt Hyper360.

  • Auf dem Display eines Autoradios ist der radioBERLIN 88,8 RadioFlow zu sehen (Bild: rbb Innovationsprojekte)
    rbb Innovationsprojekte

    HRadio (2017 bis 2020)

    Hybride Radiodienste vereinen das klassische Radiosignal mit internetbasierten Inhalten. Hier können die Zuhörerinnen und Zuhörer nicht nur Zusatzinformationen abrufen, sondern auch als ProgrammMacher agieren und ihr Radioerlebnis mitgestalten.

    Hier kommen innovative hybride Radiodienste ins Spiel, und da setzt das Projekt HRadio an.

  • Blick in den "Seiten Editor" von MPAT, mit dem gerade die HbbTV-App für "BAND CAMP BERLIN" erstellt wird (Bild: rbb Innovationsprojekte)
    rbb Innovationsprojekte

    MPAT (2015 - 2017)

    Im Projekt MPAT haben wir mit unseren europäischen Partnern daran gearbeitet, HbbTV-Apps im besten Sinne "alltäglich zu machen".

  • Auf einer Tafel sind mehrere mit Kreide gezeichnete Strichlisten zu sehen (Bild: David-W- | photocase.com)
    David-W- | photocase.com

    2006 - 2017 - Abgeschlossene Projekte

    Trimediale Produktion für Radio Fritz im Projekt Mirage und politische Magazine im Projekt Opal - so begann es in den späten Neunzigern bei ORB und SFB.

    Seitdem hat der Bereich rbb Innovationsprojekte immer wieder die aktuellen Themen der Digitalisierung aufgegriffen und gemeinsam mit den Redaktionen unterschiedlichste Programmangebote entwickelt, erprobt und in den Regelbetrieb gebracht.

Zwei Blatt Papier und vier Briefumschläge liegen auf einem Untergrund aus Holz (Bild: nanihta | photocase.com)
nanihta | photocase.com

Kontakt

Annette Wilson
Produktions- und Betriebsdirektion
Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Marlene-Dietrich-Allee 20
14482 Potsdam

Tel.: +49-(0)331-97993-50040
Fax: +49-(0)331-97993-50049
Mail: annette.wilson(@)rbb-online.de