Christoph Schrag (Foto: Stefan Wieland)
Bild: Stefan Wieland

- rbb gratuliert Fritz-Moderator Christoph Schrag zur Auszeichnung als Musikjournalist des Jahres

Fritz-Moderator Christoph Schrag wurde am Dienstagabend (6.11.) mit dem LISTEN TO BERLIN: AWARD in der Kategorie "Preis für Musikjournalist*innen" ausgezeichnet. Geehrt wurde sein wegweisendes Engagement für die Entwicklung von Künstlerinnen und Künstlern in Berlin. Die Laudatio im Berliner Kesselhaus hielt Dota Kehr.

In seiner Sendung "Unsigned" bringt Christoph Schrag Bands ohne Plattenvertrag zu Gehör. Er spielt Musik aus der Region, die nicht im Geschäft zu finden und trotzdem hörenswert ist. Nachrichten aus der Musikbranche, Live-Sets im Studio und Interviews mit Menschen aus der Musikszene runden Christoph Schrags Sendung ab, die auf Fritz immer sonntags von 17 bis 20 Uhr zu hören ist. Die Playlist ist nach der Sendung auf fritz.de abrufbar.


Der LISTEN TO BERLIN: AWARD wird von der Berlin Music Commission kuratiert und versteht sich als Prädikat für bemerkenswerte Leistungen in der Musikindustrie. Er wurde in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben. Eine neunköpfige Jury entschied über die Gewinnerinnen und Gewinner der sieben Kategorien. In einer achten Kategorie wurde ein Publikumspreis an Kingsley Q vergeben.

Pressekontakt

rbb Presse & Information
Stefanie Tannert
Telefon: 030 / 97 99 3 - 12 110
stefanie.tannert@rbb-online.de