Logo rbb 88.8
Bild: rbb

- "Bestes Hören": rbb 88.8 präsentiert einzigartiges Tool für individuelles Hörerlebnis

Hohe Töne intensiver? Tiefe dagegen schwächer? In der App von rbb 88.8 ist über das Tool "Bestes Hören" ab sofort ein individuelles und einzigartiges Klangerlebnis möglich, das gleichzeitig das Hörvermögen schont. Der Sound der App passt sich an die individuelle Hörfähigkeit an.

Was ist das neue App-Tool "Bestes Hören"?

Über "Bestes Hören" können Hörerinnen und Hörer den Klang des rbb 88.8-Programms in ihrer persönlich besten Qualität hören. Dafür müssen sie in der App entweder nur kurz ihr Alter angeben oder ein Hörprofil erstellen, das ihrem persönlichen Hörbereich entspricht - ähnlich einem kurzen Hörtest.

Warum gibt es dieses Tool in der App von rbb 88.8?

Unser Gehör wird im Laufe der Jahre nicht besser und verliert auf dem Weg durch die täglich wahrgenommenen akustischen Informationen an Leistungsfähigkeit. So ist es normal, dass Frequenzen innerhalb des Bereichs von 16 Hertz bis 20.000 Hertz teilweise nicht mehr hörbar sind. Jeder Mensch verfügt über sein ganz persönliches Hörvermögen. Mit diesem neuen Tool gibt rbb 88.8 jeder Hörerin und jedem Hörer die Chance, das Radioprogramm optimal zu genießen.

Innovation für das Trommelfell

Neben Luft, Wasser, Boden und Licht gehört auch Lärm zu den zentralen Umweltfaktoren. Kleine und mittlere Einschränkungen werden meist über das Anheben der Lautstärke kompensiert. Das wiederum führt zur weiteren Belastung des Gehörs, da alle Frequenzbereiche verstärkt werden. Ab jetzt geht das anders. Über "Bestes Hören" werden nur die Frequenzen verstärkt, die das jeweilige Gehör nicht mehr so gut wahrnehmen kann.

Das innovative App-Tool "Bestes Hören" wurde von rbb 88.8 und dem Technischen Innovationsmanagement in enger Zusammenarbeit mit der Firma MIMI-Hearing in Berlin entwickelt.

rbb 88.8 ist das Berlin-Radio des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und zurzeit der Sender mit den meisten Hörern in der Durchschnittsstunde auf dem Berliner Radiomarkt.

Kontakte

Presseanfragen:
tobias.potratz@rbb-online.de
Tel. 030 / 97993 - 12125

Publikumsanfragen:
service-redaktion@rbb-online.de