Vivi (Britta Hammelstein) wird von ihrem Vater (Detlev Buck) auf eine Nordseeinsel gebracht.
Vivi (Britta Hammelstein) wird von ihrem Vater (Detlev Buck) auf eine Nordseeinsel gebracht. | Bild: rbb Nicolai Mehring

- Ferien

FilmDebüt im Ersten | Spielfilm Deutschland 2016

Vivi (Britta Hammelstein) muss mal raus: Die angehende Juristin ist schon nach dem ersten Staatsexamen erschöpft vom Leben. Aber auf der elterlichen Couch ist kein Platz mehr für sie. Ihr dynamischer Vater (Detlev Buck) bringt sie über das Wochenende auf eine Nordseeinsel, damit sie ausspannen kann. Im Gepäck hat er allerlei gute Ratschläge für positives Denken und Selbstoptimierung. Doch Vivi kann ihre Ziele nicht visualisieren.

Stattdessen nimmt sie einen Job im Kramladen des Eigenbrötlers Otto (Ferdinand von Schirach) an und mietet sich bei der lustigen Biene (Inga Busch) und ihrem dreizehnjährigen Sohn Eric (Jerome Hirthammer) im Gästezimmer ein. Bis Biene plötzlich abhaut und Vivi mit dem pubertierenden Eric und einer Reihe neuer Probleme dasteht.

Personen und Darsteller:

Vivi (Britta Hammelstein)
Biene (Inga Busch)
Vater (Detlev Buck)
Eric (Jerome Hirthammer)
Adam (Golo Euler)
Otto (Ferdinand von Schirach)
Pete (Tilman Döbler)

Stab:

Musik: Paul Eisenach, Ryan Robinson
Kamera: Anja Läufer
Buch: Paula Cvjetkovic, Bernadette Knoller
Regie: Bernadette Knoller

"Ferien" ist eine Koproduktion von Blikfilm GmbH mit der Filmuniversität Babelsberg "Konrad Wolf" und dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (Redaktion Cooky Ziesche und Verena Veihl), gefördert von Medienboard Berlin-Brandenburg und nordmedia Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen. Entstanden im Rahmen der Initiative LEUCHSTOFF von rbb und Medienboard Berlin-Brandenburg.

Die LEUCHTSTOFF-Koproduktion schließt die diesjährige FilmDebüt-Reihe im Ersten ab.

Pressekontakt

rbb Presseteam
Tel 030 / 97 99 3 - 12 100
rbb-presseteam@rbb-online.de