Hans Gastl (Jan Spitzer) und Hartinger (Jürgen Heinrich, re.)
Bild: rbb/PROGRESS FILMVERLEIH/Peter Dietrich/Wolfgang Ebert

Programmänderung anlässlich des Todes von Egon Günther - Abschied | Spielfilm DDR 1968

Zum Tode von Egon Günther ändert das rbb Fernsehen sein Programm und zeigt morgen am 2. September, um 22.20 Uhr (VPS 22:18) den Spielfilm "Abschied".

Kurzinhalt:
Im August 1914, im allgemeinen Freudentaumel über den bevorstehenden Krieg, trifft der 17-jährige Münchener Bürgerssohn Gastl (Jan Spitzer) eine Entscheidung: Er wird diesen Krieg nicht mitmachen. Dieser Entschluss bedeutete eine Wende in seinem Leben - Abschied von seiner Klasse, seiner Familie - er will anders werden.

Ausführliche Informationen zum Spielfilm sowie den weiteren Abendablauf entnehmen Sie bitte der Programmänderung (36-4).

weitere informationen

Bild zum Film: Abschied, Quelle: rbb/DEFA-Stiftung/Foto: Peter Dietrich, Wolfgang Ebert /Quelle: PROGRESS FILMVERLEIH
rbb/DEFA-Stiftung/Foto: Peter Dietrich, Wolfgang Ebert /Quelle: PROGRESS FILMVERLEIH

Zum Tode von Egon Günther (1927 – 2017) - Abschied

Egon Günthers Verfilmung des autobiographischen Entwicklungsromans des Dichters und vormaligen DDR-Kulturministers Johannes R. Becher.