„Die 2“ – das sind der New Yorker Selfmade-Millionär und Playboy Danny Wilde (Tony Curtis, li.) und der aus altem englischen Adel stammende Lord Brett Sinclair (Roger Moore). | rbb/ITV PLC (Granada International)
"Die 2" - das sind Lord Brett Sinclair (Roger Moore, re.) und Öl-Millionär Danny Wilde (Tony Curtis,li.). | Bild: rbb/ITV PLC (Granada International)

- Zeitreise in die 70er Jahre: "Die 2" und "Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt" ab 6. April im rbb Fernsehen

Der Samstagabend im rbb Fernsehen steht ab 6. April ganz im Zeichen der 70er Jahre. Um 20.15 Uhr läuft die Auftaktfolge der zweiten Staffel "Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt" über das Jahr 1970. Die Berlin-Chonik erzählt in zehn neuen Ausgaben über die Geschichte Berlins von 1970 bis 1979. Um 22.00 Uhr ist dann eine Doppelfolge der legendären Serie "Die 2" mit Roger Moore und Tony Curtis in den Hauptrollen zu sehen. Die britische Serie wurde in den Jahren 1970/1971 gedreht, das rbb Fernsehen sendet bis zum 29. Juni alle 24 Folgen.

rbb-Programmdirektor Dr. Jan Schulte-Kellinghaus: "'Die 2' waren in den 70er Jahren Kult - vor allem durch die sensationelle deutsche Synchronisation der Dialoge. Zitate wie 'zum Bleistift', 'Versuch macht klug' oder 'Tschüssikowski' haben es in den täglichen Sprachgebrauch geschafft. In Kombination mit dem Sendestart der zweiten Staffel der 'Schicksalsjahre' wird der Samstagabend ab 20.15 Uhr zu einer Zeitreise zurück in die 70er Jahre."

"Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt" - ab 6. April samstags 20.15 Uhr

Im November 2018 startete im rbb Fernsehen mit der ersten Staffel der Reihe "Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt" eine Zeitreise durch die Geschichte der deutschen Hauptstadt. Am Samstag, den 6. April 2019 geht die Berlin-Chronik nun in die nächste Runde.

Die zweite Staffel über die 70er Jahre blickt in zehn Mal 90 Minuten auf ein Jahrzehnt im Aufbruch, zwischen Fortschrittsglauben und Tradition, Freizügigkeit und Prüderie und zeigt mithilfe von Archivbeständen des SFB und Materialien des DDR-Fernsehens den doppelten Blick auf West- und Ost-Berlin.

Die Auftaktfolge beleuchtet das Jahr 1970, das Jahr, in dem der Kaufhausbrandstifter Andreas Baader befreit wird und die Geburtsstunde der RAF schlägt. Zwischen Sowjets und den Westalliierten kommt es zu Verhandlungen um den Status der geteilten Stadt. In West-Berlin sympathisiert der Musiker Reinhard Mey mit den Studentenprotesten, startet aber vor allem beruflich richtig durch. Neue Symbole gibt es im Osten der geteilten Stadt: Das monumentale Lenin-Denkmal wird eingeweiht und das Vorzeigehaus "Interhotel Stadt Berlin" eröffnet. Der angehende Journalist Hartmut König erzählt davon, wie er mit Liedertexten versucht, die DDR ein bisschen bunter zu machen.

Das rbb Fernsehen sendet Berlin – Schicksalsjahre einer Stadt immer samstags um 20.15 Uhr. Die Ausstrahlung der dritten Staffel über die 80er Jahre ist für Herbst 2019 geplant. Am 30. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November 2019 läuft die Folge über das Jahr 1989.

Sendetermine:

1970: 06.04.19
1971: 13.04.19
1972: 20.04.19
1973: 27.04.19
1974: 11.05.19
1975: 18.05.19
1976: 25.05.19
1977: 01.06.19
1978: 08.06.19
1979: 15.06.19

Im rbb Shop ist die gesamte erste Staffel mit den Folgen 1961 bis 1969 als DVD-Box verfügbar.

Berlin – Schicksalsjahre einer Stadt ist eine Produktion des rbb | Projektleitung: Rolf Bergmann | Redaktion: Tim Evers, Ulrike Gerster, Franziska Schulz-Elmalih | Autoren/innen: Gabriele Denecke, Lutz Pehnert u. v. m. | Produktion: Rainer Baumert

"Die 2", immer 22.00 Uhr

Coole Typen, schnelle Autos und witzige Dialoge: "Die 2" - das sind Lord Brett Sinclair (Roger Moore), der aus altem britischen Adel stammt, und der amerikanische Selfmademan und Öl-Millionär Danny Wilde (Tony Curtis). Zwei Frauenhelden voller Gegensätze, die gemeinsam im Auftrag eines pensionierten Richters auf Verbrecherjagd gehen.

"Die 2" (Originaltitel „The Persuaders!“) wurde 1970/1971 gedreht und ab 1972 auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Schnell erlangte die Serie in Deutschland Kultstatus. Das lag neben dem ungleichen Gespann der Titelhelden vor allem an der Synchronfassung von Dialogautor und Schauspieler Rainer Brandt. Er legte den Protagonisten lockere und geistreiche Sprüche in den Mund, die wenig mit der Originalvorlage zu tun hatten und maßgeblich für den großen Erfolg der Serie in Deutschland verantwortlich waren. Die Titelmelodie schrieb der legendäre James-Bond-Komponist John Barry.


Das rbb Fernsehen zeigt ab 6. April samstags um 22.00 Uhr jeweils eine Doppelfolge von "Die 2", am 8. und 29. Juni sogar drei Ausgaben hintereinander. Im ersten Fall des Duos mit dem Titel "Schwesterchens Muttermal" drehen sich die Ermittlungen um Robert Dupont, den Chef eines Gangstersyndikats. Der Weg zu ihm führt über dessen Schwester und deren Muttermal an delikater Stelle. Weiter geht es im direkten Anschluss um 22.50 Uhr mit "Geschäfte mit Napoleon".

Alle 24 Folgen der britischen Kultserie laufen im rbb Fernsehen. Wiederholt werden sie sonntags um 14.35 Uhr.

Die Sendetermine von "Die 2" in der Übersicht:

6. April, 13. April, 27. April, 11. Mai, 18. Mai, 25. Mai, 1. Juni, 8. Juni, 15. Juni, 22. Juni und
29. Juni, jeweils ab 22.00 Uhr im rbb Fernsehen.

Aus lizenzrechtlichen Gründen ist es dem rbb leider nicht möglich, die Serie nach Ausstrahlung in der Mediathek zur Verfügung zu stellen.

PRESSEKONTAKT

Für "Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt"

rbb Presse & Information
Stefanie Tannert
Telefon: 030 / 97 99 3 - 12 110
stefanie.tannert@rbb-online.de

und  

ZOOM Medienfabrik
Felix Neunzerling und Lena Siegel
Telefon 030 / 3150 6868
office@zoommedienfabrik.de

Für "Die 2"

rbb Presse & Information
Nicola zu Stolberg
Tel 030 / 97 99 3 - 12 112
rbb-presseteam@rbb-online.de