Bild zum Film: Rakete Perelman, Quelle: rbb/Anna Wendt Filmproduktion/Valentin Selmke
Jen (Liv Lisa Fries) | Bild: rbb/Anna Wendt Filmproduktion/Valentin Selmke

- "Debüt im rbb": Neue Staffel ab 4. April

Fernsehpremiere für zwei LEUCHTSTOFF-Produktionen

Das rbb Fernsehen startet am 4. April 2019 die elfte Staffel "Debüt im rbb". Die Reihe präsentiert wöchentlich am späten Donnerstagabend vier Nachwuchsfilme, die dramaturgisch und visuell neue Wege gehen. Den Auftakt macht die LEUCHTSTOFF-Produktion "Rakete Perelman" mit "Babylon-Berlin"-Star Liv Lisa Fries in der Hauptrolle.

Oliver Alaluukas, Absolvent der Filmuniversität Babelsberg "Konrad Wolf", erzählt in seinem Abschlussfilm "Rakete Perelman" (4. April, 00.00 Uhr) von der gleichnamigen Künstlerkolonie, in der zehn Menschen ihre eigene Version von Freiheit und Unabhängigkeit leben. Der Einzug der hübschen Jen und eine Theateraufführung stellen ihren Idealismus allerdings auf eine harte Probe. Das rbb Fernsehen zeigt den Film in deutscher Erstausstrahlung.

An der Kunsthochschule für Medien in Köln studierte Maximilian Leo, dessen Geschwister-Drama "Hüter meines Bruders" (11. April, 00.00 Uhr) das sensible Porträt einer bedrohten Familie zeichnet.

"Morris aus Amerika" (19. April, 00.40 Uhr) des amerikanisch-irischen Regisseurs Chad Hartigan, der in den USA Regie studiert hat, erzählt die Geschichte seines jungen Helden Morris als einen Reifungsprozess in kleinen Schritten.

Die Frühjahrsstaffel endet mit der Erstausstrahlung der LEUCHTSTOFF-Produktion "Ava" (25. April, 00.00 Uhr) von Sabine Nawrath, Absolventin der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB). Ebenso sensibel wie präzise porträtiert die Filmemacherin eine junge und talentierte Turnerin, die nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter um Halt ringt.

Im Herbst 2019 setzt das rbb Fernsehen die Reihe "Debüt im rbb" mit der zwölften Staffel fort.

"Debüt im rbb" - Die Filme der elften Staffel in der Übersicht

Donnerstag, 4. April, 00.00 Uhr
"Rakete Perelman" (LEUCHTSTOFF)
D 2017, Regie: Oliver Alaluukas, Darsteller: Liv Lisa Fries, Tobias Lehmann

Die hübsche Jen zieht neu ein in die Kommune "Rakete Perelman", ein alternatives Wohnprojekt mitten auf dem Land in Brandenburg, und muss gleich mit Theater spielen. Durch den Neuankömmling brechen viele lang schwelende Konflikte in dem bunten Haufen von Individualisten auf, und Jen gerät trotz freier Liebe zwischen zwei Männer. Bis es zur großen Explosion kommt. (Erstausstrahlung)

Donnerstag, 11. April, 00.00 Uhr
"Hüter meines Bruders"
D 2014, Regie: Maximilian Leo, Darsteller: Sebastian Zimmler, Robert Finster

Gregor ist glücklich verheiratet und ein erfolgreicher Arzt. Er hat seinen Platz im Leben gefunden und übernimmt Verantwortung. Auch für seinen zwei Jahre jüngeren Bruder Pietschi, der spontan und ziellos durchs Leben mäandert. Bis Pietschi verschwindet. Während Gregor erkennt, wie wenig er von seinem Bruder weiß, übt dessen Leben eine immer stärkere Faszination auf ihn aus.

Donnerstag, 19. April, 00.40 Uhr
"Morris aus Amerika"
D/USA 2016, Regie: Chad Hartigan, Darsteller: Markees Christmas, Craig Robinson

Morris ist dreizehn, nicht gerade schlank und schwarz. Frisch gestrandet aus New York lebt er allein mit seinem Vater Curtis in Heidelberg. Bei seinem Problem mit der deutschen Sprache kann auch die charmante Nachhilfelehrerin Inka nur bedingt helfen. Doch dann trifft Morris Katrin - und sein ganzes Leben steht Kopf.

Donnerstag, 25. April, 00.00 Uhr
"Ava" (LEUCHTSTOFF)
D 2017, Regie: Sabine Nawrath, Darsteller: Caroline Dorzweiler, Elisa Lichtenfeld

Die dreizehnjährige Ava trainiert Bodenturnen für die nationale Spitze, als ihre Mutter unerwartet stirbt. Während ihr Vater mit seiner eigenen Trauer überfordert ist und ihre Umgebung hilflos versucht, ihr Mitgefühl zu äußern, reagiert Ava mit sportlichem Ehrgeiz. Dadurch gerät sie, unbemerkt von den Erwachsenen, in einen Konkurrenzkampf mit Natascha, dem bisherigen Star der Turngruppe. (Erstausstrahlung)

Der rbb startete die Reihe "Debüt im rbb" im April 2014 und gibt dem Filmnachwuchs damit jährlich im Frühjahr und im Herbst eine Plattform.