Nachrichten aus Frankfurt (Oder), Oder-Spree, Märkisch-Oderland, Barnim und Uckermark

  • Spediteur fordert Anschlags-LKW zurück

  • Flugmedizin: Sigmund Jähn in Bad Saarow

  • "Zug der Fröhlichen Leute" in Cottbus

  • erstmals Liederabend durch Spenden finanziert

  • MOL ist Vorgelgrippeschwerpunkt

- Regionalnachrichten aus Frankfurt, 26.02.2017, 09:30 Uhr

   

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Steg am großen Lychensee in der Uckermark (Quelle: imago/Hohlfeld)

    Versicherung besteht auf Bademeister in Lychen 

    Wichmann will notfalls Unterschriften für Stege sammeln

    Im uckermärkischen Lychen verschwinden im Sommer möglicherweise die Badestege. Hintergrund sind fehlende Bademeister, auf die der Versicherer besteht. Kein neues Problem, sagt der Städte- und Gemeindebund. Der CDU-Landtagsabgeordnete Wichmann will jetzt mobil machen.  

  • Ein Karton mit Unterschriften gegen die geplante Kreisreform in Brandenburg wird am 14.02.2017 vor dem Landtag in Potsdam hochgehalten. (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)

    Opposition wirft Rot-Rot Verzögerungstaktik vor 

    SPD-Fraktion lässt Initiative gegen Kreisreform prüfen

    Knapp 130.000 Unterschriften sind jüngst gegen die geplante Kreisreform übergeben worden - mehr als genug, dass sich der Landtag damit befassen muss. Die regierende SPD hat aber erst einmal ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben - zum Unmut von CDU und Freien Wählern.

  • Paramilitär in Lubuskie (Autorin: A.Hreczuk)

    Mobilmachung im Lebuser Land 

    Polnische Armee bildet Zivilisten aus

    Die Nato und Russland sind bei den polnischen Nachbarn große Sorgenthemen. Vor kurzem hat deshalb die USA dort amerikanische Militärtruppen stationiert. Aber auch die eigenen Bürger bereiten sich auf die Verteidigung ihrer Heimat vor. Sogar im Westen des Landes.

  • SYMBOLBILD: Viele Menschen drängen sich auf einem Bahnsteig (Quelle: rbb Fernsehen/Brandenburg aktuell)

    Frankfurt (Oder) startet Verfahrenslawine  

    Brandenburg vermisst tausende Flüchtlinge

    Brandenburgs Behöden wissen nichts über den Verbleib tausender Flüchtlinge. Nicht auffindbar sind laut Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) bis zu einem Fünftel der 18.000 Flüchtlinge, die nur mangelhaft erfasst ins Land kamen. Zur Aufklärung startet die Behörde nun 18.000 einzelne Ermittlungsverfahren.

  • In Brandenburg Flussauen und Wiesenlandschaften finden die ausgewachsen Biber sehr gute Lebensbedingungen. (Quelle: imago/alimdi)

    Problembiber der Oder 

    Förster jagen Biber in Witnica

    In Brandenburg gibt es ein Bibermanagement, seit die Nager Deiche unterhöhlt und Bäume in Stadtparks gefällt haben. Die Schutzmaßnahmen helfen zwar, aber zunehmend plagen die Tiere jetzt auch die Menschen am polnischen Oderufer.

  • Karnevalsmasken, Partyhütchen (Bild: Colourbox)

    Jubiläumskarneval im Kulturhaus Schwärzetal 

    Förster feiern 50 Jahre Fasching in Eberswalde

    In Eberswalde hatten vor 50 Jahren Wissenschaftler der Forstakademie die Idee zum Forstfasching. Das Kulturhaus Schwärzetal ist jedes Jahr Bühne, Bar und Tanzsaal zugleich. Die Karten für die legendären Kostümfeste sind jedes Jahr sofort vergriffen.

  • Frankfurter proben im Kleistforum (Quelle: M.Groß)

    Neues Theater an der Oder 

    Frankfurt hat eine Bürgerbühne auf der Frankfurter auch die Hauptrollen spielen

    Das Theater verändert sich, denn wenn sich die Welt verändert, darf die Bühnenkunst nicht stehenbleiben. Ohne Ensemble hat das Kleist-Forum in Frankfurt (Oder) aus der Not eine Tugend gemacht. Seit Ende letzten Jahres hat die Stadt dort ihre erste Bürgerbühne.

  • Lämmer im Badezimmer (Quelle: W.Weiss)

    70 Schafe von Solarfeld geholt 

    Voßberger Schafherde lebt jetzt im Landkreis Oder-Spree

    Ein Landwirt aus Oder-Spree hat die Herde vom Besitzer der 70 Schafe mit einem gültigen Kaufvertrag erworben. Wie das Veterinäramt des Landkreises am Donnerstag dem rbb am Donnerstag auf Nachfrage bestätigte, geht es den Tieren dort gut.  

  • Sonne im winterlichen Berlin (Quelle: dpa/Paul Zinken)

    Abschied vom Sonnenschein 

    Sag' dem Frühling leise Servus

    Der Frühling ist da in Berlin und Brandenburg, man kann es nicht leugnen. Doch es ist Mitte Februar - kann das sonnige Superwetter wirklich von Dauer sein? Darauf gibt es leider nur eine Antwort.

  • Solarmodule auf dem Dach eines Eigenheims (Quelle: imago/Bildwerk)

    Ermittlungen in Brandenburg 

    Mutmaßliche Solarmodul-Diebe in Polen geschnappt

    Sie brachen in mindestens 15 Brandenburger Solarparks ein und entwendeten Module und Wechselrichter im Wert von mehreren hunderttausend Euro. Jetzt gingen die beiden 35 und 36 Jahre alten Männer der Brandenburger Polizei und ihren polnischen Kollegen ins Netz.

  • Brandenburger Schüler an einer Bushaltestelle (Quelle Archivbild: dpa/Patrick Pleul)

    Laufende Tarifverhandlungen 

    Warnstreiks legen den Busverkehr in Oder-Spree lahm

    Kein Bus, nirgends: Vergangene Woche war das Havelland dran, am Dienstagmorgen war der öffentliche Busverkehr im Landkreis Oder-Spree lahm gelegt. Die Gewerkschaft Verdi hatte die 180 Beschäftigten der "Busverkehr Oder-Spree GmbH" zum Streik aufgerufen.

  • F. Nadolni Burg Beeskow und DDR-Museum (Quelle:M.Behnke)

    Neue Burgchefin in Beeskow  

    Berlinerin will Kultur aus Oder-Spree in Berlin bekannt machen

    Im Landkreis Oder-Spree leitet seit Anfang des Jahres eine junge Frau das Kultur-Bildungs- und Ausstellungszentrum Burg Beeskow. Florentine Nadolni will ihre Berliner Erfahrungen mit dem Sammlungsbereich "Alltagskultur der DDR" unbedingt vernetzen.

  • "Sparkasse fort - nicht gut für den Ort" - Bürger von Groß Schönebeck protestieren gegen die Pläne des Geldhauses, die Filiale schließen zu wollen. |Foto: Rainer E. Klemke|Bürgerverein Groß Schönebeck

    Groß Schönebeck will Filiale behalten 

    Geld von der Sparkasse? Erst in 15 Kilometern!

    Groß Schönebeck in der Schorfheide hat 883 Einwohner und 61 Geschäfte und Betriebe. Und alle haben demnächst Probleme, an Bargeld zu kommen oder ihre Bankgeschäfte zu erledigen. Ab Juli soll die örtliche Filiale schließen, die nächste ist 14,6 Kilometer entfernt in Finowfurt.

  • SYMBOLBILD: Auf einer Computertastatur liegen Kreditkarten. (Quelle: dpa/ Uli Deck)

    Internet-Kriminalität 

    LKA Brandenburg richtet Cyber-Kompetenzzentrum ein

    Ende 2016 nimmt die Polizei in Woltersdorf einen mutmaßlichen Cyberkriminellen fest, der einen Millionenschaden verursacht haben soll. Nun reagiert die Brandenburger Polizei auf solche Fälle - und richtet ein Kompetenzzentrum gegen Cyberkriminalität ein. Von Gabi Probst

  • Hans Keilson: Sonette für Hanna (Quelle: Andreas Oppermann/S. Fischer Verlag)

    Gedichte aus dem Exil 

    Hans Keilson beschwört die Liebe im Untergrund

    Nach über 70 Jahren sind die "Sonette für Hanna" von Hans Keilson erstmals als Buch erschienen. Der aus Bad Freienwalde stammende Schriftsteller und Psychiater thematisiert in seinen Gedichten die Liebe zu einer jungen Frau, die sich wie er vor den Nazis im niederländischen Exil verstecken musste. Von Andreas Oppermann

  • Marta Szuster aus der Uckermark wählt den Bundespräsidenten (Quelle: rbb/Katja Geulen)

    Deutsch-polnische Uckermärkerin wählt Bundespräsident 

    "In Polen ist leider nicht mein Kandidat Präsident geworden"

    1260 Delegierte wählen am Sonntag den neuen Bundespräsidenten. Mit dabei sind Peter Maffay, Shermin Langhoff und Jogi Löw - und dazwischen Marta Szuster aus dem winzigen Ort Staffelde bei Gartz an der Oder. Von Katja Geulen

  • Monate standen Nutzer der NEB-Strecke Kostrzyn-Berlin dicht an dicht in überfüllten Zügen. Nun setzt die Niederbarnimer Eisenbahn Gesellschaft wieder alte, längere Züge ein. Für die Pendler fast ein Segen.

    NEB-Pendlerstrecke Kostrzyn-Berlin 

    Glückliche Pendler in alten Zügen

    Monatelang waren die NEB-Züge der Regionalbahn 26 entweder gerammelt voll oder fielen auch mal völlig aus. Berufspendler zwischen Küstrin-Kietz und Berlin-Lichtenberg forderten statt neuer Züge mehr Platz. Nun hat die Niederbarnimer Eisenbahn Gesellschaft reagiert.  

  • Der Abgeordnete der Linken im Sächsischen Landtag, Sebastian Scheel, spricht am 22.06.2016 im Landtag in Dresden (Sachsen) (Quelle: dpa/)

    Senatorin Lompscher präsentiert neuen Staatssekretär 

    Sebastian Scheel soll Holm-Nachfolger werden

    Seit dem Rücktritt von Andrej Holm ist der Posten des Staatssekretärs für Wohnen in Berlin vakant. Nun ist ein Nachfolger gefunden: Der sächsische Linken-Landtagsabgeordnete Sebastian Scheel soll es machen, sagt die Stadtentwicklungssenatorin.

  • Junge Puten in einem Stall (Quelle: dpa/Carmen Jaspersen)

    Geflügelpest-Erreger in Brandenburg 

    22.000 Puten in MOL müssen getötet werden

    Die Welle der Geflügelpest in der Region ebbt nicht ab. Erneut ist ein Putenmast-Betrieb betroffen, diesmal im Landkreis Märkisch-Oderland. Und auch in Berlin nimmt die Zahl infizierter Wildvögel wieder zu.

  • Judith Gromes, die Leiterin der Produktionsschule Gosen mit ihren Schülerinnen Jessica (16) und Celyna (16)

    Projekt für Schulverweigerer 

    Keine Lust auf Schule? Ab in die Werkstatt!

    Nach den Ferien fällt es vielen Jugendlichen schwer, sich morgens aus dem Bett zur Schule zu quälen. Einige Jungen und Mädchen gehen gar nicht erst hin. In der Produktionsschule Gosen können sich chronische Schulverweigerer neu orientieren – ohne Druck.

  • Die Universität Viadrina in Frankfurt/Oder (Quelle: imago/F. Berger)

    Urteil des Bundesverfassungsgerichts 

    Gericht kippt Rückmeldegebühren an Brandenburger Unis

    Nur rund 20 statt 51 Euro: Die Rückmeldegebühren an Brandenburger Unis waren jahrelang zu hoch. Das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe am Montag entschieden. Sie würden den tatsächlichen Ausgaben der Unis nicht entsprechen.

  • Angela Basekow im Porträt (Quelle: Agentur Frenkelson)

    Interview | Neue Schulkrankenschwestern 

    "Wir schaffen einen familienfreundlichen Beruf"

    Krankenschwester sein und Kindern helfen, aber ohne Nachtschichten? Ein Traum für viele Fachkräfte. Neun Frauen und ein Mann haben nun in 20 Brandenburger Schulen ihren Dienst begonnen. Angela Basekow vom Träger AWO in Potsdam erzählt, wie es dazu kam.

   

Kloster Neuzelle (Quelle: Kloster Neuzelle)

Mönche sollen Pfarrei übernehmen - Kloster Neuzelle soll wiederbesiedelt werden

2018 könnte das Kloster Neuzelle wieder mit Mönchen besiedelt werden. Im November haben die Zisterzienser des Stiftes Heiligenkreuz in Österreich entschieden, diesen Schritt zu wagen. Sie kommen auf Einladung des Görlitzer Bischofs Ipolt nach Brandenburg, genau 750 Jahre nach der Gründung des Klosters Neuzelle und 200 Jahre nach dessen Säkularisierung.

Theodor - Geschichten aus der Mark

Antenne-Stammtisch "Wieviel Jagd braucht Brandenburg" in Eberswalde, Foto: Antenne Brandenburg

Antenne Stammtisch - Wie viel Jagd braucht Brandenburg?

Der Antenne-Stammtisch beschäftigte sich diesmal mit der Frage "Wird’s im Wald zu Wild? - Wieviel Jagd braucht Brandenburg?" Das rbb-Studio Frankfurt (Oder) lud gemeinsam mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde zu einer öffentlichen Diskussionsrunde in die Aula im Stadtcampus der HNE Eberswalde ein.

Das Wetter in der Region

  • Angermünde

  • Beeskow

  • Bernau

  • Eberswalde

  • Eisenhüttenstadt

  • Erkner

  • Frankfurt (Oder)

  • Fürstenwalde/ Spree

  • Joachimsthal

  • Prenzlau

  • Schwedt/ Oder

  • Seelow

  • Strausberg

  • Templin

  • Wriezen

Das RBB-Regionalstudio Frankfurt (Oder)

Video | rbb - So arbeitet das Studio Frankfurt (Oder)

Nachrichten für Antenne Brandenburg, TV-Beiträge für Brandenburg Aktuell, Regionalgeschichte mit Theodor - das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Aufgaben des rbb-Regionastudios Frankfurt (Oder). Hier, an der Grenze zu Polen, blicken täglich Reporter für Hörfunk, Fernsehen und Internet auf die Region zwischen Oder und Berlin, zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt.  

So war der Tag der offenen Tür

Der rbb vor Ort in Ostbrandenburg - Das Studio Frankfurt (Oder)

Mitten in Frankfurt (Oder) hat der rbb ein starkes Standbein. Im Regionalstudio im Oderturm entstehen Beiträge für Hörfunk und Fernsehen. Antenne Brandenburg sendet das Regionaljournal von hier aus einem gläsernern Studio. Und die Reporter von Brandenburg Aktuell, die aus Frankfurt (Oder), dem Barnim, Oder-Spree und Märkisch Oderland berichten, schneiden hier ihre Beiträge.

Das Team des rbb in Frankfurt (Oder)

Serie Pendlerstrecken in Ostbrandenburg

Teil 1 der Serie - Pendlerstrecken in Ostbrandenburg - die B87

Antenne unterwegs auf den Pendlerstrecken in Ostbrandenburg. So heißt es in den Sommerferien im Antenne-Regionaljournal aus Frankfurt (Oder). Wir suchen nach den Geschichten links und rechts des Weges, die wir bei der täglichen Fahrt zur Arbeit vielleicht gar nicht mehr wahrnehmen. In der ersten Woche waren wir unterwegs auf der Bundesstraße 87. Michael Lietz:

Teil 2 der Serie - Pendlerstrecken in Ostbrandenburg - die A12

Antenne unterwegs auf den Pendlerstrecken in Ostbrandenburg. So heißt es in den Sommerferien im Antenne-Regionaljournal aus Frankfurt (Oder). Wir suchen nach den Geschichten links und rechts des Weges, die wir bei der täglichen Fahrt zur Arbeit vielleicht gar nicht mehr wahrnehmen. Antenne - Reporterin Eva Kirchner war unterwegs auf und abseits der Autobahn 12.

Teil 3 der Serie - Pendlerstrecken in Ostbrandenburg - die L15

Antenne unterwegs auf den Pendlerstrecken in Ostbrandenburg. So heißt es in den Sommerferien im Antenne-Regionaljournal aus Frankfurt (Oder). Wir suchen nach den Geschichten links und rechts des Weges, die wir bei der täglichen Fahrt zur Arbeit vielleicht gar nicht mehr wahrnehmen. Antenne-Reporterin Claudia Baradoy war unterwegs auf und abseits der Landstraße 15 in der Uckermark.

Umgeben von Wiesen und Wäldern: Die A11 bei Joachimsthal.

Teil 4 der Serie - Pendlerstrecken in Ostbrandenburg - die A11

Antenne unterwegs auf den Pendlerstrecken in Ostbrandenburg. So heißt es in den Sommerferien im Antenne-Regionaljournal aus Frankfurt (Oder). Wir suchen nach den Geschichten links und rechts des Weges, die wir bei der täglichen Fahrt zur Arbeit vielleicht gar nicht mehr wahrnehmen. Antenne-Reporter Michel Nowak war unterwegs auf und neben der Autobahn 11.

Das aktuelle Heimatjournal

Ulli Zelle am Maybachufer im Winter (Quelle: Ben Linse)

Berlin - Neukölln - Ulli Zelle entdeckt das Maybachufer

Straßennamen und Straßenbücher +++ Kunstraum und Backkunst +++ Kinogeschichten und Brückengeschichen

Der Landwehrkanal ist eine wichtige Wasserstraße der Stadt und an dessen Ufer lebt es sich wunderbar. Deswegen gehört das Maybachufer in Neukölln zu den Top-Wohnadressen der Hauptstadt. Dreimal in der Woche ist die Gegend noch bunter, denn dann ist Markt am Maybachufer. Dienstags und freitags kommen viele zum sogenannten Türkenmarkt, sonntags zum Flohmarkt und gelegentlich am Sonnabend zum bunten Stoffmarkt. Mit den Straßennamen werden Berliner Honoratioren der Gründerzeit gewürdigt.

Das kommende Heimtajournal

Der Kreisverkehr von Herzberg (Mark) (Quelle: Ben Linse)

HEIMATJOURNAL

In Herzberg (Mark) gibt es noch vieles, was märkische Dörfer einst auszeichnete: Kirche, Bahnhof, Landfleischer, Friseur, Dorfkrug, Gemeindezentrum, Landärztin, Schule und einen Tante-Emma-Laden. Und doch hat der Ort auch etwas Besonderes: Wer sich nach Herzberg im Ostprignitz-Ruppiner Land aufmacht, muss auf jeden Fall durch den Kreisverkehr.