Nachrichten aus Frankfurt (Oder), Oder-Spree, Märkisch-Oderland, Barnim und Uckermark

  • Großauftrag Bahwerk Eberswalde

  • Mehr Firmenpleiten

  • Mindestlohn-Check Ostbrandenburg

  • Grimme-Preis-Nominierung

  • Snowy-Erfinder tot

- Regionalnachrichten aus Frankfurt, 20.01.2017, 06:30 Uhr

   

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Filmstill aus "Passion for Planet" (Quelle: Camino Filmverleih)

    Ökofilmtour durch Brandenburg startet  

    Ins Kino gehen, wo es keine Kinos mehr gibt

    Schon zum zwölften Mal bringt die Ökofilmtour Filme in die Kultur- und Gemeindezentren auch kleinerer Orte in Brandenburg. Am Dienstagabend geht es los in Eberswalde, rund 60 weitere Orte in Brandenburg folgen.

  • Der vorsitzende Richter des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, verkündet am 17.01.2017 neben seinen Kollegen Peter Müller (l) und Peter M. Huber das Urteil im NPD-Verbotsverfahren im Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe (Baden-Württemberg) (Quelle: dpa/Kai Pfaffenbach)

    Antrag vor Bundesverfassungsgericht gescheitert 

    Rechtsextreme NPD wird nicht verboten

    Auch im zweiten Anlauf ist es nicht gelungen, ein Verbot der rechtsextremen Partei zu erreichen. Für ein Verbot fehle es der NPD an der nötigen Bedeutung, urteilte das Bundesverfassungsgericht. Zum Bedauern der Regierungschefs, auch in Berlin und Brandenburg.

  • Franziska vom Heede erhält Kleistförderpreis 2017

    Franziska vom Heede erhält Kleist-Förderpreis 2017 

    Tod für eins achtzig Geld

    Franziska vom Heede erhält den diesjährigen Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatiker. Die Auszeichnung gilt als Wichtigste für junge deutschsprachige Autoren. Die 25-jährige setzt sich in ihrem Stück „Tod für eins achtzig Geld“ kritisch mit der Generation Facebook und Co auseinander, die in einer übermedialisierten Gesellschaft das wahre Ich finden willl, begründete die Jury ihre Entscheidung.

  • ARCHIV - Der Schauspieler Michael Gwisdek posiert am 21.10.2015 in Köln (Nordrhein-Westfalen) bei Dreharbeiten zum Kinofilm "Kundschafter des Friedens". (Quelle: dpa/Henning Kaiser)

    Schauspieler Michael Gwisdek wird 75 

    "Ich komme gar nicht dazu, Rentner zu sein"

    Michael Gwisdek gilt als einer der Großen unter den ehemaligen DDR-Darstellern - auch nach der Wende hat er eine bemerkenswerte Karriere hingelegt. Er brilliert durch komödiantisches Talent, genauso wie durch Ernsthaftigkeit: Am Samstag wird der rastlose Schauspieler 75 Jahre alt.

  • Großes Mausohr in Frankfurt (Oder)

    Fledermauszählung in Frankfurt  

    Großes Mausohr wohnt gerne in Frankfurt (Oder)

    Mitten im Stadtzentrum von Frankfurt (Oder) haben es sich jetzt an die 2000 streng geschützte Tiere gemütlich gemacht. Unterirdisch in den Gewölben der ehemaligen Brauerei überwintern acht verschiedene Fledermausarten. Das wissen die Naturschützer weil sie in jedem Winter einmal die Fledermäuse zählen.

  • Kreisverwaltung Oder-Spree in Beeskow (Haus A) (Quelle: Landkreis Oder-Spree/Mario Behnke)

    Nach gescheiterter Wahl in Oder-Spree 

    16 neue Bewerber für Landratsposten

    "Stell dir vor es ist Landratswahl und keiner geht hin." In Oder-Spree ist das gleich zweimal passiert. Beide Male scheiterte die Wahl zum Landrat an zu geringer Wahlbeteiligung. Jetzt gibt es 16 neue Kandidaten für den Posten. Doch die Wähler dürfen im dritten Versuch nicht mehr entscheiden.

  • Verschiedene Banknoten, fotografiert vor dem Geldautomaten (Quelle: dpa/Karl-Josef Hildenbrand)

    Leere Automaten befürchtet  

    Geldboten wollen mehr Geld

    Geldboten in neun Bundesländern haben am Freitag gestreikt. Die Verhandlungen um einen Tarifvertrag sind festgefahren. Wegen des Ausstands werden leere Bankautomaten befürchtet. Schon einmal ging in der Region deshalb das Bargeld aus.  

  • Amerikanische Panzer werden in Bremerhaven zum Transport nach Polen vorbereitet (Foto dpa)

    Truppenverlegung nach Polen 

    US-Truppen rollen auch durch Ostbrandenburg

    Die US-amerikanische Armee verlegt derzeit Truppen nach Polen und in andere osteuropäische Staaten. Dies ist Teil der US-Operation "Atlantic Resolve". Dabei wird schwere Technik auch per Zug über den Grenzübergang Frankfurt (Oder) nach Polen transportiert. Dafür gibt es Zustimmung und auch Protest.

  • 37 Prozent der Brandenburger Fläche ist Wald

    Holz-Submission in Chorin 

    Holz aus Brandenburg ist begehrt

    In Chorin in der Schorfheide hat der Brandenburger Landesbetrieb Forst Bäume aus dem Landes-Wald zum Kauf angeboten. Interessierte aus ganz Deutschland und einigen europäischen Ländern hatten sich angemeldet. Über 98 Prozent des angebotenen Holzes wurden verkauft.

  • Landarzt Amin Ballouz (Quelle: rbb/Brandenburg aktuell)

    Mediziner hilft Flüchtlingen in der Uckermark 

    Angriff auf Haus des Landarztes Amin Ballouz

    Man kennt ihn in der Uckermark: Der libanesische Landarzt Amin Ballouz kam vor 40 Jahren als Flüchtling und hilft heute selbst Flüchtlingen in Schwedt. Nun wurde er Ziel eines Angriffs. Ob ein fremdenfeindliches Motiv vorliegt, wird geprüft.

  • Treibeis auf der Oder (Quelle: imago/Karl Heinz Hick)

    13 Eisbrecher warten auf ihren Einsatz 

    Eis bringt Schiffsverkehr auf der Oder zum Erliegen

    Derzeit ist die Oder im Grenzgebiet für die Schifffahrt gesperrt: zu viel Eis. Gleich 13 Eisbrecher stehen bereit, um die Eisdecke zu brechen und die Deiche und Brücken zu schützen. Doch zum Einsatz kommen die Schiffe erst bei beginnendem Tauwetter.

  • Weihnachten in der orthodoxen Kirche in Slubice

    Religiöse Feierlichkeiten im Oderland 

    Orthodoxe Christen feiern Weihnachten

    Während wir die Weihnachtsdeko nach und nach wegräumen - beginnt für die orthodoxen Christen gerade erst das Weihnachtsfest. Die feiern ja nach dem Julianischen Kalender  - also 13 Tage später als wir. Der Andrang in den Kirchen war jedoch sehr unterschiedlich.

  • Peter Quass vor seinem Haus in Gollmitz (rbb/Katja Geulen)

    Brunnenbohrung mit Folgen  

    Wenn der Bach im eigenen Keller plätschert

    Seit 2015 bekommt Familie Quass im brandenburgischen Gollmitz in ihrem Keller nasse Füsse. Schuld ist eine missglückte Brunnenbohrung auf dem Nachbargrundstück. Das Wasser läuft immer noch, doch nun zeichnet sich vielleicht eine Lösung ab. Von Katja Geulen

  • Kunstmuseum Dieselkraftwerk in Cottbus (Quelle: dpa/Patrick Pleul)

    Fusion von Dieselkraftwerk und Museum Junge Kunst  

    Schau "Schlaglichter" schickt Kunstwerke auf Reisen

    Ab Sommer sollen die Museen "Dieselkraftwerk" in Cottbus und das "Museum Junge Kunst" in Frankfurt (Oder) zusammen gehören. Ende Januar startet mit "Schlaglichter" eine erste Ausstellung, die der Fusion vorgreifen könnte. Doch über die will derzeit niemand reden.

  • Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (Quelle: dpa/Patrick Pleul)

    CDU kritisiert Woidke-Äußerungen 

    Streit um US-Panzer in Polen

    Eine Panzerbrigade der US-Streitkräfte wird nach Polen verlegt und soll demnächst auch durch Brandenburg rollen. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) sieht das kritisch und ruft zum Dialog mit Russland auf. Die brandenburgische CDU zeigt sich irritiert.

  • im Schulunterricht: Schüler arbeiten mit Smartphones (Quelle: rbb)

    Landeschef Woidke erwartet mehr Interesse für Nachbarsprache 

    Brandenburger Schüler lernen 100-mal lieber Englisch als Polnisch

    In Brandenburg lernten im vergangenen Jahr gerade mal ca. 2.500 Schüler polnisch. Brandenburgs Landeschef erwartet aufgrund der Nachbarschaft zu Polen mehr Motivation, die Sprache der Nachbarn zu erlernen.

  • Neun Babies liegen im Kreis auf Wickeltischunterlagen in der Neugeborenenstation des Cottbuser Carl-Thiem-Klinikums (Quelle: dpa / Michael Helbig).

    Kliniken verzeichnen deutlich mehr Geburten 

    Brandenburg erlebt den wohl stärksten Babyboom seit der Wende

    2015 war ein Rekordjahr, 2016 wird noch besser. Stichproben von rbb|24 bei vielen Brandenburger Krankenhäusern zeichnen ein klares Bild: Alle angefragten Kliniken erlebten deutlich mehr Geburten - etliche die meisten seit der Wiedervereinigung. Von Friederike Schröter

  • Puten vor dem Transport in Käfigen (Quelle: Imago)

    Mehr als 500.000 Tiere getötet 

    Gorzow richtet Sperrbezirke wegen Vogelgrippe ein

    In direkter Nachbarschaft zu Märkisch-Oderland, am polnischen Ufer der Oder sind die Geflügelbauern von der Vogelgrippe schwer betroffen. In 13 Mastanlagen bei Gorzow wurde der gefährliche Virus H5N8 festgestellt. Etwa ein Dutzend Gemeinden sind Sperrbezirke.

  • Ilona Marenbach 1987 im Radio100. (Quelle: SFB/ARD)

    Stimme der DDR-Opposition über die Mauer hinweg 

    Vor 30 Jahren startete Radio Glasnost aus West-Berlin

    West-Berlin 1987. Radio 100 geht als das erste private Rundfunkprogramm der Stadt auf Sendung. Von hier aus berichtet "Radio Glasnost" mit Beiträgen der DDR-Opposition über die Mauer hinweg für die Hörer zwischen Magdeburg und Frankfurt (Oder). Von Tim Köhler

  • B166 bleibt nach Windrad-Bruch vorerst gesperrt (Quelle: rbb)

    Passow (Uckermark) 

    B166 bleibt nach Windrad-Bruch vorerst gesperrt

    Ein lauter Knall um sechs Uhr morgens: Der etwa 40 Meter lange Flügel eines Windkraftrads ist umgeknickt. Ein Gutachter soll nun klären, wie das passieren konnte. Bis der Schaden behoben werden kann, ist ein Teil der Bundesstraße 166 gesperrt.

  • Eine Frau steckt ein Steckerin in die Steckdose. (Quelle: Oliver Berg/dpa)

    Stromkosten im Vergleich 

    Brandenburger zahlen am meisten für Strom

    Wie viel Haushalte für Strom zahlen müssen, hängt nicht nur vom gewählten Anbieter ab, sondern auch vom Wohnort. Denn die Strompreise variieren je nach Region stark. Am tiefsten müssen Brandenburger ins Portemonnaie greifen. 

  • Mitglied Bürgerinitiative gegen Straßenlärm (Autorin:A.Fey)

    BI will klagen 

    Anwohner in Hennickendorf über Straßenzustand verärgert

    Das Haus von Jürgen Rudorf liegt direkt an der Berliner Straße in Hennickendorf. Die Straße ist in sehr schlechtem Zustand. Die Straße müsste von Grund auf erneuert werden, meint Anwohner Jürgen Rudorf. Das Problem sei aber, dass es sich um eine Landesstraße handle.

   

Kloster Neuzelle (Quelle: Kloster Neuzelle)

Mönche sollen Pfarrei übernehmen - Kloster Neuzelle soll wiederbesiedelt werden

2018 könnte das Kloster Neuzelle wieder mit Mönchen besiedelt werden. Im November haben die Zisterzienser des Stiftes Heiligenkreuz in Österreich entschieden, diesen Schritt zu wagen. Sie kommen auf Einladung des Görlitzer Bischofs Ipolt nach Brandenburg, genau 750 Jahre nach der Gründung des Klosters Neuzelle und 200 Jahre nach dessen Säkularisierung.

Theodor - Geschichten aus der Mark

Antenne-Stammtisch "Wieviel Jagd braucht Brandenburg" in Eberswalde, Foto: Antenne Brandenburg

Antenne Stammtisch - Wie viel Jagd braucht Brandenburg?

Der Antenne-Stammtisch beschäftigte sich diesmal mit der Frage "Wird’s im Wald zu Wild? - Wieviel Jagd braucht Brandenburg?" Das rbb-Studio Frankfurt (Oder) lud gemeinsam mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde zu einer öffentlichen Diskussionsrunde in die Aula im Stadtcampus der HNE Eberswalde ein.

Das Wetter in der Region

  • Angermünde

  • Beeskow

  • Bernau

  • Eberswalde

  • Eisenhüttenstadt

  • Erkner

  • Frankfurt (Oder)

  • Fürstenwalde/ Spree

  • Joachimsthal

  • Prenzlau

  • Schwedt/ Oder

  • Seelow

  • Strausberg

  • Templin

  • Wriezen

Das RBB-Regionalstudio Frankfurt (Oder)

Video | rbb - So arbeitet das Studio Frankfurt (Oder)

Nachrichten für Antenne Brandenburg, TV-Beiträge für Brandenburg Aktuell, Regionalgeschichte mit Theodor - das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Aufgaben des rbb-Regionastudios Frankfurt (Oder). Hier, an der Grenze zu Polen, blicken täglich Reporter für Hörfunk, Fernsehen und Internet auf die Region zwischen Oder und Berlin, zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt.  

So war der Tag der offenen Tür

Der rbb vor Ort in Ostbrandenburg - Das Studio Frankfurt (Oder)

Mitten in Frankfurt (Oder) hat der rbb ein starkes Standbein. Im Regionalstudio im Oderturm entstehen Beiträge für Hörfunk und Fernsehen. Antenne Brandenburg sendet das Regionaljournal von hier aus einem gläsernern Studio. Und die Reporter von Brandenburg Aktuell, die aus Frankfurt (Oder), dem Barnim, Oder-Spree und Märkisch Oderland berichten, schneiden hier ihre Beiträge.

   

Das Team des rbb in Frankfurt (Oder)

Serie Pendlerstrecken in Ostbrandenburg

Teil 1 der Serie - Pendlerstrecken in Ostbrandenburg - die B87

Antenne unterwegs auf den Pendlerstrecken in Ostbrandenburg. So heißt es in den Sommerferien im Antenne-Regionaljournal aus Frankfurt (Oder). Wir suchen nach den Geschichten links und rechts des Weges, die wir bei der täglichen Fahrt zur Arbeit vielleicht gar nicht mehr wahrnehmen. In der ersten Woche waren wir unterwegs auf der Bundesstraße 87. Michael Lietz:

Teil 2 der Serie - Pendlerstrecken in Ostbrandenburg - die A12

Antenne unterwegs auf den Pendlerstrecken in Ostbrandenburg. So heißt es in den Sommerferien im Antenne-Regionaljournal aus Frankfurt (Oder). Wir suchen nach den Geschichten links und rechts des Weges, die wir bei der täglichen Fahrt zur Arbeit vielleicht gar nicht mehr wahrnehmen. Antenne - Reporterin Eva Kirchner war unterwegs auf und abseits der Autobahn 12.

Teil 3 der Serie - Pendlerstrecken in Ostbrandenburg - die L15

Antenne unterwegs auf den Pendlerstrecken in Ostbrandenburg. So heißt es in den Sommerferien im Antenne-Regionaljournal aus Frankfurt (Oder). Wir suchen nach den Geschichten links und rechts des Weges, die wir bei der täglichen Fahrt zur Arbeit vielleicht gar nicht mehr wahrnehmen. Antenne-Reporterin Claudia Baradoy war unterwegs auf und abseits der Landstraße 15 in der Uckermark.

Umgeben von Wiesen und Wäldern: Die A11 bei Joachimsthal.

Teil 4 der Serie - Pendlerstrecken in Ostbrandenburg - die A11

Antenne unterwegs auf den Pendlerstrecken in Ostbrandenburg. So heißt es in den Sommerferien im Antenne-Regionaljournal aus Frankfurt (Oder). Wir suchen nach den Geschichten links und rechts des Weges, die wir bei der täglichen Fahrt zur Arbeit vielleicht gar nicht mehr wahrnehmen. Antenne-Reporter Michel Nowak war unterwegs auf und neben der Autobahn 11.

Das aktuelle Heimatjournal

Ulli Zelle abends in der Marienstrasse (Quelle: Ben Linse)

Berlin - Mitte - Ulli Zelle erkundet die Marienstraße

Angela Merkel und die Wohnungsnot +++ Martin Luther King und das Hotel +++ Monika Lakomy und der Traumzauberbaum

Die Marienstraße liegt dicht am Regierungsviertel nahe dem S-Bahnhof Friedrichstraße. 300 Meter kurz ist sie eine der wenigen Straßen Berlins, die sich noch so zeigen, wie sie im vorletzten Jahrhundert gebaut wurden. Wegen der Nähe zum Regierungsviertel haben sich viele Lobbyisten niedergelassen. Aber auch viele andere Persönlichkeiten waren dort einmal zu Hause. 

Das kommende Heimtajournal

Das Rathaus von Nauen (Quelle: rbb)

HEIMATJOURNAL

Das Rathaus von Nauen ist ein architektonisches Schmuckstück. Es erinnert an norddeutsche Backsteingotik. 1891 eingeweiht stürzte im Februar 1911 bei starkem Sturm die Turmspitze ein. Heute ist der Turm öffentlich zugänglich. Das HEIMATJOURNAL schaut sich die Stadt von oben an.