Saal des Theaters am Kurfürstendamm (Quelle: Thomas Grünholz)

Debatte über den Erhalt der Ku‘dammbühnen - Kein Theater ist auch keine Lösung

Die Zukunft des Theaters und der Komödie am Kurfürstendamm – der Ku'dammbühnen – ist seit Jahren ungewiss: Investoren kommen und gehen und mit ihnen große Umbaupläne. Der aktuelle Investor Cells Bauwelt sieht zwar weiterhin einen Theaterbetrieb vor. Seine Pläne sind für Bühnenchef Martin Wölffer allerdings keine Lösung.

Mehr zum Thema

Der Moderator und Publizist Roger Willemsen im Zuschauersaal des Kinos Babylon in Berlin (Quelle: Sören Stache/dpa)

Trauer um Publizist und HU-Honorarprofessor - Roger Willemsen mit 60 Jahren gestorben

Er war einer der bekanntesten Intellektuellen Deutschlands, in Berlin lernten ihn viele Studierende als Professor kennen: Roger Willemsen. Nun ist der Bestseller-Autor und Moderator an einer Krebserkrankung gestorben. Er hatte fünf Jahre lang an der Humboldt-Universität gelehrt. Anlässlich des Todes von Roger Willemsen wiederholt das rbb-Fernsehen am Dienstag (9.02.2016, 22:15 Uhr) die Talksendung "Thadeusz" vom August 2015 mit ihm als Talkgast.

Mehr zum Thema

İsmet Akpınar beim Dribbiling (Quelle: imago / Camera 4)

Basketball | Entscheidungsspiel im Eurocup - Letzte Chance für Alba

Für Basketball-Bundesligist Alba Berlin geht es am Dienstagabend im Eurocup um alles oder nichts. Mit einem Sieg gegen das litauische Team aus der Hafenstadt Klaipeda ziehen die Berliner ins Achtelfinale ein, bei einer Niederlage sind sie raus aus dem Eurocup. rbb online überträgt das letzte Zwischenrundenspiel am Dienstag ab 19:50 Uhr im Livestream.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter

    In Potsdam haben Polizisten einen 19 Jahre alten mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Er soll für drei Kellerbrände im Stadtgebiet verantwortlich sein. Am Montag worde Haftbefehl erlassen, wie die Polizei mitteilte. Zuletzt soll der 19-Jährige in der Nacht zu Sonntag Kellerräume eines Studentenwohnheims in Potsdam-Eiche angezündet haben. Die Feuerwehr
    konnte rechtzeitig eingreifen. Zu seinen Motiven machte der polizeibekannte Verdächtige bisher keine Angaben. Die Kripo ermittelt wegen schwerer Brandstiftung in mehreren Fällen.

  • - "50/50-Tickets" für Jugendliche wieder angeboten

    Junge Brandenburger können ab sofort wieder "Fifty-Fifty-Tickets" nutzen. Mit dem Angebot haben 16- bis 25-Jährige die Möglichkeit, etwa nach einem Club- oder Disco-Besuch mit dem Taxi zum halben Preis nach Hause zu fahren. Erhältlich sind die Tickets bei allen AOK-Servicestellen in Brandenburg. Sie werden im Taxi eingelöst. Mit der Aktion will die Verkehrssicherheit verhindern, dass sich junge Partygänger betrunken und übermüdet ans Steuer setzen und einen Unfall verursachen.

  • - Keine Spur nach Diebstahl zweier Bronze-Skulpturen

    Nach dem Diebstahl von zwei Bronze-Skulpturen in Frankfurt (Oder) innerhalb weniger Tage fehlt von den Tätern jede Spur. In der Nacht zu Sonntag war eine Plastik des Bildhauers Wieland Förster - zwei liegende Torsi - aus dem Garten des Kleist-Museums gestohlen worden. Bereits in der Nacht zu Donnerstag hatten Diebe die Bronzebüste "Werner Seelenbinder" vom Eingang des Stadions der Freundschaft abtransportiert, wie die Polizei mitteilte. Diese Büste zeigte den Ringer Seelenbinder, der 1944 von Nazis ermordet wurde. Gesucht werden jetzt Zeugen der beiden Diebstähle.

  • - Verkehrserziehung für Flüchtlingskinder

    In Brandenburg sollen einheimische und Flüchtlingskinder künftig gemeinsam Verkehrsregeln lernen. Infrastrukturministerin Schneider (SPD) übergab am Montag in einer Cottbuser Grundschule ein neues Fahrzeug für die Verkehrswacht im Wert von 17.000 Euro. Es ist mit Fahrrädern, Rollern und Verkehrszeichen ausgestattet und soll Kitas, Schulen und Flüchtlingsheime ansteuern. Es wurde laut Schneider mit Geld aus der Lotto-Stiftung finanziert. Diese würden die Haushaltsmittel für die Verkehrserziehung ergänzen.

  • - Streit unter Asylbewerbern um Fußballplatz

    Bei einer Auseinandersetzung zwischen afghanischen und syrischen Asylbewerbern in einem Flüchtlingsheim im brandenburgischen Schwedt ist am Sonntag eine Person verletzt worden. Der Verletzte musste im Krankenhaus ambulant versorgt werden, teilte die Polizeiinspektion Uckermark am Montag mit. Es seien mehrere Tatverdächtige ermittelt und Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen worden. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen. Bei der Auseinandersetzung ging es nach Polizeiangaben um die Nutzung des Fußballplatzes.

  • - Woidke lobt Karnevalsvereine

    Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat am Montag Karnevalisten aus allen Regionen des Bundeslandes empfangen. Prinzenpaare und Präsidenten von 21 brandenburgischen Karnevalsvereinen nahmen symbolisch die Staatskanzlei ein und verliehen Woidke ihre Orden.
    Der Ministerpräsident würdigte das Engagement der Clubs zwischen Brandenburg an der Havel, Fürstenberg, Teltow, Forst und Cottbus. Sie leisteten gute Arbeit und verbreiteten viel Lebensfreude sagte Woidke dem rbb.

  • - FU gründet neues Zentrum für Geschlechterforschung

    An der Freien Universität ist ein Zentrum für Geschlechterforschung gegründet worden. Das Margherita-von-Brentano-Zentrum ist nach der Professorin für Philosophie und ersten Frau benannt, die das Amt einer Vizepräsidentin an der Freien Universität Berlin innehatte. Das Zentrum hat die Aufgabe, die Lehre und Forschung im Bereich der Geschlechter- und Diversitätsforschung zu initiieren und zu koordinieren.

  • - Berliner Politik berät über Coffee-to-go-Becher

    In Berlin treffen sich am Montagabend Politiker aus allen Parteien des Abgeordnetenhauses bei der Deutschen Umwelthilfe, um über die Zukunft des Coffee-to-go-Bechers zu sprechen. Hintergrund ist, dass der Müllberg durch diese Einwegbecher immer größer wird. Die umweltpolitische Sprecherin der Berliner Grünen, Silke Gebel, sprach am Montag im rbb-Inforadio von 170 Millionen Bechern im Jahr, die weggeworfen werden. Die Grünen befürworten demnach ein System für Mehrwegbecher.

  • - 18-Jähriger fällt aus Kofferraum - schwer verletzt

    Ein 18 Jahre alter Mann ist in Berlin aus einem offenen Kofferraum gefallen und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Der junge Mann saß am Sonntagabend mit einem 20-Jährigen bei einer Unterhaltung in dem Kofferraum, als der 21-jährige Fahrer das Auto startete, wie die Polizei mitteilte. Dadurch stürzte der 18-Jährige aus dem Kofferraum und verletzte sich so schwer, dass er ins Krankenhaus kam. Warum der Fahrer plötzlich mit dem Auto losfuhr, war zunächst unklar.

  • - Jogger entdeckt vermutlich überfallenen Touristen

    Ein Jogger hat in Berlin-Tiergarten einen verletzten Touristen entdeckt, der vermutlich überfallen worden ist. Der 33-jährige Tourist kam am Sonntagabend verletzt ins Krankenhaus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Nach ersten Ermittlungen wurde er an der Luiseninsel vermutlich von drei Männer niedergeschlagen und dabei seines Rucksacks beraubt.

Thema

Berlinale 2016

33 Beiträge
Uwe Pfeiffer, abgewählter Bürgermeister von Mittenwalde, spricht mit einer Bürgerin (Quelle: rbb)

Bürgerentscheid zu Uwe Pfeiffer - Mittenwalde wählt umstrittenen Bürgermeister ab

Uwe Pfeiffer hat keinen Rückhalt in der Bevölkerung mehr: Rund 68 Prozent der Mittenwalder wollen ihren Bürgermeister nicht mehr haben - so lautet das Ergebnis des am Sonntag durchgeführten Bürgerentscheids. 2015 war Pfeiffer zu einer Bewährungsstrafe verurteilt und suspendiert worden. Nun scheint seine politische Laufbahn endgültig vorüber zu sein.

Ein Mitarbeiter eines Amtes unterwegs im Archiv (Quelle: imago/Jochen Tack )

Bilanz nach zehn Jahren "Zukunft für Berlin" - Berlin ist von einer modernen Verwaltung weit entfernt

Schlange stehen, monatelange Wartezeiten - wie konnte es zum Chaos in Berlins Ämtern kommen? Vor zehn Jahren wurde unter der Leitung der Grünenpolitikerin Sibyll Klotz ein Konzept für eine modernere Verwaltung entwickelt. Getan hat sich seitdem nichts, wie Klotz als Stadträtin erleben konnte. Im September tritt sie nicht mehr an. Von Ansgar Hocke

Karnevalsumzug "Zug der fröhlichen Leute" (Quelle: dpa / Bernd Settnik)

190 Clubs beim Karneval in der Lausitz - Narren ziehen im bunten Zug durch Cottbus

Tausende Karnevalisten haben am Sonntag bei Ostdeutschlands größtem Karnevalumzug in Cottbus die fünfte Jahreszeit gefeiert. Die verkleideten Spaßvögel verteilten neben Süßigkeiten auch das lokale Spitzenprodukt: Spreewaldgurken. Polizei und Veranstalter hatten die Zahl der Einsatzkräfte erhöht, doch laut einer Sprecherin blieb alles ruhig.

Mehr zum Thema

Karnevalsumzug "Zug der fröhlichen Leute" (Quelle: dpa / Bernd Settnik)

"Zug der fröhlichen Leute" - Cottbus im Karnevalsfieber

Tausende Menschen säumten den Weg des traditionellen Karnevalsumzugs durch Cottbus. Rund 3.000 Karnevalisten zogen durch die Stadt - zu Fuß oder auf einem der 90 bunt geschmückten Wagen. Prinzenpaare von Karnevalsvereinen aus dem gesamten Land und Funkenmariechen luden zum Mittanzen und Feiern ein.

Präsident der Cottbuser Karnevalisten, Frank Czepok, spricht während einer Karnevalsgala. (Quelle: Michael Helbig)

Interview | Karneval in der Lausitz - "Nuff Nuff", "Alaaf" und "Hejo" in Cottbus

Karneval bedeutet auch in Cottbus Ausnahmezustand. Chef dieses Spezialvergnügens ist der Lausitzer Karnevalspräsident Frank Czepok - eine Art Urgestein des "Zugs der fröhlichen Leute". Czepok kann viel erzählen über die anstehenden wilden Tage. Im rbb-Interview eklärt er außerdem, wie der Faschingsgruß korrekt auszusehen hat.

Foodsharing kämpft um Erhalt öffentlicher Kühlschränke (Quelle: dpa)

15.000 Unterschriften bei Campact - Foodsharer kämpfen mit Petition für Kühlschränke

Öffentliche Kühlschränke, die Lebensmittel an Bedürftige verteilen, sind in Berlin zum Zankapfel geworden. Die Gesundheitsbehörden sehen Risiken. Ein Kühlschrank in Prenzlauer Berg musste schließen. Die Foodsharing-Aktivisten haben jetzt eine Online-Petition gestartet und innerhalb von zwei Tagen 15.000 Unterstützer gefunden.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, Regenschauer11 °C
  • DIwolkig, Regenschauer10 °C
  • MIwolkig, leichter Sprühregen7 °C
  • DOstark bewölkt, leichter Sprühregen6 °C
  • FRwolkig7 °C
  • SAstark bewölkt, Regenschauer8 °C
  • SOstark bewölkt, leichter Sprühregen9 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Mariendorf, Großbeerenstraße

          Expandieren

          Mariendorf, Großbeerenstraße

          In Höhe Körtingstraße ist nach einem Wasserrohrbruch nur eine Spur stadteinwärts frei.

          Einklappen
        • Biesdorf, Charlottenstraße

          Expandieren

          Biesdorf, Charlottenstraße

          Zwischen Biesdorfer Blumenwiese und Oberfeldstraße ist nach einem Waserrohrbruch abwechselnd nur eine Spur frei, eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis auf weiteres)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • Teltow: Ruhlsdorfer Straße

          Expandieren

          Teltow: Ruhlsdorfer Straße

          Zwischen Gonfrevillestraße und Ruhlsdorfer Platz werden Bäume bis Ende Februar (29.02.) gefällt, deshalb ist abwechselnd nur eine Spur frei. Der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt. Eine Umleitung ist eingerichtet.

          Einklappen
        • B 96, in Rangsdorf, Berliner Chaussee

          Expandieren

          B 96, in Rangsdorf, Berliner Chaussee

          In Höhe Kienitzer Straße ist wegen Arbeiten an einer Brücke in allen Richtungen nur eine Spur frei. Umleitungen sind eingerichtet. (Bis 31.03.2016)

          Einklappen
        • Berlin
        • Straßenbahnen 27,60,67 und Nachtbus N67, Lichtenberg

          Expandieren

          Straßenbahnen 27,60,67 und Nachtbus N67, Lichtenberg

          Der Halt Wilhelminenhof-/Edisonstraße befindet sich b.a.W. ca. 50m weiter in der Wilhelminenhofstraße.

          Einklappen
        • Bus N2, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N2, Charlottenburg

          Der Nachtbus fährt b.a.W. über die Hardenbergstraße und wendet am Hardenbergplatz. Der Halt Hertzallee in Richtung Pankow wird nicht bedient.

          Einklappen
        • Bus 347, Friedrichshain

          Expandieren

          Bus 347, Friedrichshain

          Die Busse fahren über die Rochowstraße. Die Ersatzhalte für die Modersohnstraße befinden sich in Höhe Persius- /Corinthstraße und für den Osthafen in der Stralauer Allee, in Höhe Modersohnstraße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Bus 197 und N5, Hellersdorf

          Expandieren

          Bus 197 und N5, Hellersdorf

          Die Station U-Bhf. Neue Grottkauer Straße ist b.a.W. verlegt.

          Einklappen
        • Bus 190, Marzahn

          Expandieren

          Bus 190, Marzahn

          B.a.W. wird über Alfelder und Dornacher Straße umgeleitet. Der Halt Gleiwitzer befindet sich in der Alfelder Straße.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • - auf der A 113, Zubringer Schönefeld stadteinwärts hinter dem Waltersdorfer Dreieck

          Expandieren

          - auf der A 113, Zubringer Schönefeld stadteinwärts hinter dem Waltersdorfer Dreieck

          Einklappen
        • - in Berlin Pankow auf der Prenzlauer Promenade

          Expandieren

          - in Berlin Pankow auf der Prenzlauer Promenade

          Einklappen
        • in Berlin Spandau in der Paul-Stern-Straße

          Expandieren

          in Berlin Spandau in der Paul-Stern-Straße

          Einklappen
        • - in Berlin Lichtenberg auf der Rhinstraße

          Expandieren

          - in Berlin Lichtenberg auf der Rhinstraße

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Familiennachzug: Riesiger Streit, mickrige Fallzahlen

        Seit Wochen streitet die Bundesregierung über den Familiennachzug. Dabei stehen Zahlen im Raum, die den Eindruck erwecken, es gehe dabei um Hunderttausende oder gar Millionen Flüchtlinge. Dabei geht es in Wirklichkeit nur um ein paar Tausend. Von Julia Becker.
      • Ministerium zu Asylpaket II: Änderung bemerkt, Tragweite nicht

        Warum winkte die SPD die strittige Änderung im Asylpaket II durch? Haben die Verantwortlichen die neu formulierte Passage zum Familiennachzug übersehen? Nein, so das SPD-geführte Familienministerium. Man habe die Veränderung anders eingeschätzt.
      • FAQ: Welche Änderungen am Aufenthaltsrecht sind möglich?

        CDU-Vize Strobl fordert, Asylbewerbern das unbefristete Aufenthaltsrecht künftig nur unter bestimmten Bedingungen und frühestens nach fünf Jahren Aufenthalt zu ermöglichen. Wie ist die derzeitige Rechtslage und wäre eine Änderung rechtlich möglich? Von Kolja Schwartz.
      • Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze

        Kommentar: Peinliche Fehler zerstören Vertrauen

        Das Verhalten der Koalition im Streit um das Asylpaket II findet Evi Seibert verantwortungslos. Der Fehler beim Familiennachzug ist peinlich. Dass die Regierung das Problem nicht löst, sondern nun aufeinander einschlägt, zerstört das letzte Vertrauen.
      • Merkel gibt Russland Schuld an neuem Flüchtlingsdrama

        Kanzlerin Merkel hat Russlands Militäraktionen in Syrien die Schuld für das neue Flüchtlingsdrama in dem Land gegeben und der Türkei deutsche Hilfe zur Bewältigung der Lage angeboten. Kritik an den russischen Luftangriffen kam auch von Außenminister Steinmeier.
      • Plant die Türkei ein Lager im Niemandsland?

        Die Türkei sieht sich am Rande ihrer Kapazitäten, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Deshalb warten seit Tagen Zehntausende Syrer an der Grenze. Nun plant Ankara womöglich ein Lager im Niemandsland. Derweil rücken Assads Truppen offenbar näher.
      • 27 Flüchtlinge sterben bei Bootsunglück

        Auch in den Wintermonaten wagen viele Flüchtlinge den gefährlichen Weg über das Meer. Vor der türkischen Küste sank dabei ein Boot, das auf dem Weg zur griechischen Insel Lesbos waren. Mindestens 27 Menschen ertranken.
      • Roger Willemsen

        Roger Willemsen im Alter von 60 Jahren gestorben

        Er war einer der bekanntesten Intellektuellen Deutschlands: Der Bestsellerautor und frühere TV-Moderator Roger Willemsen ist tot. Er starb im Alter von 60 Jahren. Im August 2015 hatte Willemsen seine Krebserkrankung öffentlich gemacht.
      Deutsche tanken am Sonntag in Slubice / Polen (Quelle: imago/Wiegand Wagner)

      Shoppingtourismus nach Polen - Schwacher Zloty freut Schnäppchenjäger aus Brandenburg

      Zwar sind die Spritpreise in Deutschland derzeit weit von ihren Spitzenwerten entfernt, doch Tanken ist im benachbarten Polen immer noch günstiger. Grund ist das Schwächeln der polnischen Währung, seit dort die national-konservative Regierung die Macht übernommen hat. Die Zloty-Schwäche lockt derzeit vermehrt Shopping-Touristen aus Brandenburg an.

      Symbolbild: Ein Mann hebelt mit einem Brecheisen eine Fahrzeugtür auf. (Quelle: imago)

      Auf frischer Tat ertappt - Polizei lässt Autoknacker-Bande auffliegen

      Fünf Verletzte und zwei demolierte Polizeiautos - das ist die Bilanz eines Einsatzes der Berliner Polizei an der Stadtgrenze zwischen Schönefeld und Neukölln. Lohn der Mühe: insgesamt neun festgenommene Personen, die im Verdacht stehen, in großem Stil Auto-Diebstahl zu betreiben. Nun ist ihnen erst einmal das Handwerk gelegt.

      Das Foto zeigt einen 34-jährigen Verdächtigen mit Schusswaffen und und Handgranaten. Er soll einen Anschlag in Berlin mitgeplant haben. (Quelle: Polizei Berlin)

      Nach Razzien gegen Islamisten - Fotos sollen IS-Kontakte eines Verdächtigen belegen

      Nach der Razzia gegen eine mutmaßliche islamistische Terrorzelle hat die Berliner Polizei ein Foto eines Verdächtigen veröffentlicht, das seine Verbindungen zur Terrormiliz IS in Syrien belegen soll. Es zeigt den Mann umringt von Waffen. Der Algerier könnte zusammen mit seiner ebenfalls festgenommenen Ehefrau in sein Heimatland abgeschoben werden.

      In Glöwen (Prignitz) protestieren am Samstag (06.02.2016) etwa 150 Menschen gegen eine rechte Kundgebung in ihrem Ort. (Quelle: rbb/Jana Wochnik)

      Video: Brandenburg aktuell | 06.02.2016 | Jana Wochnik-Sachtleben - Glöwen wehrt sich gegen rechte Kundgebung

      In Glöwen (Prignitz) haben am Samstag 150 Menschen gegen eine rechte Kundgebung in ihrem Ort protestiert. Sie wollten damit ein Zeichen gegen Vorverurteilung und Pauschalisierung von Flüchtlingen sowie eine zeitgleich stattfindende Demo der rechten Szene setzen. Auslöser der Proteste war der mutmaßliche Missbrauch zweier Jungen durch einen afghanischen Jugendlichen Ende Januar in dem Ort.

      Mehr zum Thema

      Teilnehmer einer Protestveranstaltung der NPD (Quelle: dpa)

      Zunahme der Flüchtlingszahlen im Fokus - Deutlich mehr rechtsextreme Demos in Brandenburg

      Brandenburgs extreme Rechte hat in den Monaten vor Weihnachten besonders häufig Proteste gegen die steigenden Flüchtlingszahlen organisiert. Im Vergleich zu den Sommermonaten waren es nahezu drei Mal so viele angemeldete Demos. Bei einem Drittel all dieser Veranstaltungen war die NPD federführend.

      Flüchtlingskinder in der Arbeiterwohlfahrt Berlin lächeln in die Kamera (Quelle: rbb)

      Bildungsministerium sucht Lehrer - Personal für Integrationsunterricht fehlt

      Aufgrund einer deutlichen Zunahme der Flüchtlingskinder in den Brandenburger Schulen hat das Brandenburger Bildungsministerium zunehmend Schwierigkeiten, geeignete Lehrer zu finden. Für große Probleme im Unterricht sorgt zudem, dass viele Flüchtlingskinder nicht lange bleiben und die Klassenzusammensetzung ständig wechselt.

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Bild zum Film: Tatort: Tod auf der Walz, Quelle: rbb/BR/Avista Film/Rolf v. d. Heydt

        Tatort: Tod auf der Walz

        Der Handwerksbursche Mario Leitgeb geht mit dem erfahrenen Gerry Neuner auf die Walz. In München arbeiten sie für den zwielichtigen Bauunternehmer Pirner. Nach dem feierlichen Ritual im Wirtshaus von "Vadder" Kolo Koydl taucht die hübsche Handwerksgesellin Franzi Brandl auf, Marios heimliche Jugendliebe. Wenig später wird Mario unter der Großhesseloher Brücke ermordet aufgefunden. Die Münchner Kriminalhauptkommissare Ivo Batic und Franz Leitmayr müssen nun im Umfeld der traditionsreichen Handwerksschächte nach einem Mörder suchen.

      • die Europabrücke bei Bienenwerder (Quelle: rbb)

        Mein Oderbruch mit Thomas Rühmann

        Was ist HEIMAT? Ein verstaubtes Gefühl? Wunschtraum oder Anmaßung? Ein Sehnsuchtsort? Thomas Rühmann, der seit Jahren neben seiner Fernseharbeit in der Leipziger "Sachsenklinik" im Oderbruch regelmäßig Theater spielt, zeigt, warum diese Landschaft für ihn zu einer zweiten Heimat geworden ist. Thomas Rühmann erklärt, warum dieser raue, spröde, von vielen Weiden und wenig Menschen geprägter Landstrich mit hohem Himmel und endlosen Wiesen ihn seit zwanzig Jahren fasziniert. Auf seiner 60 km langen Reise zieht er von Schiffmühle im Norden bis Reitwein im Süden und erlebt ein Naturparadies im Umbruch.

      • Das Breslauer Rathaus. © rbb/Thomas Zimolong

        Bilderbuch Breslau

        Breslau ist Europäische Kulturhauptstadt 2016. Die schlesische Metropole ist mit über 600.000 Einwohnern eine der größten Städte Polens. Allein 140.000 Studenten leben hier. WrocIaw, wie Breslau heute heißt, ist eine junge Stadt. Und eine Stadt mit bewegter Geschichte. Deutsche und Polen haben sie geprägt. Es ist eine Stadt der Vielfalt und der Gegensätze: die vielen gotischen Kirchen und der alles überragende Skytower, mit 212 Metern das höchste Wohnhaus Polens. Der Film von Jürgen Buch und Thomas Zimolong erzählt von der Stadt und ihren Menschen, zum Beispiel von Kamil Zaremba, der auf einem Hausboot auf der Oder lebt.

      • Melanie Metz, Assistenzärztin der Gynäkologie im OP-Auf Leben und Tod - Die jungen Aerzte; Qzelle: rbb

        Auf Leben und Tod - Die jungen Ärzte (4/8)

        Susen Schulze ist Dozentin an der Medizinischen Hochschule Brandenburg. Einer ihrer Studenten: Bertram Otto. Zum Thema Atemwege vermittelt sie ihm Fakten und Handwerk - für die Praxis hilft das den angehenden Ärzten gegen manche Unsicherheit. Privat hat Susen Schulze ihre Art der Entspannung gefunden: Gemeinsam mit Melanie Metz, Assistenzärztin Gynäkologie im Friedrichshain, geht sie zum Heimspiel des 1. FC Union Berlin. Anja Albrecht fährt Notarztwagen in Königs Wusterhausen und arbeitet als Palliativmedizinerin in einer Praxis. Zwei anspruchsvolle, auch belastende Aufgaben für die engagierte Ärztin.

      • Bild zum Film: Polizeiruf 110: Wolfsmilch, Quelle: rbb/MDR/Saxonia Media/Junghans

        Polizeiruf 110: Wolfsmilch

        Staatsanwältin Meißner hatte vor einigen Jahren die Ermittlungen wegen organisierter Kriminalität gegen Nicola Wallner auf Anweisung ihres Vorgesetzten einstellen müssen. Die Ehefrau und Geschäftspartnerin Wallners hatte sich kurz nach ihrer Ankündigung, gegenüber der Staatsanwältin aussagen zu wollen, ins Ausland abgesetzt. Als drei Jahre später bei Routinearbeiten der Wasserbehörde in der Saale zufällig die Leiche der Frau entdeckt wird, rollt Iris Meißner den Fall wieder auf.

      • Collage Bettina Rust vor dem Berlinale Palast; Quelle: © rbb/Oliver Kröning

        Berlinale-Studio

        Bettina Rust präsentiert in diesem Jahr das "Berlinale-Studio" aus dem Berlinale Palast. Die Radioeins-Moderatorin ("Hörbar Rust") empfängt die Stars und die Kreativen des Festivals, dazu gibt es das Wichtigste und Unterhaltsamste über die Filme und Menschen der Berlinale.

      • Bild zum Film: Tatort: Tod auf der Walz, Quelle: rbb/BR/Avista Film/Rolf v. d. Heydt

        Tatort: Tod auf der Walz

        Der Handwerksbursche Mario Leitgeb geht mit dem erfahrenen Gerry Neuner auf die Walz. In München arbeiten sie für den zwielichtigen Bauunternehmer Pirner. Nach dem feierlichen Ritual im Wirtshaus von "Vadder" Kolo Koydl taucht die hübsche Handwerksgesellin Franzi Brandl auf, Marios heimliche Jugendliebe. Wenig später wird Mario unter der Großhesseloher Brücke ermordet aufgefunden. Die Münchner Kriminalhauptkommissare Ivo Batic und Franz Leitmayr müssen nun im Umfeld der traditionsreichen Handwerksschächte nach einem Mörder suchen.

      • die Europabrücke bei Bienenwerder (Quelle: rbb)

        Mein Oderbruch mit Thomas Rühmann

        Was ist HEIMAT? Ein verstaubtes Gefühl? Wunschtraum oder Anmaßung? Ein Sehnsuchtsort? Thomas Rühmann, der seit Jahren neben seiner Fernseharbeit in der Leipziger "Sachsenklinik" im Oderbruch regelmäßig Theater spielt, zeigt, warum diese Landschaft für ihn zu einer zweiten Heimat geworden ist. Thomas Rühmann erklärt, warum dieser raue, spröde, von vielen Weiden und wenig Menschen geprägter Landstrich mit hohem Himmel und endlosen Wiesen ihn seit zwanzig Jahren fasziniert. Auf seiner 60 km langen Reise zieht er von Schiffmühle im Norden bis Reitwein im Süden und erlebt ein Naturparadies im Umbruch.

      • Das Breslauer Rathaus. © rbb/Thomas Zimolong

        Bilderbuch Breslau

        Breslau ist Europäische Kulturhauptstadt 2016. Die schlesische Metropole ist mit über 600.000 Einwohnern eine der größten Städte Polens. Allein 140.000 Studenten leben hier. WrocIaw, wie Breslau heute heißt, ist eine junge Stadt. Und eine Stadt mit bewegter Geschichte. Deutsche und Polen haben sie geprägt. Es ist eine Stadt der Vielfalt und der Gegensätze: die vielen gotischen Kirchen und der alles überragende Skytower, mit 212 Metern das höchste Wohnhaus Polens. Der Film von Jürgen Buch und Thomas Zimolong erzählt von der Stadt und ihren Menschen, zum Beispiel von Kamil Zaremba, der auf einem Hausboot auf der Oder lebt.

      • Melanie Metz, Assistenzärztin der Gynäkologie im OP-Auf Leben und Tod - Die jungen Aerzte; Qzelle: rbb

        Auf Leben und Tod - Die jungen Ärzte (4/8)

        Susen Schulze ist Dozentin an der Medizinischen Hochschule Brandenburg. Einer ihrer Studenten: Bertram Otto. Zum Thema Atemwege vermittelt sie ihm Fakten und Handwerk - für die Praxis hilft das den angehenden Ärzten gegen manche Unsicherheit. Privat hat Susen Schulze ihre Art der Entspannung gefunden: Gemeinsam mit Melanie Metz, Assistenzärztin Gynäkologie im Friedrichshain, geht sie zum Heimspiel des 1. FC Union Berlin. Anja Albrecht fährt Notarztwagen in Königs Wusterhausen und arbeitet als Palliativmedizinerin in einer Praxis. Zwei anspruchsvolle, auch belastende Aufgaben für die engagierte Ärztin.

      • Bild zum Film: Polizeiruf 110: Wolfsmilch, Quelle: rbb/MDR/Saxonia Media/Junghans

        Polizeiruf 110: Wolfsmilch

        Staatsanwältin Meißner hatte vor einigen Jahren die Ermittlungen wegen organisierter Kriminalität gegen Nicola Wallner auf Anweisung ihres Vorgesetzten einstellen müssen. Die Ehefrau und Geschäftspartnerin Wallners hatte sich kurz nach ihrer Ankündigung, gegenüber der Staatsanwältin aussagen zu wollen, ins Ausland abgesetzt. Als drei Jahre später bei Routinearbeiten der Wasserbehörde in der Saale zufällig die Leiche der Frau entdeckt wird, rollt Iris Meißner den Fall wieder auf.

      • Collage Bettina Rust vor dem Berlinale Palast; Quelle: © rbb/Oliver Kröning

        Berlinale-Studio

        Bettina Rust präsentiert in diesem Jahr das "Berlinale-Studio" aus dem Berlinale Palast. Die Radioeins-Moderatorin ("Hörbar Rust") empfängt die Stars und die Kreativen des Festivals, dazu gibt es das Wichtigste und Unterhaltsamste über die Filme und Menschen der Berlinale.

      Zum Livestream
      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago/blickwinkel)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      zum Livestream
      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Dein Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe Sie durch den Vormittag. Bei ihm gibt es spannende Gäste, kontroverse Themen und Gespräche und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Dein Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Dein Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      Zum Livestream
      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: Imago/Steinach)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

        Soundcheck

        Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

        Zwölf Uhr mittags

        "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

      zum Livestream
      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:25 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags 19:44, 20:44, 21:44 und 22:44 Uhr, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie, auf Sensationen und Ornamente des Alltags. Prägnant, verspielt und auf den Punkt - montags bis freitags um 8:10 Uhr.

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      zum Livestream
      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Ein Bürgersteig, auf den jemand "Auch schön" gesprüht hat (Foto: Martin Bliedungl photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      zum Livestream