Ein Kind mit einem Gehörschutz steht vor dem Roten Rathaus in Berlin. (Quelle: dpa/Britta Pedersen)

"Hush City"-App - Unsere Stadt soll ruhiger werden

Lärm ist für viele Großstadtmenschen ein ernstes Problem. An der TU Berlin ist jetzt eine App entwickelt worden, die zu leisen Orten in den Metropolen führt. Langfristig sollen die Nutzer sogar dazu beitragen, dass die Stadt ruhiger wird.

Bildergalerien aus dem Panorama-Ressort

RSS-Feed

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Autos fahren am 14.08.2017 über die Potsdamer Brücke in Berlin-Tiergarten (Quelle: rbb/Doris Anselm)

    Sommerbaustellen in und um Berlin 

    Potsdamer Brücke für Monate gesperrt

    Die Großbaustelle an der Rudolf-Wissell-Brücke und die viele anderen Baustellen stellen die Berliner Autofahrer derzeit auf eine Geduldsprobe. Nun tun die Bauarbeiten auf der Potsdamer Brücke ihr Übriges dazu. Weil es keine Ampeln gab, krachte es dort - nun wurde nachjustiert.

  • Nachwuchs bei den Schneeleoparden im Tierpark Berlin (Quelle: Tierpark Berlin)

    Tierpark Berlin 

    Der kleine Schneeleopard hat einen Namen

    Vor zwei Monaten hat der kleine Kater das Licht der Welt im Berliner Tierpark erblickt. Und nun wissen die Pfleger auch, wie sie den Schneeleoparden rufen werden: Aus rund 1.000 Vorschlägen, die beim Tierpark eingereicht wurden, hat die Jury einen Namen ausgewählt.

  • "Please order here" steht auf einer Tafel in einem Restaurant in Neukölln (Quelle: dpa/Jens Kalaene)

    "Hello, how are you?" 

    Tourismusbranche findet Englisch sprechende Kellner ok

    CDU-Politier Jens Spahn nerven Bedienungen, die kein Deutsch sprechen. Er möchte in Berliner Restaurants in seiner Muttersprache kommunizieren. Jetzt mischt sich die Tourismusgesellschaft der Hauptstadt in die Debatte ein.

  • Störch (Quelle: dpa/Simone Kuhlmey)

    Wenig Storchennachwuchs in diesem Jahr 

    Abflug nach einem verregneten Sommer

    Die ersten Störche verlassen Deutschland schon wieder – für die meisten war es kein gutes Brutjahr. Viele Jungtiere starben im Dauerregen, andere wurden bei Revierkämpfen getötet. Selbst im Storchendorf Rühstädt sieht es mau aus mit dem Nachwuchs.   

  • Die älteste Fähre Berlins bei einer Überfahrt über die Spree. (Quelle: rbb/Matthias Bartsch)

    Durch neue Buslinie ersetzt 

    Berlins älteste Fähre stellt Betrieb ein

    121 Jahre lang schipperte die älteste Fähre Berlins zwischen Baumschulenweg und Oberschöneweide über die Spree, doch ab Ende 2017 ist damit Schluss. Der Fähr-Betrieb wird durch eine neue Buslinie ersetzt.

  • Symbolfoto: Junger Mann trinkt aus einer Wasserflasche (Quelle: imago/Westend61)

    Aktion "Refill Berlin" gegen Plastikmüll 

    So gut funktioniert die Aktion für freies Leitungswasser

    Wasser aus dem Supermarkt? Eine Verschwendung! Jedenfalls sehen das die Initiatoren der Aktion "Refill Berlin" so. Sie haben Läden und Büros mobilisiert: Jeder soll seine Trinkflasche kostenlos mit Leitungswasser auffüllen können. Funktioniert das? Ein Selbstversuch von Kim Neubauer

  • Die Spinne "Agathe" wird von Gerd Fiebig präpariert. (Quelle: Anni Dunkelmann/rbb)

    Video: Ein Geschäft wie ein Museum 

    Ihr Name war "Agathe"

    In Schöneberg gibt es einen Laden wie aus einer anderen Zeit: Gerd Fiebig hat eine Sammlung an Käfern, Spinnen und Schmetterlingen, von der manche Museen nur träumen können. Er präpariert selbst, manchmal auch das eigene Haustier - wie die Spinne "Agathe".

  • Wohnanlage im Potsdamer Osten, wo die Mutter mit ihrer Familie lebt. (Quelle: rbb)

    Vier Monate altes Baby verschleppt 

    Haftbefehl gegen 19-Jährige erlassen

    Sie war bis nach Hannover geflohen: Gegen die 19-Jährige, die in der vergangenen Woche das vier Monate alte Baby einer Frau aus Potsdam in ihre Gewalt gebracht hatte, ist nun Haftbefehl erlassen worden.

  • Brandenburger Wasserschutzpolizisten kontrollieren Bootsbesitzer (Quelle: rbb)

    Video | Reportage 

    Wasserschutzpolizei nimmt betrunkene Freizeitskipper ins Visier

    Brandenburg hat mehr als 1.600 Kilometer schiffbare Wasserstraßen. Kontrolliert werden diese von der Wasserschutzpolizei. Die Beamten nehmen vor allem Freizeitskipper ins Visier. Denn mehr als 0,5 Promille dürfen Bootsführer nicht "getankt" haben.  

  • Reisende mit Rollkoffer (Quelle: rbb)

    Video | Reiseverkehr 

    Sommerferien ohne Sommer

    Die Hälfte der Sommerferien sind bereits rum. Dabei könnte man den Eindruck bekommen, dass noch gar kein richtiger Sommer war. Wer noch spontan in den Urlaub will, versucht zurzeit dem Regenwetter in Brandenburg zu entfliehen.

  • Ein Restaurant an der Leipziger Straße in Berlin wirbt auf Englisch für deutsche Küche. (Quelle: imago/Klaus Martin Höfer)

    CDU-Politiker genervt von englischsprachigen Kellnern 

    Jens Spahn is not amused - also "nicht erfreut"

    Berlin ist beliebt bei ausländischen Touristen und jungen Expats. Da kann es schon mal sein, dass Kellner in einem Restaurant gar kein Deutsch können. Das nervt so manchen in Berlin - auch den CDU-Politiker Jens Spahn. Auf Twitter kriegt er dafür Pfeffer.

  • Wohnanlage im Potsdamer Osten, wo die Mutter mit ihrer Familie lebt. (Quelle: rbb)

    Nach Flucht mit Baby durch 19-Jährige 

    Mutter aus Potsdam hat ihr Baby wieder

    Nach einem Tag voller Ungewissheit sind Mutter und Kind wieder glücklich vereint: Am Freitag konnte eine 35-Jährige aus Potsdam ihr vier Monate altes Baby wieder in die Arme schließen. Eine 19-Jährige hatte das Kind bis nach Hannover mitgenommen.

  • Toilettendame in der "Hafenbar" (Quelle: rbb)

    Video | Toiletten-Dame in der Hafenbar 

    "Am schlimmsten ist, dass viele diese Arbeit nicht würdigen"

    Eigentlich ist Monika Rentnerin. Trotzdem macht sie jedes Wochenende in der Hafenbar Toilettendienst. Während Tochter und Enkel hinter der Bar arbeiten, hält sie im Familienbetrieb die Toiletten sauber. Dort ist das gewisse Örtchen alles, nur nicht still. 

  • Symbolbild: Ungefallener Baum nach einem Unwetter über Berlin im Jahr 2007. (Quelle:imago stock&people/imago stock&people)

    Unwetter-Schäden in Treptow-Köpenick 

    Das Leiden der Straßenbäume

    Die starken Unwetter haben viele Bäume in Berlin zu Fall gebracht. Besonders groß sind die Schäden in Treptow-Köpenick: 46 Laubbäume müssen gefällt werden - so viele wie nie zuvor im Bezirk. Doch sie zu ersetzten, dürfte sehr schwierig werden.Von Ariane Böhm

  • Archivbild: Ein Angeklagter, der seinen Geschäftspartner umgebracht haben soll, versteckt sein Gesicht hinter einer gelben Mappe (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)

    Potsdamer Landgericht verurteilt 60-Jährigen 

    Lebenslange Haft für Mord an Geschäftspartner

    Die Verteidigung plädierte auf Freispruch, doch das Potsdamer Landgericht urteilte: Lebenslang. Der zuständige Richter sah es als erwiesen an, dass der 60-jährige Angeklagte seinen langjährigen Geschäftspartner aus Habgier erschoss.

  • Verwelkte Sonnenblume (Quelle: imago/Paul von Stroheim)

    Meteorologe verbreitet wenig Hoffnung 

    "Das Wetter möchte beginnen, sich zu bessern"

    Meteorologen hatten Ende Juli die Hoffnung geweckt, dass nach einem regnerischen Frühsommer vielleicht ein schöner Spätsommer kommen könnte. Das ist noch nicht passiert. Ist der Sommer denn nun endgültig gelaufen? Könnte sein.

  • U-Bahnhof Alt-Mariendorf Linie U6 in Berlin (Quelle: imago/Olaf Selchow)

    Neues Stellwerk für U6 und U7 

    Ersatzbusse fahren seit Freitag auf der Linie der U6

    Pendler müssen seit Freitag bei der U6 mit Einschränkungen klarkommen: Grund ist der Bau eines Stellwerks, das auch die U7 umfassen wird. Bis September sind einzelne Strecken zwischen Platz der Luftbrücke und Alt-Mariendorf bzw. Yorckstraße und Hermannplatz unterbrochen.  

  • Unfallort in Cottbus (Quelle: Privat)

    Tod der ägyptischen Studentin in Cottbus 

    Zeugen: Wagen beschleunigte vor dem Aufprall

    Eine ägyptische Studentin wird in Cottbus von einem Auto erfasst und stirbt später an ihren Verletzungen. Nun gibt es Zeugen, die dem rbb sagen, dass der Unfallwagen vor dem Aufprall beschleunigt habe. Von Sylvia Belka-Lorenz, Adrian Bartocha, Torsten Mandalka

  • Artur Brauner mit seiner Frau Maria Brauner bei der Verleihung des Askania Award im Februar 2016 in Berlin (Quelle: imago/Future image)

    Filmproduzent soll Steuerschulden haben 

    Artur "Atze" Brauner kämpft gegen das Berliner Finanzamt

    Er geht stark auf die 100 zu, hat über 300 Filme produziert und eine Ehrung nach der anderen erhalten - doch nun verfolgen ihn die Steuerbehörden: Artur "Atze" Brauner und seine Frau sollen dem Fiskus einen zweistelligen Millionenbetrag schulden.  

  • Eisbärin Tonja schüttelt im Tierpark Berlin (Quelle: dpa/Britta Pedersen)

    Fünf Monate nach dem Tod von Fritz 

    Eisbärin Tonja könnte wieder trächtig sein

    Als der kleine Eisbär Fritz im Frühjahr starb, war das für viele Freunde des Berliner Tierparks ein schwerer Schlag, doch nun dürfen sie wieder hoffen: Wie eine Sprecherin am Donnerstag sagte, gibt es Anzeichen dafür, dass Eisbärin Tonja erneut "in anderen Umständen" ist.

  • Ausbildungskurs für Rettungsschwimmer in Tegel (Quelle: rbb/Annette Miersch)

    Rettungsschwimmer am Tegeler See 

    In einer Woche zum Lebensretter

    Sommer, Sonne, Badesee – Für Rettungsschwimmer ist Hochsaison. In Berlin helfen rund 1.000 ehrenamtliche Helfer Schwimmern in Not und bewachen Badestellen. Gerade in den Sommerferien fehlt es an Nachwuchs. 15 Jugendliche wollen das ändern. Von Annette Miersch

  • Symbolbild: Straßensperrung nach Wasserrohrbruch. (Quelle: imago stock&people/Gottfried Czepluch)

    Berlin-Wilmersdorf 

    Wasserrohrbruch sorgt für wochenlange Straßensperrung

    Bei einem Wasserrohrbruch in Berlin-Wilmersdorf ist die Kreuznacher Straße am Donnerstagmorgen schwer beschädigt worden. Die Straße ist komplett gesperrt und muss nun repariert werden.

  • Sternenhimmel (Quelle: dpa)

    Perseidenregen am Wochenende 

    Viele Sternschnuppen wohl nicht zu sehen

    Der August gilt als Sternschnuppen-Monat schlechthin. Seinen Höhepunkt erreicht der Perseidenregen in der Nacht von Samstag zu Sonntag. Doch viele Wolken und ein heller Mond könnten das Naturschauspiel für Astronomie-Fans beeinträchtigen.

  • Strassenbahn auf der Bösebrücke (Quelle: imago/Steinach)

    Nach zweijähriger Sanierung  

    Bösebrücke ist wieder frei

    Mehr als 100 Jahre sie auf dem Buckel. Damit sie langfristig tragfähig bleibt, musste die Bösebrücke im Norden Berlins aufwendig saniert werden. Nach den rund zweijährigen Bauarbeiten ist sie nun wieder für den Verkehr freigegeben.  

  • Junger Mann läuft im August 2017 den Tunnel am Berliner ICC entlang Richtung Treppen (Quelle: rbb)

    Projekt an der Berliner Charité 

    Wie ein Teenager lernt, mit seiner pädophilen Neigung zu leben

    Schätzungsweise 250.000 Männer in Deutschland sind pädophil, sie fühlen sich sexuell von Kindern angezogen. Ein Projekt der Charité setzt sich dafür ein, dass Betroffene nicht zum Täter werden. Jo Goll hat einen Jugendlichen getroffen, der sich in Therapie begeben hat.

  • Reste der Pfandmauer am Schlesischen Tor (Quelle: rbb/Matthias Bartsch)

    Sollte geräumt werden 

    Die Mauer aus Pfandflaschen ist weg

    Das Ordnungsamt hatte dann doch etwas dagegen: "Potentiell gefährdend" sei die Mauer aus Pfandflaschen, die ein Obdachloser am Schlesischen Tor errichtet hatte. Bevor das Amt aber eingriff, waren die Flaschen schon weg.

  • Symbolbild: "Geisterfahrrad" in Berlin als Erinnering an getötete Radfahrerin (Quelle: imago/Jürgen Heinrich)

    Radfahrerin beim Rechtsabbiegen erfasst 

    Lkw-Fahrer nach tödlichem Unfall zu Geldstrafe verurteilt

    2.700 Euro muss ein Lkw-Fahrer zahlen, der in Berlin-Neukölln beim Abbiegen eine Radfahrerin tödlich verletzt hat. Eine minimale Unachtsamkeit habe die Tragödie ausgelöst, so die Richter des Amtsgerichts Tiergarten.

  • Rohes Ei (Quelle: imago)

    Kontrolle von Eierprodukten 

    Gezielte Suche nach Fipronil in Supermärkten der Region

    In Berlin und Brandenburg wird noch einmal intensiv nach Produkten gesucht, in denen mit Fipronil belastete Eier verarbeitet wurden. In Berlin sind die Veterinäre außerdem auf der Suche nach einer ganzen Lieferung von Eiern, die möglicherweise belastet sind.

  • Gesperrte Straße in Leegebruch (Oberhavel) (Quelle: rbb/Brandenburg aktuell)

    Abwassersystem in Leegebruch auf dem Prüfstand 

    "Die beste Lösung wäre, den Grundwasserstand abzusenken"

    Leegebruch ist zu trauriger Berühmtheit gelangt: Der Starkregen vor einigen Wochen hatte große Teile der Gemeinde regelrecht überflutet. Das Abwassersystem kollabierte. Nun wird zwar nachjustiert, aber vor weiteren Überschwemmungen ist der Ort nicht gefeit. Von Annette Dornieden

  • Das Team von Swissloop präsentiert ihre Version des Swissloop-Pods. (Quelle: swissloop.ch)

    In 35 Minuten per Hyperloop von Berlin nach Zürich 

    Vakuumröhre konkurriert mit dem BER

    Berlin-Zürich in 35 Minuten? So schnell ist diese Strecke selbst mit einem Passagierflugzeug nicht zu bewältigen. So flott soll aber die Transportkapsel Hyperloop sein, die in Zukunft in einer Vakuumröhre durch Brandenburg in Richtung Schweiz schießen könnte.

  • Ein europäisches Eichhörnchen (Quelle: imago/H. Pieper)

    Mysteriöses Eichhörnchen-Sterben 

    Virus bedroht Berliner Eichhörnchen

    Die Krankheit ist tückisch: In Berlin werden immer wieder Eichhörnchen gefunden, deren Finger so zusammenkleben, dass sie sich nicht mehr festhalten können. Lange war nicht klar, was genau die Tiere haben - jetzt gibt es neue Erkenntnisse.

  • Eine Strassenbahn auf der Bösebrücke in Berlin (Quelle: Imago/Steinach)

    Sanierung und Umleitungen beendet 

    Bösebrücke am Mittwoch nach zwei Jahren wieder frei

    Der Regen sei schuld - so heißt es von der Bauleitung: Mit ein wenig Verspätung öffnet am Mittwoch die Bösebrücke auf der Bornholmer Straße wieder in beiden Richtungen. Berufspendler und ganz besonders die Anwohner sind erleichtert.

  • Helmut Glantz in seinem Museum mit einer Katzenpuppe (Quelle: rbb/ Michel)

    Internationaler Katzentag 

    Vom Katzenliebhaber zum Museumschef in Lichterfelde

    Sie ist das beliebteste Tier in sozialen Netzwerken und der heutige Dienstag ist ihr gewidmet: der Katze. Auch für Helmut Glantz ist sie etwas Besonderes. Er hat sich einen Traum erfüllt und Berlins einziges Katzenmuseum gegründet – in einer Dreizimmerwohnung in Lichterfelde.

  • Blick auf die partielle Mondfinsternis am 07.08.2017 über Berlin (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)

    Rosa Mond am fast wolkenfeien Himmel 

    Freie Sicht auf partielle Mondfinsternis in Berlin und Brandenburg

    Hobbyastronomen konnten am Montagabend bis 21.19 Uhr eine partielle Mondfinsternis bestaunen. Der Mond leuchtete rosafarben am fast wolkenfreien Himmel. Allerdings trat der Mond nur teilweise in den Schatten der Erde ein. Am Sonntag steht das nächste Highlight an.

  • Ein junger Mann exhaliert den Rauch einer E-Zigarette (Quelle: Ralph Peters)

    Schülerbefragung zu Suchtverhalten 

    Brandenburger Jugendliche rauchen und trinken weniger

    Schülerinnen und Schüler in Brandenburg rauchen heute wesentlich seltener als noch vor einigen Jahren - auch regelmäßiger Alkoholkonsum spielt unter Jugendlichen immer weniger eine Rolle. Das Gesundheitsministerium sieht trotzdem Handlungsbedarf.

  • Symbolbild: Verbeulte Stoßstange eines Autoss (Quelle: imago/Arnulf Hettrich)

    Spitzenreiter bei Fahrerflucht 

    In Brandenburg machen sich nach dem Unfall viele aus dem Staub

    Wenn das Auto einen Blechschaden hat, ist es bestenfalls nur ärgerlich, wenn der Verursacher einfach abhaut. Manchmal hat dieses Vergehen aber auch schlimme Folgen. Mittlerweile macht sich jeder fünfte Unfallverursacher in Brandenburg aus dem Staub.

  • Ein Mann hat eine Mauer aus Pfandflaschen am Schlesischen Tor in Berlin gebaut (Quelle: rbb/ Bartsch)

    Kunst aus Pfandflaschen 

    Obdachloser baut Mauer aus Glas in Berlin

    1,50 Meter hoch, 6 Meter breit: Ein Pfandsammler hat am Schlesischen Tor aus rund 2.000 Flaschen ein kleines Kunstwerk errichtet. Der gebürtige Pole hat die Installation errichtet, weil er jüngst beklaut wurde und jetzt sparen muss. Die BSR hat vorerst nichts dagegen.

  • Blick auf einen Hund im Tierheim am 05.08.2017 in Berlin. (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)

    Wasserschaden in Millionenhöhe  

    Bereits mehrere zehntausend Euro für Tierheim gespendet

    Das Dach des Berliner Tierheims muss nach den heftigen Regenfällen in den vergangenen Wochen saniert werden. Ein Spendenaufruf des Tierschutzvereins zeigt ersten Erfolg - das reicht aber noch nicht.

  • Rennend überqueren diese jungen Touristen bei strömendem Regen den Pariser Platz. (Quell: dpa/Wolfgang Krumm)

    Ausflugstipps für Berlin 

    Urlaub für Daheimgebliebene - wenn es regnet

    Berlin ist diesen Sommer schon des Öfteren abgesoffen. Trotz einiger warmer Sonnentage muss man feststellen: Hier ist Regenzeit angesagt. Aber Daheimgebliebene müssen nicht verzweifeln: Es gibt auch genug zu erleben, wenn es regnet. Von Meret Reh

  • 'Zug der Liebe' in Berlin (Quelle: dpa/Ben Kriemann)

    Ausflugstipps für Berlin 

    Urlaub für Daheimgebliebene - wenn die Sonne scheint

    Schon der dritte Nachbar hat einem seinen Wohnungsschlüssel in die Hand gedrückt. Blumen gießen? Klar, gerne! Unschön, wenn alle in den Urlaub fahren, nur man selbst nicht. Doch kein Grund für schlechte Laune - bei bester Wetterlage hat Berlin viel zu bieten. Von Meret Reh

  • Experten von der Polizei und der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) stehen am 05.08.2017 am Wrack eines Segelflugzeugs, das auf einem Feld der Gemeinde Rabenstein/Fläming (Brandenburg) abgestürzt ist (Quelle: dpa/Julian Stähle)

    Ursache weiterhin unklar 

    Pilot stirbt bei Absturz seines Segelflugzeugs

    Bei einem internationalen Segelflug-Wettbewerb an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt ist einer der Piloten ums Leben gekommen. Der 46-Jährige war am Freitag mit seinem Segelflugzeug unterwegs. Nach dem tragischen Unglück sind noch viele Fragen offen.

  • Eier liegen in einem Eierfach (Quelle: dpa/Winfried Rothermel)

    Fipronil-Eier in der Region 

    Salate mit belasteten Eiern zurückgerufen

    Belastete Eier sind auch in Berlin gefunden worden: Alle Berliner Kaufland-Filialen wurden beliefert. Zudem rufen einige Hersteller inzwischen auch Lebensmittel zurück, die belastete Eier enthalten - wie etwa Salate. Behörden versuchen indes zu beruhigen.

  • Bahnhof Schöneweide (Quelle: rbb/Mona Ruzicka und Nico Schmolke)

    Dauerbaustelle Bahnhof Schöneweide  

    Wenn der Bezirk der Bahn mit Zwangsgeld droht

    Die Bahn baut seit vier Jahren am Berliner Bahnhof Schöneweide – oder besser: sollte bauen. Immer wieder stehen die Arbeiten still, der Bezirk drohte sogar schon mit Zwangsgeld. Die Hinhaltetaktik sei kein Einzelfall beim Konzern, sagen Fahrgastaktivisten. Von Nico Schmolke und Mona Ruzicka