Nikolaisaal Potsdam; Foto: rbb/Stefan Müller

Video: Brandenburg aktuell | 27.08.2015 | Julia Baumgärtel - 15 Jahre Nikolaisaal

Für viele ist der Nikolaisaal das musikalische Herz der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam. Zum 15-jährigen Bestehen des Konzertsaals wird die neue Spielzeit am letzten Augustwochenende mit einer Feier der besonderen Art eröffnet - unter anderem mit der Schauspierlerin Katja Riemann sowie dem Filmorchester Babelsberg.

Das radioeins Bier © radioeins

Radioeins Parkfest: Kostenlos und draußen - Remmidemmi zum 18. Geburtstag

Sie senden nicht mehr nur für Erwachsene, jetzt sind sie es sogar selbst. Radioeins hat 18. Geburtstag und lädt deshalb von Donnerstag an elf Tage zur Party am Gleisdreick. Das Parkfest bestreitet in diesem Jahr bereits seine vierte Ausgabe. Es wird live moderiert, live musiziert und live meditiert. Das Line up ist prallgefüllt.

Bildergalerien aus Kultur und Leben

RSS-Feed
Archivbild: Der Künstler Owen Pallet bei einem Konzert in Lissabon (Quelle: Imago/GlobalImagens)

Drei Tage Festival der Pop-Szene - Auf Pop-Kultur-Tour im Berghain

Pop, Berghain und kein Türsteher – was eigentlich nach Gegensätzen klingt, vereint sich ab Mittwoch für drei Tage erstmalig in Berlin: Das Festival "Pop-Kultur" widmet sich neben der Musik auch wissenschaftlichen Diskursen, Literatur und Lyrik. Um den Einlass in den Szene-Club muss man sich ausnahmsweise nicht sorgen. 

Das Berliner Stadtschloss im Bau, Quelle: imago stock&people

Petition im Internet - Stadtschloss-Fans wollen mehr Historie

"Ein funktionaler Zweckbau ohne jegliche Erinnerung an seine kunsthistorischen bedeutenden Räume": Die Gesellschaft Berliner Schloss fordert, mehr historische Elemente in dem entstehenden Stadtschloss nachzubilden. Nur so werde der Bau für Besucher auf Dauer attraktiv. Eine spätere Rekonstruktion historischer Elemente koste aber mehr Geld und Zeit.

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Augen auf! 100 Jahre Leica - Buch und Leica M2 (Foto Christiane Timper)

    Ausstellung | 100 Jahre Leica Fotografie 

    Eine Kamera schreibt Geschichte

    Klein, robust und superscharf: Die Leica war eine Revolution. Weltberühmte Foto-Agenturen wie Magnum haben den Ruhm der Kamera mitbegründet, sie wurde zum selbstverständlichen Handwerkszeug eines jeden Foto-Profis. In einer neuen Ausstellung präsentiert das C/O Berlin Arbeiten von renommierten Leica-Fotografen.

  • Szene aus "Spuk unterm Riesenrad" (Quelle: SpukTheaterBerlin e.V.)

    Premiere "Spuk unterm Riesenrad" 

    Im Berliner Plänterwald spukt es wieder

    Um die Zukunft des Spreeparks im Berliner Plänterwald wird noch immer gerungen, doch nun dient das Gelände wieder als Theaterkulisse für "Spuk unterm Riesenrad". Ende der 1970er Jahre hatte die gleichnamige Fernsehserie in der DDR Kultstatus. Bei der Theaterversion unter freiem Himmel spielt auch das Riesenrad eine tragende Rolle.

  • Joerg Thadeusz; Quelle: rbb/Gundula Krause

    "Toleranz"-Interview auf der rbb-Welle Radioeins 

    Jörg Thadeusz für Deutschen Radiopreis nominiert

    Wie weit kann die Toleranz eines Moderators und seines Publikums gehen? In der ARD-Themenwoche "Toleranz" testete Jörg Thadeusz bei der rbb-Welle Radioeins seine Grenzen und interviewte den konfrontativen Autor Akif Pirincci. Dieses Interview ist nun für den Deutschen Radiopreis 2015 nominiert.

  • Königin Augusta von Preußen, geb. von Sachsen-Weimar-Eisenach, auf einem Gemälde aus dem Jahr 1859 (Quelle: Roland Handrick/ © SPSG)

    Ausstellung "Frauensache" im Berliner Schloss Charlottenburg 

    Ohne Frauen keine Hohenzollern-Dynastie

    Anfang des 15. Jahrhunderts kamen sie nach Brandenburg und nach Berlin und bestimmten von hier aus 500 Jahre lange die Geschicke der Region, des Landes und ganz Europas: die Dynastie der Hohenzollern. Erstmals beleuchtet nun eine Ausstellung im Schloss Charlottenburg, welche Rolle die Frauen dabei spielten.

  • Bücher stehen in einem Regal in einer Buchhandlung, Themenbild (Quelle: imago/Eibner)

    Berliner Autoren auf der Longlist des Deutschen Buchhandels 

    Juristin, Regisseurin, Psychologe, Diplomschriftstellerin

    Sie haben Chancen, zum besten deutschsprachigen Roman des Jahres gekürt zu werden: Aus 167 Büchern sind jetzt 20 Titel für die Longlist zum Deutschen Buchpreis ausgewählt worden, darunter diejenigen von bekannten Autoren wie Clemens J. Setz, Feridun Zaimoglu und Ilija Trojanow. Fünf der Nominierten sind Berlin sehr verbunden.

  • Die Direktorin des Bucerius Kunstforum Ortrud Westheider zeigt am 17.02.2015 in Hamburg am Rande einer Pressekonferenz zum Jahresprogramm 2015/2016 einen Entwurf der neuen Fassade des Gebäudes (Quelle: Daniel Reinhardt/dpa)

    Kunsthistorikerin wechselt von Hamburg nach Potsdam 

    Ortrud Westheider wird neue Leiterin des Museums Barberini

    Bislang leitet sie das Bucerius Kunst Forum in Hamburg. Im nächsten Frühjahr wechselt Ortrud Westheider aber nach Potsdam und wird neue Leiterin des Museums Barberini. Bis sie in dem Potsdamer Museum, dessen Bau von Mäzen Hasso Plattner finanziert wird, ihre erste Ausstellung eröffnen kann, wird es allerdings noch etwas dauern.  

  • Impression des Atonal Festivals im Kraftwerk Mitte (Quelle: Actual PR)

    Berlin Atonal 2015  

    Klingendes Experiment im Heizkraftwerk

    Eines der ungewöhnlicheren Events im Berliner Veranstaltungskalender ist das Atonal-Festival, das experimentelle elektronische Musik, audiovisuelle Kunstprojekte, Performances und tanzfreudige Menschen an einem Ort zusammenbringt. Ab 19. August ist das Kraftwerk in Berlin Mitte dafür wieder fünf Tage lang Gastgeber - und Projektionsfläche. Von Doris Hellpoldt

  • Die drei Atonal-Festivaldirektor (v.l.n.r.) Laurens von Oswald, Harry Glass, Paulo Reachi (Quelle: Actual PR)

    Interview | Festival-Direktor des Berlin Atonal 

    "Der richtige Ort und die richtige Musik"

    Beim Atonal Berlin spielt das Kraftwerk als Veranstaltungsort eine ebenso wichtige Rolle, wie die Künstler, die hier auftreten. Viele Performances wurden speziell für das ehemalige Heizkraftwerk entwickelt. Festival-Direktor Laurens von Oswald über den Zusammenhang von Architektur und Musik und seine heimlichen Favoriten im Festivalprogramm.

  • Ein pink beklebtes Straßenschild in der Grünberger Straße (Quelle: rbb/Melanie Manthey)

    Kunstprojekt zu Straßen mit polnischen Ortsnamen 

    Polnische Berliner Straßen auf Deutsch werden Pink

    Grünberger, Krossener oder Proskauer Straße: Neun Straßen gibt es in Berlin-Friedrichshain, die nach Orten in Polen benannt sind - und die früheren deutschen Namen tragen. Eine Künstlergruppe rückt dieses Thema farbenfroh ins Blickfeld. Offenbar gefällt das nicht allen. Und Umbenennungen könnten auch Thema werden. Von Annette Bräunlein

  • Der Künstler Shed sitzt auf einer Bank (Quelle: nowt.de) )

    Interview | Shed auf dem Festival Atonal 

    "DJ ist so inflationär"

    Der Berliner Musiker Shed bewegt sich nicht nur stilistisch zwischen verschiedenen Extremen wie Techno, House und Hardcore. Er bedient sich dazu auch ganz verschiedener Pseudonyme: EQD, WK7 oder Head High. Bei der diesjährigen Ausgabe des Berliner Atonal Festivals ist Shed am 22. August live im Kraftwerk zu erleben.

  • Die Marienkirche in Prenzlau / Uckermark am 21.02.2015 (Quelle: Wikimedia / CC-Lizenz / Molgreen).

    Sanierung bis 2018 

    Prenzlauer Marienkirche wird kräftig geliftet

    675 Jahre ist Prenzlaus berühmteste Dame alt, die Marienkirche ist das Wahrzeichen der Stadt. Nun spendiert ihr der Bund eine Frischzellenkur, bis 2018 bekommt St. Marien ein neues Gewölbe, eine neue Empore und eine neue Orgel. Das Besondere: Die Kirchengemeinde muss dafür nichts zahlen.

  • ArcelorMittal Eisenhüttenstadt (Quelle: ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH/Ramona Behrend)

    65 Jahre Eisenhüttenstadt 

    So schön sollte Sozialismus sein

    Vor 65 Jahren stampfte das Politbüro der DDR an der polnischen Grenze eine ganze Arbeiterstadt aus dem Boden - nach einem ausgefeilten Plan. Bis zum Mauerfall war das heutige Eisenhüttenstadt die sozialistische Vorzeigestadt der Republik. Heute sorgt sich die ehemalige "Stalinstadt" um die zahlreichen Flüchtlinge - und die eigene Existenz. Von Friederike Schröter

  • Anja Caspary (Quelle: ARD Foto)

    Nachfolge von Peter Radszuhn  

    Anja Caspary wird Musikchefin von Radioeins

    Es war ein ziemlicher Schock für die Musik- und Radiowelt als im vergangenen Jahr der langjährige Musikchef von Radioeins, Peter Radszuhn, überraschend starb. Jetzt steht fest, dass eine Kennerin des Senders seine Nachfolge antritt. Anja Caspary, die von Beginn an zum Team gehört, wird neue Musikchefin.

  • Marten Laciny alias Marteria bei einem Konzert am 15. August 2015 in der Kindl-Bühne Wuhlheide in Berlin (Foto: imago / Martin Müller)

    Hip-Hopper Marteria in der Wuhlheide 

    Mit Machotum das Hirn durchgepustet

    Er staunt über seinen eigenen Erfolg: Der brachte den Musiker Marten Laciny alias Marteria aus Rostock in den vergangenen Jahren vom Privatclub bis in die Wuhlheide. Die Arena war am Samstagabend für das Konzert des 32-Jährigen mit 17.000 Fans ausverkauft. Doch Macho-Gehabe und Aggression überdeckten Materias Qualitäten. Von Susanne Bruha

  • Aufbau Verlag, Haus am Moritzplatz, Berlin-Kreuzberg; Foto: © imago/Schöning

    Der Berliner Aufbau Verlag wird 70 

    Mit Fallada-Neuauflagen zum Millionenumsatz

    Nur drei Monate nach Kriegsende wurde in Ost-Berlin der Aufbau Verlag gegründet. Nach der Wende konnte er sich auch auf dem gesamtdeutschen Buchmarkt behaupten. Am Sonntag feiert der heute in Kreuzberg ansässige Verlag seinen 70. Geburtstag. Ein Blick in die Geschichte - und auf die Gegenwart des Hauses. Von Ute Büsing

  • Wim Wenders zum 70. Geburtstag 

    Zwischen Engeln und Herumtreibern

    Seit einem halben Jahrhundert ist er dabei - Wim Wenders. Ein Erneuerer, ein Meister des deutschen Films und einer der wenigen deutschen Regisseure, die sich international einen Namen gemacht haben. Bei aller Neugier und Entdeckerlust ist Wenders jedoch immer seinem ganz eigenen Stil treu geblieben. Am Freitag wurde er 70 Jahre alt. Von Ula Brunner

  • Mitglieder der "Lucinda Childs Dance Company" tanzen am 04.08.2015 in Hamburg auf der Fotoprobe von "Available Light" (Quelle: Markus Scholz/dpa)

    Kritik | Eröffnung von "Tanz im August" 

    Wie auf unsichtbaren Linien

    Zum Auftakt des Berliner Sommerfestivals "Tanz im August" gab es am Donnerstag ein Gesamtkunstwerk: Licht, Architektur, Musik und Tänzer formen zusammen "Available Light". Doch das Stück ist mehr als 30 Jahre alt – und man muss die Neuerungen, die der Abend bietet, geradezu mit der Lupe suchen. Von Anke Schaefer

  • Sceenshot der Homepage von "Unsigned" von fritz.de

    Fritz-Sendung "Unsigned" für Radiopreis nominiert 

    Vom Probenkeller ins Rampenlicht

    Es geht um junge Bands, um neue Musik und die Hoffnung, groß rauszukommen: Der rbb-Radiosender Fritz stellt allwöchentlich am Sonntagabend in "Unsigned" Bands vor, die schwer um einen Plattenvertrag kämpfen. Nun rücken die Macher der Fritz-Sendung in den Fokus.

  • "Available Light" von John Adams, Lucinda Childs, Frank O. Gehry beim Festival "Tanz im August" 2015 (Foto: Craig T. Mathew)

    27. Festival "Tanz im August" 

    Wenn die Kunst aus der Reihe tanzt

    Stars und Newcomer des modernen Tanzes aus mehr als 20 Ländern sind seit Donnerstag beim "Tanz im August" in Berlin zu sehen. Zur Eröffnung warteten die Veranstalter mit ungewöhnlichen Projekten auf: So präsentierte etwa ein Kunstsammler eine Ausstellung auf der Theaterbühne und ein Künstlerpaar bespielt 24 Stunden lang das HAU.

  • Der Regisseur Harry Kupfer in der Staatsoper Dresden bei der Hauptprobe zu "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" von Bertolt Brecht und Kurt Weill (Archivfoto vom 03.05.2005). (Quelle: dpa)

    Opernregisseur Harry Kupfer ist 80 

    "In der DDR war man notwendig"

    Harry Kupfer gilt als einer der profiliertesten Opernregisseure. Der gebürtige Berliner war mehr als 20 Jahre lang künstlerischer Leiter der Komischen Oper. Er hat auf eine Karriere in der DDR gebaut - obwohl er bespitzelt wurde. Am Mittwoch wurde er 80 Jahre alt. Ein Rückblick mit Kupfer-Zitaten von Maria Ossowski.

  • Patti Smith spielte am Dienstag, den 11. August 2015, in Berlin zum 40-jährigen Bühnenjubliäum im ausverkauften Tempodrom ihr Album Horses (Quelle: imago/Christian Ditsch)

    Kritik | Patti Smith im Berliner Tempodrom 

    Anklagend, politisch aufrührerisch und dringlich aggressiv

    Exakt 40 Jahre nach ihrer ersten Platte "Horses" geht die "Godmother of Punk" Patti Smith mit eben dieser Platte noch einmal auf Tour. Am Dienstagabend war sie im Berliner Tempodrom – und bewies, dass die Songs von damals heute noch genau so dringlich sind wie damals. Von Susanne Bruha

  • Der regierungskritische chinesische Aktionskuenstler Ai Weiwei ist am Donnerstag (30.07.15) um 17.00 Uhr auf dem Muenchner Flughafen gelandet. (Quelle: imago/epd)

    Öffentliche Antrittsvorlesung geplant 

    Ai Weiwei beginnt im Oktober als Gastprofessor an der UdK

    So euphorisch hat sich Berlin wohl noch nie über einen neuen Professor gefreut: Ai Weiwei, der wohl bekannteste chinesische Künstler unserer Zeit, wird ab Herbst an der Universität der Künste lehren. Zahlreiche diplomatische Hürden mussten dafür überwunden werden. Erst vor wenigen Tagen durfte Ai Weiwei China Richtung Berlin verlassen.

  • Fertige "Doodle-Art und allerhand Kunstutensilien liegen am 09.08.2015 auf Lenka Blums Schreibtisch. (Quelle: rbb/Ivo Ziemann)

    Neuer Trend 

    Nauener Firma entwirft Ausmalbilder für Erwachsene

    Ausmalen stundenlang, in unterschiedlichsten Farben, mit Buntstiften oder Tusche: Das ist längst nicht mehr nur etwas für Kinder. Eine kleine Firma aus Nauen hat den kanadischen Trend "Doodle-Art" in die Mark geholt, und mittlerweile gibt es eine richtige Fankultur ums Ausmalen. Von Ivo Ziemann

  • Schriftstellerin Utta Danella posiert auf einem Empfang der Bavaria Film GmbH am 01.07.2003. (Quelle: imago/Weißfuß)

    Schriftstellerin wuchs in Berlin auf 

    Erfolgsautorin Utta Danella ist tot

    Die Schriftstellerin Utta Danella ist gestorben. Sie wurde 95 Jahre alt, wie der Heyne-Verlag am Dienstag mitteilte. Danella gehörte mit Werken wie "Der Sommer des glücklichen Narren" und "Die Jungfrau im Lavendel'" zu den erfolgreichsten Autorinnen der Welt.

  • Neue Internet-Plattform Idagio für Klassik (Quelle: idagio.com / Collage: rbb)

    Neuer Streamingdienst für Klassik 

    Berliner Musik-App will Künstler stärker am Umsatz beteiligen

    Der Musik-Streaming-Markt ist hart umkämpft. Neben Platzhirsch Spotify kämpft seit gut einem Monat auch Apple mit einem eigenen Dienst um Marktanteile. Die Künstler selbst erhalten extrem geringe Summen für das Abspielen ihrer Musik. Ein Berliner Start-up will mit seiner eigenen Klassik-App einen anderen Weg gehen und die Musiker mehr beteiligen.

  • Anja Siegemund ist Nachfolgerin von Hermann Simon 

    Das Centrum Judaicum bekommt neue Leitung und mehr Geld

    Anja Siegemund wird die neue Direktorin den Centrum Judaicum in Berlin-Mitte. Die auf jüdische Geschichte spezialisierte Historikerin tritt in große Fußstapfen: Sie übernimmt den Job von Hermann Simon, der die Stiftung fast 30 Jahre geleitet hat. Außerdem soll die Stiftung zukünftig mehr Geld vom Land Berlin bekommen.

  • Der chinesische Künstler Ai Weiwei, aufgenommen am 06.08.2015 in seinem Atelier im Prenzlauer Berg in Berlin (Quelle: dpa)

    Ai Weiwei in Berlin  

    "Ich möchte so lange bleiben wie möglich"

    Er hat bereits ein Atelier in Prenzlauer Berg, demnächst wird Ai Weiwei mit der UdK über die angebotene Gastprofessur reden. Der chinesische Aktionskünstler richtet sich auf einen längeren Aufenthalt in Berlin ein - gleichwohl hat er Verpflichtungen, nach China zurückzukehren, wie er dem rbb verriet.

  • Komponist Gerd Natschinski (Quelle: dpa)

    "Mein Freund Bunbury" 

    DDR-Komponist Gerd Natschinski ist tot

    Mit den Musicals "Mein Freund Bunbury" und "Messeschlager Gisela" wurde Gerd Natschinksi zu einem der bekanntesten Komponisten der DDR. Auch Intendant des Berliner Metropol-Theaters war er, zudem leitete der im Alter von 86 Jahren verstorbene Natschinski das Orchester des Berliner Rundfunks.  

  • Das Konzert des Young Philharmonic Orchestra Jerusalem Weimar am 06.08.2015 im Berliner Konzerthaus (Foto: Thomas Abé)

    Kritik | Young Euro Classic eröffnet 

    Orchestrale Höchstleistungen und herrliche Soli

    Jeden Sommer treffen sich einige der besten Jugendorchester der Welt in Berlin. Seit Donnerstagabend läuft die 16. Ausgabe von Young Euro Classic im Konzerthaus am Gendarmenmarkt. Das Eröffnungskonzert eines thüringisch-israelischen Orchesters legt die Messlatte für den Rest des Festivals sehr hoch. Von Jens Lehmann

  • Ai Weiwei Berlin landet mit seiner Familie am 05.08.2015 am Flughafen Berlin-Tegel (Quelle: NIF- Nachrichten im Film UG)

    Regimekritiker landete in Tegel 

    Ai Weiwei zu Besuch in Berlin

    Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei ist in Berlin eingetroffen. Nach einer 81-tägigen Haft hatte ihm China vier Jahre lang den Pass entzogen. Nun ist er zum ersten Mal wieder auf Auslandsreise - und am Mittwoch, nach einer Zwischenstation in München, in Berlin-Tegel gelandet.

  • Szene aus "Gutes Wedding Schlechtes Wedding"

    Theatersitcom "Gutes Wedding - Schlechtes Wedding" 

    Zum 100. Mal Kult im Kiez

    Sie sind nach eigener Auskunft die einzige Theater-Sitcom weltweit: Alle vier Wochen präsentieren die Macher von "Gutes Wedding, schlechtes Wedding" eine neue Folge ihrer Bühnen-Serie über das Biotop Wedding. Schrille Charaktere wie die Kiezschlampe Sabrina oder der lispelnde Postbote laden inzwischen zur 100. Folge.

  • Die Schauspielerin Constanze Behrends (Quelle: imago/Horst Galuschka)

    Interview | 100. Folge "Gutes Wedding, schlechtes Wedding" 

    "Wedding ist das wahre Berlin"

    Sie hat den Wedding zum Kult gemacht: Seit 2003 läuft die Theater-Sitcom "Gutes Wedding, schlechtes Wedding" und zeigt alle vier Wochen eine neue Geschichte aus dem Biotop des früheren Arbeiterbezirks. Ab Freitag läuft die 100. Folge - die Autorin Constanze Behrends erklärt im Interview, warum im hohen Norden das wahre Berlin liegt.

  • Young Euro Classic 2014: Joven Orquesta Nacional de Espana; Foto: © Kai Bienert

    Young Euro Classic-Festival ab 6. August 

    Grenzüberschreitungen zwischen Klassik, Jazz und Rock

    Hier trifft Vivaldi auf Pink Floyd und Klassik auf Jazz: Vom 6. bis 23. August präsentieren sich die besten Jugendorchester der Welt wieder zu Young Euro Classic im Konzerthaus am Gendarmenmarkt. Etwa 1.500 exzellente Nachwuchsmusiker aus 44 Nationen wollen Grenzen ausloten und von Berlin aus die Friedensbotschaft der Musik transportieren. 

  • Robert Ehrlich präsentiert als Direktor der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig Briefe von Felix Mendelssohn Bartholdy (Quelle: dpa)

    Hanns-Eisler-Hochschule bekommt einen neuen Rektor 

    "Sie ist die unverzichtbare Partnerin der großen Häuser"

    Zum Wintersemester übernimmt der gebürtige Ire Robert Ehrlich die Leitung der Berliner Hochschule für Musik "Hanns Eisler". Sein Ziel ist es, die kleine Hochschule gegenüber der UdK zu stärken. Bei seinem bisherigen Posten an der Leipziger Musikhochschule hat der Blockflötist bereits Durchsetzungskraft bewiesen. Von Maria Ossowski

  • Björk tritt in Berlin auf (Quelle: dpa)

    In der Zitadelle Spandau 

    Björks Trennungsfeuerwerk in Türkis und Pink

    Sie ist DER isländische Kulturexport in die Welt schlechthin. Björk wird bald 50 Jahre alt, ihre Musik bleibt radikal und innovativ. Ihr neues Album "Vulnicura" wird als eines der besten Alben 2015 gefeiert, es soll ihr innovativstes Album seit Jahren sein. Am Sonntag hat sie der Zitadelle Spandau von ihrer schmerzhaften Trennung erzählt. Von Susanne Bruha