Preise 2010

Luzi Ahrens in der Titelrolle des Films "Jessi" (Quelle: rbb/dffb/Richard Dreher)

Deutscher Kurzfilmpreis für "Jessi"

Mit einem Sonderpreis für Filme mit einer Laufzeit von mehr als 30 Minuten wurde in Hamburg die rbb-Koproduktion "Jessi" ausgezeichnet. Eine weitere rbb-Koproduktion, der Kurzfilm "Lebendkontrolle" erhielt durch die Nominierung für den Deutschen Kurzfilmpreis eine Prämie von 15.000 Euro.
Szenenfoto aus "Die Fremde": Umay (Sibel Kekilli) und Stipe (Florian Lukas) mögen sich auf den ersten Blick. Quelle: WDR/Majestic)

"Die Fremde" mit Prix Lux ausgezeichnet

Die rbb-Koproduktion um eine zwangsverheiratete Frau ist von den Abgeordneten des Europäischen Parlaments zum besten europäischen Film gewählt worden. Regisseurin Feo Aladag nahm am 24. November in Straßburg den "Prix Lux" persönlich entgegen.
Rebecca Hillauer (Quelle: Ralph Krämer, honorarfrei)

"Kinderrechte in der Einen Welt"

rbb-Autorin Rebecca Hillauer gewinnt den gleichnamigen 12. Medienpreis der Kindernothilfe für ihre Reportage "Junge Seelen - billige Ware. Kinder im Sextourismus".

"Kinder von Sodom und Gomorrah" - Feature von Jens Jarisch. © rbb/Jens Jarisch, honorarfrei

Premios Ondas für "Kinder von Sodom und Gomorrha"

Das Kulturradio Feature von Jens Jarisch "Kinder von Sodom und Gomorrha - Warum afrikanische Jugendliche nach Europa flüchten" wird mit dem Premios Ondas 2010 in der Kategorie "Radio international" ausgezeichnet.
Norbert Siegmund, Ursel Sieber und Olaf Jahn, v.li. (Bild: rbb/Michael Kappeler)
Presse & Information

rbb-Reporter mit Ernst-Schneider-Preis 2010 ausgezeichnet

Für ihre herausragende Wirtschaftsberichterstattung haben die rbb-Autoren Norbert Siegmund, Ursel Sieber und Olaf Jahn am 13. Oktober in Frankfurt am Main den renommierten Ernst-Schneider-Preis in der Kategorie "Technik" erhalten.
Filmszene aus "Yellow Cake - Die Lüge von der sauberen Energie" (Quelle: rbb/honorarfrei)

Zwei neue Preise für rbb-Koproduktionen!

Die in Zusammenarbeit mit dem MDR und ARTE entstandene rbb-Produktion "Yellow Cake - Die Lüge von der sauberen Energie" gewann den ersten Preis beim "Atlantis Natur- und Umweltfilmfestival" in Wiesbaden. Die rbb/ARTE-Koproduktion "Neukölln Unlimited" wurde in Kopenhagen beim internationalen Kinder- und Jugendfilmfestival BUSTER als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Vill Lachen Ohnewitz (Quelle: Christof Borner-Keller)

"Vill Lachen Ohnewitz"

Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat die Hörstückreihe "Vill Lachen Ohnewitz" von Judith Stadlin und Michael van Orsouw zum Hörspiel des Monats September 2010 gekürt.
Lebendkontrolle. Mark (Gerdy Zint, l.) trifft seine Freundin Jessica (Franziska Jünger). (Quelle: rbb/Alexander Janetzko)

Doppelerfolg für "Lebendkontrolle"

Am 24. September wurden in der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" in Potsdam-Babelsberg zum 15. Mal die Babelsberger Medienpreise 2010 verliehen. Die rbb-Koproduktion "Lebendkontrolle" war gleich doppelt erfolgreich.
"Kinder von Sodom und Gomorrha" (Bild: rbb/Jens Jarisch)
rbb Presse & Information

Prix Italia 2010 für rbb-Radio-Feature

Der Prix Italia 2010 in der Kategorie Radiofeature geht an die Koproduktion „Kinder von Sodom und Gomorrha – Warum afrikanische Jugendliche nach Europa flüchten“ (rbb/NDR/SWR/WDR 2009) von Jens Jarisch.
Logo Deutscher Radiopreis 2010 (Quelle: NDR)

Deutscher Radiopreis für Fritz und Radioeins

Die beste Radio-Comedy und die bundesweit beste Morgensendung im Hörfunk kommen vom rbb. Bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises 2010 in Hamburg wurde am 17. September "Der schöne Morgen" von Radioeins als "Beste Morgensendung" ausgezeichnet. Die Comedy "Neues vom Känguru" auf Fritz, dem Jugendprogramm des rbb, erhielt die Auszeichnung in der Kategorie "Beste Comedy".

"Mauerhase" (Rabbit à la Berlin) Quelle: MSFilms

Neuer Preis für die rbb-Koproduktion "Mauerhase"

Die rbb/ARTE-Koproduktion "Mauerhase" von Bartek Konopka und Piotr Rosolowski hat bei dem Internationalen Naturfilmfestival in Eckernförde "Green Screen" am 12. September 2010 den Preis für die "Beste Geschichte" erhalten.

Geisendörfer-Preis für "24 Stunden Berlin"

Der Regisseur und Produzent Volker Heise erhält für "24 Stunden Berlin" den Sonderpreis der Jury des Robert-Geisendörfer-Preises 2010. Mit diesem Preis würdigt die Jury das herausragende Fernsehprojekt, eine Co-Produktion von rbb, Arte und zero one film.

dpa

Bayerischer Fernsehpreis für 24h Berlin

Die Dokumentation „24h Berlin – Ein Tag im Leben“ eine Co-Produktion von Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Arte und zero one film wurde am 21. Mai in München mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2010 ausgezeichnet.
DRK-Medienpreis für Elena Griepentrog. Von links: Dr. Rudolf Seiters (Präsident des DRK, Berlin), Elena A. Griepentrog (Gewinnerin: Hörfunk), Dr. Tim Nesemann (Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Bremen AG), Mario Kaiser (Gewinner: Printmedien), René Benkenstein (Vorsitzender, DRK Bremen), Wolfgang Klauser (Gewinner: Fernsehen), Maybrit Illner (DRK-Botschafterin), Christian Weber (Schirmherr des Medienpreises, Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Mitglied der Jury). Quelle: Fabian Georgi, DRK - honorarfrei.

DRK-Medienpreis für Elena Griepentrog vom Kulturradio

Elena Griepentrog ist mit dem diesjährigen DRK-Medienpreis in der Kategorie Hörfunk ausgezeichnet worden. Sie erhielt den Preis für ihren Kulturradio-Beitrag "Der lange Schatten von Bomben und Flucht" aus der Reihe "Gott und die Welt".
Gabriele Denecke und Rolf Bergmann sind in München mit dem Prix LiteraVision ausgezeichnet worden. (Copyright: Christine Strub)

Prix LiteraVision 2010 für rbb-Produktionen

Die Landeshauptstadt München verleiht seit 1991 im Rahmen des Wettbewerbs "LiteraVision" jährlich zwei Preise in Höhe von jeweils 5.000 Euro für beispielhafte Fernsehsendungen über Bücher und Autoren. In diesem Jahr gingen beide Preise an Produktionen des rbb.

Magdalena Bienert (Bild: rbb/Anja Grabert
P & I

CIVIS Medienpreis 2010 für Fritz

Den Europäischen CIVIS Radiopreis für kürzere Beiträge erhielt die Journalistin Magdalena Bienert vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) für den Fritz-Beitrag "Ein blutiges Laken - Deine ganze Zukunft. Von neuer Unschuld für eine Nacht".