Preise 2018

"Meine heile Welt": Michael Kessler als Gärtner Christian Holtmann | Bild: rbb/HPR/Kai Schulz
rbb//HPR/Kai Schulz

rbb ist zweimal für den Deutschen Comedypreis 2018 nominiert

Zwei rbb-Produktionen sind für den Deutschen Comedypreis 2018 nominiert. In der Kategorie "Beste Innovation" geht die Mockumentary "Meine heile Welt" mit Michael Kessler (rbb für das Erste) ins Rennen um die Auszeichnung. In der Kategorie "Beste Parodie/Sketch-Show" hat "Kroymann" mit den Folgen 2 und 3 (Radio Bremen/NDR/SWR/rbb für das Erste) Chancen auf den Preis.

rbb dreimal für den Deutschen Radiopreis 2018 nominiert

Nach der Nominierung der Kulturradio-Hörspielereihe "Papa, Kevin hat gesagt..." als "Beste Comedy" kann der rbb auf zwei weitere Auszeichnungen beim Deutschen Radiopreis hoffen. In der Kategorie "Beste Reportage" hat ebenfalls Kulturradio Chancen auf den Preis. Nominiert sind Hans Rubinich und Gabriela Hermer für "Papa war am Breitscheidplatz – Der Berliner Terroranschlag und die Folgen". In der Kategorie "Beste Programmaktion" stehen Karen Schmied und Momo Faltlhauser von Fritz für die Umweltaktion #Abbechern im Finale um den Preis. 

Judith Lorentz (Regie), Peter Avar (Tonmeister) und die Schauspieler Udo Wachtveitl, Tanja Wedhorn und Moritz Grove bei den Aufnahmen zu "Unterleuten" (Bild: rbb/NDR/Anja Schäfer)
rbb/NDR/Anja Schäfer

"Unterleuten" ist Hörspiel des Monats Oktober

Zum zweiten Mal in diesem Jahr holt Kulturradio vom rbb den Preis "Hörspiel des Monats". Der Hörspielmarathon "Unterleuten" hat die Jury der Darstellenden Künste überzeugt.

"Of Fathers and Sons"
SWR/rbb/BASIS Berlin Filmproduktion

rbb gratuliert zum Deutschen Dokumentarfilmpreis für "Kinder des Kalifats"

Regisseur Talal Derki gewinnt den Deutschen Dokumentarfilmpreis für seinen Film "Kinder des Kalifats" (engl: Of Fathers and Sons). rbb-Intendantin Patricia Schlesinger: "Talal Derki nimmt uns mit in eine für uns sonst unzugängliche Lebenswirklichkeit. Es ist eine der zentralen Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, solche Filme mit zu ermöglichen." Der Film  begleitet in Syrien den Alltag einer radikal-islamistischen Familie über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren.

BLOSS NICHT LANGWEILEN - die neue Image-Kampagne des rbb © rbb
rbb

rbb freut sich über Auszeichnungen für Kampagne "BLOSS NICHT LANGWEILEN"

Für die rbb-Kampagne "Bloß nicht langweilen" wurde die Berliner Werbeagentur GUD am Donnerstag (21.6.) vom "Rat für Formgebung" mit dem German Brand Award in Gold geehrt. Der rbb selbst erhielt für die neue Kommunikationslinie außerdem eine Auszeichnung für "excellent Branding" in der Kategorie "Media & Branding".

Karl (Jonas Dassler)
rbb/Flare Film/Michal Grabowsky

Zwei rbb-Koproduktionen erhalten new berlin film award - Erfolg für LEUCHTSTOFF

Großer Erfolg für aktuellen LEUCHTSTOFF von Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und Medienboard Berlin-Brandenburg: Die im Rahmen dieser Initiative entstandenen Filme "LOMO - The Language of Many Others" und "Kindsein - Ich sehe was, was Du nicht siehst!" wurden am Mittwoch (18. April) beim 14. achtung berlin Filmfestival mit dem new berlin film award ausgezeichnet.  

Logo: rbb Fernsehen, Quelle: rbb
rbb

rbb ist acht Mal für den Grimme-Preis 2018 nominiert

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) geht mit acht Produktionen ins Rennen um einen der renommierten Grimme-Preise 2018. Das gab die Nominierungskommission des Fernsehpreises am Mittwoch (17.01.) bekannt.

Jörg Thadeusz
rbb/Thomas Ernst

rbb freut sich über drei Nominierungen beim Deutschen Fernsehpreis

In der Kategorie "Beste Information" ist die "Fahrbereitschaft" mit Jörg Thadeusz im
Rennen, "Die Nervöse Republik - Ein Jahr Deutschland" von Stephan Lamby ist als "Beste
Dokumentation/Reportage" vorgeschlagen und Judith Kaufmann kann sich Hoffnungen auf die Auszeichnung "Beste Kamera" unter anderem für ihre Arbeit im rbb-Tatort "Amour fou" machen.