Katzenbär Quincy, Quelle: rbb

Frühlingsgefühle - Folge 139

Die Katzenbären Quincy und Isabell aus dem Tierpark haben Zwillinge bekommen! Die Pfleger müssen noch das Geschlecht bestimmen und dann wird das Geheimnis gelüftet. Zwei Mädchen, zwei Jungen oder doch ein Pärchen?

10 Jahre Panda, Gorilla & Co.

Madeleine Wehle mit RTP Mario Hammerschmidt (Quelle: Thomas Ernst/ Dokfilm)

Jubiläumssendung zum 10. Geburtstag - Happy Birthday! Panda, Gorilla & Co.

Am 18. April 2006 wurde die erste Folge der Zoodokumentation "Panda, Gorilla & Co." im Ersten ausgestrahlt. Inzwischen gehören die Berliner Tierpflegerinnen und Tierpfleger mit ihren Tieren zu den Stars der Fernsehfamilie. Sie werden auf der Straße angesprochen, nach Autogrammen gefragt und die kleinen und großen Tiere haben sich in die Herzen der Zuschauer gespielt. Das muss gefeiert werden und wir blicken gemeinsam mit Madeleine Wehle zurück auf 10 Jahre "Panda, Gorilla & Co.". 

Glückwünsche, Erlebnisse & Anekdoten

  • Produktionsleitung Dokfilm Lilly Wozniak (Quelle: Lilly Wozniak)

    10 Jahre Panda, Gorilla und Co. sind für mich...

    ... 16.740 Sendeminuten in 372 bunten Folgen - entstanden durch ein großartiges und außergewöhliches Team!

    Ich wünsche mir für Panda, Gorilla und Co. ...

    ... mindestens 372 weitere kunterbunte und lebhafte Folgen, die uns am Glück und an der Fröhlichkeit, den Sorgen und Missgeschicken unserer wunderbaren TierpflegerInnen und ihrer großen und kleinen Schützlinge teilhaben lassen!

  • Regisseurin Jana von Rautenberg (Quelle: Jana von Rautenberg)

    10 Jahre Panda, Gorilla und Co. sind für mich...

    ... wie eine Familie, seit 10 Jahren kenne ich die tollen Tierpfleger und Tierpflegerinnen, natürlich die dazu gehörigen Tiere - zusammen sind wir durch alle Höhen und Tiefen gegangen und das immer mit dem typischen Berliner Humor!

    Ich wünsche mir für Panda, Gorilla und Co. ...

    ... noch ganz viele Geschichten zum Lachen und zum Mitfühlen! Und immer tausende begeisterte Zuschauer vor dem Fernseher!

  • Autorin Ulrike Licht (Quelle: Ulrike Licht )

    10 Jahre Panda, Gorilla und Co. sind für mich...

    ... Unvergessliche Erlebnisse mit spannenden Tieren und unglaublich netten und engagierten Tierpflegern. Ich habe so viel über die Tiere gelernt und konnte einigen ganz nah kommen. Nie vergesse ich die Tapire, die meine Jacke fast aufgegessen haben, die Erdferkel, die mich über den Haufen gerannt haben, lustige Gürteltiere, die an meinen Schuhen knabberten, ein neugieriges Fingertier auf meiner Schulter, ein Lippenbär, der mich anspuckte, Fledermäuse, die mir auf den Kopf gepieselt haben, der kleine Katzenhai, der sich streicheln ließ, das verschmuste Wasserschwein Elena und das knautschige kleine Flusspferd, dessen Haut beim Streicheln schäumte.

    Ich wünsche mir für Panda, Gorilla und Co. ...

    Viele weitere Jahre, in denen wir für die Zuschauer spannende Geschichten sammeln können. Der Zoo und Tierpark würden mir echt fehlen und ich kann mir vorstellen, dass das den Zuschauern auch so geht.

  • Autor Veith Jänchen (Quelle: Veith Jänchen)

    10 Jahre Panda, Gorilla und Co. sind für mich...

    ... Augenblicke, die ich nicht vergessen werde. Wenn ein riesiger Altai-Maralhirschbulle seinem Pleger auf Kommando das Vorderbein in die Hand gibt und ich daneben stehe. Das Tier wirkt sanft und gutmütig, wiegt knappe 300 kg und trägt ein mächtiges Geweih, mit dem es erst vor wenigen Monaten eines seiner Weibchen tödlich verletzt hat. Oder wenn ein fast zwei Tonnen schweres Nashorn gemächlich ins Wasser steigt und dann wie ein badendes Kind minutenlang Blubberblasen macht.

    Ich wünsche mir für Panda, Gorilla und Co. ...

    ... weiterhin unfallfreie, spannende Drehtage, von denen ich meinen Kindern erzählen kann und ein langes Leben.

  • Kameramann Thomas Koppehele (Quelle: rbb)

    10 Jahre Panda, Gorilla und Co. sind für mich...

    ... wie das Zusammentreffen einer großen Familie. Mittlerweile kenne ich alle Vornamen der Tiere und Pfleger/innen vom Zoo und Tierpark....

    Ich wünsche mir für Panda, Gorilla und Co. ...

    ... dass es bis zur Rente weiter geht und ich dann mit dem Rollator ruhige Kamerafahrten an den Gehegen mache.

  • Kameramann Alexander Huf, Quelle: rbb

    10 Jahre Panda, Gorilla und Co. sind für mich...

    ... mittlerweile ein Familientreffen, bei dem ich schon von weitem herzlich begrüßt werde. Meist mit Schnaufen, Tröten und Quieken. (Man kann sich also gut riechen!) Natürlich sind wir mit den Pflegern auch schon eine verschworene Gemeinschaft.

    Ich wünsche mir für Panda, Gorilla und Co. ...

    ... viele fröhliche Geburtstage und dass sich die Hauptdarsteller vergnügt vermehren. Möge der Titel Ansporn sein, wieder Pandas nach Berlin zu holen.

  • 10 Jahre Panda, Gorilla und Co. sind für mich...

    ... fast 40 Jahre Erinnerung an eine Kindheit ganz nah am Tierpark - 1000 mal dagewesen und 25 Jahre Erinnerung an eine Wiedervereinigung, die Berlin gleich zwei Tierparks bescherte, mit der Sorge, dass einer wegmuss. Schön, dass beide leben und so verschieden sind. Schön, dass "Panda" ihr Schaufenster in die Zimmer der Leute ist...

    Ich wünsche mir für Panda, Gorilla und Co. ...

    ... dass die Geschichten nicht abreißen! Dass Kuriositäten für den Witz, berührende Schicksale für weiche Herzen und ordentlich berlinernde Pfleger für die amtliche Portion Lokalkolorit sorgen.

  • 10 Jahre Panda, Gorilla und Co. sind für mich...

    ... unzählige Tiere, die ich für die Online-Seiten auseinanderhalten muss und tausende Tierbaby-Fotos zum Verlieben, die ich am liebsten selbst immer wieder durchklicke.

    Ich wünsche mir für Panda, Gorilla und Co. ...

    ... immer wieder neue tierische Abenteuer, die sich zu erzählen lohnen, damit ich noch weitere Jahre bunte Online-Seiten für die Sendung machen kann...

Die Folgen

RSS-Feed
  • Michael Horn mit Malaienbärbaby Lailana, Quelle: rbb

    Panda, Gorilla & Co. - Folge 309

    Was sind die Aufgaben von Oberpflegern? Darüber gibt ein Tag mit Michael Horn und Rainer Kaden Aufschluss: Anwesenheitskontrolle am Morgen, die tägliche Runde mit den Kuratoren durch die einzelnen Reviere im Tierpark, praktischer Unterricht mit Auszubildenden im Schlachthaus und zwischendurch immer wieder Büroarbeit.

  • Chamäleons, Quelle: rbb

    Früh übt sich... - Folge 138

    Nachwuchs bei den Jemenchamäleons im Insektarium. Während die Großen in der Öffentlichkeit posieren, befinden sich die Kleinen im Kindergarten hinter den Kulissen.

  • Fischkatzenbabys, Quelle: rbb

    Seltener Nachwuchs im Tierpark - Folge 137

    Im Tierpark wurden Fischkatzen geboren, eine Rarität in zoologischen Gärten. In freier Wildbahn schwimmen und tauchen sie nach ihrem Futter: Fische, Frösche und Krebse.

  • Das Dromedakind Djamila, Quelle: rbb

    Die Tricks von Djamila - Folge 136

    Das Dromedarkind Djamila ist schon ein richtiges Schlitzohr, mit ihren 6 Monaten hat sie sich zum Liebling ihrer Pfleger gemausert. Sie weiss schon, wie man sie für einen Extra-Snack um den Finger wickelt.

  • Nashorn Zawadi, Quelle: rbb

    Abschied von Zawadi - Folge 135

    Abschiednehmen hingegen heißt es bei den Spitzmaulnashörnern: Vor drei Jahren wurde Zawadi im Zoo geboren. Inzwischen fast so groß und schwer wie ihre Mutter geht die Reise jetzt für sie nach England. Doch zuvor erinnern sich die Pfleger an Zawadis Geburt.

  • Okapibaby, Quelle: rbb

    Gewichtsprobleme - Folge 134

    Gute und schlechte Nachrichten im Okapistall: Die gute Nachricht, ein Jungtier ist geboren. Ein Mädchen! Das hatten sich die Pfleger für die Weiterzucht gewünscht, denn es gibt nur an die 50 Okapis in deutschen Zoos.

  • Känguru-Gruppe auf Anlage (Quelle: Thomas Ernst)

    Panda, Gorilla & Co. - Folge 308

    Wenn Reviertierpflegerin Viola Gandert ihre Morgenrunde bei den Kängurus startet, wird sie bereits von Spalti, dem Spaltfußgänserich erwartet. Ohne Begrüßung kommt sie nicht an ihm vorbei.

  • Maja streckt die Zunge raus, Quelle: rbb

    Unsere kleine Maja - Folge 133

    Ein kleines Tapirmädchen ist da mit Namen Maja. Flachlandtapir Ronja ist zum ersten Mal Mutter geworden und beschert dem Zoo Berlin das erste Tapir seit 15 Jahren.

  • Kuscheln verboten - Folge 132

    Tigerkind Antares ist mit seinen zwölf Wochen nicht mehr zu bändigen. Dem Tierarzt zeigt er, wer hier die scharfen Krallen hat.

  • Malaienbär (Quelle: rbb)

    Im Kürbisfieber - Folge 131

    Honigsüße Versuchungen locken die Malaienbären in den Garten. Die Pinguine stehen derweil am Fischstand an.

  • Pandabär Bao Bao, Quelle: rbb

    Sehnsucht - Folge 130

    Lutz Störmer, Ziehvater von Pandabär Bao Bao, kommt trotz seiner Pensionierung regelmäßig seinen Zögling und seine ehemaligen Kollegen besuchen.

  • Madeleine Wehle mit RTP Mario Hammerschmidt (Quelle: Thomas Ernst/ Dokfilm)

    Jubiläumssendung zum 10. Geburtstag  

    Happy Birthday! Panda, Gorilla & Co.

    Am 18. April 2006 wurde die erste Folge der Zoodokumentation "Panda, Gorilla & Co." im Ersten ausgestrahlt. Inzwischen gehören die Berliner Tierpflegerinnen und Tierpfleger mit ihren Tieren zu den Stars der Fernsehfamilie. Sie werden auf der Straße angesprochen, nach Autogrammen gefragt und die kleinen und großen Tiere haben sich in die Herzen der Zuschauer gespielt. Das muss gefeiert werden und wir blicken gemeinsam mit Madeleine Wehle zurück auf 10 Jahre "Panda, Gorilla & Co.". 

  • Bonobo-Mutter Opala mit den Jungtieren Leki und Likemba (Quelle: Thomas Ernst)

    Panda, Gorilla & Co. - Folge 307

    Tierarzt Dr. André Schüle beginnt seinen Tag mit einer kurzen Visite bei dem zwei Monate alten Bonobo-Kind Leki. Die Affenfamilie hat ihren jüngsten Sprössling gut angenommen.

  • Versöhnung im Affenhaus (Quelle: rbb)

    Neue Untermieter - Folge 129

    Die Orang-Utans wohnen zurzeit zur Zwischenmiete bis ihre neue Residenz fertig ist.

  • Schwan. Quelle: rbb

    Vorsicht: Schwan - Folge 128

    Den Neulingen macht der Schwan erst einmal klar, wer hier der Boss ist. Auch wenn er der kleinste ist, hat er den größten Flügelschlag.

  • Geordi - Folge 127

    Über den kleinen Katzenbär Geordi, Spießhirsch Pitti, einen afrikanischen Sekretär und Elefanten-Mädchen Kariba. Test

  • Ameisenbär Adolpho (Quelle: rbb)

    Adolphos erste Schwimmstunde - Folge 126

    Während Ameisenbär Adolpho Bekanntschaft mit dem Wasser schließt, wartet der Erdbeerfrosch darauf, wach geküsst zu werden.

  • Flachlandfischer an der Ostsee (Quelle: rbb)

    Flachlandfischer an der Ostsee - Folge 125

    Die Zoo-Aquarianer machen einen Road-Trip an die Ostsee und entdecken zwischen den Quallen so manchen "Buckelwal".

  • Das Gebäude des Aquariums im Zoologischen Garten von Berlin (Quelle: dpa)

    Panda, Gorilla & Co. - Folge 306

    Panda, Gorilla & Co. auf Tour: Reviertierpfleger Marco Hasselmann aus dem Zoo-Aquarium, macht heute einen Angelausflug ins schöne Kärntnerland. Sein Ziel: ein Bach bei Villach in Österreich, in dem seit den 50er Jahren ziemlich exotische Fische leben. Zusammen mit drei Fischereibiologen aus Klagenfurt möchte Marco Hasselmann ein paar dieser Attraktionen einfangen, um sie mit nach Berlin zu nehmen.

  • Die Kamera im Visier - Folge 124

    Antares liebt die Kamera, die Seekühe entspannen bei einer Massage und die Orang-Utans werden zu Papierrollenexperten.

Bilder, Bilder, Bilder

Nadine Wegner mit ihrer Hündin "Anouk" im Tierpark

Ihre schönsten Bilder - Tierische Fotoaktion

Die ersten Fotos aus dem Berliner Tierpark und Zoo sind bei uns eingetroffen. Vielen Dank, dass wir an den schönsten Momenten teilhaben dürfen. 

Haben Sie auch ein Foto für uns? Dann schicken Sie uns Ihre Erinnerungen per Mail, Post oder facebook!

machen sie mit!

Panda, Gorilla & Co. Spezial

Das weibliche Tigerjunge Alisha wird am 02.02.2015 in seinem Gehege im Tierpark Berlin mit der Flasche gefüttert (fotografiert durch ein Gitter) (Quelle: dpa)

- Neue Flaschenkinder

In diesem Jahr eroberten zwei Tierbabys die Herzen der Menschen: das Orang-Utan Baby Rieke geboren im Zoo Berlin und das Armurtiger-Baby Alisha geboren im Tierpark Berlin. Ein Spezial von "Panda, Gorilla & Co." stellt beide Tierkinder und die mühsame und aufwendige Arbeit von Handaufzuchten in den Mittelpunkt.

Tierpark feiert Jubiläum

Ein Tiger im Tierpark Berlin im Jahr 1955 (Quelle: rbb)

Video: SFB | 02.04.1965 - Berliner Tierpark wird 60 Jahre alt

1955 öffnete der Tierpark im Ostteil Berlins seine Pforten. Tierparkdirektor Heinrich Dathe hatte die ersten Bewohner eigens aus Halle abgeholt. Zehn Jahre später sendete das Westfernsehen im SFB ein liebevolles Porträt über den auch von "Westberlinern geschätzten Zoo". Ein Video-Spaziergang durch die Zeit.

Tierpfleger und -pflegerinnen

Bildergalerie der Tierbabies

Tierpark- und Zoo Berlin

  • Tierpark Berlin

  • Zoo Berlin

Service