Sendung vom 29.10.2014

Grafik: Schultergelenk mit Schmerzen (Quelle: imago)

- Der große Gelenke-Report

Wenn Gelenke dick werden und schmerzen, muss es wohl Rheuma sein - so die Volksmeinung. Doch neben den zahlreichen Rheumaformen können auch Gicht oder Arthrose die Gelenke angreifen. Wo finden Betroffene Hilfe bei Diagnose und Therapie? Und was können sie selbst tun für starke und bewegliche Gelenke? Justus Kliss ist für die Zuschauer auf der Suche nach Antworten.

Mehr zum Thema des Features

Eine Gliederpuppe mit rot markierten Gelenken, Quelle: imago/Montage

rbb Praxis, 29.10.2014 - Rheuma - auch bei jungen Menschen ein Problem

Rheuma oder Arthritis - das sind schmerzhafte Leiden, bei denen man vor allem an ältere Menschen denkt. Doch auch junge Menschen können an Rheuma erkranken. Anna Corves stellt die Geschichte einer jungen Frau aus Cottbus vor.

Rheuma-Scanner Ergebnisgrafik (Quelle: rbb)

Rheumatische Gelenkbeschwerden

Die rheumatoide Arthritis betrifft etwa 0,5 Prozent der Bevölkerung und ist die häufigste rheumatische Erkrankung: Zellen des Immunsystems richten sich statt gegen Eindringlinge von außen auch gegen körpereigene Zellen der Gelenkinnenhaut. Je früher man diesen Prozess erkennt, desto früher kann man ihn gezielt aufhalten.

Aktuell

Montage: Eine Frau hält sich die Wade und grafische Darstellung der Unterschenkelmuskulatur. (Quelle: imago/rbb)

- Warnung vor Chinintherapie bei nächtlichen Wadenkrämpfen

Seit 1978 sind chininhaltige Präparate zur Behandlung nächtlicher Wadenkrämpfe in Deutschland zugelassen. Freiverkäuflich als apothekenpflichtige Arzneimittel. Doch aufgrund schwerwiegender, teilweise lebensbedrohlicher Nebenwirkungen hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) eine Neubewertung der Risiken vorgenommen. Und in anderen Ländern sind solche Präparate längst nicht mehr freiverkäuflich erhältlich.

Zum Ebola Virus

Schriftzug Ebola in Blut. Quelle: imago

Dossier: Ebola auf dem Vormasch

Die Ebola-Epidemie hält seit Monaten die Welt in Atem. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) spricht mittlerweile von 9000 infizierten Menschen in Afrika und von knapp 4500 Todesfällen. Mit dem ersten infizierten Fall in Spanien geht auch die Angst um, Ebola könne Europa erreichen. Wie schnell kann man sich wirklich mit dem Ebola-Virus infizieren? Wie wahrscheinlich ist eine Ebola-Seuche in Deutschland? Und wie wappnet sich Deutschland an den internationalen Flughäfen? Dies und andere Fragen werden in unserem ausführlichen Ebola Dossier beantwortet. 

Foto: imago-stock

Inforadio - Der Stand der Medizin im Kampf gegen Ebola

Ebola breitet sich weiter aus: In Afrika wird die Zahl der Infizierten noch in dieser Woche auf 9000 steigen - das sagen Hochrechnungen der Weltgesundheitsorganisation voraus. Derweil arbeiten Forscher unter Hochdruck an Medikamenten gegen Ebola. Doch bisher ist keines dieser Präparate zugelassen.

Ein liberianischer Helfer gibt einem Mädchen Medizin. (Bild: dpa)

Konrad Kerpa zu Gast in der rbb Praxis - Im Kampf gegen Ebola

Er hat eine Berufung. Menschen helfen, egal wo. Auch in Ebolagebieten. Konrad Kerpa ist bei der Berufsfeuerwehr Berlin und einer von derzeit über 120 ausgesuchten Helfern, die für die Bundesrepublik nach Wedstafrika gehen, um die Ebolaepedemie einzudämmen. Der 52-jährige aus Berlin-Kreuzberg ist international anerkannter Katastrophenhelfer. Er ist live zu Gast in der rbb Praxis.

Schriftzug "Ebola" aus Tabletten. (Quelle: imago)

Basiswissen Ebola-Virus: Aktuelle Fakten und Zahlen

Der Erreger von Ebola ist ein fadenförmiges Filovirus. Es gibt verschiedene Untergruppen, die alle beim Menschen ein hämorrhagisches Fieber auslösen können. Der eigentliche Wirt des Virus ist noch nicht endgültig identifiziert. Wahrscheinlich handelt es sich um Flughunde, bei denen das Ebolavirus nur schwache Symptome auslöst.  

News

RSS-Feed
  • rbb Praxis News vom 01.11.2014 

    Auto auf Landstraße an einem Novemberabend, Quelle: dpa

    - Schon ein Gläschen Wein verschlechtert die Nachtsicht

    In alkoholischen Getränken enthaltenes Ethanol stört den Tränenfilm des Auges und damit das Sehvermögen bei Nacht, wie eine wissenschaftliche Studie aus Spanien jetzt belegt.

  • rbb Praxis News vom 31.10.2014  

    Impfung (Quelle: rbb)

    - Impfung: Deutsche reisen meist ungeschützt

    Drei Viertel der Deutschen lassen sich vor Auslandsreisen nicht gegen im Zielland vorkommende Infektionen impfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse. Experten warnen vor Reisen in die Ferne ohne ausführliche reisemedizinische Beratung: das Immunsystem vieler Deutscher könne sich gegen viele Krankheitserreger in fernen Ländern nur ungenügend zur Wehr setzen.

  • rbb Praxis News vom 31.10.2014 

    Symbolbild zur drohenden Pandemie mit globaler Ausweitung der Krankheit Ebola (Quelle: imago)

    - USA bereit zur Zusammenarbeit mit Kuba gegen Ebola

    Nach Einschätzungen eines US-Funktionärs ist im Kampf gegen die Ebola-Epidemie eine Zusammenarbeit der beiden Erzrivalen USA und Kuba denkbar.

  • rbb Praxis News vom 30.10.2014 

    Zwei Händepaare, die eine Blume halten, Quelle: dpa

    - Palliative Versorgung nimmt zu

    Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums nehmen immer mehr todkranke Menschen in Deutschland hospiz- und palliativmedizinische Leistungen in Anspruch.

  • rbb Praxis News vom 30.10.2014 

    in ein Glas wird Milch gegossen (Quelle: rbb)

    - Langzeit-Studie: Milch könnte Lebenserwartung verkürzen

    Schwedische Wissenschaftler wollen herausgefunden haben, dass Menschen früher sterben, die sehr viel Kuhmilch trinken, heißt es in einer am Mittwoch im medizinischen Fachmagazin "The BMJ" veröffentlichten Untersuchung.

  • rbb Praxis News vom 29.10.2014 

    Krebsregister. Quelle: rbb

    - Berlin und Brandenburg: 2016 gemeinsames Krebsregister

    Berlin und Brandenburg wollen ab 2016 ein gemeinsames klinisches Krebsregister starten. Ziel sei die effektivere Bekämpfung der Krankheit, teilte die Senatsgesundheitsverwaltung am Mittwoch mit.

  • rbb Praxis News vom 29.10.2014 

    Medizinische Hochschule Brandenburg (MHB) in Neuruppin gegründet (Quelle: Grafik, rbb-Fernsehen)

    - Neuruppin: Private Medizin-Hochschule gegründet

    Die private Medizinische Hochschule Brandenburg (MHB) ist am Dienstag offiziell von fünf Gesellschaftern in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) gegründet worden, wie eine Sprecherin mitteilte.

  • rbb Praxis News vom 29.10.2014 

    Grafik von einem Gehirn mit Gefäßverstopfung (Quelle: rbb)

    - Weltschlaganfalltag 2014: Informations-Veranstaltung der Berliner Charité am 29. Oktober

    Zum Weltschlaganfalltag informieren Experten der Berliner Charité am Mittwoch, den 29. Oktober, zum Thema Schlaganfall. Patienten, Angehörige und Interessierte erfahren mehr über Risikofaktoren, Symptome und moderne Behandlungsmöglichkeiten.

  • rbb Praxis News vom 28.10.2014 

    Antibiotika (Bild: imago)

    - Studie: Deutsche nehmen zu viele Antibiotika

    Die Deutschen nehmen unverändert zu viele Antibiotika. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der gesetzlichen Krankenkasse DAK-Gesundheit, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde.

  • rbb Praxis News vom 28.10.2014 

    Forscher untersucht Reagenzgläser (Bild: imago)

    - US-Seuchenbehörde gibt neue Ebola-Richtlinien vor

    Die US-Seuchenbehörde CDC hat am Montag Abend neue Richtlinien zum Umgang mit von Ebola gefährdeten Menschen veröffentlicht.

  • rbb Praxis News vom 28.10.2014 

    Indischer Junge bei der Schluckimpfung, Quelle: dpa-REPORT

    - 28. Oktober: Welt-Polio-Tag

    Zum Welt-Polio-Tag weisen Organisationen darauf hin, dass die Zahl der Polio-Infektionen (Kinderlähmung) in Krisen-Zeiten wieder zunehmen könnte.

  • rbb Praxis News vom 27.10.2014 

    - Neuer telefonischer Krebs-Beratungsservice: INFONETZ KREBS

    Einen neuen telefonischen Krebs-Beratungsservice haben die Deutsche Krebshilfe und die Deutsche Krebsgesellschaft am Montag in Berlin vorgestellt.

  • rbb Praxis News vom 27.10.2014 

    Eine Frau im Dirndl zeigt ihr Dekollete (Bild: DPA)

    - Finanzgericht: Schönheits-OP nicht absetzbar

    Die Kosten für medizinisch nicht nötige Schönheitsoperationen sind einem Gerichtsurteil zufolge steuerlich nicht absetzbar.

  • rbb Praxis News vom 27.10.2014 

    Foto: imago-stock

    - Prag: Erpresser drohen mit Ebola-Virus

    Unbekannte Erpresser haben Tschechien nach Polizeiangaben mit der Verbreitung des Ebola-Virus gedroht.

  • rbb Praxis News vom 25.10.2014 

    Ein Junge zieht einen Bollerwagen im Sonnenuntergang über ein Feld nahe Alt Madlitz (Quelle: dpa)

    - Sommerzeit endet in der kommenden Nacht/DAK-Umfrage: Widerstand gegen Zeitumstellung wächst

    In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird europaweit von der Sommerzeit auf Normalzeit umgestellt. Nur 27 Prozent der Deutschen halten die Zeitumstellung für sinnvoll. Die große Mehrheit ist für ihre Abschaffung, wie eine bundesweite repräsentative Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit ergab.

  • rbb Praxis News vom 24.10.2014  

    In New York verteilen Mitarbeiter der Gesundheitsämter Flyer, die über Ebola informieren. (Bild: dpa)

    - Erster Ebolafall in New York

    In der Weltmetropole New York ist nach Angaben der nationalen Gesundheitsbehörde der erste Ebola-Fall aufgetreten. Bei dem Infizierten handelt es sich um einen US-Mediziner, der freiwillig im Ebola-Krisenland Guinea im Einsatz gewesen war. Nun steht er in einem New Yorker Krankenhaus unter Quarantäne.

  • rbb Praxis News vom 24.10.2014 

    Beim Zahnarzt, Quelle: dpa

    - Urteil: Schmerzensgeld für mangelhaften Zahnersatz

    Ein Zahnarzt muss Schmerzensgeld in Höhe von 1.000 Euro für eine mangelhafte Zahnersatzbehandlung zahlen, heißt es in einem Urteil des Oberlandesgerichts Hamm, das am Donnerstag veröffentlicht wurde.

  • rbb Praxis News vom 23.10.2014 

    Plastiktüten der Lebensmittel-Discounter Lidl und Aldi; Quelle: Oliver Berg dpa/lnw

    - Greenpeace: Kinderkleidung vom Discounter häufig mit Chemie belastet

    Kinderkleidung aus dem Supermarkt enthält einem Test der Umweltschutzorganisation Greenpeace zufolge häufig umwelt- und gesundheitsschädliche Chemikalien.

  • rbb Praxis News vom 23.10.2014 

    Foto: imago-stock

    - Test für Ebola-Impfstoff in Hamburg

    Zwei Impfstoffe gegen Ebola werden bereits an Menschen getestet, darüber wurde  am Mittwoch auf einer Fachveranstaltung in Frankfurt am Main informiert.

  • rbb Praxis News vom 22.10.2014 

    Symbolbild zur drohenden Pandemie mit globaler Ausweitung der Krankheit Ebola (Quelle: imago)

    - Deutschland will Ebola-Hilfe verstärken

    Eine hochkarätig besetzte Konferenz in Frankfurt am Main beschäftigt sich am Mittwoch mit dem Ebola-Ausbruch in Afrika/Für den freiwilligen Einsatz in den Ebola-Einsatzgebieten haben sich bislang nur wenige Helfer gemeldet/Der Bund gibt 5 Millionen für neue Ebola-Forschung.

+++ Gesundheitsreihe im rbb Fernsehen +++

rbbFernsehen_2014:10:08_-Das_Gesunde_Dutzend

Das gesunde Dutzend

"Gesundheit" ist als Gesprächsthema so beliebt wie Wetter oder Fußball und berührt jeden Menschen. Die neue Sendereihe "Das gesunde Dutzend" bündelt die Erfahrungen unserer Gesundheitsredaktion rbb Praxis und gibt jeweils 12 verschiedene Tipps zu Themen wie Fitness, Abnehmen, Schlaflosigkeit oder Erkältungen. Prominente kommentieren die einzelnen Vorschläge und reichern sie mit eigenen Erlebnissen an. Die rbb Praxis-Ärztin und Redakteurin Susanne Fass gibt im Interview einen Ausblick auf die Sendung.

Gesundheit und Forschung

Blutverdünner Pradaxa - Kontraste, Quelle: rbb

Experteninterviews zu Blutverdünnern

rbb Praxis-Autorin Angelika Wörthmüller sprach mit Prof. Dr. med. Matthias Endres, Neurologe und Direktor der Klinik und Hochschulambulanz für Neurologie an der Charité, sowie Prof. Dr. Hanno Riess, Internist und Stellvertretender Klinikdirektor der Charité, und Dr. Holger J. Gellermann, Medizinischer Direktor bei Boehringer Ingelheim, über die Vor- und Nachteile der neuen und alten Blutverdünnungspräparate.

Studienteilnehmer steht in einem Bodyscanner (Quelle: dpa)

rbb Praxis Interview - Nationale Kohorte: 'So eine große Langzeitstudie gab es noch nie in Deutschland'

Die Nationale Kohorte ist die bislang größte Langzeit-Gesundheitsstudie, die in Deutschland durchgeführt wird. 200.000 Menschen sollen über einen Zeitraum von 20 bis 30 Jahren in insgesamt 18 bundesweiten Studienzentren in regelmäßigen Abständen untersucht und zu ihren Lebensumständen befragt werden. Über das Forschungsziel und die Vorgehensweise sprach rbb PRAXIS mit Frau Dr. Lilian Krist, Leiterin des Studienzentrums Berlin-Mitte. 

Das Unfallkrankenhaus Berlin

Mehr Gesundheit

  • Veranstaltungshinweise

  • Radio

  • Fernsehen

  • DER KLEINE LEBENSRETTER

  • Klingelton

  • Helfen Sie mit

Nahe an der Redaktion

rbb PRAXIS Archiv

  • Grafik: Schultergelenk mit Schmerzen (Quelle: imago)

    rbb Praxis Feature - Der große Gelenke-Report

    Wenn Gelenke dick werden und schmerzen, muss es wohl Rheuma sein - so die Volksmeinung. Doch neben den zahlreichen Rheumaformen können auch Gicht oder Arthrose die Gelenke angreifen. Wo finden Betroffene Hilfe bei Diagnose und Therapie? Und was können sie selbst tun für starke und bewegliche Gelenke? Justus Kliss ist für die Zuschauer auf der Suche nach Antworten.

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 22.10.2014 20:15

    +++ Neue Blutverdünner: hilfreich oder gefährlich? +++ Sorge um Ebola-Virus +++ Parkinson: Der Schock der Diagnose +++ Schmeichelhaft: Handcremes im Test +++

    Patientin macht Qigong (Quelle: rbb)

    Schockdiagnose Parkinson

    Für die Betroffenen ist die Diagnose Parkinson wie eine Zäsur, die das ganze Leben betrifft: Schließlich schreitet die Krankheit unaufhaltsam fort und ist bis heute nicht heilbar. Doch es gibt auch Hoffnung: Denn nie zuvor waren die Möglichkeiten der Parkinsonbehandlung größer, die Therapieformen vielfältiger. Und so können viele Parkinson-Patienten mittlerweile trotz ihrer Krankheit für lange Zeit ein unabhängiges Leben führen. 

    Röhren mit Blutproben (Quelle: rbb)

    Neue Blutverdünner: hilfreich oder gefährlich?

    Zum Schutz vor Schlaganfall und Herzinfarkt sind viele Patienten auf Gerinnungshemmer - im Volksmund Blutverdünner - angewiesen. Seit einigen Jahren gibt es eine neue Generation von Blutverdünnern, die zunehmend in die Kritik geraten sind.  

    vier Handcremes stehen auf dem Tisch (Quelle: rbb)

    Schmeichelhaft: Handcremes im Test

    Die kalte Jahreszeit stellt die Haut auf eine harte Belastungsprobe. Denn bei sinkenden Temperaturen reduziert die Haut ihre Fettproduktion und damit ihren Eigenschutz. Der Wechsel zwischen trockener, warmer Raumluft und den kälteren Temperaturen draußen belastet die Haut. Handcremes aus Drogerie und Apotheke versprechen Hilfe. Doch halten die Cremes, was die Hersteller versprechen? 

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 15.10.2014 20:30

    +++ Verkannter Kopfschmerz: Erblindungsgefahr durch entzündete Schläfen-Arterien +++ Ständiges Räuspern, chronischer Hustenreiz - Was steckt hinter den Beschwerden? +++ Was ist die "Nationale Kohorte"? +++ Anders heilen: Klopf-Akupressur +++ Raus zur Gesundheit: Bad Wilsnack +++ Ebolafieber: Wie kann man sich anstecken? +++

    Grafik: Kopf mit eingezeichneten Arterien (Quelle: rbb)

    Erblindungsgefahr durch entzündete Schläfen-Arterien

    Kopfschmerzen können viele Ursachen haben, die wenigsten denken an entzündete Arterien der Schläfe. Dabei kann die Arterienentzündung schmerzfrei, schonend und schnell diagnostiziert werden – mit Ultraschall. Nur so wird die Gefahr einer Erblindung gebannt. 

    Arzt zeigt Patientin Aufnahmen ihres Kehlkopfes (Quelle: rbb)

    Ständiges Räuspern, chronischer Hustenreiz - Was steckt hinter den Beschwerden?

    Räuspern, Reizhusten und unangenehme Sekrete im Rachen – mit diesen Beschwerden hat sich die 62-jährige Helga Grammelsdorff an die rbb Praxis gewandt. Denn alle bisherigen Untersuchungen beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt blieben ohne Ergebnis. Doch findet sich vielleicht die Ursache der Beschwerden weder im Hals noch in der Nase? Die rbb-Praxis begibt sich in ihrer Live-Diagnose auf die Suche.

    Bei einem Mädchen wird die Schläfe abgeklopft (Quelle: rbb)

    Anders heilen: Klopf-Akupressur

    Ängste, Kopfschmerzen oder zwanghafte Ticks einfach "wegklopfen"? Bei der Klopf-Akupressur werden bestimmte Punkte des Körpers beklopft, während man sich gleichzeitig mental auf die gesundheitlichen Beschwerden einstellt, unter denen man leidet. Basierend u.a. auf Vorstellungen der Traditionellen Chinesischen Medizin sollen damit blockierte Energien wieder in Fluss kommen und sich die gesundheitlichen Probleme lösen.  

    Salzthermebad (Quelle: rbb)

    Raus zur Gesundheit: Bad Wilsnack

    Raus an die frische Luft und sich am Wasser erholen - das geht nicht nur an Nord- oder Ostsee, sondern auch ganz besonders gut im westlichen Brandenburg. Bad Wilsnack und seine Umgebung sind einen Ausflug wert, bei dem viel für die Gesundheit getan werden kann. 

    Untersuchung für die Langzeitstudie Nationale Kohorte (Quelle: rbb)

    Was ist die "Nationale Kohorte"?

    Warum wird der eine herzkrank und der andere nicht? Wie kann man eine Demenz verhindern? Hilft gesunde Ernährung gegen Krebs? Diese und ähnliche Fragen können Wissenschaftler noch immer nicht sicher beantworten. Neue Erkenntnisse soll nun eine ganz besondere Studie bringen: Für die sogenannte "Nationale Kohorte" werden nun ab Oktober 2014 deutschlandweit 200.000 Menschen genau unter die Lupe genommen – und das über einen Zeitraum von 2 Jahrzehnten.  

    Mikroskopaufnahme: Ebola-Virus (Quelle: rbb)

    Ebolafieber: Wie kann man sich anstecken?

    Deutschland hat bisher drei mit dem Ebola-Virus infizierte Personen aus Westafrika aufgenommen. Obwohl Spezialflugzeuge die Patienten hierher befördern und obwohl sie auf Isolierstationen keinen Kontakt nach außen haben, wächst die Angst, dass sich Ebola auch in Europa verbreitet.

  • Obst (Quelle: rbb)

    Mi 08.10.2014 | 20:15 | rbb Praxis Feature - Nahrung als Feind? Lebensmittelunverträglichkeiten auf dem Vormarsch

    Worauf verlassen wir uns eigentlich, wenn wir unsere Entscheidungen für oder gegen bestimmte Lebensmittel treffen? Das Vertrauen in unsere Nahrung ist durch diverse Lebensmittelskandale stark strapaziert. Alternative Ernährungstrends, die in der Folge von Gammelfleisch & Co. wie Pilze aus dem Boden schießen und zu denen Veganismus, Makrobiotik und Trennkost gehören, werden von den Experten durchaus kritisch gesehen.

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 01.10.2014 20:15

    +++ Hilfe, ich vertrage kein Kontrastmittel! +++ Zeit für die Grippeschutzimpfung +++ Pflege im Fokus – Was tun, wenn die Eltern Hilfe brauchen? +++ Dysmelie - mit nur einer Hand geboren +++ Wie gesund ist eigentlich… scharfes Essen? +++  

    Dysmelie - mit nur einer Hand geboren (Quelle: rbb)

    Dysmelie - mit nur einer Hand geboren

    Wenn die achtjährige Jule mit ihrem Schläger den Ball führt, ihre Gegenspieler austrickst und zielstrebig das Tor anpeilt, kommt keiner auf die Idee, dass Jule mit einem Handicap zu kämpfen hat. Schließlich gehört die junge Hockeyspielerin zu den besten Spielerinnen ihres Teams, kaum eine führt den Ball so geschickt wie sie. Doch Jule fehlt der komplette rechte Unterarm mitsamt Hand. Wie unbeschwert sie sich trotzdem durchs Leben dribbelt, sehen Sie in der rbb Praxis. 

    Röntgenbild zeigt mit Kontrastmittel gefärbte Adern (Quelle: rbb)

    Kontrastmittelunverträglichkeit kann Schock auslösen

    Medizintechnik liefert Bilder aus dem Körper – Unsichtbares wird sichtbar. Das ist häufig nur möglich durch den Einsatz von Kontrastmitteln. Innerhalb von Sekunden durchströmen sie Organe und Gewebe. Doch nicht jeder verträgt diese Mittel. Was dann? 

    Mann sitzt mit seinen pflegebedürftigen Eltern im Wohnzimmer (Quelle: rbb)

    Pflege im Fokus – was tun, wenn die Eltern Hilfe brauchen?

    Schon bald wird jeder 15. Deutsche ein Pflegefall sein. Doch was macht gute Pflege aus? Worauf muss man achten, wenn man einen Pflegedienst engagiert? Kann ein Pflegeheim in Polen eine Alternative sein? Die rbb Praxis hatte Menschen aus Berlin und Brandenburg mehrere Monate auf der schwierigen Suche nach guter Pflege begleitet. Jetzt, eine halbes Jahr später, fragen wir nach: War die Suche erfolgreich? Oder haben sich neue Probleme aufgetan?

    Impfung (Quelle: rbb)

    Grippeschutzimpfung - die Saison beginnt wieder

    Bei fast noch sommerlichen Temperaturen im Herbst ist es kaum zu glauben, dass die Grippesaison schon vor der Tür steht. Doch jetzt ist die Zeit, sich günstig gegen die "echte Grippe", die Influenza, impfen zu lassen. Die rbb Praxis informiert, wer sich impfen lassen sollte und auch darüber, wo man die Impfung erhält.

    Pepperoni (Quelle: rbb)

    Serie: Wie gesund ist eigentlich ... scharfes Essen?

    In vielen Kulturkreisen ist scharfes Essen ganz selbstverständlich. Die Schärfe bringt Würze ins Essen, verstärkt den Geschmack. Immer wieder liest man, dass scharf essen die Pfunde purzeln lässt, aber auch, dass es dem Magen schaden kann. Also: Was macht das Essen eigentlich scharf und darf man scharf essen – oder besser nicht?

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 24.09.2014 20:15

    +++ Adipositas-Chirurgie: Eingriff mit Nebenwirkungen +++ Wenn die Schulter streikt +++ Skater mit Kunstherz +++ Serie: Wie gesund ist eigentlich... Blut spenden? +++ Häusliche Beatmungspflege nicht gesichert? +++

    Maßband zeigt 110 cm Umfang (Quelle: rbb)

    Adipositas-Chirurgie: Eingriff mit Nebenwirkungen

    Die Zahl der Menschen mit starkem Übergewicht, Adipositas, hat in den vergangenen Jahren enorm zugenommen. Um endlich dauerhaft Gewicht zu verlieren ist für viele krankhaft Übergewichtige eine Magen-Bypass-Operation die letzte Lösung. Allein bis September 2014 sind 6000 solcher Operationen durchgeführt worden. Gewicht verlieren alle Patienten. Womit viele jedoch nicht rechnen: Auch nach erfolgreicher OP können unerwünschte Nebenwirkungen auftreten.

    Modell einer Schulter zum Üben der Minimalinvasive Schulter OP (Quelle: rbb)

    Wenn die Schulter streikt

    Eine der häufigsten Ursachen für Schulterschmerzen sind Schäden an der sogenannten Rotatorenmanschette. Sie besteht aus vier Muskeln und deren Sehnen, die das Schultergelenk ummanteln. Über die Jahre verschleißen die Sehnen, werden spröde, das Risiko für Risse steigt. Auch Knorpelverschleiß oder Unfälle können die Schulter schädigen. Inzwischen ist es möglich, viele Defekte minimalinvasiv und damit äußerst schonend zu behandeln.

    Skater (Quelle: rbb)

    Skater mit Kunstherz

    Wie lebt man mit einem Kunstherz? Wie viel Schonung muss sein, wie viel Sport darf sein? Ein Betroffener zeigt der rbb Praxis, wie er mit ärztlicher Begleitung beim Skaten an seine sportlichen Grenzen geht, obwohl sein Herz nur mit mechanischer Unterstützung schlägt. 

    Nadel im Arm, im Hintergrund der gefüllte Blutbeutel (Quelle: rbb)

    Wie gesund ist eigentlich: Blut spenden?

    Blut lässt sich bislang nicht künstlich herstellen. Die Wahrscheinlichkeit, dass man im Laufe seines Lebens auf eine Blutspende angewiesen ist, liegt bei 50 bis 80 Prozent. Viele scheuen sich dennoch davor, Blut zu spenden. Aus Unwissenheit, aus Angst oder aus dem diffusen Gefühl, sich damit den "Lebenssaft" abzapfen zu lassen. Andere wiederum gehen häufig Blutspenden und schwören auf den „Aderlass“. Die rbb Praxis Reihe "Wie gesund ist eigentlich …" klärt heute über das Blutspenden auf.

    ALS Patientin zu Hause wird beatmet (Quelle: rbb)

    Häusliche Beatmungspflege nicht gesichert?

    Schwere neurologische oder muskuläre Erkrankungen wie ALS oder Muskelschwund können dazu führen, dass die Patienten beatmet werden müssen. Viele dieser Menschen leben zu Hause und werden von besonders spezialisierten Pflegediensten versorgt. Die AOK Nordost hat jetzt einem dieser Berliner Fachpflegedienste gekündigt. Die betroffenen Patienten sind verunsichert und verängstigt, weil sie nicht wissen, wie sie in Zukunft versorgt werden. 

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 17.09.2014 20:15

    +++ Katzenbisse – gefährlicher als gedacht +++ Praxis hilft: Wenn der Herzschrittmacher Probleme macht +++ Mit Strom-Therapie schneller fit nach Schlaganfall +++ Cannabis in der Medizin +++

    Gebiss einer Katze (Quelle: rbb)

    Gefährlicher Speichelmix

    Katzenbisse zählen zu den gefährlichsten Verletzungen durch heimische Haustiere. Die Bisswunden sehen in der Regel zunächst harmlos aus. Allerdings kommt es bei jeder zweiten Bissverletzung zu schwerwiegenden Infektionen. Der Speichel von Katzen enthält einen Cocktail aus aggressiven Enzymen und Bakterien. Mit ihren spitzen und langen Zähnen übertragen die Katzen diese bei einem Biss tief in die Wunde und das Gewebe. 

    Bild eines Herz-CTs (Quelle: rbb)

    Kardio-CT oder Herzkatheter

    Der Herzkatheter ist einer der beliebtesten Diagnoseverfahren in der Kardiologie. Denn das Verfahren ermöglicht Diagnose und Therapie in einem. Doch sein häufiger Einsatz gilt als umstritten. Ob mit dem Kardio-CT nun eine weniger aufwendige Alternative gefunden ist, untersucht nun u.a. die Charité in einer großen internationalen Studie.  

    Patient bekommt Elektroden auf den Kopf gelegt (Quelle: rbb)

    Mit Strom-Therapie schneller fit nach Schlaganfall

    Mit dem Schlaganfall verlieren viele Patienten ihre Sprache – mühsam müssen sie neu lernen, Wörter zu finden und sich zu artikulieren. Ärzte der Berliner Charité versuchen nun, den Lernprozess mithilfe von elektrischen Strömen zu beschleunigen – die ersten Erfolge sind ermutigend. 

    Praxis-Redakteurin im Gespräch mit Zuschauer (Quelle: rbb)

    Praxis hilft: Wenn der Herzschrittmacher Probleme macht

    Ein Zuschauer wandte sich an uns: Er ist verunsichert, denn sein Herzschrittmacher scheint Herzrhythmusstörungen auszulösen. Die rbb Praxis sucht nach Hilfe: Wo in Berlin und Brandenburg gibt es einen geeigneten Spezialisten? Wie findet man heraus, ob der Herzschrittmacher richtig funktioniert? 

    Canabis in einer Dose (Quelle: rbb)

    Wie wirksam ist Cannabis als Medikament?

    Cannabis kennen viele nur als Droge. Doch es sind auch mehrere Medikamente in Deutschland zugelassen, die Cannabis als Therapeutikum, vor allem gegen Schmerzen, enthalten. Im Bundestag liegt nun eine Petition vor, die eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen fordert.