rbb-Praxis bei Inforadio

Eine Zahnspange auf den Zähnen (Bild: colourbox.com)

Zahnspangen für Erwachsene

Zahnspangen gehören bei Kindern und Jugendlichen fast schon zum Standard und peinlich sind sie auch längst nicht mehr. Auch bei Erwachsenen sieht man sie zunehmend häufiger, denn auch sie wünschen sich gerade Zähne und ein schönes Lächeln. Das ist aber kein rein kosmetisches Problem, denn sind die Zähne erst mal schief, wird's mit der Hygiene immer schwieriger. Ein Beitrag von Sybille Seitz.

Zecke vor weißem Hintergrund (Quelle: colourbox.de)

Gefürchtete Krankheit: Borreliose

Die warmen Temperaturen vom Wochenende freuen nicht nur den Menschen, sondern auch die Zecke, Überträger der Borreliose. Ab sieben Grad Außentemperatur werden Zecken aktiv. Seit Jahresbeginn wurden allein in Brandenburg 64 Fälle von Borreliose-Erkrankungen gemeldet. Wie schwierig es im Einzelfall sein kann, diese Erkrankungn zu diagnostizieren, dazu ein Bericht von Ursula Stamm.

Tiefes Nachdenken (Bild: colourbox.com)

Mit Depressionen zum Hausarzt?

Auch bei psychischen Problemen ist gewöhnlich der Hausarzt die erste Anlaufstelle. Tatsächlich wird ein Großteil der Menschen mit psychischen Krankheiten sogar ausschließlich von Hausärztinnen und Hausärzten behandelt - auch, weil Therapieplätze rar sind. Wie gut ist diese Behandlung beim Hausarzt? Welche psychischen Erkrankungen können dort gut behandelt werden und wann muss doch ein Facharzt hinzugezogen werden? Fragen, die auf der Pressekonferenz aus Anlass des Deutschen Kongresses für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie beantwortet werden. Ursula Stamm hat die PK besucht.

Schlaganfall: Illustration eines Gehirns mit rotem Bereich (Quelle: colourbox)

Hilfe bei Schlaganfall

Ein Schlaganfall kommt oft aus heiterem Himmel und kann auch jüngere Menschen treffen. Viele sind dann plötzlich auf fremde Hilfe angewiesen, verlieren ihren Beruf, soziale Kontakte werden schwierig. Gerade in dieser Situation sind Menschen wichtig, die helfen, diesen "neuen Alltag" wieder zu gestalten. Die Berliner Schlaganfall-Allianz bildet seit Anfang März so genannten Schlaganfallhelfer aus. Ursula Stamm war bei einer Schulung.

Skelett eines menschlichen Fußes (Bild: colourbox.com)

Diabetischer Fuß: Amputationen verhindern

Jedes Jahr verlieren etwa 50.000 Diabetiker Teile ihres Fußes oder sogar den gesamten Fuß. Ursache ist ein jahrelang bestehender hoher Blutzuckerspiegel, der Nerven und Gefäße schädigt. Viele Amputationen ließen sich verhindern, wenn rechtzeitig gehandelt würde. Zum Beispiel mit einer Operation an den Gefäßen im Fuß. Ursula Stamm hat einen Patienten bei einem solchen Eingriff begleitet.

Ein Aufgussbottich, Löffel und Saunahandtuch (Bild: Colourbox)

In der Sauna schwitzen trotz Bluthochdruck?

"Die Sauna ist die Apotheke der Armen" - so lautet ein finnisches Sprichwort. Wer regelmäßig in die Sauna geht, hat weniger Infekte und auch das Risiko an einer Herzkreislauf-Erkrankung zu sterben, sinkt. Aber gilt das auch für Menschen mit Bluthochdruck? Oder sind die hohen Temperaturen in der Sauna für sie nicht eher ein Risiko? Ursula Stamm hat nachgefragt.

Lymph-Kapillaren (Bild: colourbox.com)

Was tun bei Lymphödem?

Mit der Lymphflüssigkeit werden überflüssiges Eiweiß, Stoffwechselprodukte und Krankheitserreger aus dem Zellzwischenraum abtransportiert. Wichtiger Filter für die Flüssigkeit sind die Lymphknoten. Sie reinigen die Lymphflüssigkeit von Schadstoffen und Krankheitserregern vor dem Eintritt in den Blutkreislauf. Doch wenn dieses System nicht funktioniert, kommt es zum Stau von Flüssigkeit – Gewebe schwillt an. Lucia Hennerici informiert über Ursachen und Therapien.

Kind mit Kopfhörern im Auto, Quelle: imago/Westend61

Kopfhörer - Gehör in Gefahr?

Hörschäden sind meist irreperabel und sie werden gerade in der Altersgruppe der 15-35-Jährigen immer häufiger. Das zeigt eine neue Studie der "Barmer". Danach ist die Zahl der jungen Hörgeschädigten in fünf Jahren um ein Drittel gestiegen, und einen großen Anteil daran haben Kopfhörer. Wer sie falsch nutzt, riskiert eine so genannte "Lärmschwerhörigkeit", den Verlust von Hörzellen für immer. Wie die Gefahr konkret aussieht, welche Kopfhörer am meisten schaden und wie man sich schützen kann, darüber berichtet Lucia Hennerici.

Schlaflosigkeit, Quelle: Colourbox, Monkey Business Images

Gefahr durch schlechten Schlaf

Immer mehr Menschen in Deutschland schlafen schlecht - das ist das Ergebnis einer Sonderanalyse der DAK im Rahmen des Gesundheitsreports 2017. Schlechter Schlaf ist nicht nur unangenehm, sondern gefährdet auf Dauer erheblich die Gesundheit. Trotzdem scheuen sich viele Menschen, deshalb zum Arzt zu gehen. Welche Schlafprobleme 2017 besonders plagen und was Betroffene tun können, darüber berichtet Lucia Hennerici.

Rückenschmerzen (Bild: colourbox.com)

Was tun gegen plötzlichen Rückenschmerz?

Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten Beschwerden der Menschen in Deutschland. 80 Prozent leiden mindestens einmal im Leben darunter und besonders oft sorgt der Bereich des unteren Rückens für Ärger. Häufigste Ursachen: Der Ischiasnerv und Muskelprobleme. Nur: Wie unterscheidet man, was hinter dem Rückenschmerz steckt und was können Betroffene dann tun? Am Tag der Rückengesundheit informiert Lucia Hennerici.