Die Sendung im Detail

Aktuelle Cholesterinforschung

Das Unfallkrankenhaus Berlin Virtuell

TV-Reihe

rbb Praxis Marathon Spezial

Frau beim Trailrunning in Wald- und Wiesenlandschaft (Quelle: imago)

Mit der richtigen Ausrüstung zum Berlin-Marathon

Schnell in die Jogging-Hose und hinein in die Sportschuhe: Wer anfangen will zu laufen, braucht nicht viel, um loszulegen. Das ist praktisch! Wer aber plant, regelmäßig längere Strecken oder gar den Marathon zu laufen, sollte sich Funktionskleidung zulegen. Mit welcher Ausrüstung und Sportbekleidung Sie gut durch den Berlin-Marathon kommen, erfahren Sie hier. 

Läufer des Berlin-Marathons an der Siegessäule (Bild: imago)

- Fit für den Berlin-Marathon

Auch dieses Jahr werden wieder mehr als 40.000 Teilnehmer beim Berlin-Marathon erwartet. Doch Sportmediziner warnen vor übereifrig gesetzten Zielen. Nur wer ausreichend trainiert und sich gut vorbereitet hat, sollte seinen Körper dieser Extrembelastung aussetzen. Wie Sie es richtig machen und sich für den Berlin-Marathon Ende September in Form bringen, erfahren Sie hier. 

News

RSS-Feed
  • rbb Praxis News vom 12.09.2014  

    Ein Team von "Ärzte ohne Grenzen" beim Einsatz gegen Ebola in Guinea (Bild: DPA)

    - Kuba entsendet 165 Mediziner nach Westafrika

    Die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Magraret Chan, begrüßte am Freitag in Genf das Vorhaben Kubas, 165 Mediziner nach Westafrika zu entsenden. Dies sei laut Chan die bislang größte Zusage an personeller Unterstützung.  

  • rbb Praxis News vom 10.09.2014 

    Der deutsche Formel-1-Pilot Michael Schumacher, aufgenommen am 23.09.2012 - Foto: dpa

    - Michael Schumacher aus Rehaklinik entlassen

    Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ist aus der Klinik im schweizerischen Lausanne nach Hause verlegt worden. Dort solle die Rehabilitation nun fortgesetzt werden, teilte seine Managerin am Dienstag mit.

  • rbb Praxis News vom 08.09.2014 

    Hospitalschiff vor Norfolk (Quelle: imago)

    - Mobile Krankenhäuser gegen Ebola

    Um die Ebola-Epidemie eindämmen zu können, müssten mobile Krankenhäuser nach Westafrika geliefert werden oder ein Hospitalschiff vor der Küste anlegen. Das forderte René Gottschalk, der Leiter des Frankfurter Gesundheitsamtes, am Montag in der "Frankfurter Rundschau". 

  • rbb Praxis News vom 05.09.2014 

    Seuchenstation im Berliner Virchow-Klinikum (Quelle: dpa)

    - Deutsches Rotes Kreuz fordert Schutz für Ebola-Helfer

    Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) fordert von der Bundesregierung eine umfassende Absicherung für ihr Personal in den Ebola-Krisengebieten in Westafrika.

  • rbb Praxis News vom 05.09.2014 

    Historische Grabgestaltung auf dem Friedhof I der evangelischen Georgen-Parochialgemeinde in Berlin-Prenzlauer Berg (Archivbild, Quelle: dpa)

    - WHO-Bericht: Weltweit alle 40 Sekunden ein Suizid

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat alle Staaten aufgerufen, mehr gegen die hohe Zahl von Suiziden zu tun. Alle 40 Sekunden töte sich irgendwo auf der Welt ein Mensch, heißt es in dem am Donnerstag in Genf vorgelegten Bericht.

  • rbb Praxis News 04.09.2014 

    Ärzte und Assistenten im Operationssaal einer deutschen Klinik (Quelle: dpa)

    - Resolution: Krankenhäuser fordern mehr Geld

    Die Deutsche Krankenhausgesellschaft, die Bundesärztekammer und der Deutsche Pflegerat haben in einer gemeinsamen Resolution mehr Geld für Kliniken gefordert.

  • rbb Praxis News vom 04.09.2014 

    Tür Pflegestützpunkt (Quelle: dpa)

    - Brandenburg: Mehr Pflegestützpunkte geplant

    Brandenburgs Sozialminister Günter Baaske (SPD) will das Netz der Pflegestützpunkte im Land ausbauen, wie er am Mittwoch anlässlich eines Besuchs in Senftenberg bekanntgab.

  • rbb Praxis News vom 03.09.2014 

    Eine Frau fotografiert mit einer Smartphon-App ihren Arm (Quelle: dpa)

    - Ärzte sehen Gesundheits-Apps zwiespältig

    Ärztevertreter betrachten den Boom auf digitale Gesundheitshelfer mit gemischten Gefühlen, so der Telematik-Vorsitzende der Bundesärztekammer, Franz-Joseph Bartmann, am Mittwoch gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

  • rbb praxis News vom 03.09.2014 

    Ein Arzt misst bei einem Patienten Blutdruck (Bild: imago-stock)

    - Kassenverband: Verteilungsprobleme bei Ärzten nicht gelöst

    Der Verband der Ersatzkassen (vdek) hat die große Koalition aufgefordert, verbindliche Regeln zum Abbau von Überkapazitäten vor allem in den Ballungsräumen vorzugeben, erklärte vdek-Chefin Ulrike Elsner am Dienstag in Berlin.

  • Praxis News vom 03.09.2014 

    Bindehautentzündung Diagnose (Quelle: rbb)

    - Krankenkassen müssen teures Augen-Medikament bezahlen

    Die gesetzlichen Krankenkassen müssen das teure Arzneimittel Lucentis gegen die altersbedingte Makuladegeneration voll bezahlen, wie am Dienstag das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschied.

  • rbb Praxis News vom 02.09.2014 

    Bei einer Operation wird eine Niere transplantiert (Bild: dpa)

    - Studie: Krankenhäuser operieren trotz mangelnder Spezialisierung

    Zahlreiche  deutsche Krankenhäuser operieren ohne die nötige Routine für komplizierte Eingriffe, wie eine Studie der Universität Witten/Herdecke belegt.

  • rbb Praxis News vom 02.09.2014 

    Fliegenpilze Quelle: imago

    - Mehr Pilzvergiftungen im vergangenen Jahr

    Die Zahl der schweren Pilzvergiftungen in Deutschland ist 2013 nach Angaben der Krankenkasse DAK um 41 Prozent gestiegen.

  • rbb Praxis News vom 02.09.2014 

    Cannabis-Pflanzen (Bild: dpa)

    - Cannabis-Urteil: Behörde geht in Berufung

    Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) will das Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts prüfen lassen, das drei chronisch kranken Patienten im Juli den Anbau der illegalen Droge daheim ausnahmsweise erlaubt hatte.

  • rbb Praxis News vom 02.09.2014 

    Computeranimierter Ebolavirus (Quelle: imago)

    - Entwarnung bei Leipziger Ebola Verdacht

    Das Leipziger Krankenhaus St. Georg hat am Montagabend eine endgültige Entwarnung für den Ebola-Verdacht des 45-jährigen Mannes bekannt gegeben.

  • rbb Praxis News vom 01.09.2014 

    Landarzt Jürn von Stünzner in Briesen (dpa, 2010)

    - Studie: Angehende Ärzte wollen nicht aufs Land

    Über 46 Prozent der Medizinstudenten wollen nach einer am Montag veröffentlichten Studie später "auf keinen Fall" in Orten mit weniger als 2000 Einwohnern arbeiten.

  • rbb Praxis News vom 01.09.2014 

    Ein Notarztwagen der Feuerwehr fährt am 19.08.2014 in Berlin eine Frau, die aus Afrika kommt, und wegen Verdachts auf Ebola von Notärzten behandelt worden ist, in eine Spezialklinik. (Quelle: dpa)

    - Leipziger Ebola Verdacht

    Nach einem Ebola Verdachtsfall in Leipzig erwarten Experten am späten Montag Nachmittag das Ergebnis eines zweiten Tests.

  • rbb Praxis News vom 29.08.2014 

    Eine Demenz-Patientin wird von einem Pfleger geführt (Bild: DPA)

    - Demenz in Krankenhäusern immer größeres Problem

    Demenz-Patienten brauchen vor allem mehr Zeit und mehr Beaufsichtigung als andere Patienten. Das stellt die Krankenhäuser in Deutschland vor immer größere Probleme, wie das Pflege-Thermometer des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung ergab. 

  • rbb Praxis News vom 28.08.2014 

    Rotstift auf einem Kontoauszug (Bild: imago)

    - Steigende Beitragsschulden bei gesetzlichen Krankenkassen

    Trotz gesetzlicher Bemühungen, die hohen Beitragsschulden in der gesetzlichen Krankenversicherung abzubauen, wachsen die Außenstände der Kassen offenbar weiter, wie die "Berliner Zeitung" am Mittwoch berichtet.

  • rbb Praxis News vom 27.08.2014 

    Die Versichertenkarten der Krankenkassen DAK, AOK, Barmer und Techniker-Krankenkasse TK liegen mit Euro-Geldnoten unter einem Stethoskop (Bild: dpa)

    - Kassenärzte und Krankenkassen einigen sich auf Honorarplus für 2015

    Die Vertreter der Kassenärzte und der Krankenkassen haben sich in der zweiten Verhandlungsrunde am Mittwoch unerwartet schnell auf die Honorare für 2015 geeinigt.

  • rbb Praxis News vom 27.08.2014 

    Sicherheitsschleuse in der Virusdiagnostik des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin in Hamburg (Bild: dpa)

    - Ebola: Erkrankter WHO-Mitarbeiter wird in Hamburg behandelt

    Ein Ebola Patient ist am Mittwochvormittag mit einer Maschine aus Westafrika in Hamburg gelandet und wird im Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE) behandelt.

Fokus Ebola-Virus

Computeranimierter Ebolavirus (Quelle: imago)

rbb Praxis News vom 02.09.2014 - Entwarnung bei Leipziger Ebola Verdacht

Das Leipziger Krankenhaus St. Georg hat am Montagabend eine endgültige Entwarnung für den Ebola-Verdacht des 45-jährigen Mannes bekannt gegeben. Der Geschäftsmann war am Samstag auf der Isolierstation aufgenommen worden, da er mit hohem Fieber von einem mehrwöchigen Aufenthalt in Ebola-Gebieten Liberias und in der Hauptstadt Monrovia nach Leipzig zurückgekehrt war.

Plakat mit Aufschrift: Stop the Ebola Virus (Quelle: imago)

Ebola – eine lebensbedrohliche Virusinfektion

Kein Tag vergeht zurzeit, an dem die Ebola-Epidemie nicht in den Schlagzeilen ist. Es handelt sich um den bisher größten Ebola-Ausbruch, bei dem auch erstmals Fälle in größeren Städten und in Städten mit Flughäfen aufgetreten sind. Wie verläuft die Infektion, wie groß ist die Gefahr, dass das Virus nach Deutschland eingeschleppt wird und wie können Mediziner den Erkrankten helfen? rbb PRAXIS gibt Antworten. 

Reinigung in der Schleuse der Isolierstation der Charité (Quelle: rbb/Annette Miersch)

FAQ zu Ebola - Vom Verdacht zur Diagnose

Der Berliner Verdachtsfall hat das Augenmerk der Virus-Epidemie in Westafrika plötzlich in die Region geholt. Bisher ist eine tatsächliche Erkrankung in Deutschland nicht nachgewiesen wurden. Doch was ist Ebola überhaupt und wie überträgt sich der gefährliche Virus?

Mehr Gesundheit

  • Veranstaltungshinweise

  • Radio

  • Fernsehen

  • DER KLEINE LEBENSRETTER

  • Klingelton

  • Helfen Sie mit

Nahe an der Redaktion

rbb PRAXIS Archiv

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 10.09.2014 20:15

    +++ Delir - wann die Narkose gefährlich wird +++ Serie: wie gesund ist eigentlich ... scharfes Essen? +++ Schalte: Live-Diagnose: SPECT - CT bei Knochenschmerzen +++ Studie: Muskeltraining bei Herzschwäche +++ Pizza-Check - geht es auch gesund? +++  

    Im OP Saal - Sicht vom OP Tisch nach oben (Quelle: rbb)

    Delir – wann die Narkose gefährlich wird

    Narkosen werden täglich tausendfach in deutschen Krankenhäusern gegeben, sie gelten als sicher und meist auch gut verträglich. Doch Meldungen über dramatische Folgen besonders für ältere Patienten verunsichern. Gibt es einen Schutz vor den Risiken der Narkose? 

    Live-Diagnose: SPECT–CT bei Knochenschmerzen

    Die Ursachen für Schmerzen in den Knochen und Gelenken sind nicht immer einfach herauszufinden. Nicht selten sind herkömmliche Röntgenaufnahmen aber deshalb unauffällig, weil die wesentlichen Auslöser der Schmerzen damit nicht hinreichend dargestellt werden. Abhilfe schaffen kann ein modernes Untersuchungsverfahren. Die "SPECT-CT" kombiniert eine Knochenszintigrafie mit einer Computertomografie. Diese Verbindung ermöglicht, auch entzündliche Veränderungen nachzuweisen. Die rbb Praxis ist live dabei, wenn Ärzte sich nun mit der SPECT-CT auf Spurensuche machen.

    Messuhren für Gesundheit am Handgelenk (Quelle: rbb)

    Aktuell: IFA - gesunde Trends

    Gesundheit und Fitness mit Technik optimieren: Was die neuen IFA-Trends namens "Wearables" bieten, haben sich Mediziner Dr. Detlef Kaleth und Student Tobias Mack für die rbb Praxis angeschaut.  

    Patient wird untersucht (Quelle: rbb)

    Studie: Muskeltraining bei Herzschwäche

    Sport für Patienten mit Herzschwäche? Ja, denn Herzinsuffizienz führt zu einer Schwäche auch von Skelettmuskeln. Und der kann man mit gezieltem Training entgegenwirken. Die rbb Praxis berichtet über ein Forschungsprojekt der Charité Berlin. 

    gebackene Pizza wird auf dem Ofen geholt (Quelle: rbb)

    Pizza im Test – mehr als salzig und fettig?

    Die Pizza Salami gehört zu den liebsten Tiefkühlgerichten der Deutschen. Doch wie viel Fett und Salz stecken wirklich drin? Und gibt es Alternativen, die weniger auf die Hüften gehen? Die rbb Praxis hat recherchiert.  

  • DNA Grafik (Quelle: imago)

    rbb Praxis Feature - Abenteuer Diagnose: Verhängnisvolles Erbe

    Der kleine Tobias bekommt plötzlich hohes Fieber – mehr als ein Infekt? Frank A. spürt einen heftigen Druck in der Brust – Herzinfarkt schon mit 32 Jahren? Der Tochter von Melanie L. geht es sehr schlecht – ist eine Lebererkrankung schuld? Abenteuer Diagnose erzählt drei wahre Geschichten mit dramatischen Wendungen.

    Aus urheberrechtlichen Gründen kann das Video nicht angezeigt werden.

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 27.08.2014 20:15

    +++ Überlebens-Chancen nach Herzstillstand erhöhen +++ ALS – was steckt hinter der Aktion 'Ice Bucket Challenge' +++ Fokus: Wenn die Schilddrüse Probleme macht +++ Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad zu Gast +++ Serie 'blitzschnell entspannt: Zentrieren +++

    Rettungssanitäter behandeln Herzstillstand-Patienten (Quelle: rbb)

    Überlebens-Chancen nach Herzstillstand erhöhen

    Durch die gezielte Kooperation von Notärzten, Herz- und Gehirnspezialisten und eine hochmoderne Körper-Kühltechnik sollen die Überlebenschancen nach einem Herzstillstand in Zukunft deutlich erhöht werden – im bundesweit ersten "Exzellenzcenter für Herzstillstand" an der Berliner Charité. Wir stellen Ihnen dieses Exzellenzcenter mit den wahren Helfern und Rettern vor. Aber in diesem konkreten Fall mit einem Patienten, der die Probleme nicht im wirklichen Leben hat. Er arbeitet für die Charité als Simulationspatient und stellt als solcher Situationen täuschend echt nach. Diese Art der Simulation soll die Ausbildung des medizinischen Personals verbessern.

    Plastikröhrchen mit Blutproben (Bild: dpa)

    Blutspende gegen Bluthochdruck

    Der blutige Aderlass zählt zu den ältesten medizinischen Behandlungsformen. Aktuell wird das Verfahren an der Charité wieder aufgegriffen: Forscher gehen dem schon länger bekannten Phänomen nach, dass regelmäßige Aderlässe einen zu hohen Blutdruck günstig beeinflussen. Doch bislang ist der Effekt weder systematisch untersucht noch weiß man, wie der Aderlass genau den Blutdruck senkt. Klären soll diese Fakten eine aktuelle Studie mit 300 Patienten.

    Aus urheberrechtlichen Gründen kann der Film nicht angezeigt werden.

    Der neue Trend im Internet: Die ALS-Ice-Bucket-Challenge (imago)

    ALS - oder die Ice-Bucket-Challenge

    Seit Tagen verbreiten sich im Internet die Videos von Promis, die sich mit Eiswasser überkippen: Bill Gates, Mark Zuckerberg, Jennifer Lopez und sogar Kermit der Frosch. Inzwischen sind auch viele Menschen in Deutschland dem Aufruf gefolgt. Dahinter steckt eine Benefizaktion, um die Nervenkrankheit ALS zu bekämpfen. 

    Grafi: Schilddrüse (Quelle: rbb)

    Wenn die Schilddrüse Probleme macht

    Die gerade einmal 20 Gramm schwere Schilddrüse produziert mit dem Jod-Baustein lebenswichtige Hormone – unerlässlich für unseren Stoffwechsel und alle Organe. Doch was passiert, wenn die Schilddrüse "schwächelt"? Müssen dann immer gleich Medikamente her? Und wann müssen heiße oder kalte Knoten in der Schilddrüse operiert werden? Die rbb Praxis informiert.

    Ein Mann denkt sehr angestrengt nach (Bild: dpa)

    Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Konrad zu Gast

    Wer kennt das nicht: Gerade ist einem jemand vorgestellt worden und schon hat man den Namen wieder vergessen – eine peinliche Situation. Für Dr. Konrad unvorstellbar: Er kann sich über 200 Namen in 15 Minuten merken. Sein Trick: Eine fünfstufige Memo-Technik, die er in Seminaren auch anderen Menschen vermittelt.

    Grafik "Kreisbewegung" (Quelle: rbb)

    - Zentrieren

    "Entspann dich!" - das ist häufig leichter gesagt als getan. Mit Hilfe unserer Übung "Zentrieren" kann es gelingen.

  • Logo rbb PRAXIS

    rbb Praxis 11.06.2014 20:30

    Aktuell: Gesundheitliche Gefahren bei Gewitter +++ Fußball-WM: Gefahr durch Dengue-Fieber +++ Quälende Nackenschmerzen - Bandscheibenvorfall? +++ Akutes Nierenversagen +++ Wie gesund sind eigentlich…Tomaten?

    Ein Blitz geht in Berlin Prenzlauer Berg nieder (Bild: dpa)

    Lebenswichtige Tipps der rbb Praxis - Gesundheitliche Gefahren bei Gewitter

    Bei Gewitter drohen gesundheitliche Gefahren, denn ein Blitz ist bis zu 30.000 Grad heiß. Die Spannung zwischen Wolke und Erde beträgt kurz vor der Entladung bis zu 100 Millionen Volt. Je größer der Temperaturunterschied zwischen dem Boden und den hohen Luftschichten ist, desto heftiger werden Gewitter. Was Sie bei Gewitter und Sturmböen beachten sollten – die rbb Praxis gibt lebenswichtige Tipps.

    Patientin fasst sich an die Schulter (Quelle: rbb)

    Quälende Nackenschmerzen - ist die Ursache ein Bandscheibenvorfall?

    Lähmungserscheinungen in den Fingern und den Fingerspitzen, Kraftverlust, Kribbeln und Schmerzen im Nacken, der Schulter und im Arm. Wer täglich angespannt vor dem Rechner hockt, zu lange Auto fährt oder den Hals anderweitig zu lange in eine Position zwingt, kennt Beschwerden wie diese. Meist sind verspannte Muskeln durch einseitige Belastungen der Grund für Nackenschmerzen. Aber auch körperliche Arbeit und seelischer Stress beschweren bekanntermaßen das Päckchen auf und zwischen den Schultern.

    Karte von Brasilien (Quelle: rbb)

    Fußball-WM: Gefahr durch Dengue Fieber

    Wer zur Fußball-WM 2014 nach Brasilien reist, sollte unbedingt Mückenschutzmittel einpacken. Denn die tagaktive Tigermücke, die in dem Land sehr verbreitet ist, überträgt das gefährliche Dengue Fieber.

    Nierengewebe unterm Mikroskop (Quelle: rbb)

    Akutes Nierenversagen

    Wenn es der Niere nicht gut geht, sendet sie keine Schmerzsignale. Ein akutes Nierenversagen kommt deshalb oft überraschend - und es ist lebensgefährlich. Wer die Warnzeichen rechtzeitig erkennt, kann Schlimmes verhindern.

    Aufgelistete Nährstoffe von Tomaten (Quelle: rbb)

    Wie gesund sind eigentlich Tomaten?

    Rot, glänzend, duftend und intensiv im Geschmack - das alles macht Tomaten appetitlich.  Eine Tomate besteht zwar bis zu 95 Prozent aus Wasser, aber es stecken auch zahlreiche Vitamine drin:  Vitamin B1, C, und E, außerdem Mineralstoffe, wie Kalium, Magnesium und Kalzium. Und welche Tomaten sind die gesündesten? Die kleinen süßen? Die großen roten? Oder die gelben?