Sendung im Detail

Gesundheit zum hören

Jahrestagung: Aktionsbündnis Patientensicherheit

Gefahr durch Keime

Die Zunahme von multiresistenten Keimen stellt besonders Krankenhäuser vor große Herausforderungen. Wenn Patienten Krankenhausinfektionen erleiden, können die Folgen lebensbedrohlich sein. Seit zehn Jahren setzt sich das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) deshalb unter anderem dafür ein, die Infektionsprävention und Hygiene in Kliniken zu verbessern. Welche Gefahr geht von Keimen in Krankenhäusern aus und wie können Sie sich schützen? rbb Praxis informiert.

Ein Arzt misst bei einem Patienten Blutdruck. (Bild: dpa)

10 Jahre Aktionsbündnis Patientensicherheit - Auftakt Jahrestagung

Das Gesundheitssystem birgt für die Patienten zu viele Risiken. Ausgehend von dieser Feststellung haben sich Vertreter aus allen Bereichen des Gesundheitswesens vor 10 Jahren zum Aktionsbündnis Patientensicherheit zusammengeschlossen. Wie nah man dem Ziel gekommen ist, Fehler im System zu reduzieren, darum geht es ab heute bei der Konferenz zum 10. Jubiläum, die gerade von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe eröffnet wurde. Anna Corves war dabei.

Interview zur Sendung

Grafik: Herz (Quelle: rbb)

Lunge + Wasser = Erstickungsgefahr ?

Bei einem Lungenödem ist in den meisten Fällen nicht die Lunge selbst krank, sondern das Herz: Pumpt es zu schwach, staut sich das Blut, Wasser wird in die Lunge gedrückt. Meist kündigt sich ein drohendes Ödem vorher an, die Luft wird knapper, auch die Beine können anschwellen. Und dann droht ein Kollaps. rbb Praxis sprach mit dem Leiter des Cardiac Arrest Center of Excellence, Dr. Christian Storm über Ursachen und Behandlung eines Lungenödems.

Das Unfallkrankenhaus Berlin ist zurück

Aktuell

Modell ienes menschlichen Darms (Bild: imago/Science Photo Library)

Wie Darmbakterien das Gewicht und die Gesundheit beeinflussen

Wer übergewichtig ist, der isst zu viel und ernährt sich falsch – so lautet die einfache und gängige Erklärung. In der Regel stimmt das auch. Aber es gibt auch andere Faktoren, die zu Übergewicht führen. Ins Visier der Forschung sind Darmbakterien geraten. Je nach Typus der Bakterien im Darm könnte sich entscheiden, ob die Zahl auf der Waage steigt oder nicht. Auch bestimmte Erkrankungen werden mit der Darmflora in Zusammenhang gebracht. rbb PRAXIS informiert. 

Online-Sprechstunde

Injektionsspritzen ragen wir Türme hintereinander auf (Quelle: imago/Science Photo Library)

Wie entstehen Impfstoffe?

Das Thema Impfen ist seit Monaten wieder aktuell - vor allem in und um Berlin. Hier kämpfen die Mediziner seit Anfang des Jahres mit einer ausgebrochenen Masern-Epidemie sowie der heftigen Grippe-Welle. Viel wurde diskutiert: Impfen ja oder nein? Aber wie entstehen Impfstoffe eigentlich? 

Spritze mit Masernimpfstoff, Quelle: dpa

rbb PRAXIS Service - Masern sind mehr als eine Kinderkrankheit

Berlin ist wieder einmal alarmiert: Die Masern gehen um. Mehr als 500 Menschen haben sich laut Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales mit dem ansteckenden Virus infiziert. Das Gesundheitsministerium in Potsdam rief bereits die Brandenburger dazu auf, ihren Impfschutz zu überprüfen, um sich vor dem Berliner Masernausbruch zu schützen.

Mehr zum Thema

Frühlingsthemen

Montage rbb, Quelle: imago

Frühling und Gesundheit

Endlich Frühlingserwachen! Sich in der Sonne bewegen, im Garten arbeiten, fasten, entschlacken, Sonne tanken - endlich zeigt sich die Sonne etwas länger und die Temperaturen steigen langsam an. Der Frühling ließ in diesem Jahr etwas länger auf sich warten, aber nun ist er da! Lesen sie Gesundheitsfragen rund um das Thema Frühling!

Zwei Frauen sitzen auf Liegestühlen im Londoner Regent's Park (Quelle: imago/i Images)

Bildergalerie - Der Frühling ist da!

Auch wenn der April immer noch macht was er will, der Frühling ist da! Es wird langsam wärmer und die Sonne lässt sich länger blicken! Ob Fasten, Spazierengehen oder sonstige Outdoor-Aktivitäten - der Frühling ist immer auch Zeit, um neue Energie zu schöpfen. Ganz im Sinne unserer Gesundheit. Zur Einstimmung ein paar Bilder, die Frühlingsgefühle wecken...

Lebensmittelsicherheit

Ein Vater kocht mit zwei Kindern. Sie schneiden Möhren und zupfen Kohl für ein Hühnchen (Quelle: imago/Westend61)

- Bewusst essen, gesund leben

Der diesjährige Weltgesundheitstag der WHO widmete sich dem Aspekt der Lebensmittelsicherheit. Ein Thema, das auch der Slow Food-Bewegung wichtig ist. Slow Food setzt sich dafür ein, dass Lebensmittel gut, sauber und fair produziert und gehandelt werden. Dabei muss auch der Konsument wieder mehr Verantwortung übernehmen, sagt Lars Jäger von Slow Food Berlin. rbb Praxis hat mit ihm gesprochen.

Ein geöffneter Kühlschrank. (Bild: dpa)

rbb-Praxis, 07.04.2015 - Gefahr durch Keime in der Küche

Krankmachende Keime haben in unserer Küche oft hervorragende Bedingungen um sich rasant zu vermehren. Der Grund: falsche Lagerung und fehlende Sauberkeit. Die Weltgesundheitsorganisation wirbt deshalb zum heutigen Weltgesundheitstag auch hierzulande für mehr Hygiene im Umgang mit Lebensmitteln. Wie Sie sich schützen, berichtet Larissa Koch.

Dem Fuß gewidmet

Dossier: Gesunde Füße

Plattfüße, Fußdeformationen, Barfußschuhe oder sensomotorische Einlagen - im Dossier dreht sich alles rund um die Fußgesundheit. Von Übungen über Tipps und Tricks bis zum richtigen Schuhwerk finden sich hier Informationen für den gestärkten Fuß.

News

RSS-Feed
  • rbb Praxis News vom 17.04.2015 

    Grundschule Forst (Quelle: imago/Thomas Lebie)

    - Raumluft an Forster Grundschule nicht gesundheitsgefährdend

    Auch die Ergebnisse der dritten Messreihe haben nun den Standort der Grundschule Nordstadt in Forst entlastet. Die Krebserkrankungen der drei Viertklässler seien demnach nicht auf mögliche gesundheitliche Gefahren der Innenraumluft der Schule zurückzuführen.

  • rbb Praxis News vom 15.04.2015 

    Mensch liegt unter einer Birke, Quelle: dpa

    - Weniger Birkenpollen in 2015

    Wenn der Frühling und damit die wärmeren Temperaturen nahen, gerät auch der Pollenflug wieder in Gang. Wer auf Birkenpollen allergisch reagiert, hat es in diesem Jahr gut, denn Experten erwarten eine geringere Konzentration. Der Flug von Ambrosia-Pollen hingegen ist noch nicht genau vorherzusagen.

  • rbb Praxis News vom 14.04.2015  

    Vater und Kind (c) imago/Westend61

    - Mehr Geld für das 'Netzwerk gesunde Kinder'

    Die rot-rote Regierung des Landes Brandenburg hat sich darauf geeinigt das Projekt 'Netzwerk Gesunde Kinder' jährlich zusätzlich mit zwei Millionen Euro zu unterstützen. Der Grund ist die erfolgreiche Arbeit des Projektes. Die kostenlose Hilfe wird von den Bürgern gut angenommen.  

  • rbb Praxis News vom 13.04.2015  

    Grundschule in Forst Brandenburg (Quelle: rbb)

    - Erste Messergebnisse in Forster Grundschule unbedenklich

    Die Raumluft in der Forster Grundschule Nordstadt ist nicht gesundheitsgefährdend. Das ergaben die ersten Messergebnisse, die aufgrund von drei Krebsfällen bei Schülern durchgeführt wurden. 

  • rbb Praxis News vom 10.04.2015  

    Röntgenbild der Herzgefäße (Quelle: imago/Götz Schleser)

    - Neue Studie: Große Menschen haben gesündere Herzkranzgefäße

    Kleinere Menschen erkranken häufiger an Herzkranzgefäßen. Das bestätigte eine neue englische Studie. Forscher fanden einen genetischen Zusammenhang zwischen einer geringeren Körpergröße und einem erhöhten Risiko, an Herzkrangefäßen zu erkranken.  

  • rbb Praxis News vom 10.04.2015  

    Grafik mit dem Schriftzug MERS (Quelle: rbb)

    - Mers-Virus nicht so gefährlich wie vermutet

    Ein Großteil der Menschen, die sich in den letzten Jahren mit dem Mers-Virus infizierten, litten unter keinen schweren Krankheitssymptomen, das hat eine neue internationale Studie ergeben. Bisher gingen die Experten von einer Sterblichkeitsrate von 30 Prozent aus.

  • rbb Praxis News vom 09.04.2015 

    Brustimplantat der Firma PIP, Quelle: rbb

    - BGH: Prozess um PIP-Brustimplantate ausgesetzt

    Ursprünglich hatte der Bundesgerichtshof (BGH) schon für heute ein Urteil über die Schmerzensgeldklage einer Patientin angekündigt. Jetzt wurde keine Entscheidung getroffen und dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) werden mehrere Anfragen vorgelegt.

  • rbb Praxis News vom 09.04.2015 

    - Klinikkeime: Krankenkasse fordert bessere Abstimmung

    Die Zahl der Todesfälle pro Jahr durch multiresistente Erreger kann nur geschätzt werden – bis zu 15 000 könnten es sein. Besonders in Kliniken sind sie gefürchtet. Berlin und Brandenburg müssten sich bei der Hygiene besser abstimmen, wird jetzt von der TK gefordert.

  • rbb Praxis News vom 08.04.2015  

    Schwaden über den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Jänschwalde (Quelle: dpa)

    - Greenpeace fordert Aufklärung über Quecksilbergefahr durch Kohlekraftwerke

    Eine aktuelle Umfrage im Auftrag von Greenpeace hat ergeben, dass die Deutschen zu wenig über die Gefahr von Quecksilber wissen. Insbesondere sei den meisten Bundesbürgern nicht bekannt, dass Braunkohlekraftwerke große Mengen an Quecksilber ausstoßen, mahnte die Umweltorganisation am Mittwoch an.

  • rbb Praxis News vom 08.04.2015  

    Ortseingangsschild Forst (Quelle: dpa)

    - Forster Grundschule wird nach Krebserkrankungen auf Schadstoffe untersucht

    Nachdem drei Schüler an einer Grundschule in Forst an Krebs erkrankt sind, werden nun intensive Schadstoffmessungen im Gebäude durchgeführt. Obwohl die Ergebnisse erst Ende nächster Woche vorliegen, soll der Unterricht wie gewohnt am Montag stattfinden.  

  • rbb Praxis News vom 08.04.2015 

    - Birkenpollen-Saison beginnt

    Hasel- und Erlenpollen haben ihren Hauptflug schon hinter sich. Nun beginnt die Leidenszeit für Allergiker, denen Birkenpollen zusetzen. Berlin ist besonders schwer belastet.

  • rbb Praxis News vom 07.04.2015  

    Portion Hackfleisch; Foto: dpa-Bildfunk/Hauke-Christian Dittrich

    - Zu viele unnötige Erkrankungen durch verdorbene Lebensmittel

    Die Verbraucherzentrale NRW rief am Dienstag anlässlich des Weltgesundheitstages zu mehr Sorgfalt im Umgang mit bestimmten Lebensmitteln auf. Nach ihren Angaben sterben jährlich in Deutschland über 100.000 Menschen durch verdobene Lebensmittel. Das könne leicht verhindert werden.  

  • rbb Praxis News vom 07.04.2015  

    Germanwings-Passagierflugzeug auf dem Flughafen Berlin-Tegel. (Quelle: Imago)

    - Montgomery gegen Auflockerung der ärztlichen Schweigepflicht

    Die ärztliche Schweigepflicht als Konsequenz aus dem Germanwings-Absturz aufzulockern, lehnt Frank Ulrich Montgomery, der Präsident der Ärztekammer, rigoros ab. Das schrieb die Düsseldorfer Rheinische Post am Dienstag. 

  • rbb Praxis News vom 02.04.2015 

    Schokolade (Quelle: rbb)

    - Dr. Oetker ruft Dessertpulver zurück

    Einige Chargen von "Mousse au Chocolat klassisch" enthalten Hühnereiweiß, das nicht deklariert wurde. Für Allergiker könnte das gefährlich werden.

  • rbb Praxis News vom 02.04.2015 

    Physiotherapeutin, Quelle: imago

    - Union will Heilberufe deutlich aufwerten

    Physiotherapeuten und andere Heilberufe werden nicht gerade üppig bezahlt. Und wenn es um die Therapie für ihre Patienten geht, hat meist der Arzt das Sagen. Das soll sich ändern.

  • rbb Praxis News vom 01.04.2015 

    Archivbild: Krankenwagen stehen vor dem Neubau des Städtischen Klinikums Brandenburg (Quelle: dpa)

    - Warnstreik am Klinikum Brandenburg/Havel

    Die Gewerkschaft Verdi fordert die Übernahme des Tarifabschlusses für den Öffentlichen Dienst aus dem Jahr 2014. Das Klinikum bleibt mit seinem Angebot darunter.

  • rbb Praxis News vom 31.03.2015 

    Psychopharmaka (Quelle: rbb)

    - Montgomery warnt vor Stigmatisierung psychisch Kranker

    Der Flugzeug-Absturz über Südfrankreich hat eine Debatte um psychisch Kranke entfacht. Immer wieder wird auch über eine Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht diskutiert. Der Präsident der Ärztekammer, Montgomery, spricht sich klar dagegen aus.

  • rbb Praxis News vom 30.03.2015 

    Medienaufkommen vor dem Joseph-König-Gymnasium in Haltern [DSSD Düsseldorf/Imago]

    - Staatsanwaltschaft: Copilot war vor Jahren suizidgefährdet

    Der Germanwings-Copilot war laut der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft vor Jahren suizidgefährdet und deshalb in Behandlung. Das war jedoch noch vor Beginn seiner Pilotenlaufbahn.

  • rbb Praxis News vom 30.03.2015 

    Ein Passagierfllugzeug von Germanwings (Bild: dpa)

    - Klinikum übergibt Krankenakten des Germanwings-Copiloten

    Die ursprünglich schon für Freitag angekündigte Übergabe der Akten durch das Uniklinikum Düsseldorf ist am Montag erfolgt. Der 27-Jährige Germanwings-Copilot wurde in der Klinik mindestens dreimal vorstellig.

  • rbb Praxis News vom 30.03.2015 

    Mastanlage für Enten (Quelle: dpa)

    - Vogelgrippe-Tests in der Mark: Mastenten nicht infiziert

    Nachdem eine Eilverordnung seit Dezember vorschreibt, dass Enten und Gänse vor dem Schlachten auf  Vogelgrippe getestet werden, gibt es nun Entwarnung. Fast 5.000 Tests wurden an Wassergeflügel vorgenommen.

Reportage

Darmspiegelung bei einer Patientin, Quelle: dpa

Ab zur Darmspiegelung – ein Erfahrungsbericht

Satiregipfel in der ARD – der Comedian Torsten Sträter beendet seinen Auftritt mit den Worten: "Also los geht’s, ab zur Darmspiegelung!" In den Minuten davor hat er dem nur bedingt für Tischgespräche geeigneten Thema amüsante Seiten abgewonnen. Unter dem Gelächter der Zuschauer plädierte er u.a. dafür, sich für eine Darmspiegelung nicht dem heimwerkenden Nachbarn anzuvertrauen, sondern einem ärztlichen Spezialisten. "Ja, mach ich", sage ich zu dem Comedian auf dem Bildschirm, denn ich habe bereits einen Termin.  

Mehr zu Krebs

Eine Blutprobe steht am 21.01.2015 in Heidelberg im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen vor einem Patienten (Quelle: dpa)

Chancen der Immuntherapie

Jedes Jahr erhalten fast eine halbe Million Menschen in Deutschland die Diagnose "Krebs". Während einige Krebsarten gut behandelbar sind, helfen bei anderen die gängigen Methoden wie Operation, Chemotherapie oder Bestrahlung nicht. Deshalb läuft die Erforschung neuer Therapien auf Hochtouren. Dazu gehört auch die Immuntherapie. rbb Praxis hat mit Prof. Dr. Otmar Wiestler, dem Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Krebsforschungszentrums, über die Chancen dieser Therapieform gesprochen.

Aktuelle Studien

Ein Junge sitzt alleine vor einem Computer und spielt ein Spiel (Quelle: imago/CHROMORANGE)

Wenn zu viel Internet Jugendliche einsam macht

Allein im abgedunkelten Zimmer, stundenlang vor dem Computer und wenige Freunde in der realen Welt. Laut einer aktuellen Studie der Klinik für Psychosomatische Medizin der Universitätsmedizin Mainz beeinflusst intensiver Konsum von Onlinespielen und Sexportalen die Bindungsfähigkeit von Jugendlichen. Es fällt ihnen schwerer, Beziehungen zu Gleichaltrigen aufzubauen. Die Ergebnisse der Studie werden auf dem Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Berlin vorgestellt.

Mehr zum Thema

Tabletten liegen neben einer Computer-Tastatur (Quelle: imago/Felix Jason)

Interview zu Doping am Arbeitsplatz - Vom Irrglauben der Leistungssteigerung

Der Druck in der Arbeitswelt stellt viele vor eine Herausforderung. Manch ein Arbeitnehmer sieht sich dazu veranlasst, sich mit Medikamenten zu dopen. Wann greifen Erwerbstätige zur Pille und wie verbreitet ist der Medikamentenmissbrauch zur vermeintlichen Leistungssteigerung? Diesen Fragen widmet sich der DAK Gesundheitsreport 2015. rbb Praxis hat mit Jörg Marschall vom Forschungsinstitut IGES gesprochen, das den Report miterarbeitet hat.

Mehr zum Thema

Buchtipp

zibb - 'Welche Medizin wollen wir?'

"Welche Medizin wollen wir?" Diese Frage bewegt den Chefarzt der Rettungsstelle des Berliner Urban-Krankenhauses Michael de Ridder. In seinem neuen Buch legt er eine Fehlentwicklung im deutschen Gesundheitssystem offen: Das Wohl des Patienten gerät zunehmend aus dem Blick. Stattdessen wird ärztliches Handeln mehr und mehr von wirtschaftlichen Vorgaben geleitet.

Erkältungszeit

Nasenspray, Tasse Tee, Taschentücher und Pillen liegen auf einem Tisch (Quelle: imago/CTK/CandyBox)

Für guten Durchzug

Druck im Kopf, Nase dicht und Schleimhäute geschwollen? Mit einem abschwellenden Nasenspray lassen sich die Nasenschleimhäute beruhigen, so dass Sie schnell durchatmen können. Doch Vorsicht: Länger als eine Woche angewendet, droht Abhängigkeit vom Nasenspray. Die rbb Praxis erklärt, warum und welche Alternativen Sie zum Nasenspray haben.

Mehr Gesundheit

Nahe an der Redaktion

rbb PRAXIS Archiv

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 15.04.2015 20:15

    +++ Telemedizin in Brandenburg +++ Krebserkrankungen bei Kindern +++ Starke Knochen - wie kann man Osteoporose vorbeugen? +++ Gefährliche Sehstörungen oder normaler Alterungsprozess? +++ Lungenödem – Gefahr durch Wasser in der Lunge +++

    Rettungssanitäter telefoniert (links oben) und Herzlinie auf Smartphone (rechts unten) (Quelle: rbb)

    Telemedizin - Rettung und Hilfe aus der Ferne

    In Brandenburg sind die Wege oft weit bis zur rettenden medizinischen Hilfe. Doch übers Internet können Straßenkilometer schnell überbrückt werden: In der Havellandklinik Nauen werden beispielsweise EKGs schon aus dem Rettungswagen in die Klinik übertragen oder Befunde komplexer neurologischer Fälle aus der Notaufnahme in eine Spezialklinik. Und schwerkranke Patienten können aus der Ferne von der Klinik kontinuierlich überwacht werden.  

    Grafik: Knochenmark (Quelle: rbb)

    Krebserkrankungen bei Kindern

    Krebs ist für jeden eine furchtbare Diagnose - bei Kindern aber besonders bedrückend. Was müssen Kinder und ihre Familien meistern, wenn sie mit der Diagnose konfrontiert sind? Wie viele Kinder sind hierzulande überhaupt von Krebs betroffen? Und wie steht es um ihre Heilungschancen?

    Frau liegt auf Untersuchungsliege (Quelle: rbb)

    Starke Knochen - wie kann man Osteoporose vorbeugen?

    Alter, mangelnde Bewegung, Rauchen und eine nachlässige Ernährung setzen unseren Knochen zu. Die Folge: Knochenschwund – Osteoporose - und damit verbunden ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche. Das Alter lässt sich nicht beeinflussen, die anderen Risikofaktoren können wir minimieren und so einer Osteoporose vorbeugen. Lange Zeit hieß es z. B., dass Milch mit ihrem Calciumgehalt für starke Knochen sorgt. Entspricht das auch neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen? Die rbb Praxis klärt auf, welche Maßnahmen sich zur Vorbeugung von Osteoporose eignen. 

    Grafik: Lunge ist mit Wasser gefüllt (Quelle: rbb)

    Lungenödem – Gefahr durch Wasser in der Lunge

    Bei einem Lungenödem ist in den meisten Fällen nicht die Lunge selbst krank, sondern das Herz: Pumpt es zu schwach, staut sich das Blut, Wasser wird in die Lunge gedrückt. Meist kündigt sich ein drohendes Lungen-Ödem an - die Luft wird knapper, auch die Beine können anschwellen. Doch diese Frühzeichen werden leider nur zu oft übersehen. Und dann droht ein Kollaps, der tödlich enden kann. 

  • Obst (Quelle: rbb)

    rbb Praxis Feature - Nahrung als Feind? Lebensmittelunverträglichkeiten auf dem Vormarsch

    Worauf verlassen wir uns eigentlich, wenn wir unsere Entscheidungen für oder gegen bestimmte Lebensmittel treffen? Das Vertrauen in unsere Nahrung ist durch diverse Lebensmittelskandale stark strapaziert. Alternative Ernährungstrends, die in der Folge von Gammelfleisch & Co. wie Pilze aus dem Boden schießen und zu denen Veganismus, Makrobiotik und Trennkost gehören, werden von den Experten durchaus kritisch gesehen.

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 01.04.2015 20:30

    +++ Nahrungsmittelcholesterin - Gefahr im Osterei? +++ Impfungen schützen vor plötzlichem Kindstod +++ Morton Neurom – Der quälende Nervenschmerz im Fuß +++ Sensomotorische Einlagen - Was stärkt den Fuß? +++ Osterurlaub: Ohne Rückenschmerz ans Ziel +++

    Eigelb (Quelle: rbb)

    Nahrungsmittelcholesterin - Gefahr im Osterei?

    Ob gebraten oder hart gekocht: Eier schmecken und sind günstig, lassen sich vielfältig zubereiten und enthalten Vitamine. Zu viel Ei gilt allerdings als gefährlich: Besonders das Eigelb enthält jede Menge Cholesterin. Ein hoher Cholesterinspiegel wiederum erhöht die Risiken für Herzinfarkt und Schlaganfall. Doch wie groß ist die Gefahr aus dem Ei tatsächlich? Und wie gefährlich ist das in anderen Nahrungsmitteln enthaltene Cholesterin?

    (Das Video zum Beitrag liegt aus lizenzrechtlichen Gründen nicht vor)

    Kind bekommt eine Impfung ins Bein (Quelle: rbb)

    Impfungen schützen vor plötzlichem Kindstod

    Seit einem halben Jahr dauert die Masernepidemie in Berlin und Brandenburg nun schon an. Ein Grund dafür sind Impflücken bei jüngeren Erwachsenen. Jetzt befürchten die Experten sogar, dass sich die Virusinfektion auch in andere Regionen Deutschlands ausbreitet. Dabei scheint es so einfach: Impfen, Immunität aufbauen, geschützt sein – und fertig. Impfgegner stellen es genau umgekehrt dar: Impfungen haben mehr Nebenwirkungen als dass sie nutzen. Solchen Argumenten nimmt jetzt eine aktuelle Studie aus der Charité den Wind aus den Segeln: Offenbar gibt es einen statistischen Zusammenhang zwischen der Impfrate und dem plötzlichen Kindstod. Impfen scheint vor dem plötzlichen Kindstod zu schützen. Die rbb Praxis hat die Fakten für Sie aufbereitet.

    grafik Fußskelett mit Nervenbahnen (Quelle: rbb)

    Morton Neurom – Der quälende Nervenschmerz im Fuß

    Ein gemütlicher Spaziergang mit dem Hund, plötzlich schießen Schmerzen in den Fuß. Das Auftreten wird zur Qual. Was könnte dahinter stecken? Der Orthopäde Dr. Bauwens hat einen Verdacht: eine Nervenverdickung zwischen dem zweiten und dritten Zeh, das sogenannte Morton Neurom. Welche Behandlungsmethode kann jetzt dauerhaft helfen?

    nackter Fuße von der Seite auf Gras (Quelle: rbb)

    Sensomotorische Einlagen - Was stärkt den Fuß?

    Plattfüße, Rückenschmerzen,  Beckenschiefstand – sensomotorische Einlagen sollen helfen, wenn die Füße Schmerzen verursachen. Die Hersteller der teuren Einlagen versprechen, dass der Fuß durch in die Einlage eingearbeitete Unebenheiten trainiert und gestärkt wird. Die rbb Praxis fragt nach: Wie und wem helfen sensomotorische Einlagen?

    Grafik "PRAXIS, blitzschnell wieder fit" (Quelle: rbb)

    Serie: Blitzschnell wieder fit - Ohne Rückenschmerz ans Ziel

    Es müssen nicht immer lange Urlaubsreisen, Wochenendreisen oder Dienstreisen sein, Autofahrern blüht es fast immer: Der Rücken schmerzt meist schon nach wenigen Metern. Die Fahrt wird mit den Beschwerden schnell zur Qual. Die rbb Praxis zeigt Gegenmittel: Übungen, für die man nicht mal aussteigen muss – ein Stau oder ein kurzer Stopp am Rande reichen oft schon aus.

  • rbb Praxis Feature - Gesund aus eigener Kraft

    Die Erfolge der modernen Medizin sind beeindruckend. Für die Behandlung der meisten Krankheiten stehen hochwirksame Medikamente zur Verfügung. Eine ausgeklügelte Technik erlaubt selbst komplizierte Operationen. So können die Patienten die Behandlung ihrer Krankheit oft weitgehend passiv in die Hände der Ärzte legen. Doch dabei geriet ein Teil der Medizin ins Abseits: die Kraft der Selbstheilung.

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 18.03.2015 20:15

    +++ "Pille danach" jetzt rezeptfrei - was man wissen muss +++ Allergien – Was tun gegen Hausstaub, Pollen und Co? +++ Waschmaschine – Keimkiller oder Keimschleuder? +++ Milzriss – Notfall mit Folgen +++

    Arzt und Patient schauen auf CT-Aufnahme im Computrer an (Quelle: rbb)

    Milzriss – Notfall mit Folgen

    Durchchecken im Krankenhaus nach einem vermeintlich harmlosen Unfall – das heißt auch, die Milz zu prüfen. Denn ein unbemerkter Milzriss kann lebensgefährlich sein. Doch muss die Milz dann immer entfernt werden? Die rbb Praxis fragt nach.  

    Pille danach (Quelle: rbb)

    Pille danach

    Kondom gerissen, beim Zyklus verzählt? Frauen, die befürchten, ungewollt schwanger zu werden, können sich seit dem 15. März dieses Jahres die "Pille danach" rezeptfrei in der Apotheke besorgen. Für junge Frauen bis 20 Jahre fallen mit einem Rezept keine Kosten an. Die rbb Praxis gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen, die mit der rezeptlosen Abgabe verbunden sind.

    vergrößerte Hausstaubmilbe in Schneekugel (Quelle: rbb)

    Allergien – Was tun gegen Hausstaub, Pollen und Co?

    Die Schnupfenzeit ist vorbei, doch die Nase läuft noch immer. Dazu tränende Augen, Niesanfälle und Augenjucken – all das können Anzeichen einer Allergie sein. Hierzulande hat etwa jeder Zehnte eine Hausstaubmilbenallergie – und ist damit allergisch gegen den Kot von Hausstaubmilben.  

    Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow im Studio (Quelle: rbb)

    Waschmaschine - Keimkiller oder Keimschleuder?

    Erkältung, Grippe, Masern – jeden Tag bewegen wir uns in einer Welt voller Keime. Die Waschmaschine soll helfen, Keime auf der Kleidung abzutöten, aber sie kann selbst zur Keimschleuder werden. Wie Sie sich und Ihre Familie schützen können, was den Keimen wirklich den Garaus macht und wie das auch im Öko-Modus geht, zeigt die rbb Praxis.  

    Zecke sitzt auf Ast (Quelle: rbb)

    Zähe Zecken

    Zecken sind zähe Wesen. Zecken überstehen einen Schleudergang bei 40 Grad , können wochenlang unter Wasser leben, ertragen Minusgrade und überleben mehrere Tage in einer Wohnung. Die rbb Praxis gibt Tipps, wie Ihre Wäsche trotzdem keimfrei wird.

    div. Früchtemüsliverpackungen (Quelle: rbb)

    Früchtemüsli: Viel Zucker, wenig Frucht

    Himbeeren und Birnen, Äpfel und Pflaumen: Früchtemüsli-Hersteller versprechen auf den Verpackungen eine abwechslungsreiche Obstvielfalt. Aber enthält das Müsli wirklich so viele Früchte? rbb Praxis hat den Inhalt von fünf Früchtemüslis unter die Lupe genommen und verrät, welche Früchtemüslis für den Frühstückstisch zu empfehlen sind und welche nicht. 

    Seilspringer, davor Schrift: Seilspringen (Quelle: rbb)

    Blitzschnell wieder fit: Seilspringen

    Generationen vor uns haben es gemacht - und wahrscheinlich werden es auch noch Generationen nach uns tun: Seilspringen. Es macht Spaß, funktioniert auf engstem Raum und man braucht nicht viel Zeit dafür. Und vor allem: Es soll richtig fit machen.

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 11.03.2015 20:15

    +++ Fernreisen - eine unterschätzte Gefahr? +++ Allergie gegen ASS? +++ Live-Diagnose: Schwindel - was steckt dahinter? +++ Mobil trotz Handicap - barrierefreier Führerschein +++ Serie: Wie bitte ...? Der Pferdeschwanz +++  

    Kamelreiten (Quelle: rbb)

    Fernreisen – eine unterschätzte Gefahr?

    Raus aus dem Flieger, rein in die Intensivstation. Immer wieder enden Urlaube in ferne Länder auf diese Weise. Doch das muss nicht sein: Einen hundertprozentigen Schutz vor Krankheiten gibt es auf Fernreisen zwar genauso wenig wie zu Hause. Doch mit der richtigen Vorsorge lassen sich die meisten Risiken in Schach halten. 

    (Das Video zum Beitrag liegt aus lizenzrechtlichen Gründen nicht vor)

    Tablette in der Hand (Quelle: rbb)

    Allergie gegen ASS?

    Hautausschläge, Polypen, Asthma, Atemnot - diese Symptome können Zeichen für eine ASS-Intoleranz sein. ASS steht für Acetylsalicylsäure. Es ist der wichtigste Wirkstoff des bekannten Schmerzmittels Aspirin und vieler anderer Medikamente. Und Ärzte stehen oftmals vor einem Rätsel. Denn eine einfache Kopfschmerztablette sehen Patienten nicht als mögliche Ursache für ihr lebensbedrohlichen Allergien an.  

    Mann lehnt an Türramen (Quelle: rbb)

    Live-Diagnose: Schwindel – was steckt dahinter?

    Unser heutiger Patient der Live-Diagnose hat immer wieder urplötzlich auftretende Schwindelattacken – eine unberechenbare Störung, die ihm Sorgen macht.
    Welche Ursache hat die Gleichgewichtsstörung? Das versucht Professor Bruno-Marcel Mackert aus dem Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum live im Studio herauszufinden.  

    Männer im Auto (Quelle: rbb)

    Mobil trotz Handicap – barierrefreier Führerschein

    Georg Grasshoff ist ein ganz besonderer Fahrlehrer. Er verhilft Menschen mit körperlichen Einschränkungen zum Führerschein. Querschnittgelähmte oder Menschen mit Amputationen zählen zu seinen Fahrschülern, aber auch Schlaganfallpatienten und Gehörlose.  

    Kind mit Pferdeschwanz (Quelle: rbb)

    Serie: Wie bitte …? Der Pferdeschwanz

    Jede Frau und jeder Mann haben ihn, ganz egal, welche Frisur sie tragen und ob sie überhaupt Haare auf dem Kopf haben: einen Pferdeschwanz. Doch was verbirgt sich hinter diesem medizinischen Begriff? Ein unbekanntes Organ? Ein Stückchen vom Darm? Oder gar ein Knochen? Die rbb Praxis klärt auf...

  • rbb Praxis Logo 708 px

    rbb Praxis 04.03.2015 20:15

    +++ Tuberkulose - steigt das Risiko? +++ Mit Medikamenten gegen Bluthochdruck +++ Hirnblutung mit Happy End +++ rbb Praxis "Wie bitte?" - Die Orientbeule +++

    Aktualisierte Fassung vom 05.03.2015

    Röntgenbild einer Lunge eines Tuberkulosepatienten (Quelle: rbb)

    Tuberkulose – steigt das Risiko?

    Ein Lehrer in Berlin-Zehlendorf ist an offener Tuberkulose erkrankt. Was bedeutet das für die Schüler und deren Angehörige sowie die Lehrerkollegen? Die rbb Praxis hat nachgefragt und informiert auch darüber, wie groß die Ansteckungsgefahr für uns alle ist. Außerdem berichten wir über einen neuen Test, der die Tuberkulose-Medikamente unter die Lupe nimmt: Bereits nach wenigen Stunden wissen die Ärzte damit, welche Präparate tatsächlich wirken. Bislang dauerten diese Tests oft mehrere Wochen.

    div. Pillen und Kapseln liegen auf dem Tisch (Quelle: rbb)

    Mit Medikamenten gegen Bluthochdruck - wie hält man die Therapie durch?

    Wenn Bewegung und Abnehmen nicht ausreichen, gesunde Blutdruckwerte zu erreichen, greift der Arzt zum Rezeptblock. Doch greift der betroffene Patient auch konsequent zum verordneten Medikament? Denn die Wirkstoffe zur Behandlung von Bluthochdruck können Nebenwirkungen haben und dann fällt es den Patienten schwer, die Therapie zu befolgen. Vor allem, wenn sie ihren hohen Blutdruck gar nicht spüren. Die rbb Praxis informiert.

    Röntgenaufnahme einer Gehirnblutung (Quelle: rbb)

    Hirnblutung - Drama mit Happy-End

    Die Folgen einer Hirnblutung können trotz umfassender medizinischer Versorgung lebenslang spürbar bleiben. Aber es kann mit langem Training und guter Therapie einen Weg zurück geben ins Berufsleben. Die rbb Praxis zeigt den beeindruckenden und erfolgreichen Kampf eines Busfahrers und seiner Ärzte um seine Gesundheit und Arbeitsfähigkeit.

    Zeichnung: Kind mit Beule und Arzt (Quelle: rbb)

    rbb Praxis - Wie bitte? - Orientbeule

    Nein, eine Orientbeule holt man sich weder durch den Tritt eines Kamels, noch weil man den Haremsfrauen des Sultan von Brunei zu Nahe gekommen ist. Die Beule hat ihren Namen, weil sie häufig in besonders warmen Regionen vorkommt. Weil es auf der Erde aber seit Jahrzehnten wärmer wird, ist ihr Vorkommen schon lange nicht mehr nur auf den Orient beschränkt.