Karfreitag im rbb Fernsehen

Das Haus des Rundfunks aus der Vogelperspektive. © rbb/Stephan Düfel,

Bilderbuch - Berlin-Charlottenburg

Auf den ersten Blick scheint sich in Charlottenburg kaum etwas zu verändern. Die Sehenswürdigkeiten sind immer noch die alten: das Schloss Charlottenburg, das Olympiastadion und natürlich der Kurfürstendamm, der berühmteste Boulevard der Stadt.

Die rbb Reporter - Vorschau

Sabine und Guido Dubenkropp, Inhaber der Confiserie Mélanie in Berlin. © rbb

- Pralinen, Trüffel, Luxusnascher

Die Reporter gehen der Pralinenkunst auf den Grund. Sie wollen herausfinden, was eine gute Praline ausmacht. Ist es der Geschmack – der Preis – die Exotik oder ein modernes Image? Dabei schaut das Kamerateam großen und kleinen Pralinenmachern über die Schulter und bekommt Einblick in das Handwerk und die industrielle Produktion.

Eine Frau steht vor einem Kühlregal mit veganen Produkten © dpa

- Wir essen nur Pflanzen

Berlin ist die Hauptstadt der veganen Szene in Deutschland. Vor allem junge Menschen lehnen sämtliche Produkte mit tierischen Inhalten ab.

Spannende Dokus und Reportagen

Webdokus zu Dokumentarfilmen

  • rbb-Filminitiative LEUCHTSTOFF

  • Preis für rbb Produktion

  • rbb Reihen

RückblicK

RSS-Feed
  • Buchenwald Grumsin; Quelle: Michael Egidius Luthardt

    Vom Fläming in die Schorfheide 

    Leben mit dem Wald

    Der Film von Heike Raab und Maren Schibilsky zeigt Menschen, die mit dem Wald leben und dabei vor neuen Herausforderungen stehen.

  • Udo Lindenberg mit Djamil Deininger und Sarah Zerdick; Foto: Danica Bismail; radioBERLIN 88,8

    Sonderzug nach Pankow - Mit Udo Lindenberg in der U2

    Am 25. März 2015 wird Udo Lindenbergs Sonderzug nach Pankow Realität. Im Rahmen der Aktion "Mach mal ne Ansage" von BVG und radioBerlin 88,8 fährt der Künstler mit einem Sonderzug der U-Bahn Linie 2 vom U-Bahnhof Olympiastadion zum Endbahnhof Pankow. Udo Lindenberg gibt in diesem Zug live ein unplugged Konzert.

  • ARD_2014:08:24_-Gott_und_die_Welt

    Eine Armenklinik in Deutschland 

    Heilen ohne Honorar

    "Hilfe um jeden Preis - und für die Bedürftigen kostenlos!", so erklärt Dr. Hans‑Walther Roth sein Leitmotiv. Mit der Ulmer Armenklinik kümmert er sich um Menschen in Not, die durch das soziale Netz gefallen sind: Obdachlose und Mittellose, Migranten ohne Aufenthaltspapiere, aber auch Menschen aus dem Mittelstand, die ihre Krankenversicherung verloren haben. Menschen wie Silva W., eine insolvente Unternehmerin, die an Krebs erkrankte und jetzt nicht versichert ist.

  • Wasserloch im Grumsiner Forst (Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin) (Quelle: dpa)

    Bilderbuch: 

    Die Schorfheide

    In dem Film erzählen ein Landarzt, ein Revierförster und eine junge Pferdeflüsterin von "ihrer" Schorfheide.

  • U-Bahnhof Schönhauser Allee

    Die rbb Reporter 

    Frühling in der Schönhauser Allee

    Hier gibt es immer etwas zu sehen, und nichts bleibt wie es ist. rbb-Reporterin Christel Sperlich macht sich auf die Suche nach Frühlingsgefühlen und dem Charisma der Allee.

  • Imo und seine Freundin Steffi, frischverliebt im Karussell © rbb/Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

    Über das Leben nach der Haft 

    Nach Wriezen

    Der Dokumentarfilmer Daniel Abma, Student an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, begleitet die drei straffällig gewordenen Jugendlichen am Tag ihrer Entlassung aus der JVA Wriezen (Brandenburg) und über die folgenden drei Jahre.

  • Grafik: Die Troika besteht aus Vertretern des IWF, der EZB und der Europäischen Kommission (Quelle: rbb)

    Macht ohne Kontrolle 

    Die Spur der Troika

    Was passiert mit Europa im Namen der Troika? Die Dokumentation von Arpad Bondy und Harald Schumann analysiert Versäumnisse und die bisherige Sparpolitik in Europa, die zu den heutige Ereignissen in Griechenland führten.

  • Harald Schumann (li) in Irland im Gespräch mit Harvard-Ökonom Stephen Donnely (Bild: rbb Presse und Information)

    Staatsgeheimnis Bankenrettung

    Ein Eurostaat nach dem anderen sieht sich gezwungen, seine Banken mit gigantischen Summen zu stützen, um damit die Verluste auszugleichen, die den Geldhäusern aus faulen Krediten entstanden sind. Aber wohin gehen die Milliarden, mit denen derzeit die einen die anderen retten?

  • Operationszentrale (OPZ), Quelle: rbb

    Geheimnisvolle Orte 

    Das geheime Militärkommando in Geltow

    Getarnt im Märkischen Kiefernwald ist das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Geltow bei Potsdam seit der Gründung 2001 die wichtigste militärische Kommandozentrale der Bundesrepublik. Ein Ort von aktueller Brisanz, denn von hier werden die Auslandseinsätze der Bundeswehr gesteuert.

  • Ein junger IS-Sympathisant im Interview (Quelle: rbb)

    Berlin und die Gotteskrieger 

    Dschihad in den Köpfen

    Die Autoren Sascha Adamek, Jo Goll, Torsten Mandalka und Ulrich Kraetzer zeichnen die Wege und Motive anhand brisanter Schicksale nach.

  • Kleiner Mischlingshund sitzt vor dem Brandenburger Tor in Berlin, Copyright: imago/Müller-Stauffenberg

    Hundestadt Berlin

    Wie viele Hunde gibt es in der Stadt und was kostet ein Hund eigentlich? Die rbb‑Reporter besuchen eine Hundekita und beobachten Hundetrainer bei der Straßenverkehrserziehung für Vierbeiner.

  • Blick auf dem Hotelfenster zum Brandenburger Tor, Quelle: rbb

    Geschichte und Geschichten eines Hotels 

    Adlon verpflichtet

    Luxusherberge der Berühmten und Wichtigen, nicht wegzudenken aus der Metropole. Seit 1997 ist das neu errichtete Adlon Kempinski wieder das Luxushotel der Hauptstadt.

  • Lothar de Maizère

    Die letzte Regierung der DDR 

    Der Beitritt

    Die Dokumentation schildert einen der spannendsten Abschnitte der jüngeren deutschen Zeitgeschichte aus der Sicht der damals politisch Verantwortlichen und Akteure.

  • Arbeitsfotos SFD-Dokfilm "Polizei", Drehort Polizeirevier Berlin. © rbb/Peter Badel

    Wie die DDR sich selbst beobachtete 

    Der heimliche Blick

    Die Dokumentation bietet erstmals die Gelegenheit für eine umfassende Darstellung der Arbeit der Staatlichen Filmdokumentation.

  • Luftaufnahme der Pfaueninsel (Quelle: dpa/Peter Kneffel)

    Die Inseln von Berlin

    Mitten in der Großstadt – auf den Seen von Havel und Spree – liegen Berlins Inselparadiese, Eilande mit Geheimnissen.

  • Schleuse Kleinmachnow aus der Vogelperspektive. © rbb/DOKfilm

    Teltowkanal

    Der Film erzählt die bewegte Geschichte des Teltowkanals anhand von zum Teil noch unbekanntem Archivmaterial - so sind erstmals im Fernsehen Bilder vom elektrischen Treideln vor dem 2. Weltkrieg zu sehen.

  • art_130411_2215_676d2bd8_koennen_tiere_denken.jpg

    Können Tiere denken?

    Lange Zeit galten Tiere als instinktgesteuerte Automaten, die nach simplen Reiz-Reaktions-Schemata funktionieren. Erst die Primatenforschung stellte diese Ansicht in Frage. Der Film begleitet Wissenschaftler, die sich von bisher gültigen Lehrmeinungen verabschieden, und präsentiert Tests und Feldversuche, mit denen die erstaunlichen Fähigkeiten der Tiere untersucht werden.  

  • Schiffsführer Werner Döbberthin (re.) verbringt mehr Zeit mit seinem Kollegen und Motorenwart Fred Lenke (li.) als mit seiner Frau. Unter der Woche leben sie auf der „Seeadler“ im Dienst des Wasser und Schifffahrtsamts. Quelle: rbb/Sascha Adamek

    Ein Schiff, zwei Männer und 400 Brücken

    Schiffsführer Werner Döbberthin verbringt mehr Zeit mit seinem Kollegen und Motorenwart Fred Lenke als mit seiner Frau, denn unter der Woche leben die beiden auf der "Seeadler" im Dienst des Wasser- und Schifffahrtsamts.

  • Matondo; Quelle: rbb/Simone Brannahl

    Matondo, ein waschechter Berliner

    Matondo (20), Bahar (29) und Daniel (18) sind "waschechte" Berliner, die ihre Stadt über alles lieben. Sie haben einen großen Freundeskreis und engagieren sich für die Gesellschaft, in der sie geboren und sozialisiert wurden. Dass ihre Eltern aus dem Kongo, aus Persien und Aserbaidschan kommen, sieht man den jungen Menschen an, und daran werden sie im Alltag immer wieder erinnert.

  • Modell des Dübener Eis auf einem Tisch, Quelle: rbb

    Präsentiert von Horst Krause 

    Das Dübener Ei

    Das Dübener Ei ist ein kleiner Campingwagen, der inzwischen nur noch selten zu sehen ist. Der beliebte Schauspieler Horst Krause präsentiert das tropfenförmige Kult Objekt, mit dem sich früher unzählige DDR-Urlauber ihren kleinen Traum von Freiheit erfüllten.

  • Der Ethnobiologe Dr. Wolf-Dieter Storl erzählt über die Heilwirkung einheimischer Pflanzen im Allgäu. © rbb/WDR/Rosa von Praunheim Filmproduktion/Nicolai Zörn

    Auf der Suche nach Heilern

    Ein abwechslungsreicher und sehr privater Dokumentarfilm von Rosa von Praunheim über das Leben und Leiden verschiedenster Menschen.

  • Nina Hagen hat den deutschen Punk ins Leben gerufen und die Neue Deutsche Welle losgetreten. © rbb/SWR/Jim Rakete

    Deutschland, Deine Künstler 

    Nina Hagen

    An Nina Hagens Person scheiden sich zuweilen die Geister, als Musikkünstlerin ist sie eine Instanz. Sie hat den deutschen Punk ins Leben gerufen und die Neue Deutsche Welle losgetreten. Über private Turbulenzen spricht Nina Hagen im Interview ebenso wie über ihr Image, ihr gesellschaftliches Engagement und den wechselvollen beruflichen Werdegang.

  • Oranienburgs explosives Erbe 

    Bombenjäger

    Fast 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg lauern immer noch schätzungsweise 300 Bomben unter dem Pflaster von Oranienburg. Von ihrer unheilvollen Kraft haben sie nichts verloren. Der Film begleitet ein Jahr lang die Bombensuche in Oranienburg.

  • Geheimsache Nazi-Uran: Atomjagd in Brandenburg

    Die rbb-Dokumentation zeigt, dass der Wettlauf um die Atombombe zwischen Amerikanern und Russen seinen Ausgangspunkt in Berlin und Brandenburg hatte.

  • Versorgungsschiff am nördlichsten Hafen der Welt; Quelle: rbb/Felix Krüger

    Am nördlichen Ende der Welt - Mit Polarforschern auf Spitzbergen

    Ein Kamerateam des rbb besuchte Wissenschaftler des Potsdamer Alfred-Wegener-Instituts in Ny Ålesund auf Spitzbergen, dem letzten Dorf vor dem Nordpol. Seit 20 Jahren betreiben sie hier Polarforschung.

    Film von Felix Krüger

  • Lona Jakob ist 92 Jahre alt. Jeden Sonntag geht sie zum Tanztee in Clärchens Ballhaus. © rbb,

    Solange ich tanze, lebe ich

    Lona Jakob ist 92 Jahre alt. Jeden Sonntag geht sie zum Tanztee in Clärchens Ballhaus. Tanzen ist ihr Lebensinhalt und zugleich ihre beste Medizin.

  • Rustikale Bauernkruste, Quelle: imago/Müller-Stauffenberg

    Unser täglich Brot

    Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele Brotsorten wie in Deutschland. Die rbb Reporter erkunden in Berlin und Brandenburg, ob die Vielfalt wirklich so groß ist und ob das Brot aus der Dorfbäckerei anders schmeckt als das industriell hergestellte.

  • Zusammen mit ihren Nachbarn geht die Regisseurin demonstrieren (Quelle: rbb/Martin Langner)

    Betongold - Wie die Finanzkrise in mein Wohnzimmer kam

    2012 in Deutschland: Wer kann, kauft Immobilien. Wer schnelles Geld verdienen will, investiert, saniert, verdrängt. Die Filmemacherin, Freiberuflerin, alleinerziehende Mutter, Anfang 40, schildert an ihrem Beispiel, was es heißt, wenn aus der eigenen Mietwohnung eine luxussanierte Eigentumswohnung werden soll.

  • "Wem gehört die Stadt??!" steht an einemBauzaun (Quelle: dpa)

    Wenn das Geld die Menschen verdrängt 

    Wem gehört die Stadt?

    In Berlin-Neukölln soll ein Mietshaus saniert, in Eigentumswohnungen umgewandelt und teuer verkauft werden. Der Film von Kristian Kähler und Andreas Wilcke gibt einen tiefen Einblick in das Geschehen am aufgewühlten Berliner Immobilienmarkt.

  • Evelyn Künneke 1942 als Star der Truppenbetreuung während des zweiten Weltkrieges. Quelle: rbb/LOOK! Filmproduktion

    Berliner Legenden 

    Evelyn Künneke

    Das Filmporträt rekonstruiert die berührende und schillernde Geschichte ihres Lebens. Es ist zugleich ein Stück Zeitgeschichte aus unterhaltsamer Perspektive.