Neue Folge aus der Serie: Geheimnisvolle Orte

Geheimnisvolle Orte Schloss Bellevue © rbb/Maurice Weiss/Ostkreuz

- Ein Amtssitz mit Geschichte - Schloss Bellevue

Ein Dachboden aus alten Balken, etwas schief und krumm das ganze Haus. Auf dem Dachfirst eine geheimnisvolle kleine Luke: Zum Hissen der Standarte. Das Schloss Bellevue, der Amtssitz des Bundespräsidenten, ist ein Ort, den fast jeder kennt, zu dem aber kaum jemand Zutritt hat. Die Geschichten, die sich hinter den Schlossmauern abgespielt haben, sind noch nicht erzählt worden.

Mehr zum Thema

Die rbb Reporter - Vorschau

Rustikale Bauernkruste, Quelle: imago/Müller-Stauffenberg

- Unser täglich Brot

Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele Brotsorten wie in Deutschland. Die rbb Reporter erkunden in Berlin und Brandenburg, ob die Vielfalt wirklich so groß ist und ob das Brot aus der Dorfbäckerei anders schmeckt als das industriell hergestellte.

Webdoku und Dokumentarfilm

Spannende Dokus und Reportagen

Grimme-Preis Nominierungen für rbb Produktionen

  • rbb-Filminitiative LEUCHTSTOFF

  • Preis für rbb Produktion

  • rbb Reihen

RückblicK

RSS-Feed
  • Alte Nationalgalerie, Quelle: rbb/Florian Baumgarten

    Geheimnisvolle Orte 

    Die Museumsinsel

    Die spannende Dokumentation von Grimme-Preisträger Lutz Pehnert nimmt den Zuschauer mit auf eine Zeitreise von den Ursprüngen der Museumsinsel bis zu den heutigen Zukunftsplänen und schaut dabei auch hinter die Kulissen des gigantischen Museumsbetriebes.

  • Geheimnisvolle Orte Schloss Bellevue © rbb/Maurice Weiss/Ostkreuz

    Geheimnisvolle Orte 

    Ein Amtssitz mit Geschichte - Schloss Bellevue

    Ein Dachboden aus alten Balken, etwas schief und krumm das ganze Haus. Auf dem Dachfirst eine geheimnisvolle kleine Luke: Zum Hissen der Standarte. Das Schloss Bellevue, der Amtssitz des Bundespräsidenten, ist ein Ort, den fast jeder kennt, zu dem aber kaum jemand Zutritt hat. Die Geschichten, die sich hinter den Schlossmauern abgespielt haben, sind noch nicht erzählt worden.

  • 'Frisch verliebt' mit Stefanie Höner und Jan Georg Schütte; Foto: rbb

    Berlin liebt

    Die rbb Reporter der Abendschau beleuchten alle Aspekte vom Verlieben über Lieben und Heiraten bis hin zur Trennung.

  • Auf der Trauerfeier zur Kremierung wird langsamer Walzer getanzt; Quelle: rbb

    Wie man Abschied gestalten kann 

    Tanz im Krematorium

    Die Bestatterin Susanne Jung will den Hinterbliebenen nicht alles abnehmen. Sie macht Mut, Trauer zuzulassen und die letzten Liebesdienste selber zu gestalten ‑ auch mal auf ungewöhnliche Weise. Der Steinmetz Michael Spengler bietet keine fertigen Grabsteine an. Jedes Denkmal entsteht neu und ist einzigartig. Jung und Spengler gehören zu einem Netzwerk von Menschen, die täglich mit dem Tod arbeiten.

  • Georgien, Quelle: RBB

    Eine Reise um das Schwarze Meer 

    Von Odessa nach Odessa

    Eine Reise zu Menschen am südöstlichen Rand Europas mit ihrer reichen Geschichte und ihrer oft überraschenden Gegenwart, eine Begegnung zwischen "christlicher" und "muslimischer" Welt.

  • Oft versteckten sich die Kämpfer in Erdhütten. rbb/ Schmidt

    Die Partisanen – Krieg hinter der Front

    Der Film wagt sich in die Kampfzone des Partisanenkriegs. Er befragt Zeitzeugen, wertet umfangreiches propagandistisches Filmmaterial beider Seiten aus, stellt Mythen gegen Fakten, Heldenepen gegen die Orte, an denen sie stattfanden.

  • Der legendäre Melkus Sportwagen wird heute wieder produziert. Der Enkel von Heinz Melkus, Sepp Melkus (Bild), Quelle: rbb/Frank-Otto Sperlich

    Mobil sein in der DDR 

    Der Osten auf vier Rädern

    Die Dokumentation ist eine unterhaltsame und informative Rückschau auf vierzig Jahre Automobilbau in der DDR.

  • Autobahndreieck Funkturm in Berlin; links verschwindet die A100 und rechts die Avus in Richtung Potsdam (Quelle: dpa)

    Geheimnisvolle Orte 

    Die Avus

    1909 beschlossen ein paar wohlhabende Autobesitzer, eine "Automobil Verkehrs- und Übungsstrecke" - kurz Avus getauft - in den Grunewald zu stampfen.

  • Winterlandschaft im Nationalpark Unteres Odertal. © rbb/Olaf Rochlitz

    Winter im Unteren Odertal

    Eine Reportage über eine faszinierende Winterlandschaft und ihre Bewohner.

  • Turnstunde; Quelle: rbb

    Mit Falten zum Film

    Johanna (85), Hannelore (84), Gerda (91) und Giesela (84) sind keine "normalen" Rentnerinnen. Als sie nach ihrem Arbeitsleben plötzlich Zeit hatten, meldeten sie sich bei einem Komparsendienst an. Eine gute Idee. Inzwischen sind sie oft gebuchte Kleindarstellerinnen.

  • Die Schauspielerin Katharina Thalbach (Bild: dpa)

    Deutschland, deine Künstler 

    Katharina Thalbach

    Sie ist eine Liebhaberin, so versteht sie sich in ihrer Arbeit. Sie liebt, was sie tut. Spielen, inszenieren, singen - für sie ist alles Liebhaberei.

  • Ende 1980er Jahre: Coverbild des Buches von Matthias Frings "Der letzte Kommunist".

    Dokumentarfilm 

    Verliebt in die DDR

    Dokumentation über das traumhafte Leben des jungen Schriftstellers Ronald M. Schernikau, über die wilden 1980er Jahre in Berlin kurz vor dem Mauerfall, über schwule Kultur und deutsche Schlager und über ein tragisches Timing.

  • Richard von Weizsäcker - Für immer Präsident

    Zum Tode des am 31. Januar verstorbenen Politikers und anlässlich von Trauerfeier und Staatsakt am 11. Februar im Berliner Dom sendet das rbb Fernsehen die Dokumentation "Richard von Weizsäcker" von Sandra Maischberger und Jan Kerhart.

  • Ehemaliger Kinderdarsteller Frank Träger (li.) und Schauspieler Gojko Mitic 2012 ("Der lange Ritt zur Schule", 1981), Quelle: rbb

    Die DEFA und ihre jüngsten Darsteller 

    Früher war ich Filmkind

    Der Journalist und Filmautor Knut Elstermann hat einige der einstigen Filmkinder aufgesucht, befragt und mit der Kamera beobachtet.

  • Zugang zum Studio Babelsberg (Quelle: rbb/Finkernagel & Lück)

    Geheimnisvolle Orte 

    Das Filmstudio Babelsberg

    Der Film erzählt die turbulente Geschichte dieser Traumfabrik, die im Wechselbad der politischen und geschichtlichen Ereignisse oft auch Alptraumhaftes und Dramatisches durchlebte.

  • Ein Lausitzer Narr (Quelle: rbb)

    Ein Dorf im Ausnahmezustand 

    Maskenball in der Niederlausitz

    Eine alte Niederlausitzer Tradition wird auf den Dörfern rund um Spremberg und Cottbus wiederentdeckt: der Maskenball. Ein bisschen Fasching, ein bisschen Karneval, ein bisschen Fastnacht - und doch etwas ganz anderes.

  • Ärger mit der Kanzlerbahn - Bärlinde sitzt fest

    Unterwegs mit der Tunnelvortriebsmaschine Bärlinde: Die rbb-Reporter begleiten den Bau des neuen U-Bahn-Abschnitts zwischen Brandenburger Tor und Unter den Linden.

  • Blumen und Kränze liegen in Berlin neben einem Gedenkstein für die am 07.02.2005 ermordete Hatun Sürücü. (Quelle. dpa)

    Verlorene Ehre - Der Irrweg der Familie Sürücü

    Am 07. Februar 2015 jährt sich der grausame Mord an Hatun Sürücü zum zehnten Mal. Die junge Frau wurde kaltblütig hingerichtet, vom eigenen Bruder, weil sie lebte "wie eine Deutsche". Die Tat ist Deutschlands bekanntester sogenannter Ehrenmord und hat eine Debatte über Parallelgesellschaften angestoßen.

  • Titel: Yellow Cake - Die Lüge von der sauberen Energie; Quelle: MDR/PHOENIX/RBB

    Yellow Cake - Die Lüge von der sauberen Energie

    Der Dokumentarfilmer Joachim Tschirner nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise, die von den ehemaligen Uranprovinzen Thüringen und Sachsen zu den großen Uranminen der Welt in Namibia, Australien und Kanada führt.

  • Neu erbaute Kirche von Horno. © rbb/Sylvia Rademacher

    Abgebaggert und auferstanden

    Vor elf Jahren wurde Horno abgebaggert – für einen Braunkohletagebau. Nur 15 Kilometer weiter wurde ein neues Horno gebaut.

  • Filmstill "Rublak kehrt zurück" zeigt ein Plakat mit dem Schriftzug "Unsere Region ist durch einen Braunkohletagebau bedroht" (Quelle: Filmfestival Cottbus)

    Was die Braunkohle mit der Heimat macht 

    Rublak kehrt zurück

    1983 drehten junge DDR-Filmemacher den Film "Rublak - Die Legende vom vermessenen Land". Er wurde von den DDR-Behörden zensiert. Jetzt liegt eine rekonstruierte Fassung vor. "Rublak kehrt zurück" erzählt, wie aktuell dieser Film heute noch ist.

  • FDJ-Ausweis von Heinz Lippmann. © rbb/BStU

    Auf den Spuren meines Großvaters 

    Honeckers abtrünniger Stellvertreter

    Der Film erzählt die schier unglaubliche Lebensgeschichte Heinz Lippmanns die oft mehr der Fiktion als der Realität entnommen scheint.

  • Geheimnisvolle Orte 

    Honeckers Regierungsbunker

    Eine unterirdische Kommandozentrale, um im Krisenfall einen Atomkrieg zu überstehen: Die Dokumentation erzählt die Geschichte von Honeckers "Bunkerkomplex 5000".

  • Ein Schiff im Bosporus (Quelle: rbb)

    Potsdamer Forscher auf Spurensuche 

    Beben am Bosporus

    Es wird kommen:  Das große Beben von Istanbul. Direkt vor der 14-Millionen-Stadt am Bosporus reiben zwei Erdplatten aneinander.

  • Wahlen in Berlin 1981 - Richard von Weizsäcker gewinnt die Wahl zum Abgeordnetenhaus (Quelle: dpa)

    Die Zeit als Regierender Bürgermeister an der Spree 

    Weizsäcker in Berlin

    Deutschlands ehemaliges Staatsoberhaupt Richard von Weizsäcker ist tot. Der frühere Bundespräsident starb am Samstag im Alter von 94 Jahren im Kreise seiner Familie.  Die Dokumentation erinnert an die Jahre 1981 bis 1984, in denen Richard von Weizsäcker als Regierender Bürgermeister von Berlin wirkte.

  • radioBERLIN 88,8 Moderatoren Djamil Deininger (re.) und Sarah Zerdick mit Udo Lindenberg. © rbb/Danica Besmail

    Mit radioBERLIN 88,8 auf der U2 

    Sonderzug nach Pankow

    Die rbb‑Reporter sind unterwegs auf der U2, der ältesten Berliner U‑Bahn‑Strecke und erzählen Geschichten um Bahn und Bahnhöfe.

  • Tierärztin Julia Wirth (Mitte) untersucht den Rappen Kyani. Quelle: rbb

    Die rbb Reporter 

    Der Doktor und das liebe Pferd

    Eine filmische Reise durch das Land, zu den großen und kleinen Pferdenarren.

  • Carl Raddatz und Hildegard Knef; Quelle: dpa

    Hilde Knef - Ein Weltstar aus Berlin

    Hildchen wird die deutsche Trümmerfrau des Showbusiness - fleißig, ehrgeizig, mutig, eine, die sich empor schuftet. Für die Berlinerinnen und Berliner ist sie zeitlebens eine der ihren geblieben.