Die rbb Reporter - Vorschau

Schockraum der neuen Notaufnahme des Unfallkrankenhaus in Marzahn-Hellersdorf

- Unterwegs im Unfallkrankenhaus Berlin

Eine Woche lang wurden Patienten, Ärzte und Pfleger mit der Kamera begleitet. Sie erzählen von Schicksalsschlägen, Enttäuschungen aber auch von Hoffnungen und kleinen und großen Wundern.

Die rbb Reporter - Wildwest im Thälmannpark, Quelle: rbb

- Wildwest im Thälmannpark

Der Thälmannpark in Berlin Prenzlauer Berg: Die Plattensiedlung mit der 13 Meter hohen Bronzefigur wurde zum Denkmal und zum Objekt der Investorenbegierde. Die Bewohner fürchten um den Anstieg ihrer Mieten und entwickeln eigene Visionen für die Zukunft ihres Kiezes. Doch wieviel Bürgerbeteiligung verträgt Marktwirtschaft?

Spannende Dokus und Reportagen

09. November 2014 - rbb-Programmhighlights

25 Jahre Mauerfall (Schrift und Trabi); Quelle: rbb/MOCCU GmbH & Co. KG

25 Jahre Mauerfall

Der rbb macht den 25. Jahrestag des Mauerfalls zum 25stündigen Fernseh-, Radio- und Online-Ereignis. Am Sonntag, den 9. November 2014 senden wir von 9 Uhr bis 10 Uhr des Folgetages. In einem Mix aus wechselnden Live-Orten, produzierten Einspielern, Filmen aus dem Archiv,  Zeitzeugen und Gesprächsrunden verknüpfen wir die tagesaktuellen und historischen Ereignisse zu einem einmaligen rbb-Sonntag.

  • rbb-Filminitiative LEUCHTSTOFF

  • Preis für rbb Produktion

  • rbb Reihen

RückblicK

RSS-Feed
  • Der Anfang vom Ende

    Wahlen in der DDR waren immer absurde Ereignisse. Das Wahlergebnis stand schon vorher fest: fast 100% Zustimmung für die "Kandidaten der Nationalen Front". Die DDR Bürger sprachen abschätzig vom "Zettel falten". Dass die Ereignisse manipuliert waren, ahnte man, beweisen konnte man es allerdings nicht. Im Frühjahr 1989 kommt alles anders.

  • Mein Deutschland: Risse in der Mauer

    Gregor Gysi, Quelle: ARD

    Der dritte Teil dokumentiert die Zeit von den frühen 80er Jahren – zwischen Olympiaboykott und Raketenstationierung – bis zum Mauerfall 1989. In diesem Jahrzehnt werden die vermeintlich undurchdringlichen Grenzen nach und nach durchlässig.

  • Mein Deutschland: Fremde Nachbarn

    Der zweite Teil schlägt einen zeitgeschichtlichen Bogen vom Mauerbau 1961 bis in die Mitte der 70er. Die Deutschen in Ost und West entfremden sich immer mehr. Die Teilung scheint ein unabänderliches Schicksal zu sein.

  • Mein Deutschland: Geteilte Heimat

    Der erste Teil widmet sich den Jahren von 1949 bis 1961: der Herausbildung zweier deutscher Staaten und zweier unterschiedlicher Wege, die Folgen von Krieg und Nachkriegszeit zu überwinden.

  • Käsekuchen - Ein Stück vom Glück

    Die Käsetorten von Thomas Neuendorff, Quelle: rbb

    Die Reportage geht auf die Suche nach dem besten Käsekuchen in Berlin und Brandenburg.

  • Von Hasen und Lämmern

    Osterlamm (Quelle: rbb)

    Sie sind die Symboltiere des Osterfestes und stehen für hohe Werte. Schon in vorchristlicher Zeit galt das Lamm als Zeichen für Unschuld, Reinheit und Frieden – der Hase als Synonym für Fruchtbarkeit, Fülle und Segen.

  • Von schlauen Hühnern und echten Landeiern

    Sussex-Hühner - eine alte und robuste Rasse © rbb/Ulrike Licht

    Zu  Ostern, wenn alles anfängt zu blühen und überall frische Blumen und Osterschmuck präsentiert werden, dann ist sie besonders groß: Die Sehnsucht nach dem einfachen Landleben.

  • Klingende Oster-Glocken

    Berliner Großgeläut im Dom; Quelle: rbb

    Dieses Musikinstrument erklingt zwischen Himmel und Erde: Die Glocke. Seit Jahrhunderten hat ihr Läuten den Tag vom Morgen bis zum Abend strukturiert.

  • Abenteuer Usedom - Von Berlin ans Meer

    Sonne, Meer und Wind, prächtige Badeorte und kilometerlange Strände, ein Aal im Netz und ein Kiteboard unter den Füßen. rbb-Moderator Sascha Hingst hat ein verlockendes Ziel: er kürzlich unterwegs von Berlin nach Usedom.

  • Berlin-Schöneberg

    Das Rathaus Schöneberg in der Straßenflucht ¬© rbb/Dennis Wagner

    Schöneberg ist das "alte Westberlin" mit Wittenbergplatz und  Winterfeldtmarkt,  Bayrischem Viertel, Ceciliengärten und natürlich dem Rathaus Schöneberg, wo sich J. F. Kennedy zum Berliner erklärte.

  • Der Alexanderplatz

    Bahnhof Alexanderplatz mit Fernsehturm, Quelle: rbb/Stefan Logemann

    Wohl kein Platz in Berlin ist so berühmt und berüchtigt wie der Alexanderplatz. Die Dokumentation erzählt die Geschichte diese Platzes im 20. Jahrhundert.

  • Mit dem rbb von Berlin nach Tokio

    Parkourläufer vor der Tokio-Skyline; Quelle: Ingo Aurich

    Es ist eine Fahrt der Superlative. Auf einer einzigen Reise werden die Hochebenen Irans, die Regenwälder Myanmars, die Wüsten Chinas und die Millionenmetropolen Japans durchquert.

  • Betongold - Wie die Finanzkrise in mein Wohnzimmer kam

    Zusammen mit ihren Nachbarn geht die Regisseurin demonstrieren (Quelle: rbb/Martin Langner)

    2012 in Deutschland: Wer kann, kauft Immobilien. Wer schnelles Geld verdienen will, investiert, saniert, verdrängt. Die Filmemacherin, Freiberuflerin, alleinerziehende Mutter, Anfang 40, schildert an ihrem Beispiel, was es heißt, wenn aus der eigenen Mietwohnung eine luxussanierte Eigentumswohnung werden soll.

  • 100 Jahre Wettlauf gegen den Tod

    Ärzte behandeln Patient in einer Notaufnahme (Quelle: rbb)

    Es war die Zeit der Eisenbahnunglücke, der explodierenden Dampfmaschinen und des 1. Weltkrieges: Im April 1914 nahm der Unfallmediziner Carl Thiem in Cottbus ein Krankenhaus in Betrieb, das die Unfallheilkunde zu einer bis dahin ungeahnten Blüte brachte. In seiner wechselvollen Geschichte blieb Südbrandenburgs größtes Krankenhaus bis heute diesem Erbe treu.

  • Unter Honeckers Flagge - Die MS Halberstadt im Vietnamkrieg

    Bordwand der Halberstadt notdürftig geflickt, Quelle: rbb/Hofrichter & Jacobs

    Der Film erzählt die Geschichte der zwei Schiffe "Halberstadt" und "Frieden" nebst ihrer Besatzungen, die während des Vietmankrieges die Bombenangriffe in der Bucht von Haiphong erlebten.

  • Der Fall X - Wie die DDR West-Berlin erobern wollte

    NVA-Übung: Panzer im Angriff, Quelle: rbb/Militärmuseum Dresden

    Der Film erinnert mit neuen Dokumenten und bislang unbekanntem Filmmaterial an dieses skurrile Szenario des Kalten Krieges.

  • Mehr als 1000 Worte - Was unsere Stimme verrät

    Mädchen und Junge (Quelle: rbb)

    Wenn zwei dasselbe sagen, bedeutet es bei weitem nicht immer dasselbe. Denn Stimmfarbe, Sprachmelodie oder Atemtechnik variieren von Mensch zu Mensch, von Situation zu Situation erheblich.

  • Schäfers Stündchen

    Merinoschafe im Winterstall, Quelle: rbb

    Die Stunden, in denen Helmut Biermann mit seinen 400 Merino Schafen über die Wiese zieht, gehören zu den schönsten in seinem Leben. Der Schäfer aus dem Havelland ist einer der wenigen, die noch hüten wie im Bilderbuch.

  • Die Alten WG

    Ältere Menschen sitzen auf einer Bank an einer Ostsee-Strandpromenade (dpa-Bild)

    In der Alten‑WG von Brigitte Ponstein kriselt es. Vor zwei Jahren ist die 71‑Jährige mit drei Freundinnen in eine große Altbauwohnung in Berlin‑Steglitz gezogen, um ihren Traum vom gemeinsamen Wohnen im Alter zu verwirklichen. Doch von Anfang an gab es Probleme.

  • Von Lust & Laster

    Von Lust & Laster, Quelle: rbb

    Die Geschichte sexueller Tabus, von Doppelmoral und dem schwierigen Umgang mit der Prostitution in Deutschland in den vergangenen 100 Jahren.

  • Evelyn Künneke

    Evelyn Künneke 1942 als Star der Truppenbetreuung während des zweiten Weltkrieges. Quelle: rbb/LOOK! Filmproduktion

    Zehn Jahre nach ihrem Tod rekonstruiert das Porträt von Claus Räfle die berührende und schillernde Geschichte ihres Lebens. Es ist zugleich ein Stück Zeitgeschichte aus unterhaltsamer Perspektive.

  • Marianne Rosenberg

    Marianne Rosenberg © rbb

    Marianne Rosenberg verkörpert wie kaum eine andere Künstlerin die Entwicklung des deutschen Pop. Der Film zeigt Marianne Rosenberg, wie man sie nicht kennt.