Neue Produktion aus der rbb Bilderbuch-Reihe

Schloß Schönhausen Niederschönhausen (Quelle: imago/Jürgen Ritter)

Bilderbuch - Berlin-Pankow

Pankow boomt. In dem grünen Bezirk in Randlage mit eigenem Schloss und historischem Krankenhausgelände stehen alle paar Schritte Kräne, Bagger, Gerüste. Hochpreisige Wohnkomplexe sind im Werden.

Der Grabhügel des Fürst Pückler

Frau zeigt Mikroskopaufnahmen von Zellen auf PC-Bildschirmen (Quelle: Frank Bierstedt, DKFZ)

Können wir Krebs besiegen?

Der Film unternimmt eine Reise zu Wissenschaftlern, die neue Therapien entwickelt haben und zeigt deren Anwendung in der Praxis. Er stellt Patienten aus Berlin und anderen Städten Deutschlands vor – Menschen, die es bereits geschafft haben, ihre Erkrankung zu überwinden und andere, die gerade auf dem Weg sind, die Herausforderung Krebs zu bewältigen.

Die rbb Reporter - Vorschau

Café Kranzler am Ku-Damm [dpa]

- Mein Ku'damm

Reporter Ulli Zelle führt über "seinen" Kurfürstendamm, trifft Bewohner, Besucher und Promis, erinnert an glanzvolle Zeiten der Prachtstraße und erzählt Geschichten von heute: aus dem prallen Leben einer ganz besonderen Berliner Straße.

Spannende Dokus und Reportagen

Webdokus zu Dokumentarfilmen

  • rbb-Filminitiative LEUCHTSTOFF

  • Preis für rbb Produktion

  • rbb Reihen

RückblicK

RSS-Feed
  • Eine Erntehelferin legt frisch gestochenen Spargel in einen Korb (Bild: dpa)

    Das Königsgemüse aus Brandenburg 

    Ran an den Spargel

    Birgit Wolske und Jens Rübsam begleiten Brandenburger Spargelbauern durch die Saison. Ein genussvoller Ausflug in die Welt des königlichen Gemüses.

  • Erdmännchen-Nachwuchs © rbb/Thomas Ernst

    Zoobabies (2)

    Beobachtungen u. a. in den Kinderstuben von Känguruhs, Erdmännchen und Königsnattern.

  • Kummersdorf – Kaisers Waffenschmiede, Hitlers Kriegslabor - Brückenpfeiler © rbb/Marina Farschid

    Kummersdorf – Kaisers Waffenschmiede, Hitlers Kriegslabor

    Das größte Versuchslabor des Krieges in Europa. In Kummersdorf, 60 Kilometer südlich von Berlin, wurde alles getestet, was für eine "siegreiche Schlacht" notwendig schien: von der "Dicken Berta", der Wunderwaffe des I. Weltkriegs, über Gasmasken für Hunde bis zur "Uranmaschine".

  • Erntezeit für süße Früchtchen 

    Ab in die Erdbeeren

    Sie ist das beliebteste Früchtchen: die Erdbeere. Gute drei Kilogramm essen wir im Durchschnitt pro Jahr. Die Erdbeere - die "Königin der Beerenfrüchte".

  • Eines der Jaguarjungen © rbb/Thomas Ernst

    Zoobabies (1)

    Der Film schaut u. a. in die Kinderstuben von Jaguar-Drillingen, Elefanten und Weißgesichtseiden-Äffchen.

  • Schloß Schönhausen Niederschönhausen (Quelle: imago/Jürgen Ritter)

    Bilderbuch 

    Berlin-Pankow

    Pankow boomt. In dem grünen Bezirk in Randlage mit eigenem Schloss und historischem Krankenhausgelände stehen alle paar Schritte Kräne, Bagger, Gerüste. Hochpreisige Wohnkomplexe sind im Werden.

  • Unterwegs mit Sascha Hingst 

    Abenteuer Usedom - Von Berlin ans Meer

    Sonne, Meer und Wind, prächtige Badeorte und kilometerlange Strände, ein Aal im Netz und ein Kiteboard unter den Füßen. rbb-Moderator Sascha Hingst hat ein verlockendes Ziel: er ist unterwegs von Berlin nach Usedom.

  • Schiffshebewerk Niederfinow (Quelle: www.fiwafly.de)

    Entdeckungen an märkischen Wasserstraßen 

    Schiffe, Schleusen und Kanäle

    Schon immer nutzten die Menschen in Brandenburg ihre vielen Gewässer für den Transport von Waren. Wurden Güter einst über die Elbe zur Nordsee und über die Oder zur Ostsee gebracht, reichten die natürlichen Wasserwege bald nicht mehr aus.

  • Seepyramide im Fürst-Pückler-Park Branitz bei Cottbus Copyright: imago/Schöning

    Pücklers Grab in Branitz 

    Die Pyramide des grünen Fürsten

    Hermann Fürst von Pückler-Muskau ruht seit Winter 1871 in der Seepyramide in Cottbus Branitz. Diese Art eines Grabhügels gilt weltweit als einmalig.

  • Die Beamten der Polizei-Fahrrad-Staffel posieren am 16.07.2014 in Berlin vor dem Brandenburger Tor (Quelle: dpa)

    Berliner Fahrradcops

    Sie sind sportlich, durchtrainiert und machen auf ihren weißen Rädern eine gute Figur: die fünf Frauen und 15 Männer der Fahrradstaffel der Berliner Polizei. rbb‑Reporterin Petra Cyrus begleitet vier Fahrradcops bei ihrer Arbeit in der Berliner City.

  • Diana Obinja ist Künstlerin und macht sich auf eine Entdeckungstour durch Berlin (Quelle: rbb)

    Berlin: Stadt der Engel

    Mari Nil sieht sich als ständig von Engeln umgeben. Der Muslim Ender Cetin glaubt: Für jedes Ding auf dieser Welt gibt es einen eigenen Engel. Diana Obinja ist Künstlerin und macht sich auf eine Entdeckungstour durch Berlin, um die sichtbaren und verborgenen Flügelwesen der Stadt zu erkunden.

  • Die rbb Reporter - Lasst die Sau raus!

    Immer mehr Menschen wollen kein industriell hergestelltes Fleisch mehr und suchen nach Alternativen. Und die gibt es: In Brandenburg leben Bauern, die Schweine züchten und ihre Tiere wieder an die Luft lassen. Eine Reportage über gutes Essen und glückliche Schweine aus dem Landkreis Oberhavel, dem Fläming oder dem Havelland.  

  • Max Liebermann im Salon der Villa am Wannsee, 1934 (Quelle: Walter Israel)

    Ein Kunstkrimi 

    Auf den Spuren der Sammlung Liebermann

    Die Dokumentation begibt sich auf die Spuren der verlorenen Schätze des Max Liebermann und stößt dabei auf einen wahren Kunstkrimi über die Opfer, die Täter und das lange Schweigen der deutschen Öffentlichkeit.

  • JVA-Stuttgart Stammheim Quelle: imago stock&people

    Das Stammheimer Gefängnis

    Vor 40 Jahren, am 21. Mai 1975, begann einer der aufsehenerregendsten und bedeutsamsten Prozesse in der Geschichte der Bundesrepublik: Der Stammheim Prozess. Aus Sicherheitsgründen fand er auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt statt. Diese war das sicherste Gefängnis der Republik.

  • Kapitulationsmuseum in Karlshorst. Quelle: rbb

    Geheimnisvolle Orte 

    Klein-Moskau in Karlshorst

    Der Film erzählt Geschichten aus dem Kalten Krieg und Geschichten von Menschen "jenseits des Zaunes" in Berlin-Karlshorst.

  • Frau in lila Gewand spielt Querflöte, Quelle: rbb

    Dokumentarfilm von Claus Wichmann und Martin Baer 

    Kinshasa Symphony

    Kinshasa, Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, drittgrößte Stadt Afrikas. Hier wohnen fast zehn Millionen Menschen, die zu den ärmsten Bewohnern unseres Planeten zählen. Es ist die Heimat des einzigen Symphonieorchesters Zentralafrikas. Die ARD Koproduktion erzählt die Geschichte des Orchesters und der Musiker.

  • Köchin in der Schweiz bereitet Essen zu (Quelle: rbb)

    Leben ohne Fleisch - Wie gesund ist vegetarische Ernährung?

    Immer mehr Menschen in Deutschland leben vegetarisch. Innerhalb der vergangenen acht Jahre hat sich ihre Zahl verdoppelt. Fragten sich Wissenschaftler früher, ob vegetarische Kost für den Menschen schädlich sei, geht das Interesse heute in eine andere Richtung.

  • Berliner erinnern sich 

    70 Jahre Kriegsende

    Persönliche Erlebnisse von Zusammenbruch und Neubeginn in Berlin im Mai 1945 erzählen die rbb Reporter.

  • Die stark zurückgeschnittenen Kastanien im Park von Sanssouci (Quelle: dpa)

    Sanssouci von oben

    Die weitläufige Parkanlage Sanssouci gesehen aus einer gänzlich unbekannten Perspektive – von oben! Am vielleicht schönsten Eingang zum Park Sanssouci, dem Grünen Gitter, erheben wir uns in die Lüfte und zeigen das UNESCO‑Welterbe erstmals aus der Vogelperspektive.

  • Heidi Hetzers wilde Weltreise 

    Mit dem Oldtimer nach Australien

    Ein rasantes Roadmovie über eine einmalige Frau und ihren besonderen Berliner Blick auf die Welt. Der Film zeigt mit vielen kuriosen, sehr persönlichen Momenten wie Heidi Hetzer auf ihre eigene Art Länder und Leute kennenlernt. 45 Minuten zum Lachen, Weinen und Staunen.

  • Die Heiratsvermittler Sarah und Zevi Ives mit ihrem Hochzeitspaar (Quelle: rbb/Jürgen Daum)

    Kiss me, I am Jewish

    Die Dokumentation spürt spielerisch und überraschend der orthodox‑unorthodoxen Lebenslust junger Jüdinnen und Juden nach: von Budapest bis Brüssel, von Madrid bis Berlin.

  • Celino Bleiweiss in Dresden wo er bis zum Abitur lebte. © rbb

    Die wundersame Rettung des Celino Bleiweiss 

    Das geschenkte Leben

    Celino Bleiweiss überlebte als Kind den Holocaust, weil der Mann, der später für ihn zum zweiten Vater wurde, ihm half. Richard Bleiweiss schenkte ihm die Identität der ermordeten Tochter Celina ‑ und rettet ihm so das Leben. Nur ein kleines Häkchen in lebenswichtigen Papieren macht aus Celina Celino. Nach Jahrzehnten begibt sich Celino Bleiweiss auf eine Spurensuche.

  • S-Bahnhof Savignyplatz © rbb

    Quer durch die Stadt 

    Berlin mit der S-Bahn erfahren

    Die Dokumentation erzählt Geschichte und Geschichten von der S-Bahnstrecke, die quer durch Berlin führt - die 15 Kilometer zwischen West- und Ostkreuz. An jeder Station gibt es etwas Besonderes und Bemerkenswertes zu entdecken.

  • Susanne Lang im Hof des Hauses (Quelle: rbb/Jule Sommer)

    Wenn Mieter neue Wege gehen 

    Wohnen darf kein Luxus sein

    Susanne und ihr Mann Knut erwarten ihr zweites Kind. Nun suchen sie eine neue Wohnung. Ihre Miete war bisher günstig: 4,70 Euro pro Quadratmeter. Für eine neuere Wohnung, eine größere, erst recht für einen Neubau in Berlin, ist eine solche Miete utopisch.  

  • Mati Shemoelof. © rbb/Norbert Kron

    Sababa - Israelis und ihr Berlin

    Mehr und mehr Israelis zieht es nach Berlin. Über 20.000 leben in der Stadt. Oft sind es Künstler, Schriftsteller, Musiker, Maler, Schauspieler. Warum sind sie gekommen, was suchen sie, was finden sie hier?

  • Rosa von Praunheim in Riga; Quelle: rbb/Elfi Mikesch

    Film von Rosa von Praunheim 

    Meine Mütter - Spurensuche in Riga

    Eine bis zur letzten Minute spannende Zeitreise. Dabei wird aus der bewegenden Geschichte einer einzelnen Familie bald eine Reise in unsere kollektive Vergangenheit.

  • 3-D-Animation des "Ehrenhofes" der Neuen Reichskanzlei, © rbb/Christoph Neubauer

    Geheimnisvolle Orte 

    Hitlers Reichskanzlei

    Die Dokumentation nähert sich aus unterschiedlichen Perspektiven und mit überraschenden filmischen Mitteln dem Ort und seiner Geschichte.

  • Berlin 1945. © rbb/Schmidt & Paetzel Fernsehfilme

    Schlachtfeld Berlin

    Am 2. Mai 1945 kapitulierte Berlin. Zeitzeugen erinnern sich an jene Tage.

  • Lebensmittel. Quelle: rbb/Angelika Wörthmüller

    Kann man sich gesund essen? 

    Was uns wirklich nährt

    "Hauptsache satt werden!" - Über Generationen bestimmte dieser Leitsatz, was auf den Tisch deutscher Familien kam und von ihnen gegessen wurde. Heute weiß man aber, dass Hippokrates, der berühmte Arzt des Altertums, mit seiner Forderung, das Essen Medizin sein sollte, recht hatte.

  • Charlotte Pauly von der Eisdiele Fräulein Frost, Quelle: rbb

    Hip, cool und super lecker 

    Neue Eiszeit in Berlin

    Die Berliner stehen auf Eis! Kreative Geschmacksrichtungen, echtes Handwerk und natürliche Zutaten locken jede Menge Kunden in die hippen Eisdielen der Hauptstadt.