Dokumentation & Reportage Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
Die Wolga: Sonnenuntergang auf der Wolga, Foto: NDR
NDR Presse und Information

Von Innopolis ans Kaspische Meer - Die Wolga - Seele Russlands (2/2)

Der zweiteilige Film begibt sich auf eine Schiffsreise zu den Austragungsorten der FIFA-Fußballweltmeisterschaft und erzählt, wie sich Bewohner, Bauarbeiter, Fußballer auf dieses Sportgroßereignis vorbereiten. Im zweiten Teil geht es von Innopolis bis ans Kaspische Meer.

HVA-Chef Markus Wolf und sein Vorgesetzter Erich Mielke (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

Ein deutscher Dienst im Kalten Krieg - Inside HVA (2/2)

Die HVA, die Hauptverwaltung Aufklärung des Ministeriums für Staatssicherheit war der weltweit agierende Auslandsgeheimdienst der DDR. Eine der effektivsten Spionageorganisationen des 20. Jahrhunderts, berühmt-berüchtigt und geheimnisumwittert.

Christian Fritzenwanker nimmt Beas Haar unter die Lupe (Quelle: rbb)
rbb

Bea - auf dem Weg sich selbst der beste Freund zu sein - rbb queer 4 you

Sie sind empathisch, direkt, humorvoll – und queer. Christian Fritzenwanker, Chris Glass, Fabian Hart und Sven Rebel kennen den Kampf um Akzeptanz und Anerkennung. Die vier Experten gehen einer Mission nach: Sie wollen Menschen Mut machen, die Unterstützung brauchen. Und ihnen Tipps geben. Auftakt einer neuen, dreiteiligen Reihe.

Mann mit vielen Welpen (Bild: Colourbox)
Colourbox

Erste Schritte in der Welpenschule - Der Wauwau-Effekt

"Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr" - diese Weisheit gilt nicht nur für den Mensch, sondern natürlich auch für dessen besten Freund, den Hund. Von dem erwarten wir als erwachsenes Tier schließlich auch gutes Benehmen und Gehorsam. Und das lernt er von klein auf in der Welpenschule.

Die Bahngleise und das Eingangstor des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau (dpa-Bild)
dpa

Über Leben in Auschwitz

Die Dokumentation basiert auf Berichten von sechs Überlebenden, die vom Leben und Sterben in Auschwitz-Birkenau berichten.

Andreas Schmidt als Hans Winkler und Aaron Altaras als Eugen Friede am Bahnhof Friedrichstraße (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

Wir wollen leben - Die Unsichtbaren

Berlin, 1943. Das Nazi-Regime hat die Reichshauptstadt offiziell für "judenrein" erklärt. Doch einigen Juden gelingt tatsächlich das Undenkbare. Sie werden unsichtbar für die Behörden.