BRANDENBURG AKTUELL Archiv

    Tatjana Jury vor dem Logo von Brandenburg aktuell (Foto: rbb/Oliver Kröning)
    rbb/Oliver Kröning

    - Brandenburg aktuell vom 04.04.2020

    +++ Umgang mit dem Kontaktverbot +++ Omi allein zu Hause +++ Schutz im Pflegeheim +++ Künstler in der neuen Zeit +++ Aufräumen im Museum +++ Das Brandenburgwetter +++ Moderation: Tatjana Jury +++

    Vernunft auf Probe - Umgang mit dem Kontaktverbot

    Ein Tag voller Sonne - mittlerweile als eine Probe, ob sich der Mensch bei schönem Wetter auch vernünftig verhält. Der Brandenburger Krisenstab, der alles, was das Land zum Schutz gegen Corona tut, koordiniert und kontrolliert beobachtet dies. Im Studiogespräch dazu Oberbürgermeister Landeshauptstadt Potsdam Mike Schubert (SPD). Thema außerdem: Die aktuelle Lage am Ernst von Bergmann-Klinikum. Das hatte außergewöhnlich viele Corona-Fälle gemeldet – vor allem beim Personal.

    Einsam durch Corona? - Omi allein zu Hause

    Sie gehören zur COVID19-Hochrisikogruppe – Brandenburgs Senioren. Doch was bedeuten für sie die Einschränkungen während der Pandemie. Essen, Einkauf und Medikamente werden vor der Haustür abgestellt. Ab und zu ein Telefonat mit der Familie oder ein kurzer Plausch über den Balkon. Die Einsamkeit ist noch größer als sonst.

    Gemeinsam einsam? - Schutz im Pflegeheim

    Für Menschen, die im Heim leben, war der Besuch ihrer Angehörigen und Freunde oft der Höhepunkt in der Woche. Nachvollziehbar, dass sie jetzt wohl am meisten unter der Isolation leiden. Unser Reporter Rico Herkner erkundigte sich in einer Seniorenresidenz in Ruhland, wie es den Bewohnern dort geht und wie es um den Schutz der Bewohner bestellt ist.

    Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)
    rbb

    NACHRICHTEN I

    +++ Aktuelle Corona-Infektionszahlen +++ Hygiene- Demo +++ Verkehrsprojekte Kohleländer +++ Brand von Wohnmobilen +++ Run auf Garten Center +++

    Kreative in der Krise? - Künstler in der neuen Zeit

    Richtig kreativ soll man ja werden in Momenten, wo nichts passiert. Wo einen nichts und niemand ablenkt. In solcher Phase befindet man sich derzeit nicht. Dafür gibt es zu viele Existenzsorgen. Maler, Bildhauer, Fotografen, Autoren. Wir haben zwei Brandenburger besucht, die sich nicht nur durch ihre Kunst unterscheiden.

    Besuch im DDR-Archiv - Aufräumen im Museum

    Brandenburgs Museen sind geschlossen. Ihre Mitarbeiter nutzen die Gelegenheit zum Aufräumen, Katalogisieren oder machen Inventur. Auch im Dokumentationszentrum für DDR-Alltagskultur in Eisenhüttenstadt wird zurzeit kräftig aufgeräumt. Tausende Küchengeräte, Bücher, Werkzeuge, Schrankwände, Waschmaschinen gilt es zu begutachten.

    Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)
    rbb

    NACHRICHTEN II

    +++ Kavalierhaus +++ Staatliche Museen +++ Sportdokumentation Gold in Tokio +++ rbb macht Gottesdienst +++

    Kamele bewegen - Das Brandenburgwetter

    Unsere Reporterin Joanna Jambor schaute auf dem Kamelhof in Nassenheide vorbei. Dieser hat geschlossen und folglich keine Einnahmen. Nun sollen der Verkauf von Gutscheinen und Tierpatenschaften über die schwere Zeit helfen.