BRANDENBURG AKTUELL Archiv

    Tatjana Jury vor dem Logo von Brandenburg aktuell (Foto: rbb/Oliver Kröning)
    rbb/Oliver Kröning

    - Brandenburg aktuell vom 10.12.2018

    +++ Reportage vom Streiktag +++ +++ Ausstand der EVG +++ Gefahr von Feuerwerkskörpern +++ Leben mit dem Brexit +++ 70 Jahre Menschenrechtserklärung +++ Vorgestellt +++ Das Brandenburgwetter +++

    Reportage vom Streiktag - Chaos im Berufsverkehr

    Der bundesweite Warnstreik bei der Deutschen Bahn hat am Montag den gesamten Schienenverkehr in der Region stark beeinträchtigt. Für Brandenburger Pendler wurde der Ausstand zur Geduldsprobe. Viele strandeten vor den Toren Berlins, weil dort auch die gesamte S-Bahn bestreikt wurde.

    Ausstand der EVG - Es wird wieder verhandelt

    Der Bahn-Konzern und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) kehren an den Verhandlungstisch zurück. Vorerst wird es keine weiteren Streiks geben. Die EVG fordert 7,5 Prozent mehr Gehalt für die Mitarbeiter und ein neues Beschäftigungsmodell.

    Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)
    rbb

    Nachrichten I

    +++ Neue Initiative für Pendler +++ Weitere Ermittlungen wegen Rezeptbetrugs am Bergmann-Klinikum +++ Klagewelle an Landessozialgerichten +++ Friedensnobelpreis an Nadia Murad verliehen +++

    Gefahr von Feuerwerkskörpern - Der große Knall

    Berufsfeuerwerker haben Respekt vor Böllern und Feuerwerk aus dem EU-Ausland. Ob legal oder illegal - diese Pyrotechnik kann ganz schön nach hinten losgehen. Um die verheerende Wirkung zu veranschaulichen, hat das Hauptzollamt Frankfurt (Oder) am Montag demonstriert, wie explosiv Böller und Raketen sind.

    Briten in Brandenburg - Leben mit dem Brexit

    Das Ringen um den Brexit geht weiter. Eigentlich sollte das Parlament in London am Dienstag über den EU-Austritt abstimmen. Nun ist die Abstimmung für diesen Tag abgesagt. Wer blickt da noch durch? Wir haben drei Briten in der Schorfheide getroffen. Wie lebt es sich mit dem Brexit in Brandenburg?

    70 Jahre Menschenrechtserklärung - Frei und gleich

    „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren." Mit diesem Satz haben die Vereinten Nationen vor 70 Jahren jedem Menschen die gleichen Rechte und Freiheiten zugesichert. Wie steht es heute um die Menschenrechte? Eine Gruppe von Amnesty International erinnert mit einer Aktion in Cottbus an die Erklärung.

    Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)
    rbb

    Nachrichten II

    +++ Ausblick auf Fontane-Programm +++ Weniger Alleinerziehende in Brandenburg +++ Wieder Zwischenfall in Cottbus +++ Dauerausstellung über das Zuchthaus Cottbus +++ Anträge auf Dürrehilfe werden geprüft – schlechte Kartoffelernte wegen Trockenheit +++

    Vorgestellt - Comic-Zeichnerin Liesa Hasselmann

    Liesa Hasselmann ist 16 Jahre alt und zeichnet leidenschaftlich gerne Comics. Im Zuge der Gottesdienstreihe „Wunderfinder“ hat sie zusammen mit ihren Freunden dreizehn Geschichten aus der Bibel als Comic übertragen. Nun laufen die letzten Vorbereitungen für den Bildband.