Dieselfahrverbotsschild, Foto: imago
imago stock&people

Urteil mit weitreichenden Folgen - Fahrverbot für Diesel

Ab Mitte 2019 sollen Fahrverbote für ältere Dieselautos auf besonders belasteten Straßen gelten. Das hat das Berliner Verwaltungsgericht entschieden und mehrere Straßen benannt, auf denen der Verkehr für Dieselautos künftig eingeschränkt werden soll. Was bedeutet das Urteil für betroffene Autofahrer?
Moderation: Raiko Thal

Moderation

rbb spezial - Logo
rbb

Die rbb SPEZIAL-Moderatoren

Cathrin Böhme, Sascha Hingst, Dirk Platt, Tatjana Jury und Gerald Meyer moderieren die Sondersendungen im rbb Fernsehen.

Redaktion

Sondersendungen aus aktuellem Anlass

Mit rbb SPEZIAL reagiert das rbb Fernsehen auf besondere Ereignisse in der Region Berlin/Brandenburg. Die redaktionelle Verantwortung für die Sondersendungen liegt für Berliner Themen bei der Abendschau, für Themen aus dem Land Brandenburg bei BRANDENBURG AKTUELL.

Rückblick

RSS-Feed
  • Dieselfahrverbotsschild, Foto: imago
    imago stock&people

    Urteil mit weitreichenden Folgen 

    Fahrverbot für Diesel

    Ab Mitte 2019 sollen Fahrverbote für ältere Dieselautos auf besonders belasteten Straßen gelten. Das hat das Berliner Verwaltungsgericht entschieden und mehrere Straßen benannt, auf denen der Verkehr für Dieselautos künftig eingeschränkt werden soll. Was bedeutet das Urteil für betroffene Autofahrer?
    Moderation: Raiko Thal

  • Brandenburgs Gesundheitsministerin, verlässt die Pressekonferenz zu dem illegalen Handel mit Krebs-Medikamente aus Griechenland; Schriftzug "rbb Spezial" (Quelle: dpa/Pedersen; rbb)
    dpa/Pedersen; rbb

    Brandenburgs Gesundheitsministerin tritt zurück 

    Rücktritt und Regierungskrise

    Brandenburgs Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) zieht die Konsequenzen aus dem Pharmaskandal in Brandenburg. Sie trete von ihrem Amt als Ministerin zurück, teilte sie am Dienstag in Potsdam mit.
    Moderation: Dirk Platt

  • Feuerwehr bei der Bekämpfung eines Wald- und Waldbodenbrandes nahe Treuenbrietzen
    imago/snapshot-photography/R.Price

    rbb SPEZIAL zum Großbrand bei Treuenbrietzen

    Es brennt weiter, aber die Feuerwehr hat die Brände unter Kontrolle. Die Evakuierung von Klausdorf und Tiefenbrunnen soll noch heute aufgehoben werden. Es gibt erste Hinweise auf die Brandursache wie Brandenburgs größter Waldbrand seit Jahren entstanden ist.

    Moderation: Arndt Breitfeld

  • Feuerwehr im Wald bei Treuenbrietzen

    rbb SPEZIAL zum Großbrand bei Treuenbrietzen

    Nach dem Ausbruch eines riesigen Waldbrands südwestlich von Berlin haben auch am frühen Samstagmorgen noch Hunderte Feuerwehrleute gegen die Flammen gekämpft. Wie die Polizei am Samstag über Twitter mitteilte, brennen noch immer 300 Hektar Wald. Am Morgen war es windstill, doch laut Wetterbericht wird für den Nachmittag auffrischender Wind aus Südwesten erwartet, was die Löscharbeiten erschweren könnte.

    Moderation: Arndt Breitfeld

  • Feuerwehrmänner bekämpfen am 24.08.2018 den Waldbrand bei Treuenbrietzen. (Quelle. dpa/Michael Kappeler9
    dpa/Michael Kappeler

    rbb SPEZIAL zum Großbrand in Treuenbrietzen

    Es brennt weiter, aber langsam sind die Brände unter Kontrolle. Seit Donnerstag brennen hunderte Hektar Wald bei Treuenbrietzen in Brand geraten. Bewohner der Dörfer Frohnsdorf, Klausdorf und Tiefenbrunnen mussten ihre Häuser verlassen. die Frohnsdorfer durften inzwischen wieder zurück.

    Moderation Arndt Breitfeld

  • Ein Tanklöschfahrzeug und dahinter der brennende Wald; Schirftzug "rbb Spezial" (Quelle: imago/Marius Schwarz)
    imago/Marius Schwarz; rbb

    Moderation: Dirk Platt 

    Dramatischer Waldbrand

    In Brandenburg werden die Einsatzkräfte noch mehrere Tage brauchen, um den Waldbrand bei Treuenbrietzen endgültig zu löschen. Das sagte ein Feuerwehrsprecher dem rbb. Er sei verhalten optimistisch, dass das Feuer sich nicht weiter ausbreiten wird. Vorausgesetzt, das Wetter bleibe unverändert.

  • Eine Gruppe von Männern sitzt bei Sonnenschhriftzug "ein in einem Park; Schriftzug "rbb Spezial"(Quelle: dpa/Kriemann; rbb)
    dpa/Kriemann; rbb

    Live aus dem Hafen in Burg (Spreewald) 

    Heiße Zeiten für Berlin und Brandenburg

    Die Hitze in Berlin und Brandenburg wird zum Dauergast - möglicherweise ein Vorgeschmack auf die Zukunft. Die Region beginnt sich bereits darauf einzustellen, zum Beispiel mit klimagerechter Architektur. Marc Langebeck meldet sich aus dem schattigen Spreewald. Im Hafen in Burg lässt es sich auch bei Rekordtemperaturen gut aushalten.

  • Abkühlung in einem Brunnen; Schriftzug "rbb Spezial" (Quelle: dpa/Marijan Murat; rbb)
    dpa/Marijan Murat; rbb

    Live aus dem Seebad Caputh 

    Sauna-Sommer in Berlin und Brandenburg

    Die einen stöhnen, die anderen freuen sich. Der Rekordsommer 2018 nähert sich in der Region mit Temperaturen von über 35 Grad seinem Höhepunkt. Was macht das mit den Menschen? Wie verändert sich unser Tagesablauf? Ist Sport unter solchen Bedingungen noch gesund? Diese und andere Fragen beantwortet Marc Langebeck in einem rbb spezial. Er meldet sich live von einem der schönsten Strände Brandenburgs, dem Seebad Caputh.

  • Eine Frau trinkt aus einer Mineralwasserflasche; Schriftzug "rbb SPEZIAL" (Quelle: imago/MiS; rbb)
    imago/MiS; rbb

    Der heißeste Tag

    Am heutigen Dienstag wird erwartet, dass in der Region Berlin-Brandenburg die 35-Grad-Marke geknackt wird. Örtlich werden sogar 38 Grad erwartet. Es wird darum jedem empfohlen, jede Anstrengung zu vermeiden. Leichte Abkühlung könnte es ab Mittwochnachmittag geben, wenn es zu ordentlichen Regenfällen kommt.
    Moderation: Marc Langebeck

  • Ein analoges Thermometer mit Zeiger zeigt heiße Sommertemperaturen an; Schriftzug "rbb SPEZIAL" (Quelle: imago/Gottfried Czepluch; rbb)
    imago/Gottfried Czepluch; rbb

    Moderation: Arndt Breitfeld 

    Gluthitze

    Hitze und Trockenheit halten weiter an - in der Region werden am Dienstag bis zu 35 Grad erwartet, örtlich kann es sogar bis 38 Grad werden. Die Meteorologen sprechen von afrikanischer Hitze und raten dazu, jede Anstrengung zu vermeiden.

  • Getreideähren vor gleißender Sonne, Quelle: imago

    Supersommer oder Wüstenklima?

    Heute wird es heiß, heißer als in den vergangenen Tage und Wochen. Es gibt für weite Teile Deutschlands eine amtliche Hitzewarnung, ausgenommen ist die Ostseeküste und Südostbrandenburg. In Berlin und Brandenburg brennt also die Sonne weiter. Mittelmeerklima, für unsere Breiten völlig untypisch.

  • Feuerwehr-Einsatz am 5. Juli 2018 in der Lieberoser Heide (Quelle: dpa/Stähle)
    dpa/Stähle

    Ausgedörrt - Trockenheit in Berlin und Brandenburg

    In weiten Gebieten Ostdeutschlands ist es so trocken wie seit vielen Jahren nicht. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes haben die Pflanzen nur noch ein Drittel der normalen Wassermenge zur Verfügung.

  • Junge taucht kopfüber ins Wasser ein; Schriftzug "rbb Spezial" (Quelle: imago/Frank Sorge; rbb)
    imago/Frank Sorge; rbb

    Temperaturen bis 34 Grad 

    Rekordhitze in Berlin und Brandenburg

    Temperaturen von über 30 Grad und es wird noch heißer: Der Mai ist so warm wie nie zuvor. Das Thermometer steigt auch am Dienstag auf bis zu 34 Grad, es gilt eine amtliche Hitzewarnung. Mehr dazu in unserem rbb Spezial.

  • 20.04.2018, Berlin: Polizeibeamte stehen vor dem Hauptbahnhof. Der wird wegen der Entschärfung der Weltkriegsbombe evakiert. Foto: Britta Pedersen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
    dpa/Bildfunk

    Bombenentschärfung in Berlin

    Rund um den Berliner Hauptbahnhof hat am Freitagmorgen die groß angelegte Evakuierung für eine Bombenentschärfung begonnen. Der 500-Kilo-Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg sollte am Mittag unschädlich gemacht werden. Die Evakuierungsaktion soll laut Zeitplan bis etwa 12 Uhr abgeschlossen sein.

    In dem 30-minütigen Spezial halten wir Sie auf dem Laufenden.

  • Auf diesem Baugrundstück an der Heidestraße wurde im hinteren Teil des Areals eine Weltkriegsbombe gefunden, Quelle: dpa
    dpa

    Bombenentschärfung in Berlin

    Eine 500-kg-Weltkriegsbombe bringt heute den Verkehr rund um den Berliner Hauptbahnhof zum Erliegen. Wegen der Entschärfung wird auf Straßen und Schienen rund um den Fundort am Vormittag nichts mehr gehen. In dem 30-minütigen Spezial halten wir Sie auf dem Laufenden.

  • Dichter Schneefall behindert der Verkehr am 18.01.2018 auf einer Bundesstraße nahe Wriezen (Brandenburg). Mit Schriftzug rbb Spezial, Quelle: dpa-Zentralbild
    dpa-Zentralbild

    Sturmtief "Friederike" in Berlin und Brandenburg

    Das Orkantief "Friederike" hat in Südbrandenburg bisher mindestens ein Todesopfer gefordert. Auch im Bahnverkehr kommt es zu Ausfällen und Behinderungen. Das Unwetter und die Folgen für die Region Berlin-Brandenburg.

    Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich um ca. 10 Minuten!

  • Polizisten sperren am 01.12.2017 die Straßen um den Weihnachtsmarkt in der Potsdamer Innenstadt ab. (Quelle: dpa/Christian Pörschmann)
    dpa/Christian Pörschmann

    Sprengsatz auf Weihnachtsmarkt Potsdam entschärft

    Auf der Brandenburger Straße in Potsdam, In unmittelbarer Nähe des Weihnachtsmarkts, ist am Nachmittag ein Paket mit einem Sprengsatz entdeckt worden. Nach Polizeiangaben wurde der Weihnachtsmarkt evakuiert. Kurz nach 17.30 Uhr wurde die Sprengfalle kontrolliert entschärft. Die Ermittlungen stünden erst am Anfang, sagte Innenminister Karl-Heinz-Schröter am Abend.

    Moderation: Dirk Platt