Die Sendung im Detail

Raten Sie mit und Gewinnen Sie!

Drehort

Rezept: Feuerbohnensalat
Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag bei mässiger Hitze 1 Stunde garen, dann abtropfen lassen. Abgekühlt mit Pfeffer und Salz würzen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Aus Balsamico-Essig, Öl, etwas Zucker und Dijonsenf eine Sauce rühren. Bohnen und die Zwiebeln mit der Sauce mischen. Zum Schluss frische Petersilie drüber. Fertig!

 

Machen Sie mit!

Ulrike Finck und die Laubenpieper (Quelle: rbb)
rbb

Neue Serie - Finck und die Laubenpieper

Die rbb Gartenzeit startet ab Mitte Mai die neue Serie: „Finck und die Laubenpieper“, in der Ulrike Finck die ungewöhnlichsten, kuriosesten, interessantesten Schrebergärten und Schrebergärtner besuchen und vorstellen wird. Wenn auch Sie einen originellen und spannenden Garten in einer Laubenkolonie haben oder jemanden kennen, dann schreiben Sie uns - wir freuen uns auf Ihre Zuschriften.

Ausflüge

Service

rbb Presse & Information

- Buchtipps

+++ NEUE BUCHTIPPS +++ NEUE BUHTIPPS +++ NEUE BUCHTIPPS +++

Eine Katze steht auf einem Haufen Kürbisse auf einem Obstgut nahe Potsdam, Brandenburg. (Quelle: dpa)
dpa-Zentralbild

Gartentipps - Tipps und Tricks

Wie dünge ich meine Obstbäume? Wie kann ich meinen Boden verbessern? Hier sind die wichtigsten Gartentipps für Sie zusammengestellt - passend zur Saison.

rbb Gartenzeit - Die Reportagen

  • rbb Gartenzeit - Königliche Gartenakademie - Berlins blühende Schatzkammer - Film von Horst Mager (21.05.2018, 18:10)
    rbb/Königliche Gartenakademie

    Eine blühende Schatzkammer mitten in Berlin - Die Königliche Gartenakademie

    Der Königlichen Gartenakademie wohnt ein ganz besonderer Zauber inne: Nur acht Autominuten vom Kudamm entfernt findet man hier alles, was mit Garten und Pflanzen zu tun hat. Historische Gewächshäuser laden zum Stöbern ein und im Café wird entspannt und genossen, man kann Garten-Kurse belegen oder sich seinen Garten planen lassen. Die Gartenakademie ist eine Oase mitten im Großstadtrubel, ein Kleinod, in dem man den Garten in all seinen Facetten erleben kann.

  • Bioland Rosenschule Uckermark (Quelle: rbb)
    rbb

    Reportage - Gärtnern am Rand - wie die Uckermark aufblüht

    In der Reportage begleiten wir zwei leidenschaftliche Gärtner, die sich in der Uckermark ihren Traum vom Biogärtnern erfüllt haben: Alexander Mempel, der mit seiner Familie einen Biohof und Andrea Genschorek, die seit 10 Jahren eine Bio-Rosenschule betreibt.

  • Tulpen blühen auf einer Wiese (Quelle: imago/Xinhua)
    imago/Xinhua

    Reportage - Im Tulpenfieber - Auf den Spuren einer Leidenschaft

    Sie bringen im Frühling wieder Farbe in Beete und Kübel: Tulpen! Dank der Fülle ihrer Blütenformen und Blütenfarben gehören sie eindeutig zu den Stars der Saison. Was kaum einer weiß: Achtzig Prozent aller Tulpenzwiebeln werden in den Niederlanden produziert.

  • Werner Sinoradzki
    rbb Presse & Information

    Reportage - Gartenglück und reiche Ernte

    Die Reportage begleitet zwei Hobbygärtner durch das Gartenjahr und geht u.a. den Fragen nach: Warum gedeiht bei Werner Sinoradzki und Uwe Dülsen alles so prächtig? Und wie viel Arbeit steckt in einem Selbstversorgergarten?

  • Rote Äpfel (Quelle: Colourbox)
    Colourbox

    Reportage - Der Lutherapfel - Ein Mann, ein Baum, ein Name

    In der Barnimer Baumschule der Hoffnungstaler Werkstätten stehen 95 Apfelbäumchen bereit - eine Rückzüchtung. Die Edelborsdorfer Renetten werden im Oktober 2017 an 95 Besitzer übergeben, die sie im Laufe der letzten vier Jahre für 500 Euro erworben haben.

Gartenthemen im rbb

Berliner Pflanzen - der Potsdamer Platz, Foto: rbb
rbb Presse & Information

Berliner Pflanzen - Die wilde Hauptstadt

Es krabbelt, flattert und summt wieder überall dort, wo Grünes wächst. Käfer, Falter oder Bienen sind wichtig, denn sie fressen Schädlinge und Bestäuben Obstblüten. Sie sorgen für eine reiche Ernte.  Doch die Insekten erleben dramatische Zeiten.

Erdbeeren und Johannisbeeren, Foto: Colourbox
Colourbox

Tagestipp | 11.05.2018 - Der Naschbalkon

Balkongärtner schaffen sich ein kleines Paradies aus Farben, Blüten, Düften – und immer öfter auch aus Handfestem. Dingen, die man ernten und essen kann. Denn viele Pflanzen gedeihen gut auch auf engstem Raum und tragen reiche Früchte. Und das ist kein Hexenwerk, sondern braucht einfach ein paar Voraussetzungen und viel Geduld.

Download (mp3, 2 MB)
Foto: rbb
rbb

Aktion von radioBERLIN - Wildes Grün

Sie wohnen eigentlich auf 67qm und haben jetzt einen eigenen Garten mit 300qm. Unsere neue Aktion: "Wildes Grün: Ein Garten - ein Sommer - eine Familie"! radioBERLIN 88,8 begleitet Familie Wilde einen Sommer lang und dokumentiert, wie sie ihren Garten in Biesdorf auf Vordermann bringen und vor welchen Herausforderungen sie stehen.  

rbb Gartenzeit Archiv

  • Dahlie (Quelle: rbb)
    rbb

    Sonnenanbeter im Spätsommer - Dahlien - mach, dass sie lange blühen

    Mehr als 200 verschiedene Dahliensorten stehen im Garten von Reinhold und Monika Roth in Münchberg, im Landkreis Märkisch Oderland. Die Dahlienliebhaber wissen, wie sie möglichst lange blühen und welche Besonderheiten bei all den unterschiedlichen Blütenformen und –größen zu beachten sind.

    Wespe isst Marmelade, Foto: Colourbox
    Colourbox

    Unbekannte Vielfalt - Wespen im Garten

    Wespen gehören in den Garten wie Blumen und Bienen. Aber obwohl es bei uns einige hundert Wespenarten gibt, nehmen wir immer nur zwei wahr. Die deutsche und die gemeine Wespe. Störenfriede, die uns beim Grillen nerven, auf dem Kuchen krabbeln und gerne mal stechen.

    Urbanes Gärtnern auf dem Dach eines Hauses in Berlin
    imago/allOver-MEV

    Dachterrassen - Bioptop in luftiger Höhe

    Gerade mal drei Prozent aller Dächer sind in Berlin bepflanzt doch es werden immer mehr. Begrünung meint nicht nur exklusive Augenweiden in den Lüften, sondern auch „extensive Bepflanzungen“ mit Moos und Gras als ökologischen Schutzbelag. Aniele Horntrich berät Interessierte, wie und womit sich Dachterrassen erfolgreich und unbedenklich begrünen lassen.

  • Ulrike Finck im Blütengarten von Christa und Konrad Näser in Potsdam OT Bornim (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Gartenzeit vom 26.08.2018

    Ulrike Finck im Blütengarten von Christa & Konrad Näser +++ Sonnenhüte +++ Gehäuseschnecken +++ Tipps +++ Gemeinsam gärtnern +++ Moderation: Ulrike Finck

    Hornisse hat eine Honigbiene erbeutet, Quelle: imago/blickwinkel
    imago stock&people

    Nicht immer gelb - Sonnenhüte

    Zu den Sonnenhüten gehören etliche Stauden, die in keinem Gartenbeet fehlen sollten. Es gibt nämlich für jede Gartensituation genau den Richtigen: Ausdauernde, Genügsame, manche die den Halbschatten lieben und andere, die unbedingt ins Präriebeet sollten. Einige wiederum, die man dafür halten könnte, sind gar keine Sonnenhüte, sondern sie sehen einfach nur so aus!

    Schnecke; © Anja Hirsch
    Anja Hirsch

    Das Eigenheim immer dabei - Gehäuseschnecken

    Schnecke ist nicht gleich Schnecke! Im Gegensatz zu den bei Gärtnern zumeist verhassten Nacktschnecken sind unter den Gehäuseschnecken viele, die im Garten nützliche Dienste leisten. Sie fressen Schädlinge, beseitigen Laub - sind beim Gärtnern einfach fleißige Helfer - und hübsch sind sie auch noch!

    Zucchini, Foto (c): dpa-bildfunk
    dpa-tmn

    Gemeinsam Gärtnern - Nachbarschaftsheim in Neukölln

    In Berlin Neukölln wird die Lust auf's Gärtnern geweckt. Kinder bekommen anschaulich erklärt, dass Gemüse wirklich in der Erde wächst, an echten Pflanzen! Und: Dass Bohne, Möhre und Co. nicht aus der Tiefkühltruhe, Plastiktüte oder Dose kommen. Auch Menschen mit Handicap haben im Nachbarschaftsheim die Möglichkeit gemeinsam zu gärtnern. So kommt man sich beim Tun näher - denn das Gärtnern verbindet!

  • Ulrike Finck besucht mit der rbb-Gartenzeit das Seerosenparadies in Cottbus (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Gartenzeit vom 12.08.2018

    Tipps +++ Essbarer Garten Kladow +++ Gartenstreit: Grenzabstand +++ Blüten für die Bienen +++ Grüne Oasen auf dem Dach +++ Moderation: Ulrike Finck

    Heckenschere, Foto: Colourbox
    Colourbox

    Tipps

    Hecken schneiden +++ Lilien und Stauden +++ Kohlrabi pflegen +++ Exotische Seidenbäume +++

    Brombeere am Zweig (Quelle: imago)
    imago stock&people

    Gärtnern im Einklang mit Natur und Kochtopf - Der essbare Garten in Kladow

    In einem Privatgarten in Berlin Kladow wächst alles was dort auch gerne wachsen möchte – solange die Besitzerin es in der Küche verwenden kann. Jede Pflanze im Garten hat einen kulinarischen oder heilenden Wert für die Besitzerin - eine der Hauptaufgaben in diesem Naturparadies ist deshalb auch das Ernten!

    Blumen blühen an einem Gartenzaun in Berlin. (Quelle: dpa/Maurizio Gambarini)
    dpa

    Gartenstreit - Grenzabstand

    Der Ast von Nachbars Hausbaum hängt über meinen Gartenzaun, seine Hecke steht genau auf der Grenze und sein Geräteschuppen verschattet meinen Lieblingsplatz – all das kann zum Streit unter Gartennachbarn führen. Allerdings ist es gut, wenn man sich vorher informiert was erlaubt ist und was nicht. Unsere Fachfrau zur Vermeidung von Gartenstreit, Rechtsanwältin Beate Heilmann, hat die Antworten.

    Hummel und Biene auf Purpur-Sonnenhut, Quelle: imago/blickwinkel
    imago stock&people

    Offen und einladend sollten sie sein - Blüten für Bienen

    Wie sieht sie eigentlich aus die perfekte Blüte für Bienen? Im besten Falle ist sie weit offen, die Biene kommt gut an Pollen und Nektar ran und sie bekommt einen bequemen Landeplatz geboten. Da die Bienen in freier Natur immer weniger Nahrungsquellen finden, sollten auch Balkongärtner daran denken den fleißigen Bestäubern einen reich gedeckten Tisch anzubieten. Einige Blüher aus dem umfangreichen Angebot sind dafür besonders gut geeignet.

    Dachterreasse (Quelle: rbb)

    Berlin gärtnert - Grüne Oasen auf den Dächern

    Natascha Meuser hat ein Auge für alles, was schön ist. Seit 10 Jahren lebt die Architektin mit ihrer Familie in einem selbst entworfenen Townhouse in Berlin-Mitte. Mit Widerständen, denn so mittendrin in der Stadt, das war zunächst gar nicht ihr’s.

  • Ulrike Finck in der Kräuterwerkstatt in Ferch (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Gartenzeit vom 29.07.2018

    Blaue Beete +++ Tipps +++ Gartenstreit: Überhängende Äste +++ Fledermausfreundlicher Garten +++ Ulrike Finck und die Laubenpieper +++ Moderation: Ulrike Finck

    Rittersporn Harlekin mit dunkelblauen Blütenrispen und schwarzem Auge (Quelle: dpa)
    imago stock&people

    In den Farben des Himmel - Blaue Beete

    Blau steht für Horizont, Weite, Himmel und Meer. Und es fasziniert auch im Garten, denn Blau erzeugt Tiefe und Weite. So wirken Pflanzungen mit viel Blau tiefgründig, beruhigend und größer als sie eigentlich sind. Strukturgebend wirkt zum Beispiel „Echinops“ - die stahlblaue Kugeldistel. Als Himmelssterne werden die Blüten des „Borretsch“ gerne bezeichnet. Aber auch die eher ins Lila gehende Duftnessel, viele Sorten von Ziersalbei und der Katzenminze zählen zu den blauen Stauden. Wir stellen die Interessantesten vor.

    Clematis Kletterpflanze Clematis Jackmanii Clematis hybrids Quelle: imago/Manfred Ruckszio
    imago stock&people/Manfred Ruckszio

    Tipps

    Clematis pflanzen +++ Zweijährige aussäen +++ Grünkohl pflanzen +++ Silberpflanzen als Alleskönner +++

    Apfelbaum mit reifen Äpfeln
    imago stock&people

    Gartenstreit - Überhängende Äste

    Der Ast von Nachbars Hausbaum hängt über meinen Gartenzaun, seine Hecke steht genau auf der Grenze und sein Geräteschuppen verschattet meinen Lieblingsplatz – all das kann zum Streit unter Gartennachbarn führen. Daher ist es gut, wenn man sich vorher informiert, was erlaubt ist und was nicht. Unsere Fachfrau zur Vermeidung von Gartenstreit, Rechtsanwältin Beate Heilmann, hat die Antworten.

    Fledermäuse © imago/blickwinkel
    imago/blickwinkel

    Fledermausfreundlicher Garten

    Fledermäuse gehören in Deutschland zu den bedrohtesten Säugetieren. Sie leiden nicht nur unter „Wohnungsnot“, sondern auch an Nahrungsmangel. Fledermäuse ernähren sich ausschließlich von Insekten, in einer Nacht können sie bis zu tausenden von Mücken vertilgen. Je insektenfreundlicher ein Garten also gestaltet ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Fledermäuse ihn als Jagdrevier nutzen. Wir zeigen, welche Nahrungsquellen und Unterkünfte für die Jäger der Nacht in einem Garten am besten geeignet sind.

    Kleingartengartenanlage "uns genügt‘s" in Potsdam (Quelle: rbb)
    rbb

    Finck und die Laubenpieper - Kleingartengartenanlage "uns genügt‘s" in Potsdam

    Ulrike Finck ist dieses Mal in der Kleingartengartenanlage „uns genügt‘s“ in Potsdam-Babelsberg unterwegs. Letztes Jahr feierte die Kolonie ihr 100jähriges Jubiläum. Für den Namen gab es beim deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb „ Welche Sparte hat den schönsten Namen“ sogar einen Preis. Ulrike Finck hat bei ihrem Rundgang wieder viele interessante Laubenpieper kennengelernt.

  • Ulrike Finck im Robert-Koch-Park in Panketal (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Gartenzeit vom 08.07.2018

    Sonne im Beet +++ Gartenstreit um quakende Frösche +++ Tipps +++ Tiere als Helfer in preußischen Parks +++ Rittersporn +++ Moderation: Ulrike Finck

    Sonnenhut, Foto: Colourbox

    Stauden in Gelb - Sonne im Beet

    Sonnenauge, Sonnenhut und Sonnenbraut – die gelben Staudenschönheiten bringen Beete zum Leuchten. So wie auch in der Kleidermode ist gelb auch im Garten wieder richtig im Trend. Natürlich müssen nicht nur die Farben der Sonnenanbeter zusammenpassen, sondern auch ihre Ansprüche an Standort, Boden und Pflege!

    quakender Frosch (Quelle: rbb)

    Gartenstreit - Wie laut dürfen Frösche quaken?

    Für die Einen stehen sie für Natur pur im Garten und für die anderen sind sie einfach nur nervig und laut – Frösche. Nicht selten geraten der Froschfreund und der um den Schlaf gebrachte Nachbar aneinander – es kommt zum Gartenstreit – gut wenn man schon vorher weiß, was Frösche dürfen und was nicht!

    Torfabbau (Quelle: imago)
    imago

    Tipps

    Torffreie Erde +++ Blauregen zurückschneiden +++ Tagetes pflanzen +++

    Rittersporn Harlekin mit dunkelblauen Blütenrispen und schwarzem Auge (Quelle: dpa)
    imago stock&people

    Der Ritter der Rose - Rittersporn

    Für Karl Foerster, den berühmten Staudenzüchter waren Rosen und Rittersporn ein absolutes Traumpaar – sie durften in keinem Garten fehlen. Und dafür, dass die Königin der Blumen und ihr stolzer Ritter bis heute ein Traumpaar geblieben sind, gibt es gute Gründe!

  • Ulrike Finck im Privat-Garten in Werder von Gartenbesitzerin Marianne Schneider (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Gartenzeit vom 24.06.2018

    Rosenkrankheiten +++ Ziersalbei +++ Tipps +++ Berliner gärtnern auf dem Parochialfriedhof +++ Neue Serie: Gartenstreit +++ Moderation: Ulrike Finck

    Rosenrost (Quelle: rbb)

    Mehltau, Rosenrost & Co. - Wenn Rosen krank sind

    Die Rose - eine zeitlose Schönheit! Im Sommer fasziniert sie vor allem durch ihre Blütenpracht, ihren Duft und ihre Anmut. Doch was ist, wenn die „Gefürchteten Drei“ plötzlich die Pracht der Rose überschatten – Mehltau, Rosenrost und Sternrußtau.

    Ziersalbei (Quelle: rbb)
    rbb

    Dauerblüher im Sommerbeet - Ziersalbei

    Der Garten- oder Ziersalbei ist ein unermüdlicher Sommerblüher, dessen Scheinähren bei rechtzeitigem Beschnitt sogar im Frühherbst nachblühen. Manche Ziersalbei-Arten blühen bereits im Juni, andere wiederum später bis in den Oktober hinein. Er schätzt einen warmen Standort in sonniger Lage. Ziersalbei ist eine überaus beliebte Staude. Bekannt ist er auch als Blüten- und Blumensalbei, um ihn vom essbaren Echten Salbei zu unterscheiden.

    Lupinen (Quelle: rbb)
    rbb

    Tipps 1

    Lupinen aussäen +++ Neuheit: Wandelbare Blüten +++ Spiegel im Garten +++ Schneckenschutz +++ Kübel-Neuheit Air Pot +++

    Gärtnern auf dem Parochialfriedhof (Quelle: rbb)
    rbb

    Prenzlauer Berg - Berliner gärtnern auf Parochialfriedhof

    Immer noch gibt es Orte in Berlin, in denen die Natur durchkommen kann und darf. Und wenn man sie einmal kennengerlernt hat, wünscht man sich, dass sie für immer erhalten bleiben. Die hinterste Ecke des Parochialfriedhofs im Prenzlauer Berg ist so ein Ort. Hier kümmert sich der Öko-Verein "Grüne Liga" gemeinsam mit Anwohnern und zeigt, was möglich ist, wenn man darf.

    Brennesseljauche (Quelle: rbb)
    rbb

    Tipps 2

    Perfekter Biodünger +++ Sonnenanbeter Portulakröschen +++ Petersilie aussäen +++  

    Gartenstreit Grillen (Quelle: rbb)
    rbb

    Gartenstreit - Wie oft darf man im Garten grillen?

    Auftakt der Serie ist passend zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 das Thema Grillen im Garten. Während man sich auf der einen Seite des Gartenzauns aufs Grillen und Feiern im Freien freut, sorgen auf der anderen Seite Geruch und Lärm für Ärger. Wie oft darf man denn überhaupt grillen und was tun, wenn es einem der Nachbarn untersagt?  

  • Ulrike Finck in Ihlow (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Gartenzeit vom 10.06.2018

    Blumenhartriegel +++ Rasenroboter +++ Tipps +++ Mohn +++ Ulrike Finck und die Laubenpieper zu Gast in der Kolonie "Am Wasserturm" +++ Moderation: Ulrike Finck

    Blumenhartriegel
    imago stock&people

    Blütenfülle am Großstrauch - Blumenhartriegel

    Der Blumenhartriegel, ein Ziergehölz, erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Wenn Standort und Sortenwahl gut durchdacht werden, präsentiert er sich im Frühsommer als Augenweide.

    Mähroboter (Quelle: rbb)
    rbb

    perfekt und bequem - Rasenmahd mit Mähroboter

    Selbstfahrende Rasenmäher sind auf dem Siegeszug, denn sie machen kaum Lärm, erledigen ihre Arbeit eigentlich alleine und dem Rasen tut das häufige Mähen auch gut. Dennoch sollte vor dem Kauf einiges beachtet werden.

    Verwelktes abschneiden (Quelle: rbb)
    rbb

    Tipps

    +++ Verwelktes abscheiden +++ Rosen stärken +++ Äpfel ausdünnen +++

    Mohn
    rbb

    feurig und verspielt - Mohn

    Mohn ist wie ein Flamencotanz – feurig und verspielt, voller Leidenschaft. Allerdings ist seine Blüte nur von kurzer Dauer. Ursprünglich stammt der Klatschmohn aus den gemäßigten Gebieten Eurasiens und Nordafrikas. Mit dem Beginn des Ackerbaus hat er als blinder Passagier seine Reise um die Welt angetreten und nahezu jeden Winkel der Erde besiedelt.