Die Sendung im Detail

Raten Sie mit und Gewinnen Sie!

Drehort

Machen Sie mit!

Ulrike Finck und die Laubenpieper (Quelle: rbb)
rbb

Neue Serie - Finck und die Laubenpieper

Die rbb Gartenzeit startet ab Mitte Mai die neue Serie: „Finck und die Laubenpieper“, in der Ulrike Finck die ungewöhnlichsten, kuriosesten, interessantesten Schrebergärten und Schrebergärtner besuchen und vorstellen wird. Wenn auch Sie einen originellen und spannenden Garten in einer Laubenkolonie haben oder jemanden kennen, dann schreiben Sie uns - wir freuen uns auf Ihre Zuschriften.

Die Folgen

RSS-Feed

Ausflüge

Service

rbb Presse & Information

- Buchtipps

+++ NEUE BUCHTIPPS +++ NEUE BUCHTIPPS +++ NEUE BUCHTIPPS +++

Eine Katze steht auf einem Haufen Kürbisse auf einem Obstgut nahe Potsdam, Brandenburg. (Quelle: dpa)
dpa-Zentralbild

Gartentipps - Tipps und Tricks

Wie dünge ich meine Obstbäume? Wie kann ich meinen Boden verbessern? Hier sind die wichtigsten Gartentipps für Sie zusammengestellt - passend zur Saison.

rbb Gartenzeit - Die Reportagen

  • Wo Berliner gärtnern (Quelle: rbb)
    rbb

    Urbane Oasen - Wo Berliner gärtnern

    Auch wer kein eigenes Grün besitzt, muss aufs Gärtnern in der Großstadt nicht verzichten: Ob Gemeinschaftsgärten, Hinterhof- oder Vorgärten, bepflanzte Baumscheiben oder Brachen - immer mehr Hobbygärtner verwandeln öffentliche Plätze und Ecken in grüne Paradiese.

  • Logo: rbb Gartenzeit (Quelle: rbb)
    rbb Presse & Information

    Eine blühende Schatzkammer mitten in Berlin - Die Königliche Gartenakademie

    Der Königlichen Gartenakademie wohnt ein ganz besonderer Zauber inne:  Nur acht Autominuten vom Kudamm entfernt findet man hier alles, was mit Garten und Pflanzen zu tun hat. Historische Gewächshäuser laden zum Stöbern ein und im Café wird entspannt und genossen, man kann Garten-Kurse belegen oder sich seinen Garten planen lassen.

  • Frau mit roten Gummistiefeln im Gemüsebeet, Quelle: imago/MITO
    imago/MITO

    Reportage - Gärtnern am Rand - wie die Uckermark aufblüht

    In der Reportage begleiten wir zwei leidenschaftliche Gärtner, die sich in der Uckermark ihren Traum vom Biogärtnern erfüllt haben: Alexander Mempel, der mit seiner Familie einen Biohof und Andrea Genschorek, die seit 10 Jahren eine Bio-Rosenschule betreibt.

  • Tulpen blühen auf einer Wiese (Quelle: imago/Xinhua)
    imago/Xinhua

    Reportage - Im Tulpenfieber - Auf den Spuren einer Leidenschaft

    Sie bringen im Frühling wieder Farbe in Beete und Kübel: Tulpen! Dank der Fülle ihrer Blütenformen und Blütenfarben gehören sie eindeutig zu den Stars der Saison. Was kaum einer weiß: Achtzig Prozent aller Tulpenzwiebeln werden in den Niederlanden produziert.

  • Werner Sinoradzki
    rbb Presse & Information

    Reportage - Gartenglück und reiche Ernte

    Die Reportage begleitet zwei Hobbygärtner durch das Gartenjahr und geht u.a. den Fragen nach: Warum gedeiht bei Werner Sinoradzki und Uwe Dülsen alles so prächtig? Und wie viel Arbeit steckt in einem Selbstversorgergarten?

Gartenthemen im rbb

Besucher in den Prinzessinnengärten (Quelle: rbb)
rbb

Die Prinzessinnengärten am Moritzplatz

Die Prinzessinnengärten sind einer der bekanntesten Stadtgärten Berlins. 2009 hat alles auf einer Brache am Moritzplatz angefangen, mittlerweile gärtnern hier 1.000 Freiwillige pro Jahr. 2019 läuft der Pachtvertrag aus. Die Betreiber hoffen, dass es weiter geht.

rbb Gartenzeit Archiv

  • Ulrike Finck im Blumenladen "Blumen Koch" (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Gartenzeit vom 02.12.2018

    Ulrike Finck zu Besuch im Blumenladen "Blumen Koch" +++ Christrosen +++ Ilex +++ Gartenstreit: Laub +++ Tipps +++ Moderation: Ulrike Finck

    Schneerose, Christrose (Quelle: imago stock&people)
    imago stock&people

    Rosen des Winters - Christrosen

    Christrosen sind einfach schön! Eine Pflanze die so zarte Blüten in der eisigen dunklen Winterzeit hervorbringt, die muss schon etwas Besonders sein! Ohne Zweifel: Christrosen sind das und ihre später blühenden Schwestern, die Lenzrosen, ebenfalls. In der rbb Gartenzeit erfährt man alles über die Pflege der robusten Schönheiten.

    Vogelfutterhaus mit Buntspecht und zwei Spatzen, Quelle: Colourobx/Alfred Hofer
    Colourbox/Alfred Hofer

    Tipp 1 - Gartenvögel im Winter

    Damit die heimischen Vögel gut über den Winter kommen und im Sommer fleißig Insekten und Schädlinge fangen, sollte jetzt gefüttert werden. Mit Sonnenblumenkernen, Haferflocken und Nüssen.

    Zweig einer Berberitze (Quelle: imago)
    imago

    Tipp 2 - Berberitzen schneiden

    Feste Gartenhandschuhe sind angebracht, sollen die Berberitzen gestutzt werden, denn die Dornen können ziemlich unangenehm pieken.

    Kresse, Quelle: imago

    Tipp 3 - Weihnachtsbaum aus Kresse

    Originell und gesund: ein „Weihnachtsbaum“ zum Aufessen! Dafür schneiden sie Küchenkrepp in die gewünschte Form, legen es auf einen Teller und befeuchten es vor der Aussaat.

    Laub mit Harke.
    imago stock&people

    Gartenstreit - Wer ist für's Laub zuständig?

    Ja das liebe Laub - so lange es fest am Baum hängt, freut man sich daran, sobald es aber fällt und womöglich noch in meinem Garten landet, ist der Spaß vorbei. Ob man das Laub von Nachbars Bäumen entfernen muss und was es mit der Laubrente auf sich hat, das erfährt man in der neuen Folge von "Gartenstreit in der Gartenzeit".

    Ilex (Quelle: rbb)
    rbb

    symbolträchtig und immergrün - Ilex

    In England und der Schweiz nimmt man den Ilex – die Stechpalme - sogar als Weihnachtsbaum. Kein Wunder zeigt er sich doch in den klassischen Weihnachtsfarben Rot und Grün. Zudem ist er eine wunderbare Symbolpflanze, steht mit seinen immergrünen Blättern und den leuchtend roten Früchten für das ewige Leben.

  • Die rbb Gartenzeit im Park Sanssouci; Ulrike Finck (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Gartenzeit vom 18.11.2018

    rbb Gartenzeit im Sizilianischen und Nordischen Garten des Park Sanssouci +++ Leuchtender Zierahorn +++ Tipps +++ Service: Buchsbaumalternativen +++ KGA Wildkraut +++ Moderation: Ulrike Finck

    Faecherahorn, Herbst, Acer, palmatum (Quelle: imago/ Manfred Ruckszlo)
    imago/Manfred Ruckszlo

    Leuchtende Farben - Zierahorn

    Obwohl ihre Blüten eher unscheinbar sind, zählen die japanischen Zierahorne zu den beliebtesten Gartenpflanzen. Kein Wunder, denn fast alle eignen sich auch für kleine Gärten und setzen durch ihre intensive Blattfärbung augenfällige Akzente sowohl in der Gruppe als auch in Solitärstellung. Ihre filigranen Blätter verfärben sich im Herbst leuchtend gelborange bis karminrot und schmücken sich oft auch im Frühling mit besonderen Farbtönen. Wir stellen die interessantesten Sorten vor.

    Fuchsien auf der BUGA 2015, Foto: Tina Knop, Antenne Brandenburg

    Tipps

    Fuchsien überwintern +++ Pfingstrosen abschneiden +++ Mobiles Winterquartier +++ 

    Buchsbaumzünsler auf einem Buchsbaum (Bild: imago/TEAM2)
    imago stock&people

    Service - Alternativen zum Buchsbaum

    Buchsbäume galten immer als robust und anspruchslos. Sie verschafften dem Bauerngarten das typische Aussehen. Doch die Zeiten, in denen man sich keine Sorgen um die immergrünen Gewächse machen musste, sind vorbei. Pilze und vor allem der Buchsbaumzünsler setzen ihm zu.

    KGA Wildkraut (Quelle: rbb)
    rbb

    Finck und die Laubenpieper - Zu Besuch in der KGA Wildkraut

    Ulrike Finck ist wieder unterwegs in den Kleingartenkolonien der Region. Dabei schaut sie nicht nur über den Gartenzaun, sondern taucht auch tief ein ins Gartengeschehen. Natürlich hat sie wieder ganz besondere Schrebergärtner, ungewöhnlich Gärten und viele Tipps entdeckt! Diesmal geht es um die Kleingartenanlage "Wildkraut" am Ostpreußendamm.

  • Gartenzeit in der Domäne Dahlem (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Gartenzeit vom 21.10.2018

    Die rbb Gartenzeit zu Gast in der Domäne Dahlem +++ Kürbisse +++ Bunte Balkonkästen +++ Beweidung in Berlin-Lichterfelde +++ Mischgemüsebeete +++ Moderation: Ulrike Finck

    Eine Katze steht auf einem Haufen Kürbisse auf einem Obstgut nahe Potsdam, Brandenburg. (Quelle: dpa)
    dpa-Zentralbild

    Die Herbstkönige - Kürbisse

    Kürbisse sind einfach prachtvolle Gesellen. Sie sehen gut aus und lassen sich zu fantasievollen Dekorationen und köstlichen Gaumenfreuden verarbeiten. Was aber muss man ihnen im Garten bieten, damit sie auch wirklich gut gedeihen und welche Sorte ist für welchen Zweck und welchen Standort die Beste? Fragen über Fragen, die von den Gartenzeit-Experten kompetent beantwortet werden.

    Herbstbalkon (Quelle: rbb)
    rbb

    Tipps

    +++ Balkonkästen bunt bepflanzen +++ Carex für den Herbstbalkon +++

     

    Beweidung in Berlin Lichterfelde (Quelle: rbb)
    rbb

    Natur in der Stadt - Beweidung in Lichterfelde

    Anne Loba bewirtschaftet in Berlin Lichterfelde auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz eine Weidelandschaft von 55 Hektar! Unzählige Pflanzen, Vögel, Reptilien und Insekten leben hier. Im Dienste des BUND sorgt sie allein seit 30 Jahren dafür, dass das Gelände mit seiner Artenvielfalt erhalten bleibt – ihre einzigen Helfer sind Pferde!

    Mischbeet (Quelle: rbb)
    rbb

    Wer mit Wem? - Mischkultur im Gemüsebeet

    Da geht es dem Gemüse wie den Menschen – nicht jeder kann mit jedem - schon gar nicht dicht an dicht nebeneinander leben! Traumpaare im Beet sind Mais und Kartoffeln oder Schnittlauch und Kohlrabi. Sie schützen sich gegenseitig vor Krankheiten und Schädlingen und streiten sich nicht um den Platz oder das Wasser. Es gibt viele solcher idealer Nachbarschaftsverhältnisse im Beet aber auch einige, die sich einfach nicht riechen mögen!

  • Chinaschilf in einem Garten, Quelle: imago/blickwinkel

    Gräser - Königinnen im Herbstbeet

    "Gras ist das Haar der Mutter Erde", schrieb der Gartenphilosoph Karl Foerster einst. "Immer sind Gräser von einem Unendlichkeitshauch umweht, umflüstert von den Weiten der Erdenräume." Kein Wunder, dass Ziergräser heute zu den Lieblingen vieler Gartengestalter gehören. Gräser gibt es für jeden Geschmack, für jeden Gestaltungsstil und für jeden Gartenstandort. Wir stellen die Schönsten vor.

    Viele Äpfel, Foto: Colourbox
    Colourbox

    Tipps

    Äpfel trocknen +++ Knospenheiden kombinieren +++ Wildblumen aussäen +++ Gründüngung im Herbst +++ Buchsbaumalternativen +++

    Segler auf dem Wannsee bei der Pfaueninsel (Quelle: imago/stock&people)
    imago stock&people

    Sichtachsen auf der Pfaueninsel

    Der Blick zum Schlösschen auf der Pfaueninsel, vom Neuen Garten in Potsdam aus gesehen, gilt unter Gartenhistorikern als "Mutter aller Sichtachsen". Sie ist schon auf einem Aquarell von 1822 zu bestaunen und damit eine der frühesten überhaupt. Bis heute wird dieser historische Blick von den Gärtnern aufwendig freigehalten.

     

    Winzerberg Potsdam; Foto: Karoline Knappe

    Der größte Weinberg Potsdams - Der Winzerberg

    Der Winzerberg am Park Sanssouci erblüht nach der Restaurierung wieder in neuer Pracht. Dreizehn Jahre hat es gedauert, bis der größte Weinberg der Stadt eröffnet werden konnte. Dies gelang nur durch das Engagement zahlreicher freiwilliger Helfer. Historisch sind dort nicht nur Anlage und Architektur, sondern auch die Rebsorten. Über 40 verschiedene alte Traubensorten werden hier jetzt wieder angebaut. Wir stellen Potsdams neuesten Geheimtipp, den Winzerberg im Herzen Potsdams, genauer vor.

  • Ulrike Finck in der Gärtnerei Hofgrün (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Gartenzeit vom 23.09.2018

    Blutorangen, Pomeranzen und Zitronen +++ Gartentipps +++ Permakulturgarten in Prenzlauer Berg +++ Serie: Finck und die Laubenpieper +++ Moderation: Ulrike Finck

    Tomaten, Foto: Antenne Brandenburg
    Antenne Brandenburg

    Tipps

    +++ Tomaten und Paprika pflegen +++ Buchsbäume schneiden +++ Gründünger aussäen +++  

    Permakulturgarten Prenzlauer Berg (Quelle: rbb)

    Natürliche Kreisläufe - Permakultur in Prenzlauer Berg

    Die Permakultur möchte das was der Gärtner will, mit dem was natürlich ist vereinbaren. In Berlin Prenzlauer Berg gibt es einen Gemeinschaftsgarten in dem unter Berücksichtigung nachhaltiger und natürlicher Kreisläufe gegärtnert wird.

  • Dahlie (Quelle: rbb)
    rbb

    Sonnenanbeter im Spätsommer - Dahlien - mach, dass sie lange blühen

    Mehr als 200 verschiedene Dahliensorten stehen im Garten von Reinhold und Monika Roth in Münchberg, im Landkreis Märkisch Oderland. Die Dahlienliebhaber wissen, wie sie möglichst lange blühen und welche Besonderheiten bei all den unterschiedlichen Blütenformen und –größen zu beachten sind.

    Wespe isst Marmelade, Foto: Colourbox
    Colourbox

    Unbekannte Vielfalt - Wespen im Garten

    Wespen gehören in den Garten wie Blumen und Bienen. Aber obwohl es bei uns einige hundert Wespenarten gibt, nehmen wir immer nur zwei wahr. Die deutsche und die gemeine Wespe. Störenfriede, die uns beim Grillen nerven, auf dem Kuchen krabbeln und gerne mal stechen.

    Urbanes Gärtnern auf dem Dach eines Hauses in Berlin
    imago/allOver-MEV

    Dachterrassen - Bioptop in luftiger Höhe

    Gerade mal drei Prozent aller Dächer sind in Berlin bepflanzt doch es werden immer mehr. Begrünung meint nicht nur exklusive Augenweiden in den Lüften, sondern auch „extensive Bepflanzungen“ mit Moos und Gras als ökologischen Schutzbelag. Aniele Horntrich berät Interessierte, wie und womit sich Dachterrassen erfolgreich und unbedenklich begrünen lassen.

  • Ulrike Finck im Blütengarten von Christa und Konrad Näser in Potsdam OT Bornim (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Gartenzeit vom 26.08.2018

    Ulrike Finck im Blütengarten von Christa & Konrad Näser +++ Sonnenhüte +++ Gehäuseschnecken +++ Tipps +++ Gemeinsam gärtnern +++ Moderation: Ulrike Finck

    Hornisse hat eine Honigbiene erbeutet, Quelle: imago/blickwinkel
    imago stock&people

    Nicht immer gelb - Sonnenhüte

    Zu den Sonnenhüten gehören etliche Stauden, die in keinem Gartenbeet fehlen sollten. Es gibt nämlich für jede Gartensituation genau den Richtigen: Ausdauernde, Genügsame, manche die den Halbschatten lieben und andere, die unbedingt ins Präriebeet sollten. Einige wiederum, die man dafür halten könnte, sind gar keine Sonnenhüte, sondern sie sehen einfach nur so aus!

    Schnecke; © Anja Hirsch
    Anja Hirsch

    Das Eigenheim immer dabei - Gehäuseschnecken

    Schnecke ist nicht gleich Schnecke! Im Gegensatz zu den bei Gärtnern zumeist verhassten Nacktschnecken sind unter den Gehäuseschnecken viele, die im Garten nützliche Dienste leisten. Sie fressen Schädlinge, beseitigen Laub - sind beim Gärtnern einfach fleißige Helfer - und hübsch sind sie auch noch!

    Zucchini, Foto (c): dpa-bildfunk
    dpa-tmn

    Gemeinsam Gärtnern - Nachbarschaftsheim in Neukölln

    In Berlin Neukölln wird die Lust auf's Gärtnern geweckt. Kinder bekommen anschaulich erklärt, dass Gemüse wirklich in der Erde wächst, an echten Pflanzen! Und: Dass Bohne, Möhre und Co. nicht aus der Tiefkühltruhe, Plastiktüte oder Dose kommen. Auch Menschen mit Handicap haben im Nachbarschaftsheim die Möglichkeit gemeinsam zu gärtnern. So kommt man sich beim Tun näher - denn das Gärtnern verbindet!