Aktuelle Sendung

Quelle: Ben Linse
Ben Linse

- Andreas Jacob erlebt in Niemegk viel Außergewöhnliches

Indianer von Niemegk +++ Herr der Lego-Bausteine +++ Getränke im Wasserturm

Den Ort kennen viele aus den Verkehrsnachrichten, denn die Autobahnabfahrt an der A 9 kommt häufig in den Staumeldungen vor. Dabei lohnt es sich, abzufahren. Man trifft Menschen mit überraschenden Berufen und ungewöhnlichen Hobbys in Niemegk. Außerdem gibt es eine Eisdiele sowie ein Freibad, falls es mal zu heiß wird im Stau.

Hier können sie uns in den kommenden Wochen treffen

Mit Fontane durchs Oderland

Wie auch Fontane - mal zu Fuß, mal auf Rädern unterwegs Quelle: Dagmar Lembke
Dagmar Lembke

- Making Of Fontane

Andreas Jacob "Wenn ich versuche, die Umstände des Drehs zu rekonstruieren, erinnere ich mich an eines: Mit Kaffee wurden wir bei jedem Besuch umschmeichelt, Kaffee satt. So geht Herzklopfen im Oderland. Manchmal mit Keksbeilage. Und manchmal tatsächlich mit kolossalem Kuchen. Kaffee, Kekse, Kuchen: Gastfreundschaft können die Oderländer!"

Die Sendung vom 08.06.2019

Mehr zum Thema

Ulrike Finck und Andreas Jacob bei den Dreharbeiten

Vor dem Schinkelturm in Letschin Quelle: Ben Linde
Ben Linse

Making Of - Geocaching durchs Oderbruch

Tropische Temperaturen – und die Moderator*innen waren erstmals für das HEIMATJOURNAL mit dem Smartphone auf Schnitzeljagd unterwegs - das heißt, sie mussten ihren Weg durchs Oderbruch mit Hilfe von Koordinaten finden. Viele Situationen und Begebenheiten konnten aus Zeitgründen nicht in der Sendung gezeigt werden. Hier haben wir die schönsten von ihnen zusammen geschnitten. Ein exklusiver Einblick in die Dreharbeiten.

Die Sendung Geocaching 1/2 vom 22.06.2019
Die Sendung Geocaching 2/2 vom 29.06.2019

Mehr zum Thema

Newsletter

Heimatjournal Archiv

RSS-Feed
  • Brandenburg - Niemegk 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 13.07.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob erlebt in Niemegk viel Außergewöhnliches

    Indianer von Niemegk +++ Herr der Lego-Bausteine +++ Getränke im Wasserturm

    Den Ort kennen viele aus den Verkehrsnachrichten, denn die Autobahnabfahrt an der A 9 kommt häufig in den Staumeldungen vor. Dabei lohnt es sich, abzufahren. Man trifft Menschen mit überraschenden Berufen und ungewöhnlichen Hobbys in Niemegk. Außerdem gibt es eine Eisdiele sowie ein Freibad, falls es mal zu heiß wird im Stau.

  • Berlin - Mitte 

    Wolfram Ritschl Restaurantschef von "Paris-Moskau" Quelle: Silke Cölln
    Silke Cölln

    Sa 06.07.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck auf Entdeckungstour im Regierungsviertel

    Hinter den Kulissen des Reichstagsgebäudes +++ Der dienstälteste Mitarbeiter des Regierungsviertels +++ Open-Air-Kino und Strand-Bars an der Spree

    Ulrike Finck ist erstaunt, was es rund um die vielen offiziellen Gebäude aus Beton und Glas an der Spree zu entdecken gibt. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt, kann seine Erkundung direkt an der U-Bahnstation "Bundestag" beginnen.

  • Geocaching im Oderbruch Teil 2/2 

    Quelle: Ben Linde
    Ben Linse

    Sa 29.06.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck und Andreas Jacob unterwegs zwischen Groß Neuendorf und Reitwein

    Himmlisch einkehren in Kienitz +++ Die berühmtesten Kinder des Oderbruchs +++ Im Oldtimer zum Standesamt

    Hochzeiten, berühmte Kinder und historische Fahrzeuge. Das sollen die beiden Moderator*innen finden. Bei ihrer zweiten gemeinsamen Abenteuertour durchs Oderbruch müssen sie mit Hilfe von Koordinaten ihr Ziel erreichen. Die wurden von der Redaktion in kleinen Kistchen, den Caches, an verschiedenen Orten versteckt. Die Koordinaten geben sie ins Smartphone ein und dann geht die Suche los.

  • Geocaching im Oderbruch Teil 1 von 2 

    Titelbild (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 22.06.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck und Andreas Jacob gehen auf Abenteuerreise zwischen Altreetz und Reitwein

    Die Schnuppertour nach Polen+++Die Fachwerkhäuser der Kolonisten+++Die Bahnwaggons am alten Hafen

    Wer hat gesagt, dass die Abenteuerreise durchs Oderbruch mit Handy, Koordinaten und Aufgaben einfach wird? Ulrike Finck und Andreas Jacob meistern ihre erste Geocaching-Tour mit Bravour. Auf dem Weg von Altreetz nach Groß Neuendorf sind die beiden Moderatoren auf Schatzsuche. Das sind kleine Kistchen mit Aufgaben und Geschichten aus dem jeweiligen Ort. Außerdem leiten die Koordinaten zum nächsten Versteck. Ein HEIMATJOURNAL-Geocaching-Tour, die jeder nachmachen kann, egal ob mit oder ohne Smartphone.

  • Berlin-Steglitz/Zehlendorf 

    Titelbild (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 15.06.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck spaziert durch Lichterfelde

    Fliegen im Lilienthalpark+++Übernachten im Gefängnis+++Bierbrauen im Goerzwerk

    Es ist ein Spaziergang in eine andere Welt. Bei schönstem Sonnenschein präsentiert Lichterfelde sehr verschiedene Gesichter. Zwischen Villen-Kleinstadt und Plattenviertel lebt es sich eher gediegen. Vor der Haustür gibt es viel Grün. Der Botanische Garten grenzt direkt an den Ortsteil. Ein Name ist omnipräsent: Lilienthal.

  • Brandenburg – Oderland 

    Mit der Fontane - App unterm Arm durchs Oderland Quelle: Dagmar Lembke
    Dagmar Lembke

    Sa 08.06.2019 | 18:30 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob folgt Fontanes Wanderungen

    Mit der Fontane-App durchs Oderland +++ Mit dem Nachfahren in Schiffmühle +++ Mit dem Zug nach Küstrin

    Mit der Bahn, zu Fuß oder per Anhalter erkundet der Moderator des HEIMATJOURNALS Orte, die der berühmteste Dichters Brandenburgs besucht hat und ergründet, wie sich die Orte verändert haben. Vor allem möchte er wissen, wie die Menschen heute dort leben und arbeiten.

  • Berlin - Mitte 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 01.06.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob genießt die Ruhe in der Schröderstraße

    Prominenz im Kiez +++ Kindertreff in der Kirche +++ Lebenslust im Kombucha

    Sie ist kurz und sehr ruhig, beinahe dörflich. Genau das schätzen die Menschen, die dort leben und arbeiten. Nur ein paar Schritte vom hippen Trubel der Stadtmitte entfernt, verirren sich nur selten Touristen in die Straße. Und doch gibt es viel zu entdecken.

  • Brandenburg - Uckermark 

    Quelle: Günther Trept
    Günther Trept

    Sa 25.05.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob erkundet Gramzow

    Das Dorf und seine Dichterin +++ Rhododendron am Cantor-See +++ Atelier hinterm Rapsfeld

    Andreas Jacob düst mit einer Lok ins Dorf. Denn dort gibt es ein Museum für Klein- und Privatbahnen! Jüngstes Mitglied im Verein ist der 19jährige Kai Lehmann. Der Metallbau-Azubi bastelt gerne an den alten Maschinen herum. Gramzow bietet so einiges für einen Spaziergang.

  • Berlin-Friedrichshain 

    (Quelle: rbb)
    rbb

    Sa 18.05.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck umrundet den Traveplatz

    Antiquitäten mit Musik+++Aufräumen mit Spaß+++Schenk-Laden mit Idee

    Der Traveplatz ist ein grüner, idyllisch zugewachsener Platz im quirligen Friedrichshain, aber sehr international. David Judson Clemmons aus Virginia/USA möbelt alte Schränke auf. Als Musiker kam er in den 1980ern für einen Plattenvertrag in die Stadt und ist geblieben.

  • Brandenburg – Teltow-Fläming 

    Auf der Bank 2 (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 11.05.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob schaut sich in Gottsdorf um

    Die Wildgans von der Mühle+++Die Töchter vom Bauernhof+++Die Künstler vom Dorf

    Gottsdorf ist eine sichere Bank – oder besser: hat ganz sicher eine Bank. Vor fast jedem Haus steht eine, auf der es sich herrlich über Gott und die Welt reden lässt. Davon machen die 133 Einwohner reichlich Gebrauch. Es herrscht ein besonderes Klima im Dorf. So wollen die jungen Leute nicht unbedingt weg, wie zum Beispiel die Töchter der Lüttekens. Alle drei werden Landwirtinnen und wollen bleiben.

  • Brandenburg - Barnim 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 27.04.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob radelt nach Hobrechtsfelde

    Coaching mit Pferden +++ Stadtgut mit Denkmalschutz +++ Riesellandschaft mit Bienen

    Auf dem Radwanderweg kommt man von der Berliner S-Bahn direkt nach Hobrechtsfelde. Andreas Jacob macht es auf die gemütliche Art – mit dem Liegerad. So kann man in Ruhe in die Gegend eintauchen.

  • Brandenburg - Landkreis Spree-Neiße 

    Ulrike Finck bei Ostereiermalerin Bärbel Schubert Quelle: Günther Trept
    Günther Trept

    Sa 20.04.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck entdeckt Österliches in Burg im Spreewald

    Kahnfahren im Liegen +++ Spreewaldkrimi in Burg +++Tradition mit Ostersemmel

    So schön kann Ostern sein! Bei bestem Wetter genießt Moderatorin Ulrike Finck eine Kahnfahrt durch den Spreewald bei Burg - im Liegen. Fährmann Hagen Conrad bietet mit bequemen Liegesesseln eine gemütliche Tour mit literarischen Beigaben an. Er hat übrigens auch schon in einer bekannten Fernsehreihe mitgespielt.

  • Brandenburg - Havelland 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 13.04.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob besucht Stechow-Ferchesar

    Flug über das Havelland +++ Erkundung auf dem Gestüt +++ Caddyfahrt über den Campingpark

    Von oben kann man die beiden Ortsteile am Ferchesarer See gut erkennen. Sie liegen eingebettet in Waldgebiete. Bei einem Schnupperflug nimmt Pilot Wilfried Rall mit Andreas Jacob Kurs auf seine Flugschule "Otto Lilienthal", die er ganzjährig mit seiner Tochter in Stechow betreibt.

  • Berlin-Prenzlauer Berg 

    Heimatjournal vom 06.04.2019 (Quelle: rbb)
    rbb

    Sa 06.04.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob fährt auf die Christburger Straße ab

    Gründer und Rahmenbauer bei Ostrad+++Gastronom und Bewohner im Holzhaus+++Erfinder und Instrumentenbauer in der KlangWerkstatt

    Die Christburger Straße ist eine kleine Straße im Prenzlauer Berg  mit schönen Häusern, vielen Bäumen, zwei Schulen und erstaunlich vielen Fotografen. Christburg war übrigens eine Stadt in der früheren Provinz Westpreußen, heute Dzierzgon in Polen. Der neue HEIMATJOURNAL-Moderator startet seine Entdeckungstour mit einem OSTRAD.

  • Brandenburg-Oberhavel 

    Titelbild (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 30.03.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle besucht Kremmen

    Krümel im alten Klubhaus+++Ziegen auf dem Karolinenhof+++Theater im Scheunenviertel

    Kremmen ist eine der schönsten Kleinstädte Brandenburgs. Die ältesten Häuser sind aus dem 17. Jahrhundert und stehen in der Dammstraße. Sie wurden vom Hauseigentümer Torsten Mekelburg liebevoll saniert. Direkt am Marktplatz empfängt die Bäckerei Plentz Bewohner und Gäste der Stadt.

  • Ulli Zelle (Quelle: rbb)
    rbb

    Sa 23.03.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle entdeckt Verblüffendes in Mahlsdorf

    Dudelsack auf dem „Berliner Balkon“+++Gründerzeitmuseum im Gutshaus +++Regenwürmer im „Garten der Sinne“

    Im Namen steckt es noch: Mahlsdorf war ein Dorf, gegründet im 13. Jahrhundert. Heute bildet es zusammen mit seinen benachbarten Ortsteilen Kaulsdorf und Biesdorf das größte zusammenhängende Eigenheimgebiet Deutschlands. Promis wie Schlagerstar Frank Schöbel leben in dem Ortsteil im Osten Berlins. Er liebt die Nachbarschaft, den Sportverein und kann trotz oder wegen der dörflichen Anmutung sehr kreativ sein.

  • Brandenburg-Potsdam-Mittelmark 

    Beim Stuckateur (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 16.03.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle besucht die Gemeinde Roskow

    Kulturschloss in Roskow+++Künstlerhof in Lünow+++Skuddenhof in Weseram

    Roskow ist so ein typisches märkisches Dorf, eine lange Straße führt durch den Ort, links und rechts Häuser und kleine Bauernhöfe. Mitten im Dorf sind Kirche und ein Schloss mit einem namhaften Besitzer. Der Beetzsee grenzt an die Gemeinde.

  • Berlin - Prenzlauer Berg 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 09.03.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle ist in der Welt der Schrauber unterwegs

    Alte Mopeds mit Kultstatus +++ Rollendes Biotop mit TÜV +++ Tollkühne Tüftler mit Doppeldecker

    Ulli Zelle macht sich auf zum Moped-Guru in Berlin. Simson-Zweiräder sind die Leidenschaft von Ronny Milewski. Er ist mit den Kult-Rollern groß geworden und hat in seiner Schrauber - Werkstatt hunderte wieder in Gang gebracht, gehegt und gepflegt. Liebhaber zahlen heute für die aufgearbeiteten Oldies bis zu 2500 Euro.

  • Brandenburg-Teltow-Fläming 

    Ulli als Rennfahrer (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 02.03.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle kurvt durch Wünsdorf

    Radsport auf dem Hof+++ Vergessener Ort in verbotener Stadt+++Polizist mit Männerballett

    Wünsdorf ist für viele Brandenburger und Berliner noch heute Synonym für das ehemalige militärische Sperrgebiet der sowjetischen Truppen. Es hat sich viel verändert. Aus alten Kasernengebäuden wurde die Waldstadt und das Land Brandenburg ist mit dem Denkmalamt hier eingezogen.

  • Berlin-Reinickendorf 

    HEIMATJOURNAL - Reinickendorf (Quelle: rbb)
    rbb

    Sa 23.02.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt besucht Reinickendorf

    Kunst im Industriegebäude+++Wohnen in der Weißen Stadt+++Reparieren im Café

    Reinickendorf – das ist nicht nur der Name des riesigen nördlichen Berliner Bezirkes, sondern das ist auch ein eigener Ortsteil und zwar ein sehr abwechslungsreicher mit Magistralen und Dorfanger, der Weißen Stadt mit UNESCO-Welterbe-Status und normalen Mietshäusern, Industriecharme und über allem ist die Einflugschneise für den Flughafen Tegel.

  • Mit Esel auf Tour (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 16.02.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle tourt nach Neustadt (Dosse)

    Führung im einzigen original erhaltenen Gaswerk+++Übernachten und heiraten im Schloss II in Lohm+++Esel–Tour durch das Dorf Schönermark

    In der "Stadt der Pferde" Neustadt (Dosse) leben etwa dreieinhalbtausend Einwohner. Natürlich ist das Leben eng mit dem Haupt- und Landgestüt Brandenburgs verbunden. Aber Neustadt hat noch mehr zu bieten.

  • Berlin-Neukölln 

    In der Puppenklinik von Brigitta Polinna Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 09.02.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt erkundet den Ganghofer Kiez in Neukölln

    Polnisch und arabisch in der Anzengruberstraße  +++ Römisch in der Ganghoferstraße +++ Böhmisch in der Richardstraße

    Der Kiez liegt im nördlichen Neukölln in der Nähe des Rathauses und zwischen Richardplatz, Karl-Marx-Straße sowie Sonnenallee. Dort geht es quirlig und kulinarisch bunt zu. Menschen vieler Nationalitäten leben und arbeiten rund um die Ganghofer Straße. Junge Leute und auch Künstler sind besonders gerne in diesem Stadtteil.

  • Brandenburg-Kreis Dahme-Spreewald 

    Zelle am See (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 02.02.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle spaziert durch Eichwalde

    Leben an der Grenze+++Buchbinderei am Rathaus+++Wohnung im Wasserturm

    Eichwalde ist tief verbunden mit Berlin, es geht sozusagen nahtlos über und doch steht die Gemeinde für sich. Die meisten Leute leben in Villen oder haben ihre Bungalows zu Häuschen umgebaut. Städtisch ist die Bahnhofstraße als Einkaufsstraße. Die Eichwalder sind sehr aufgeschlossen.

  • Berlin - Prenzlauer Berg 

    Handgefertigte Brote aus dem Brotladen Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 26.01.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt erkundet einen Teil der Schönhauser Allee

    Wohnen im Holzlager +++ Polster für die Queen +++ Party in der Nacht

    Zwischen Senefelder Platz und Eberswalder Straße präsentiert sich die quirlige Straße mit kleinen Läden, Handwerksbetrieben sowie einer regen Kultur- und Kneipenszene. Auf diesem Abschnitt der viel befahrenen Straße verläuft die U-Bahnline 2 unter der Schönhauser Allee, bis sie in Höhe der Kulturbrauerei aus der Erde kriecht und auf dem Viadukt weiterfährt. Einst pilgerten die Berliner auf diesem Weg raus aus der Stadt in Richtung Schönhauser Schloss nach Niederschönhausen. Daher der Name der Straße.

  • Brandenburg- Kreis Märkisch Oderland 

    Dorfsaal (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 19.01.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle besucht Petershagen/Eggersdorf

    Vielseitige Ritterin im doppelten Dorf+++Winziges Café im Kolonistenhaus
    +++Wilde Klänge in der Musikschule

    „Dodo“ nennen alle ihr Doppeldorf liebevoll. „Dodo“ steht für Petershagen/ Eggersdorf. Vor 26 Jahren haben sich beide Orte zusammengetan. 15-tausend Menschen leben mittlerweile in dem Ort, die meisten in kleinen Einfamilienhäusern. Die Nähe zu Berlin und die gute Anbindung an S-Bahn und Autobahn, zugleich auch Wald und Wiesen sowie der Bötzsee vor der Tür, überzeugten viele Berliner dorthin zu ziehen.

  • Berlin-Charlottenburg 

    Lustige Musiker und Hemden (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 12.01.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt besucht die Kaiser-Friedrich-Straße

    Hemden vom Designer+++Geigen aus eigener Werkstatt+++Piroggen rund um die Uhr

    Das graue Wetter lässt die Kaiser-Friedrich-Straße auf den ersten Blick etwas blass erscheinen. Hinter den Fassaden der alten Häuser aber wird es bunt, wie man es kaum vermutet. Die Kaiser-Friedrich-Straße ist eigentlich eine klassische Berliner Durchfahrtsstraße mit einer Mischung von kleinen Läden, Wohnungen, alten und jungen Anwohnern. Ein Stopp lohnt sich!

  • Brandenburg - Oberspreewald-Lausitz 

    Zelle feiert Ruhland (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 05.01.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle besucht das kleine Städtchen Ruhland

    Der Marktplatz in Ruhland+++Herr Ruhland als Nachtwächter+++Ruhlander Firma auf Erfolgskurs

    Brandenburg oder Sachsen - das ist die Frage. 16 Kilometer vor der Landesgrenze zu Sachsen liegt das kleine Städtchen Ruhland, das seit 1991 zu Brandenburg gehört, obwohl es in der langen Geschichte des Ortes meistens Teil Sachsens war. So sind sich die Leute auch heute nicht ganz einig, ob sie sich als Sachsen oder Brandenburger fühlen. Obwohl eine Umfrage des HEIMATJOURNALs - allerdings nicht repräsentativ - zugunsten von Brandenburg ausfiel. Ruhland liegt 100 Kilometer südwestlich von Berlin und Potsdam und damit eher im Speckgürtel von Dresden, denn das ist nur 50 Kilometer entfernt.

  • Berlin - Pankow 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 29.12.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle ist zum Jahresausklang in der Wilhelm-Kuhr-Straße

    Schmökern im hohen Norden +++ Genießen im "Stück vom Glück" +++ Lesen im Liegen

    Was sich die Menschen in der Straße für das kommende Jahr wünschen – das möchte Ulli Zelle gerne wissen. Die Wilhelm-Kuhr-Straße verbindet die zwei Berliner Stadtteile Gesundbrunnen und Pankow und ist eine relativ kleine Straße.

  • Brandenburg - Ostprignitz-Ruppin 

    Auch im Winter geht die MS Rheinsberg auf Tour Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 22.12.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt schaut sich in Rheinsberg um

    Winterfahrt auf dem Grienericksee +++ Andrang in der Puppenklinik +++ Premiere in der Musikbrennerei

    Rheinsberg ist nicht nur im Sommer schön. Es lohnt sich durchaus auch im Winter, dorthin zu fahren. Das Rheinsberger Schloss lädt das ganze Jahr über ein. Es zählt übrigens zu den schönsten in Brandenburg und ist Museum und Veranstaltungsort gleichermaßen.

  • Brandenburg - Frankfurt(Oder) 

    Ulli Zelle mit der Oranisatorin des Adventsmarktes Luca Thieme Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 15.12.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle besucht den Adventsmarkt in der St.-Marien-Kirche

    Adventsmarkt in der Kirche +++ Eislaufbahn in Słubice +++ Meisterwerk in der Ausstellung

    Der Adventsmarkt lockt viele Frankfurter und ihre Gäste in die mittelalterliche, zauberhaft beleuchtete Kirche. Erstmals veranstaltet wurde er 1999 auf Initiative von zwölf Frankfurter Frauen, die mit den Einnahmen des Marktes die Kirchenruine weiter aufbauen wollten – der Erlös des ersten Adventsmarktes ging in das Ziffernblatt der Uhr. Angefangen hat es mit zehn Ständen, heute sind es bereits 70. Inzwischen organisiert schon die Tochter einer Initiatorin den zur Tradition gewordenen Markt in Frankfurt(Oder).

  • Berlin - Mitte 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 08.12.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt beim WeihnachtsZauber am Gendarmenmarkt

    Kunst auf dem Weihnachtsmarkt +++ Spenden für Kinderkonzerte +++ Wohnen am Gendarmenmarkt

    Für viele gehört der WeihnachtsZauber am Berliner Gendarmenmarkt zwischen Französischem und Deutschem Dom zu den schönsten und stimmungsvollsten Weihnachtsmärkten der Stadt. Aber auch um den Platz herum gibt es Interessantes zu entdecken.

  • Berlin - Köpenick 

    Im Restaurant "Mutter Lustig" Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 01.12.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle begrüßt den Advent in der Altstadt Köpenick

    Advent in Alt-Köpenick +++ Oper im Schlossplatztheater+++ Engel in der Artistenschule

    Die Altstadt Köpenick liegt zwischen Müggelspree und Dahme. Das HEIMATJOURNAL unternimmt einen stimmungsvollen Adventsspaziergang vom Barockschloss bis in die Altstadt und entdeckt sogar Geschenkideen.

  • Brandenburg-Teltow-Fläming 

    Carla unter der Brücke (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 24.11.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt ist rund um Ludwigsfelde unterwegs

    Krauses Gasthof in Gröben +++ Gießkannenfest in Groß Schulzendorf +++ KlangWerkStatt in Genshagen

    Ludwigsfelde steht für Industrie. Mit dem Bau eines Flugzeugmotorenwerks durch Daimler-Benz begann in den 1930er Jahren die Entwicklung zum Industriestandort. Rund herum aber bieten die Gemeinden Natur, Kultur und Gastlichkeit. Mittlerweile gehören elf Dörfer zur Stadt. Die HEIMATJOURNAL-Reise beginnt an der sogenannten Stundeneiche vor dem Ludwigsfelder Rathaus. Der Baum stand einst auf dem Mittelstreifen des Berliner Autobahnringes in Höhe Ludwigsfelde.

  • Berlin-Schöneberg 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 17.11.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle spaziert über den Viktoria-Luise-Platz

    Der Lette-Verein+++Die Nachbarschaftsinitiative+++Die Restaurants

    Alle, die hier wohnen, jung wie alt, sagen, es sei der schönste Platz Berlins. Einst als Schmuckplatz angelegt, hat der Viktoria-Luise-Platz seine besondere Ausstrahlung über die Jahrzehnte erhalten.

  • Brandenburg-Oberspreewald-Lausitz 

    Titelbild (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 10.11.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt entdeckt in Annahütte ein turbulentes Dorfleben

    Karnevalsverein vor Saisonstart+++ Jugendfeuerwehr bei Hydrantenkontrolle+++ Bahnhof mit Musikerherberge

    Annahütte hat überlebt. Das hübsche Dorf mit seinen einmaligen Ziegelbauten steht symbolisch für die Lausitz. Der Tagebau war schon ganz nah und Annahütte sollte abgebaggert werden. Doch dann kam die Wende und mit ihr der Stopp für die Abbaggerung, aber auch die Industriebetriebe. Viele verließen den Ort. Mittlerweile gibt es wieder Zuzug, aktive Gemeinschaften zwischen alten und neuen Bewohnern und jede Menge Trubel. Vorneweg der erste Karnevalsverein Brandenburgs und Berlins, gegründet 1948.

  • Berlin - Prenzlauer Berg 

    Ulli Zelle mit Musiker Dirk Michaelis auf dem "Langen Jammer" Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 03.11.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle entdeckt das Eldenaer Viertel

    Kinder im Inspektorenhaus +++ Kreative in der Pferderemise +++ Mixologe in der Skybar

    Es ist ein junges Stadtquartier - angesiedelt auf dem Gelände des einstigen Zentralvieh- und Schlachthofes. Das Gelände  gehört zu den weitläufigsten Wohnquartieren Berlins und liegt quasi im Dreiländereck - zwischen Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Lichtenberg.

  • Brandenburg-Prignitz 

    Sa 27.10.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt tourt durch die Gemeinde Gumtow

    Oldtimer in Kolrep+++Renaissanceschloss in Demerthin+++Klönstube in Barenthin

    Gumtow zwischen Kyritz und Pritzwalk ist eine Entdeckung. In 16 Ortsteilen leben knapp 3400 Einwohner mit spannenden Biografien. Bernd Dietrich sammelt Oldtimer und lädt Carla Kniestedt zu einer Spritztour in einem „311-er“ Wartburg ein. So manch ein Wagen aus seinem DDR-Fuhrpark hat auch schon Filmkarriere gemacht, zum Beispiel im Film "Kudamm 1959". Los geht es im "Wirtshaus zur alten Eiche" in Kolrep. Hier kommt alles in selbst getöpfertem Geschirr auf den Tisch.
     

  • Ulli Zelle in der Schlosserei-Werkstatt Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 20.10.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle auf der Bühne im Staatstheater Cottbus

    Vor der Premiere - die neue "My Fair Lady" +++ Neugier auf Theater – die Premierenklassen +++ Hang zum Improvisieren – die Werkstätten

    Im einzigen Staatstheater Brandenburgs kann Ulli Zelle hinter Türen schauen, die normalerweise für die Öffentlichkeit verschlossen sind. Seit 110 Jahren gibt es das Theater, einen imposanten Jugendstilbau mit barocken Elementen. Die vielen Musen in der Kuppelhalle erinnern an die Antike. Verantwortlich für den Bau ist der Architekt Bernhard Sehring, der auch das Berliner "Theater des Westens" entworfen hatte.

  • Brandenburg - Buckow  

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 13.10.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle ist in der Kurstadt Buckow unterwegs

    Vater und Sohn auf dem Schermützelsee +++ Brecht und Weigel im Sommerhaus +++ Mutter und Tochter in der „Gastgeberei“

    Der Kneipp-Kurort zieht jedes Jahr viele Touristen und Erholungssuchende an. Inmitten der Märkischen Schweiz gelegen war Buckow der Sommersitz von Bertolt Brecht und Helene Weigel. Ein Museum erinnert daran. Ulli Zelle lernt aber auch Orte jenseits der bekannten Touristenziele kennen und trifft Menschen, die in Buckow zuhause sind.

  • Berlin - Moabit 

    Nur fünf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt - ein Kleingartenidyll in der Lehrter Straße Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 06.10.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt erkundet die Lehrter Straße

    Neues Leben in Kasernengebäuden+++Begehrte Filmkulisse im Gefängnis+++Freiwilliges Jahr in der Stadtmission

    Direkt gegenüber vom Hauptbahnhof beginnt die Lehrter Straße. Vom Straßentrubel bekommt sie noch etwas ab, zeigt sich aber vor allem mit einem recht bunten Gesicht: neue Wohnanlagen, alte Gefängnismauern, schöne Altbauhäuser, denkmalgeschützte Kleingärten, urbane Kulturfabrik und riesiges Sportstadion.

  • Die Kaffeeröster (Quelle; Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 29.09.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle interessiert sich für die Ohlauer Straße

    Neue Welt im Umspannwerk+++Frisch gerösteter Kaffee auf dem Parkplatz+++
    Theater in der Desinfektionsanstalt

    Das ist echt Kreuzberg! Die Ohlauer Straße - nur 500 Meter lang - hat sich ihren SO36-Charme aus Mauerzeiten erhalten. Aber es gibt auch Neues, wie im alten Umspannwerk. Bunt und vielfältig sind die kleinen Läden, die die Straße säumen. Und wenn man seiner Nase folgt, bekommt man frisch geröstete Kaffeebohnen bei Zazza auf einem Kreuzberger Hinterhof mit Supermarkt, Brandmauer und 70erJahre-Bauten. Zazza – dahinter steht Özcan Gültepe, der in Berlin geboren wurde, aber mit dem Namen Zazza ein Stück anatolische Heimat hergebracht hat.

  • Südbrandenburg 

    Ulli spannt die Pferde an (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 22.09.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle wandert von Döbern nach Bad Muskau

    Die Ziegeleibahn in Klein Kölzig+++Der Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau+++Das Freilichtmuseum im polnischen Buczyni

    Der „Muskauer Faltenborgen“ liegt ganz im Süden Brandenburgs. Er ist eine faszinierende Landschaft, die sich von Brandenburg über Sachsen bis hin nach Polen erstreckt und von der UNESCO als „Global Geopoark“ anerkannt ist. Die Eiszeit und der Kohleabbau haben die Landschaft geprägt. Heute ist es ein beliebtes Wandergebiet.

  • Berlin-Pankow 

    Zelle in der Kutsche (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 15.09.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle kutscht durch Blankenburg

    Idylle in Gefahr+++Dorfleben in der Stadt+++Golfen auf den Rieselfeldern

    Berlin-Blankenburg ist ein echtes Dorf inmitten einer Großstadt - mit Kirche und S-Bahn-Anschluss. Zum Ortsteil gehört eine riesige Siedlung, in der sich mehr als 6000 Berliner erholen. Mittendrin wächst dort zurzeit der Unmut gegen den Berliner Senat, der auf der Fläche ein neues Stadtquartier bauen will – den so genannten Blankenburger Süden. Die Besitzer von Gärten, Datschen und Eigenheimen wehren sich.

  • Brandenburg - Landkreis Barnim 

    In Oderberg (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 08.09.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt erobert Oderberg

    Kanu auf der Alten Oder+++Atelier in der alten Seilerei+++Antikes in der alten Apotheke

    Oderberg mit seinen gut 2000 Einwohnern ist eine der ältesten Städte Brandenburgs. Der Name ist Programm: Auf der einen Seite der Stadt sind Berge, auf der anderen Seite findet sich die flache wasserdurchzogene Ebene des Oderbruchs. Die Stadt selbst liegt an der Alten Oder, unweit des heutiges Grenzflusses Oder, der durch die Begradigung entstanden ist. Oderberg hat trotz seiner idyllischen Lage viele Einwohner verloren und kämpft gegen den Verfall. Eine neue Gemeinschaft hat sich entwickelt, um wieder Leben in die Stadt zu bringen.

  • Berlin-Lichtenberg  

    TITELBILD (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 01.09.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle schlägt sich nördlich vom Ostkreuz durch

    Wutraum mit Torte+++Hof mit Vielfalt+++Club mit Labyrinth

    Es ist eine eigene Welt, die Ulli Zelle da nördlich vom Bahnhof Ostkreuz erkundet. Eigentlich ist es ein großer Gewerbehof mit angeschlossenem Wohnen, der von drei Bahndämmen umgeben ist. Hier mischen sich wild Kleingewerbe, Kunst und Autohändlern, junge Kreative und Ur-Berliner nachdem die GASAG mit ihrem Fuhrpark ausgezogen ist.

  • Vorm Abtauchen 2 (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 25.08.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle taucht zum Brandenburg-Tag in Wittenberge auf

    Tauchen im Turm+++Hiphop in der Prignitz+++Genuss an der Elbe

    Wittenberge an der Elbe ist immer eine Reise wert, erst recht zum Brandenburg-Tag. Die Stadt zwischen Berlin und Hamburg wurde in den letzten Jahren saniert und modernisiert. Das Hafengelände mit seinen alten Speichergebäuden ist ein Event-Ort, der seinesgleichen in Brandenburg sucht.

  • Berlin-Spandau 

    Moderator Ulli Zelle am Hafen in Kladow (Quelle: rbb)
    rbb

    Sa 18.08.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle entert Kladow am Stadtrand

    Wildkräuter im Garten+++Segeln mit Guinness+++Musizieren am Abend

    Kladow ist ein beliebter Wohn- und Ausflugsort in Berlin-Spandau und gut mit der BVG zu erreichen, allerdings mit der schwimmenden. Die Fähre fährt im 20-Minutentakt. Die Havel auf der einen Seite, viel Wald und der Glienicker See auf der anderen Seite machen aus Kladow einen grünen Ort. Seit 1947 residiert am Hafen auch der Deutsch-Britische Yachtclub. Typisch für Kladow ist die Bezeichnung "Imchen", mit Imcheninsel und Imchenallee, die direkt an der Marina vorbeiführt.

  • Brandenburg - Gransee 

    Carla Kniestedt hat Dagmar Mohnke in ihrem Hofgarten getroffen Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 11.08.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt erkundet Gransee

    Leben in alten Höfen +++ Regierung in kleinem Dorf +++ Tandem in luftiger Höhe

    Die Kleinstadt Gransee ist vielen nur von der Durchreise bekannt: Von Berlin aus auf dem Weg zur Ostsee - entweder auf der Bundestraße 96 oder mit dem Zug. Dabei ist ein Zwischenstopp durchaus lohnenswert. So hat Gransee mittlerweile eine schön sanierte historische Innenstadt mit einer alten Stadtmauer. Daraus ragt als besonderes Schmuckstück das Ruppiner Tor hervor.

  • Berlin - Grünau 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 04.08.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck entdeckt die Regattastraße

    Wohnen mit Wasserblick +++ Rudern mit Tradition +++ Werkstatt mit PS

    Immer entlang des Flusses Dahme verläuft die Straße im grünsten Stadtteil Berlins. Grünau gehört zum Stadtbezirk Treptow-Köpenick und ist seit 150 Jahren mit dem Bootssport verbunden. Die erste große deutsche Regatta auf einem Binnengewässer fand auf der Dahme in Grünau statt. In der Straße verkehrt die Straßenbahnlinie 68, die eine der schönsten Streckenführungen Berlins hat.

  • Berlin - Kreuzberg 

    Freude beim Charlsten in der Tanzschule MAXIXE Quelle: Alexander Huf
    Alexander Huf

    Sa 28.07.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt schaut sich in der Fidicinstraße um

    Charleston und Trommeln in der Brauerei +++ Künstler und Theater im Hinterhof +++ Feierabend und Genuss im Kleinen Weinstock

    Die Fidicinstraße geht vom Mehringdamm ab und gehört zu den schönsten Straßen des Chamisso-Kiezes in Kreuzberg. Sie kommt auf den ersten Blick gut bürgerlich daher. Doch es lohnt sich der zweite Blick auf die Hinterhöfe, wo alte Industriearchitektur überlebt hat. Da die Fidicinstraße zur Entstehungszeit um 1800 vor den Toren der Stadt lag, hatten sich dort viele Fabriken angesiedelt. Drum herum entstanden dann später die Wohnhäuser

  • Brandenburg - Teltow-Fläming 

    Carla Kniestedt war erstaunt über die komfortable Einrichtung im mobilen Wohnwagon Quelle: Alexander Huf
    Alexander Huf

    Sa 21.07.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt lädt zum Ausflug rund um Zossen ein

    Der Edel-Schrauber von Glienick +++ Die Wakeboarder von Horstfelde +++ Der Weinberg von Zesch am See

    Der Zossener Kraut- und Rübenmarkt zieht immer viele Leute in die Innenstadt rund um die Kirche. Einmal im Monat gibt’s viel Regionales, von Obst und Gemüse über Pflanzen bis zu Handarbeit und Kunst. Ein Treffpunkt für Einheimische und ihre Gäste und das mit ganz persönlicher Beratung. Also startet das HEIMATJOURNAL dort seine Erkundungstour.