Aktuelle Sendung

(Quelle: rbb)
rbb

- Ulrike Finck entdeckt Luckau

Der bitterste Weihnachtsmann+++ Das goldene Garn+++ Die beste Patisserie

Vom Hausmannsturm aus sieht man die Schönheit der Stadt Luckau, die barocken Fassaden der Häuser sind einzigartig. Im sanften Licht der Adventszeit haben sie einen besonderen Zauber. Luckau ist eine Perle in der Niederlausitz, die nicht nur in der Weihnachtszeit Außergewöhnliches zu bieten hat.

Hier können sie uns in den kommenden Wochen treffen

Ulrike Finck und Andreas Jacob bei den Dreharbeiten

Vor dem Schinkelturm in Letschin Quelle: Ben Linde
Ben Linse

Making Of - Geocaching durchs Oderbruch

Tropische Temperaturen – und die Moderator*innen waren erstmals für das HEIMATJOURNAL mit dem Smartphone auf Schnitzeljagd unterwegs - das heißt, sie mussten ihren Weg durchs Oderbruch mit Hilfe von Koordinaten finden. Viele Situationen und Begebenheiten konnten aus Zeitgründen nicht in der Sendung gezeigt werden. Hier haben wir die schönsten von ihnen zusammen geschnitten. Ein exklusiver Einblick in die Dreharbeiten.

Die Sendung Geocaching 1/2 vom 22.06.2019
Die Sendung Geocaching 2/2 vom 29.06.2019

Mehr zum Thema

Mit Fontane durchs Oderland

Wie auch Fontane - mal zu Fuß, mal auf Rädern unterwegs Quelle: Dagmar Lembke
Dagmar Lembke

- Making Of Fontane

Andreas Jacob "Wenn ich versuche, die Umstände des Drehs zu rekonstruieren, erinnere ich mich an eines: Mit Kaffee wurden wir bei jedem Besuch umschmeichelt, Kaffee satt. So geht Herzklopfen im Oderland. Manchmal mit Keksbeilage. Und manchmal tatsächlich mit kolossalem Kuchen. Kaffee, Kekse, Kuchen: Gastfreundschaft können die Oderländer!"

Die Sendung vom 08.06.2019

Mehr zum Thema

Newsletter

Heimatjournal Archiv

RSS-Feed
  • Brandenburg-Landkreis Dahme-Spree 

    (Quelle: rbb)
    rbb

    Sa 07.12.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck entdeckt Luckau

    Der bitterste Weihnachtsmann+++ Das goldene Garn+++ Die beste Patisserie

    Vom Hausmannsturm aus sieht man die Schönheit der Stadt Luckau, die barocken Fassaden der Häuser sind einzigartig. Im sanften Licht der Adventszeit haben sie einen besonderen Zauber. Luckau ist eine Perle in der Niederlausitz, die nicht nur in der Weihnachtszeit Außergewöhnliches zu bieten hat.

  • Berlin - Schöneberg 

    Moderator Andreas Jacob als Weihnachtsmann Quelle: Silke Cölln
    Silke Cölln

    Sa 30.11.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob ist rund um den Winterfeldtplatz unterwegs

    Der Wochenmarkt auf dem Platz mit seinem Angebot für alle Lebenslagen ist eine Institution in Schöneberg. Andreas Jacob schaut sich nach Adventsangeboten um.

  • Brieselang - Havelland 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 23.11.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck entdeckt Brieselang

    Der havelländische Ort liegt im westlichen Speckgürtel von Berlin. Deshalb hat sich die Einwohnerzahl in den vergangenen Jahrzehnten verdreifacht. Brieselang ist eine verhältnismäßig junge Gemeinde.  Sie wurde erst in den 1920er Jahren für Berliner erschlossen, die der engen Industriestadt entfliehen wollten.

  • Berlin - Wilmersdorf 

    Andreas Jacob versucht sich im Geigenspiel Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 16.11.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob spaziert durch den Jesselkiez

    Der Leon-Jessel-Platz gibt dem Karree zwischen Hohenzollerndamm, Güntzelstraße, Uhland- und Brandenburgischer Straße seinen Namen. Der Platz ist nach dem Komponisten Léon Jessel benannt.

  • Brandenburg - Falkensee 

    Ulrike Finck mit Maia Kubis im Café & Bistro MAIKO Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 09.11.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck erkundet Falkensee

    Vor 30 Jahren ist die Mauer gefallen. In Berlin – aber genauso in Brandenburg. Beispielsweise in Falkensee, einer Kleinstadt direkt an der Grenze zu West-Berlin. Am 13. November 1989 um 18 Uhr ging dort die Grenze auf. Ulrike Finck möchte herausfinden, wie sich Falkensee seitdem verändert hat.

  • Berlin - Gesundbrunnen 

    Sa 02.11.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob besucht den Soldiner Kiez

    Die Soldiner Straße gibt dem Kiez im Ortsteil Gesundbrunnen seinen Namen. Ein Kiez, der bunt und quirlig ist und lange Zeit als sozialer Brennpunkt galt. Es hat sich einiges verändert. Andreas Jacob erkundet den Stadtteil, der für ihn einen rauen Charme hat.

  • Brandenburg - Potsdam 

    Charlottenstraße in Potsdam (Quelle: rbb/Ben Linse)
    rbb/Ben Linse

    Sa 26.10.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck ist in der Charlottenstraße unterwegs

    Sie verläuft parallel zur bekannten Potsdamer Fußgängerzone, der Brandenburger Straße. Und obwohl sie mitten durch die Innenstadt führt, hat die Straße viele Einrichtungen, die es auch schon vor der Wende dort gab.

  • Berlin und Brandenburg 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 19.10.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob entspannt sich am See

    Dabei besucht er das Camp von Karsten Neumann. Das schlägt der junge Mann gerne an Gewässern in Brandenburg auf. Der Angel-Guide sorgt unter dem Titel "Taste of Nature" mit seinen Videos für Furore.

  • Brandenburg - Potsdam-Mittelmark 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 12.10.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck unterwegs in Görzke

    In der kleinen Gemeinde mit etwa 1000 Einwohnern lernt Ulrike Finck Menschen mit sehr unterschiedlichen Berufen sowie mehrere Museen kennen. Der Ort ist als Töpferdorf bekannt. Bereits im Jahr 1706 haben sich dort die Handwerker zu einer Innung zusammengeschlossen, um die Versorgung der umliegenden Orte mit Tonwaren zu organisieren und die Keramik weltweit zu vertreiben.

  • Brandenburg Landkreis Prignitz 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 05.10.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob besucht die Gemeinde Breese

    Breese gehört zu einem Landstrich, der weite Blicke erlaubt. Ein Ort, der nach der Wende viele Bewohner verloren hat, der jetzt aber zum Sehnsuchtsziel vieler Großstädter geworden ist. Die Gemeinde liegt zwischen Elbe und der Stadt Wittenberge. Zu ihr gehören die Dörfer Groß Breese und Kuhblank.

  • Berlin - Treptow-Köpenick 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 28.09.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck erkundet Berlin-Johannisthal

    Skaten auf dem ehemaligen Flugplatz +++ Naturnahes Wohnen im Landschaftspark +++ Tortenbacken im Gewerbegebiet

    Wo einst Fluggeschichte geschrieben wurde, ist in den letzten Jahren viel Neues entstanden. JohannisthaI ist ein gelungenes Beispiel für die Nachnutzung eines stillgelegten Flughafens. Entstanden sind ein Landschaftspark mit Sportmöglichkeiten für Menschen sowie Weideflächen für Tiere. Darüberhinaus sind jede Menge Wohnungen gebaut worden, darunter auch einige für gemeinschaftliche Wohnformen.

  • Brandenburg - Landkreis Elbe-Elster 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 21.09.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob steigt Sonnewalde aufs Dach

    Frauenpower mit Landmaschinen +++ Geisterstunde im Schloss +++ Kunstgalerie in der Mühle

    Die Ackerbürgerstadt mit ihren rund 1000 Einwohnern schmückt sich mit vielen kleinen Höfen hinter den vielen sanierten Häusern. Auch die Straßen werden gerade erneuert. Der Ort hat viele Vereine und eine gute Infrastruktur fürs tägliche Leben.

  • Berlin-Neukölln 

    Titelbild (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 14.09.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck landet in der Flughafenstraße

    Die Flughafenstraße führte einst zum Tempelhofer Flughafen und ist eine typische Berliner Durchfahrtsstraße. Hinter den Fassaden verstecken sich besondere Charaktere: der Trödler mit besonderen Raritäten, der Barbier mit stylischem Outfit oder die Berlinerin mit italienischem Restaurant. Die Straße hat auch eine Schattenseite – Drogen, Armut, Verdrängung.

  • Brandenburg-Kreis Märkisch-Oderland 

    Unterwegs in Neuhardenberg (Quelle: Guido Kilbert)
    Guido Kilbert

    Sa 07.09.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob fliegt auf Neuhardenberg

    Leben im Schloss +++ Ungewöhnliches auf dem Flughafen +++ Schafe in Quappendorf

    Neuhardenberg ist ein relativ großes Dorf mit großer Geschichte. Knapp 50 Kilometer östlich von Berlin liegt es an der Kante zum Oderbruch. Kaum ein Dorf kann so viel Kunst bieten und das hat mit dem Schloss und den von Hardenbergs zu tun. Sie hatten das Anwesen einst vom König Friedrich Wilhelm III. geschenkt bekommen – für treue Dienste an der Krone. Von Hardenberg gehörte zu dem Kreis der Hitler-Attentäter. Trotzdem wurde er zu DDR-Zeiten nicht geehrt.

  • Im Boxtempel in der Lehderstraße in Berlin (Quelle: Guido Kilbert)
    Guido Kilbert

    Sa 31.08.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck in der Lehderstraße in Berlin

    Der Kunstgießer auf dem Hinterhof+++Der Cafébesitzer am Plattenspieler+++Die Boxer im „Tempel“

    Die Lehderstraße ist eine außergewöhnliche Straße in Weißensee. Namensgebend war ein Berliner Unternehmer, der die Straße gepflastert hat und bedürftige Kinder beschenkte. Straßenprägend war die Familie Ruthenberg, die um ihre eigene Goldleistenfabrik herum 20 Höfe in Ziegelbauweise errichtete. Sie stehen unter Ensembleschutz und bieten heute reichlich Platz für Ideen
     

  • Brandenburg - Kreis Oder-Spree 

    Dreharbeiten für die Sendung vom Heimatjournal vom 24.08.2019 (Quelle: rbb)
    rbb

    Sa 24.08.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob entdeckt Grünheide (Mark)

    Gründungsort für „Neues Forum“+++Segelboot aus Familienwerft+++Sport mit Gottes Segen

    Wasser, frische Luft, ein Stück Freiheit: dieses Gefühl wollten viele Berliner schon vor 100 Jahren zur Erholung haben. Das ist bis heute so geblieben. Von Berlin-Köpenick kann man direkt mit Fahrgastschiffen nach Grünheide (Mark) fahren und kommt im „Heydewirt“ an. Eine Traditionsgaststätte, die von der Gemeinde saniert wurde und nun von Familie Haustein bewirtschaftet wird.

  • Berlin-Wedding 

    Ulrike und Hund (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 17.08.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck spaziert durch Rehberge

    Natur für Großstadt-Müde+++Afrikanisches Leben für Berlin+++Kunstschliff für Kommoden+++

    Ein Volkspark mitten in Berlin, der nicht übernutzt ist. Die Berge muss man suchen, statt Rehe gibt es Mufflons - im Volkspark Rehberge. Einem 100 Hektar großen Flurstück im Wedding. Hier trifft Großstadt auf Natur, die für Besucher wirklich noch erholsam ist.

  • Brandenburg-Barnim 

    Bürgermeister (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 10.08.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck besucht Brodowin

    Galerie im Stall+++Öko-Molkerei auf dem Hof+++Fußballer auf dem Platz

    Brodowin ist ein Dorf, mit allem was dazu gehört. Wer dort lebt, macht mit, egal ob Einheimische oder Zugezogene, Öko-Begeisterte oder Fußballer. Mitten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin gelegen hat sich der Landwirtschaftsbetrieb schon früh entschlossen, auf rein ökologischer Basis zu arbeiten. „Ökodorf Brodowin“ ist zur Marke geworden, genau wie der Brodowiner Kirchensommer.

  • Berlin-Zehlendorf 

    Moderator (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 03.08.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob in Alt Schönow

    Orgeln aus Alt Schönow+++Spezialeffekte für Holloywood +++Feiern in der Kleingartenkolonie

    Die Straße Alt-Schönow erinnert an den alten Ortsteil Schönow, der 1894 in Berlin-Zehlendorf eingemeindet worden ist. Das Gebiet grenzt an Teltow in Brandenburg. Obwohl Berlin, hat Alt Schönow noch echte Dorfstrukturen: die Dorfstraße, die Dorfaue, der alte Kirchhof und die Kleingartenanlage Schönow. Mit dem Mauerbau lag der Ortsteil im Schatten der Mauer - angrenzend an den Teltowkanal.

  • Brandenburg-Spree-Neiße-Kreis 

    HEIMATJOURNAL - Jänschwalde (Quelle: rbb/Thomas Koppehele)
    rbb/Thomas Koppehele

    Sa 27.07.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob in Jänschwalde

    Bunte Wildpflanzen als Vision+++Alter Bahnhof als Wohnung+++Schnelle Quads als Freizeitspaß

    Achtung Hochspannung! Das Energiezentrum Brandenburgs steht in Jänschwalde - mit dem Braunkohlekraftwerk. Schon von weitem sieht man die Schlote. Sie bestimmen das Leben des Dorfes. Aber Jänschwalde ist auch ein ganz normales Dorf mit Kirche, Konsum und der größten Keramiksammlung der Lausitz.

  • Berlin - Kreuzberg 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 20.07.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck entdeckt die Köpenicker Straße

    Spitzenklänge aus der Gitarrenwerkstatt +++ Chillen an der Spree +++ Ungewöhnliches im Zirkuszelt

    Die Straße verläuft durch die Berliner Bezirke Mitte und Friedrichshain- Kreuzberg. Das HEIMATJOURNAL schaut sich dieses Mal vor allem den Kreuzberger Teil an.  Dort gibt es noch einige „wilde“ Ecken, an denen die viel gelobte Berliner Atmosphäre aus den 90er Jahren lebendig ist.

  • Brandenburg - Niemegk 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 13.07.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob erlebt in Niemegk viel Außergewöhnliches

    Indianer von Niemegk +++ Herr der Lego-Bausteine +++ Getränke im Wasserturm

    Den Ort kennen viele aus den Verkehrsnachrichten, denn die Autobahnabfahrt an der A 9 kommt häufig in den Staumeldungen vor. Dabei lohnt es sich, abzufahren. Man trifft Menschen mit überraschenden Berufen und ungewöhnlichen Hobbys in Niemegk. Außerdem gibt es eine Eisdiele sowie ein Freibad, falls es mal zu heiß wird im Stau.

  • Berlin - Mitte 

    Wolfram Ritschl Restaurantschef von "Paris-Moskau" Quelle: Silke Cölln
    Silke Cölln

    Sa 06.07.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck auf Entdeckungstour im Regierungsviertel

    Hinter den Kulissen des Reichstagsgebäudes +++ Der dienstälteste Mitarbeiter des Regierungsviertels +++ Open-Air-Kino und Strand-Bars an der Spree

    Ulrike Finck ist erstaunt, was es rund um die vielen offiziellen Gebäude aus Beton und Glas an der Spree zu entdecken gibt. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt, kann seine Erkundung direkt an der U-Bahnstation "Bundestag" beginnen.

  • Geocaching im Oderbruch Teil 2/2 

    Quelle: Ben Linde
    Ben Linse

    Sa 29.06.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck und Andreas Jacob unterwegs zwischen Groß Neuendorf und Reitwein

    Himmlisch einkehren in Kienitz +++ Die berühmtesten Kinder des Oderbruchs +++ Im Oldtimer zum Standesamt

    Hochzeiten, berühmte Kinder und historische Fahrzeuge. Das sollen die beiden Moderator*innen finden. Bei ihrer zweiten gemeinsamen Abenteuertour durchs Oderbruch müssen sie mit Hilfe von Koordinaten ihr Ziel erreichen. Die wurden von der Redaktion in kleinen Kistchen, den Caches, an verschiedenen Orten versteckt. Die Koordinaten geben sie ins Smartphone ein und dann geht die Suche los.

  • Geocaching im Oderbruch Teil 1 von 2 

    Titelbild (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 22.06.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck und Andreas Jacob gehen auf Abenteuerreise zwischen Altreetz und Reitwein

    Die Schnuppertour nach Polen+++Die Fachwerkhäuser der Kolonisten+++Die Bahnwaggons am alten Hafen

    Wer hat gesagt, dass die Abenteuerreise durchs Oderbruch mit Handy, Koordinaten und Aufgaben einfach wird? Ulrike Finck und Andreas Jacob meistern ihre erste Geocaching-Tour mit Bravour. Auf dem Weg von Altreetz nach Groß Neuendorf sind die beiden Moderatoren auf Schatzsuche. Das sind kleine Kistchen mit Aufgaben und Geschichten aus dem jeweiligen Ort. Außerdem leiten die Koordinaten zum nächsten Versteck. Ein HEIMATJOURNAL-Geocaching-Tour, die jeder nachmachen kann, egal ob mit oder ohne Smartphone.

  • Berlin-Steglitz/Zehlendorf 

    Titelbild (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 15.06.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck spaziert durch Lichterfelde

    Fliegen im Lilienthalpark+++Übernachten im Gefängnis+++Bierbrauen im Goerzwerk

    Es ist ein Spaziergang in eine andere Welt. Bei schönstem Sonnenschein präsentiert Lichterfelde sehr verschiedene Gesichter. Zwischen Villen-Kleinstadt und Plattenviertel lebt es sich eher gediegen. Vor der Haustür gibt es viel Grün. Der Botanische Garten grenzt direkt an den Ortsteil. Ein Name ist omnipräsent: Lilienthal.

  • Brandenburg – Oderland 

    Mit der Fontane - App unterm Arm durchs Oderland Quelle: Dagmar Lembke
    Dagmar Lembke

    Sa 08.06.2019 | 18:30 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob folgt Fontanes Wanderungen

    Mit der Fontane-App durchs Oderland +++ Mit dem Nachfahren in Schiffmühle +++ Mit dem Zug nach Küstrin

    Mit der Bahn, zu Fuß oder per Anhalter erkundet der Moderator des HEIMATJOURNALS Orte, die der berühmteste Dichters Brandenburgs besucht hat und ergründet, wie sich die Orte verändert haben. Vor allem möchte er wissen, wie die Menschen heute dort leben und arbeiten.

  • Berlin - Mitte 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 01.06.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob genießt die Ruhe in der Schröderstraße

    Prominenz im Kiez +++ Kindertreff in der Kirche +++ Lebenslust im Kombucha

    Sie ist kurz und sehr ruhig, beinahe dörflich. Genau das schätzen die Menschen, die dort leben und arbeiten. Nur ein paar Schritte vom hippen Trubel der Stadtmitte entfernt, verirren sich nur selten Touristen in die Straße. Und doch gibt es viel zu entdecken.

  • Brandenburg - Uckermark 

    Quelle: Günther Trept
    Günther Trept

    Sa 25.05.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob erkundet Gramzow

    Das Dorf und seine Dichterin +++ Rhododendron am Cantor-See +++ Atelier hinterm Rapsfeld

    Andreas Jacob düst mit einer Lok ins Dorf. Denn dort gibt es ein Museum für Klein- und Privatbahnen! Jüngstes Mitglied im Verein ist der 19jährige Kai Lehmann. Der Metallbau-Azubi bastelt gerne an den alten Maschinen herum. Gramzow bietet so einiges für einen Spaziergang.

  • Berlin-Friedrichshain 

    (Quelle: rbb)
    rbb

    Sa 18.05.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck umrundet den Traveplatz

    Antiquitäten mit Musik+++Aufräumen mit Spaß+++Schenk-Laden mit Idee

    Der Traveplatz ist ein grüner, idyllisch zugewachsener Platz im quirligen Friedrichshain, aber sehr international. David Judson Clemmons aus Virginia/USA möbelt alte Schränke auf. Als Musiker kam er in den 1980ern für einen Plattenvertrag in die Stadt und ist geblieben.

  • Brandenburg – Teltow-Fläming 

    Auf der Bank 2 (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 11.05.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob schaut sich in Gottsdorf um

    Die Wildgans von der Mühle+++Die Töchter vom Bauernhof+++Die Künstler vom Dorf

    Gottsdorf ist eine sichere Bank – oder besser: hat ganz sicher eine Bank. Vor fast jedem Haus steht eine, auf der es sich herrlich über Gott und die Welt reden lässt. Davon machen die 133 Einwohner reichlich Gebrauch. Es herrscht ein besonderes Klima im Dorf. So wollen die jungen Leute nicht unbedingt weg, wie zum Beispiel die Töchter der Lüttekens. Alle drei werden Landwirtinnen und wollen bleiben.

  • Brandenburg - Barnim 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 27.04.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob radelt nach Hobrechtsfelde

    Coaching mit Pferden +++ Stadtgut mit Denkmalschutz +++ Riesellandschaft mit Bienen

    Auf dem Radwanderweg kommt man von der Berliner S-Bahn direkt nach Hobrechtsfelde. Andreas Jacob macht es auf die gemütliche Art – mit dem Liegerad. So kann man in Ruhe in die Gegend eintauchen.

  • Brandenburg - Landkreis Spree-Neiße 

    Ulrike Finck bei Ostereiermalerin Bärbel Schubert Quelle: Günther Trept
    Günther Trept

    Sa 20.04.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulrike Finck entdeckt Österliches in Burg im Spreewald

    Kahnfahren im Liegen +++ Spreewaldkrimi in Burg +++Tradition mit Ostersemmel

    So schön kann Ostern sein! Bei bestem Wetter genießt Moderatorin Ulrike Finck eine Kahnfahrt durch den Spreewald bei Burg - im Liegen. Fährmann Hagen Conrad bietet mit bequemen Liegesesseln eine gemütliche Tour mit literarischen Beigaben an. Er hat übrigens auch schon in einer bekannten Fernsehreihe mitgespielt.

  • Brandenburg - Havelland 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 13.04.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob besucht Stechow-Ferchesar

    Flug über das Havelland +++ Erkundung auf dem Gestüt +++ Caddyfahrt über den Campingpark

    Von oben kann man die beiden Ortsteile am Ferchesarer See gut erkennen. Sie liegen eingebettet in Waldgebiete. Bei einem Schnupperflug nimmt Pilot Wilfried Rall mit Andreas Jacob Kurs auf seine Flugschule "Otto Lilienthal", die er ganzjährig mit seiner Tochter in Stechow betreibt.

  • Berlin-Prenzlauer Berg 

    Heimatjournal vom 06.04.2019 (Quelle: rbb)
    rbb

    Sa 06.04.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Andreas Jacob fährt auf die Christburger Straße ab

    Die Christburger Straße ist eine kleine Straße im Prenzlauer Berg mit schönen Häusern, vielen Bäumen, zwei Schulen und erstaunlich vielen Fotografen. Christburg war übrigens eine Stadt in der früheren Provinz Westpreußen, heute Dzierzgon in Polen. Der neue HEIMATJOURNAL-Moderator startet seine Entdeckungstour mit einem OSTRAD.

  • Brandenburg-Oberhavel 

    Titelbild (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 30.03.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle besucht Kremmen

    Krümel im alten Klubhaus+++Ziegen auf dem Karolinenhof+++Theater im Scheunenviertel

    Kremmen ist eine der schönsten Kleinstädte Brandenburgs. Die ältesten Häuser sind aus dem 17. Jahrhundert und stehen in der Dammstraße. Sie wurden vom Hauseigentümer Torsten Mekelburg liebevoll saniert. Direkt am Marktplatz empfängt die Bäckerei Plentz Bewohner und Gäste der Stadt.

  • Berlin-Marzahn-Hellersdorf 

    Ulli Zelle (Quelle: rbb)
    rbb

    Sa 23.03.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle entdeckt Verblüffendes in Mahlsdorf

    Dudelsack auf dem „Berliner Balkon“+++Gründerzeitmuseum im Gutshaus +++Regenwürmer im „Garten der Sinne“

    Im Namen steckt es noch: Mahlsdorf war ein Dorf, gegründet im 13. Jahrhundert. Heute bildet es zusammen mit seinen benachbarten Ortsteilen Kaulsdorf und Biesdorf das größte zusammenhängende Eigenheimgebiet Deutschlands. Promis wie Schlagerstar Frank Schöbel leben in dem Ortsteil im Osten Berlins. Er liebt die Nachbarschaft, den Sportverein und kann trotz oder wegen der dörflichen Anmutung sehr kreativ sein.

  • Brandenburg-Potsdam-Mittelmark 

    Beim Stuckateur (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 16.03.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle besucht die Gemeinde Roskow

    Kulturschloss in Roskow+++Künstlerhof in Lünow+++Skuddenhof in Weseram

    Roskow ist so ein typisches märkisches Dorf, eine lange Straße führt durch den Ort, links und rechts Häuser und kleine Bauernhöfe. Mitten im Dorf sind Kirche und ein Schloss mit einem namhaften Besitzer. Der Beetzsee grenzt an die Gemeinde.

  • Berlin - Prenzlauer Berg 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 09.03.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle ist in der Welt der Schrauber unterwegs

    Alte Mopeds mit Kultstatus +++ Rollendes Biotop mit TÜV +++ Tollkühne Tüftler mit Doppeldecker

    Ulli Zelle macht sich auf zum Moped-Guru in Berlin. Simson-Zweiräder sind die Leidenschaft von Ronny Milewski. Er ist mit den Kult-Rollern groß geworden und hat in seiner Schrauber - Werkstatt hunderte wieder in Gang gebracht, gehegt und gepflegt. Liebhaber zahlen heute für die aufgearbeiteten Oldies bis zu 2500 Euro.

  • Brandenburg-Teltow-Fläming 

    Ulli als Rennfahrer (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 02.03.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle kurvt durch Wünsdorf

    Radsport auf dem Hof+++ Vergessener Ort in verbotener Stadt+++Polizist mit Männerballett

    Wünsdorf ist für viele Brandenburger und Berliner noch heute Synonym für das ehemalige militärische Sperrgebiet der sowjetischen Truppen. Es hat sich viel verändert. Aus alten Kasernengebäuden wurde die Waldstadt und das Land Brandenburg ist mit dem Denkmalamt hier eingezogen.

  • Berlin-Reinickendorf 

    HEIMATJOURNAL - Reinickendorf (Quelle: rbb)
    rbb

    Sa 23.02.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt besucht Reinickendorf

    Kunst im Industriegebäude+++Wohnen in der Weißen Stadt+++Reparieren im Café

    Reinickendorf – das ist nicht nur der Name des riesigen nördlichen Berliner Bezirkes, sondern das ist auch ein eigener Ortsteil und zwar ein sehr abwechslungsreicher mit Magistralen und Dorfanger, der Weißen Stadt mit UNESCO-Welterbe-Status und normalen Mietshäusern, Industriecharme und über allem ist die Einflugschneise für den Flughafen Tegel.

  • Mit Esel auf Tour (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 16.02.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle tourt nach Neustadt (Dosse)

    Führung im einzigen original erhaltenen Gaswerk+++Übernachten und heiraten im Schloss II in Lohm+++Esel–Tour durch das Dorf Schönermark

    In der "Stadt der Pferde" Neustadt (Dosse) leben etwa dreieinhalbtausend Einwohner. Natürlich ist das Leben eng mit dem Haupt- und Landgestüt Brandenburgs verbunden. Aber Neustadt hat noch mehr zu bieten.

  • Berlin-Neukölln 

    In der Puppenklinik von Brigitta Polinna Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 09.02.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt erkundet den Ganghofer Kiez in Neukölln

    Polnisch und arabisch in der Anzengruberstraße  +++ Römisch in der Ganghoferstraße +++ Böhmisch in der Richardstraße

    Der Kiez liegt im nördlichen Neukölln in der Nähe des Rathauses und zwischen Richardplatz, Karl-Marx-Straße sowie Sonnenallee. Dort geht es quirlig und kulinarisch bunt zu. Menschen vieler Nationalitäten leben und arbeiten rund um die Ganghofer Straße. Junge Leute und auch Künstler sind besonders gerne in diesem Stadtteil.

  • Brandenburg-Kreis Dahme-Spreewald 

    Zelle am See (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 02.02.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle spaziert durch Eichwalde

    Leben an der Grenze+++Buchbinderei am Rathaus+++Wohnung im Wasserturm

    Eichwalde ist tief verbunden mit Berlin, es geht sozusagen nahtlos über und doch steht die Gemeinde für sich. Die meisten Leute leben in Villen oder haben ihre Bungalows zu Häuschen umgebaut. Städtisch ist die Bahnhofstraße als Einkaufsstraße. Die Eichwalder sind sehr aufgeschlossen.

  • Berlin - Prenzlauer Berg 

    Handgefertigte Brote aus dem Brotladen Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 26.01.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt erkundet einen Teil der Schönhauser Allee

    Wohnen im Holzlager +++ Polster für die Queen +++ Party in der Nacht

    Zwischen Senefelder Platz und Eberswalder Straße präsentiert sich die quirlige Straße mit kleinen Läden, Handwerksbetrieben sowie einer regen Kultur- und Kneipenszene. Auf diesem Abschnitt der viel befahrenen Straße verläuft die U-Bahnline 2 unter der Schönhauser Allee, bis sie in Höhe der Kulturbrauerei aus der Erde kriecht und auf dem Viadukt weiterfährt. Einst pilgerten die Berliner auf diesem Weg raus aus der Stadt in Richtung Schönhauser Schloss nach Niederschönhausen. Daher der Name der Straße.

  • Brandenburg- Kreis Märkisch Oderland 

    Dorfsaal (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 19.01.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle besucht Petershagen/Eggersdorf

    Vielseitige Ritterin im doppelten Dorf+++Winziges Café im Kolonistenhaus
    +++Wilde Klänge in der Musikschule

    „Dodo“ nennen alle ihr Doppeldorf liebevoll. „Dodo“ steht für Petershagen/ Eggersdorf. Vor 26 Jahren haben sich beide Orte zusammengetan. 15-tausend Menschen leben mittlerweile in dem Ort, die meisten in kleinen Einfamilienhäusern. Die Nähe zu Berlin und die gute Anbindung an S-Bahn und Autobahn, zugleich auch Wald und Wiesen sowie der Bötzsee vor der Tür, überzeugten viele Berliner dorthin zu ziehen.

  • Berlin-Charlottenburg 

    Lustige Musiker und Hemden (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 12.01.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt besucht die Kaiser-Friedrich-Straße

    Hemden vom Designer+++Geigen aus eigener Werkstatt+++Piroggen rund um die Uhr

    Das graue Wetter lässt die Kaiser-Friedrich-Straße auf den ersten Blick etwas blass erscheinen. Hinter den Fassaden der alten Häuser aber wird es bunt, wie man es kaum vermutet. Die Kaiser-Friedrich-Straße ist eigentlich eine klassische Berliner Durchfahrtsstraße mit einer Mischung von kleinen Läden, Wohnungen, alten und jungen Anwohnern. Ein Stopp lohnt sich!

  • Brandenburg - Oberspreewald-Lausitz 

    Zelle feiert Ruhland (Quelle: Ben Linse)
    Ben Linse

    Sa 05.01.2019 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle besucht das kleine Städtchen Ruhland

    Der Marktplatz in Ruhland+++Herr Ruhland als Nachtwächter+++Ruhlander Firma auf Erfolgskurs

    Brandenburg oder Sachsen - das ist die Frage. 16 Kilometer vor der Landesgrenze zu Sachsen liegt das kleine Städtchen Ruhland, das seit 1991 zu Brandenburg gehört, obwohl es in der langen Geschichte des Ortes meistens Teil Sachsens war. So sind sich die Leute auch heute nicht ganz einig, ob sie sich als Sachsen oder Brandenburger fühlen. Obwohl eine Umfrage des HEIMATJOURNALs - allerdings nicht repräsentativ - zugunsten von Brandenburg ausfiel. Ruhland liegt 100 Kilometer südwestlich von Berlin und Potsdam und damit eher im Speckgürtel von Dresden, denn das ist nur 50 Kilometer entfernt.

  • Berlin - Pankow 

    Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 29.12.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle ist zum Jahresausklang in der Wilhelm-Kuhr-Straße

    Schmökern im hohen Norden +++ Genießen im "Stück vom Glück" +++ Lesen im Liegen

    Was sich die Menschen in der Straße für das kommende Jahr wünschen – das möchte Ulli Zelle gerne wissen. Die Wilhelm-Kuhr-Straße verbindet die zwei Berliner Stadtteile Gesundbrunnen und Pankow und ist eine relativ kleine Straße.

  • Brandenburg - Ostprignitz-Ruppin 

    Auch im Winter geht die MS Rheinsberg auf Tour Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 22.12.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Carla Kniestedt schaut sich in Rheinsberg um

    Winterfahrt auf dem Grienericksee +++ Andrang in der Puppenklinik +++ Premiere in der Musikbrennerei

    Rheinsberg ist nicht nur im Sommer schön. Es lohnt sich durchaus auch im Winter, dorthin zu fahren. Das Rheinsberger Schloss lädt das ganze Jahr über ein. Es zählt übrigens zu den schönsten in Brandenburg und ist Museum und Veranstaltungsort gleichermaßen.

  • Brandenburg - Frankfurt(Oder) 

    Ulli Zelle mit der Oranisatorin des Adventsmarktes Luca Thieme Quelle: Ben Linse
    Ben Linse

    Sa 15.12.2018 | 19:00 | HEIMATJOURNAL - Ulli Zelle besucht den Adventsmarkt in der St.-Marien-Kirche

    Adventsmarkt in der Kirche +++ Eislaufbahn in Słubice +++ Meisterwerk in der Ausstellung

    Der Adventsmarkt lockt viele Frankfurter und ihre Gäste in die mittelalterliche, zauberhaft beleuchtete Kirche. Erstmals veranstaltet wurde er 1999 auf Initiative von zwölf Frankfurter Frauen, die mit den Einnahmen des Marktes die Kirchenruine weiter aufbauen wollten – der Erlös des ersten Adventsmarktes ging in das Ziffernblatt der Uhr. Angefangen hat es mit zehn Ständen, heute sind es bereits 70. Inzwischen organisiert schon die Tochter einer Initiatorin den zur Tradition gewordenen Markt in Frankfurt(Oder).