Berlin putzt!

Spannende Dokus und Reportagen

Vogelperspektive Potsdams Mitte, Quelle: rbb
rbb

-

Fernsehbilder können sich ins Gedächtnis brennen, Stimmen im Radio Gänsehaut erzeugen und die richtigen Worte in der Zeitung zu Nachdenklichkeit anregen. Das Schöne am Internet: Hier kommt alles zusammen und jede Geschichte lässt sich multimedial erzählen - mit Audios, Videos, Bildern und Texten. Klicken Sie ins Bild!

Mehr zum Thema

RückblicK

RSS-Feed
Youtube-Influencer Candy Crash (Bild: rbb/arte)
rbb/arte

24h Europe - The Next Generation

Ein Tag im europäischen Universum, erzählt durch die Augen der Jungen, als Aufbruch in das Leben, an den Bruchstellen des Kontinents. Erzählt in Echtzeit, ohne Unterbrechung, von sechs Uhr morgens bis sechs Uhr morgens. Ein Programm der Parallelwelten und der Widersprüche, ein Zeitdokument, ein Manifest.

  • Berlin putzt - Titelgrafik | rbb
    rbb

    rbb freut sich doppelt über den Deutschen Kamerapreis

    Die rbb-Sendung "Berlin putzt! Dreckige Zeiten: Von Saubermännern, Strippern und starken Jungs" (Teil 2) ist am Freitagabend (10.5.) gleich zweimal mit dem Deutschen Kamerapreis ausgezeichnet worden. Thomas Lütz erhielt die Trophäe für die "Beste Kamera, Dokumentation". Carsten Piefke wurde in der Kategorie "Bester Schnitt, Dokumentation" ebenfalls für seine Arbeit an "Berlin putzt! Dreckige Zeiten" ausgezeichnet.

    Szene des Dokumentarfilms "The Cleaners" (Foto: Farbfilm/Gebrueder Beetz Filmproduktion/dpa)
    Farbfilm/Gebrueder Beetz Filmproduktion/dpa

    Grimme-Publikumspreis für "The Cleaners"

    Der Dokumentarfilm "The Cleaners - Im Schatten der Netzwelt" hat den Grimme-Publikumspreis der "Marler Gruppe" gewonnen - in der Kategorie Information & Kultur. Der Film ist eine Produktion der gebrueder beetz filmproduktion/Grifa Film für WDR/NDR/RBB in Zusammenarbeit mit ARTE. Der Film enthüllt die Schattenindustrie der digitalen Zensur, indem er Content-Moderatoren in den Philippinen zeigt, die Inhalte in sozialen Netzwerken beobachten, auswerten und auch löschen.

    Junge polnische Paramilitärs © rbb/Adrian Bartocha/Jan Wiese
    rbb

    rbb Reporter "Grenzerfahrung" für Tadeusz-Mazowiecki-Preis nominiert

    Die rbb-Reportage "Grenzerfahrung: Ein Tag auf beiden Seiten der Oder" ist für den Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis nominiert worden - in der Kategorie "Fernsehen". In dem Film haben sich Adrian Bartocha und Jan Wiese auf die Reise gemacht entlang der Oder auf polnischer und deutscher Seite. Sie wollten wissen: Was denken und wollen die Menschen heute - 10 Jahren nach dem Eintritt Polens in den Schengen-Raum?

    Martin Schulz und Andrea Nahles am 7.02.2018, nachdem Schulz verkündete, den Parteivorsitz abzugeben (Quelle: SWR/Knut Muhsik)
    SWR-Presse/Bildkommunikation

    Goldene Kamera für "Im Labyrinth der Macht"

    Der Dokumentarfilm "Im Labyrinth der Macht" wurde mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Die rbb-Koproduktion zeigt Politiker und Journalisten während der monatelangen Regierungsbildung nach der Bundestagswahl 2017. Die Verleihung der Goldenen Kamera fand am 30. März 2019 statt.

    "Of Fathers and Sons"
    SWR/rbb/BASIS Berlin Filmproduktion

    Oscar-Nominierung für "Of Fathers and Sons"

    Der vom Rundfunk Berlin-Brandenburg koproduzierte Dokumentarfilm "Of Fathers and Sons - Die Kinder des Kalifats" hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Deutschen Dokumentarfilmpreis. Außerdem ist er in der Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis 2019 und wurde für den Oscar 2019 in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" nominiert.  

    Karow und Rubin (Quelle: rbb/Conny Klein)
    rbb Presse & Information

    Vier Kameraleute und Cutter von rbb-Produktionen - Für den Deutschen Kamerapreis nominiert

    Die Preisträger werden am 10. Mai in Köln im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben. Die Nominierten:
    Max Knauer
    in der Kategorie Kamera Fernsehfilm: Tatort "Tiere der Großstadt"
    Juan Sarmiento G.
    in der Kategorie Kamera Dokumentarfilm: "Zentralflughafen THF"
    Thomas Lütz
    in der Kategorie Kamera Dokumentation: "Berlin putzt! Dreckige Zeiten: Von Saubermännern, Stripern und starken Jungs (Teil 2)"
    Carsten Piefke
    in der Kategorie Schnitt Dokumentation: "Berlin putzt! Dreckige Zeiten: Von Saubermännern, Stripern und starken Jungs" (Teil 2)

  • Logo: Geheimnisvolle Orte (Quelle: rbb)
    rbb

    Geheimnisvolle Orte

    Spurensuche in Berlin und Brandenburg. Es geht um Orte, an denen das schicksalhafte 20. Jahrhundert Zeugnis hinterließ.

  • Logo Leuchtstoff gespiegelt in einer Sonnenbrille; Quelle: rbb
    rbb

    LEUCHTSTOFF

    Der rbb und das Medienboard Berlin-Brandenburg unterstützen seit 2012 Kinofilme aus der Region - vom Debütfilm bis hin zum "großen" Spielfilm erfahrener Regisseure.

    Die durchgeknallte Tiger (Ella Rumpf, re) bringt der schüchternen Vanilla (Maria Dragus) das Beißen bei. (Quelle: FOGMA GmbH/Timon Schäppi)
    FOGMA GmbH/Timon Schäppi

    - Festivalteilnahmen, Nominierungen und Preise

    Welcher LEUCHTSTOFF-Film wurde auf der Berlinale uraufgeführt und welcher auf dem World Film Festival Montreal gezeigt? Alle Antworten und viele mehr findet ihr in unserer Archiv-Datenbank.