Im Rückblick

THADEUSZ, Quelle: rbb
rbb

- THADEUSZ und die Beobachter

Während ein langer heißer Sommer seinen Abschied nimmt, befindet sich die Bundesregierung in einem nicht enden wollenden Fiebertraum. Mit seinem Festhalten an Verfassungsschutzchef Hans Georg Maaßen nach dessen umstrittenen Äußerungen zu den Ereignissen von Chemnitz führte Bundesinnenminister Horst Seehofers One-Man-Show die Große Koalition zum wiederholten Mal an den Rand des Abgrunds.

Diese Beobachter diskutieren mit Jörg Thadeusz

Claudia Kade, Quelle: rbb/Oliver Kleinschmidt
rbb/Oliver Kleinschmidt

Claudia Kade

Claudia Kade ist seit 2017 Leiterin des Politikressort der "WELT/Welt am Sonntag".

Elisabeth Niejahr; Quelle: rbb/Oliver Ziebe
rbb Presse und Information

Elisabeth Niejahr

Elisabeth Niejahr arbeitet seit September 2017 als Chefreporterin im Berliner Büro der WirtschaftsWoche.

Dr. Hajo Schumacher; Quelle: rbb/Oliver Ziebe
rbb Presse und Information

Dr. Hajo Schumacher

Der studierte Politikwissenschaftler und Psychologe schrieb von 1990 bis 2000 für "Der Spiegel", war danach Chefredakteur der Lifestyle-Zeitschrift "Max" und arbeitet seit 2003 als freier Journalist.

Claudius Seidl; Quelle: rbb/Oliver Ziebe
rbb Presse und Information

Claudius Seidl

Der Publizist Claudius Seidl ist als Mann des Feuilletons ein Experte für das schillernde Funkeln hinter den oft nüchternen Schlagzeilen.

Das Bedürfnis nach Einordnung wächst, je unübersichtlicher es in der Welt zugeht. 'Thadeusz und die Beobachter' schaffen da zuverlässig Abhilfe - mit großer Erfahrung, Pointen und Fachwissen.

Dr. Jan Schulte-Kellinghaus, rbb-Programmdirektor
Jörg Thadeusz; Quelle: rbb/Oliver Ziebe
rbb Presse und Information

"THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz 60 Minuten lang aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln. Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.

Social Media und APPS