Die Sendung im Detail

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig23 °C
  • DIwolkig23 °C
  • MIsonnig26 °C
  • DOsonnig29 °C
  • FRheiter32 °C
  • SAsonnig32 °C
  • SOheiter31 °C
Wetterkarte und Aussichten

Aktuelle Ausgabe

Logo: rbb24 für die Nachrichten um 13, 16 und 17 Uhr
rbb

rbb24 vom 03.08.2020 um 17 Uhr

Wir informieren Sie täglich mehrmals mit Nachrichtenausgaben über wichtige aktuelle Ereignisse der Region.

Montag - Freitag
13:00 | 16:00 | 17:00
Spätausgabe 21:45

Samstag und Sonntag
Spätausgabe 21:45

Nachrichten aus Berlin und Brandenburg

RSS-Feed
  • Offenbar nicht für Grundschulen 

    Symbolbild: Ein Junge läuft durch einen Schulflur in einer Pariser Schule (Bild: imago images/Hamid Azmoun)
    imago images/Hamid Azmoun

    - Ministerium prüft Maskenpflicht an Brandenburger Schulen

    Bundesweit gibt es wieder vermehrt Corona-Fälle. Auch in Brandenburger Schulen könnte deswegen ein Mund-Nasenschutz zur Pflicht werden. Das prüfen gerade die Ministerien für Bildung und Gesundheit. Eine Entscheidung drängt, denn die Schulen öffnen bald wieder.
  • Maskenpflicht und Abstandsregeln 

    13.05.2020, Brandenburg, Potsdam: Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz, hat sich während der Sitzung des Brandenburger Landtages einen Mund-Nasenschutz angelegt. (Quelle: dpa/Stache)
    dpa/Stache

    - Brandenburg plant Verlängerung von Corona-Maßnahmen

    Bis zum 16. August sind die Corona-Maßnahmen in Brandenburg angesetzt. Doch nun kündigte Gesundheitsministerin Nonnemacher an, dass Abstandsregeln und Maskenpflicht weiterhin gelten sollen. Sorgen bereiteten ihr vor allem Rückkehrer von Reisen in Risikogebiete.
  • Kommentar 

    Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) besichtigt am 23.08.2017 in Berlin am ehemaligen Flughafen Tempelhof den Tower (Bild: dpa/Britta Pedersen)
    dpa/Britta Pedersen

    - Der beispielhafte Abgang der Katrin Lompscher

    Am Sonntagabend trat Berlins Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher mit sofortiger Wirkung zurück. Weil sie Nebeneinkünfte falsch abgerechnet und nicht versteuert hatte. Ihr Abgang war richtig - und noch richtiger die Art, wie Lompscher ging. Von Thorsten Gabriel
  • Interview | Linke-Chefin Katina Schubert 

    Collage: (l.) Katina Schubert, Landesvorsitzende, auf dem Parteitag ihrer Partei Die Linke. (r.) Katrin Lompscher, Bausenat Berlin. (Quelle: dpa/J. Carstensen/K. Nietfeld)
    dpa/J. Carstensen/K. Nietfeld

    - "Wir tragen Lompschers Entscheidung solidarisch mit"

    Als konsequent und Frage der persönlichen Integrität bezeichnet die Berliner Linke-Chefin Schubert im rbb-Interview den Rücktritt der Stadtentwicklungssenatorin. Der Regierende Bürgermeister Müller bedauert Lompschers Schritt, zollt aber auch Respekt.
  • Vereinbarung mit dem Senat 

    Kultursenator und Bürgermeister Klaus Lederer (M, Die Linke) unterzeichnet am 03.08.2020 neben dem Regierende Bürgermeister Michael Müller (l, SPD) und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (r, Bündnis 90/Die Grünen) im Roten Rathaus einen Vertrag. Der beinhaltet die vorläufige Rettung der Karstadt-Filialen an der Müllerstraße im Wedding, am Tempelhofer Damm in Tempelhof und an der Wilmersdorfer Straße in Charlottenburg. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    - Drei weitere Karstadt-Filialen in Berlin werden gerettet

    Die Rettung der Filiale von Galeria Karstadt Kaufhof im Lichtenberger Ring-Center war bereits bekannt - jetzt können die Beschäftigten von drei weiteren Berliner Kaufhäusern aufatmen. Das gab der Senat nach Verhandlungen mit dem Eigentümer bekannt.
  • Revolution im Kinderfußball 

    Kinder spielen Fußball (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    - Viele Tore statt volle Ersatzbänke

    Mehr Spaß und weniger Druck: Das soll eine neue Spielreform des DFB Kindern unter elf Jahren künftig bringen. Auch die Fußball-Verbände von Berlin und Brandenburg treiben die Umsetzung voran - mit unterschiedlichem Erfolg.
  • Fallzahlen Berlin Brandenburg
    rbb|24

    - Das sind die aktuellen Fallzahlen in Berlin und Brandenburg

  • - Was in Berlin jetzt erlaubt ist - und was verboten

    Die Corona-Regelungen sind in Berlin inzwischen mehrfach gelockert worden. Dennoch gibt es weiterhin Einschränkungen. Hier finden Sie den aktuellen Stand der Ge- und Verbote.
  • - Was in Brandenburg jetzt erlaubt ist - und was verboten

  • Corona-Eindämmung 

    Symbolbild - Ein Junge steht am Fenster in einer Wohnung (Bild: imago images/Markus Mielek)
    imago images/Markus Mielek

    - Zwei Wochen zu Hause: Was unter Quarantäne zu beachten ist

    Mit steigenden Corona-Infektionszahlen wird es für alle wieder wahrscheinlicher, in häusliche Quarantäne zu geraten. Dann heißt es: 14 Tage in der Wohnung bleiben und Einkäufe andere erledigen lassen. Antworten auf wichtige Fragen für den Fall der Fälle.
  • Chronik 

    Päarchen in Miami Beach, Juni 2020 (Quelle: dpa)
    dpa

    - Wie sich das Coronavirus in der Welt verbreitet

    Ende 2019 treten erste Fälle einer rätselhaften Lungenkrankheit im chinesischen Wuhan auf. Von dort breitet sich das neue Coronavirus über die ganze Welt aus - und verändert auch Berlin und Brandenburg. Ein Protokoll.
  • Entwicklung der Epidemie in Berlin 

    Berliner Corona Ampel
    rbb|24

    - Das ist die Corona-Ampel – mit all ihren Schwierigkeiten

    Der Berliner Senat behält mit einem Ampelsystem die Entwicklung des Corona-Virus im Blick. Die genauen Details zum System legt er aber nicht offen. rbb|24 hat darum mithilfe einer Datenanalyse die Corona-Ampel nachgebaut. Von Haluka Maier-Borst
  • Die wichtigsten Informationen 

    Ein Mann schaut sich die Corona-Warn-App auf seinem Smartphone an. (Quelle: dpa/Michael Kappeler)
    dpa/Michael Kappeler

    - Was Sie über die neue Corona-Warn-App wissen müssen

    Die Corona-Warn-App steht zum Download bereit. Sie soll das übernehmen, was zurzeit Mitarbeiter von Gesundheitsämtern in mühevoller Kleinarbeit machen: Infektionsketten nachverfolgen und Kontaktpersonen von Infizierten warnen. So funktioniert die App.
  • Reisewarnungen und Risikogebiete 

    21.03.2020, Berlin: Eine Reisende sitzt mit Mundschutz am Flughafen Tegel und wartet. Der Senat kündigt weitere Maßnahmen an, um die Ausbreitung des Corona-Virus in Berlin zu stoppen. (dpa/Zinken)
    dpa/Zinken

    - Was Berliner und Brandenburger Flugreisende wissen müssen

    Pünktlich zu den Sommerferien kann auch wieder "gelockert" in ferne Urlaubsländer geflogen werden. Doch Obacht: Sowohl bei der Einreise in sowie der Rückreise aus bestimmten Gebieten droht eine 14-tägige Quarantäne. Ein Überblick, was Sie wo beachten müssen.
  • Aus dem Urlaub in die Quarantäne 

    Der Strand im türkischen Izmir aufgenommen von einer Drohne (Quelle: Anadolu Agency/Halil Fidan)
    Anadolu Agency/Halil Fidan

    - Das ist bei Rückkehr aus Risikogebieten zu beachten

    Es ist nicht grundsätzlich verboten in Corona-Risikogebiete zu reisen. Wer jedoch auf den Urlaub in der Türkei, den USA oder Schweden nicht verzichten will, sollte unbedingt an die Quarantäne danach denken. Von Oliver Noffke
  • Fragen zur Immunität gegen Corona 

    Symbolbild: Ein Schnelltest von Covid-19 (Quelle: dpa/David Zorrakino)
    dpa/David Zorrakino

    - Krank, gesund, geschützt - es ist nicht so einfach

    Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ebbt derzeit langsam ab. Aber wie sicher sind die Zahlen zu den Genesenen? Sind alle Genesenen immun? Wie sicher sind Antikörper-Tests? Und wie ist der Stand beim Impfstoff? Ein paar vorsichtige Antworten. Von Haluka Maier-Borst
  • ndr.de 

    Symboldbild: Coronavirus und Schutz- sowie Ärztemaßnahmen. Zu sehen sind unter anderem OP-Handschuhe, Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel und ein Röhrchen auf dem "Covid-19" steht. (Quelle: imago/Christian Ohde)
    imago/Christian Ohde

    - Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache

    Von dem Corona-Virus können Sie krank werden. Sie können sich aber vor dem Virus schützen. Und Sie können mit-helfen: Dass andere Menschen das Corona-Virus nicht bekommen.
  • Nach Anti-Corona-Protest in Berlin 

    Teilnehmer einer Kundgebung gegen die Corona-Beschränkungen halten sich dicht gedrängt auf der Straße des 17. Juni auf. Die Polizei hat die Veranstaltung aufgelöst. Zu der Demonstration gegen Corona-Maßnahmen hat die Initiative «Querdenken 711» aufgerufen. Das Motto der Demonstration lautet «Das Ende der Pandemie - Tag der Freiheit». (Quelle: dpa/C. Soeder)
    dpa/C. Soeder

    - Politiker fordern schnellere Demo-Auflösung und Obergrenzen

    Hätte die Polizei die Demo von Corona-Leugnern am Samstag früher auflösen müssen? Und sollte man solche Demonstrationen überhaupt zulassen? Über diese Fragen wird jetzt kontrovers diskutiert. Die Innenverwaltung sieht keinen Fehler im Verhalten der Polizei.
  • Recherchen von ARD-faktenfinder 

    Archivbild: Der Anti-Corona-Protest auf der Straße des 17. Juni am 01.08.2020. (Quelle: imago images/C. Spicker)
    imago images/C. Spicker

    - Falschinformationen über Größe der Berliner Corona-Demo

    Die Veranstalter der Corona-Demo in Berlin wollen am Samstag Hunderttausende, gar 1,3 Millionen Teilnehmer gezählt haben. Nach Recherchen von ARD-faktenfinder und Datenanalyst Philip Kreißel sind diese Zahlen unrealistisch – werden offenbar aber gezielt verbreitet.
  • Vom FC Augsburg 

    Neuzugang für den 1. FC Union: Torwart Andreas Luthe kommt aus Augsburg. / imago images/Poolfoto
    imago images/Poolfoto

    - Torwart Andreas Luthe wechselt zum 1. FC Union Berlin

       

rbb24 Archiv

  • Sabrina N'Diaye vor dem rbb24-Logo (Foto: rbb/Thomas Ernst)
    rbb

    rbb24 vom 02.08.2020

    +++ Erboste Reaktionen auf Corona-Leugner-Demonstration +++ Verlängerung der AHA-Maßnahmen in Brandenburg +++ Partymeile am Gleisdreieck +++ Brandenburgischer Kunstpreis: Preisverleihung in Neuhardenberg +++ Moderation: Sabrina N‘Diaye

    Nachrichten

    +++ Sebastian Walter (Linke) fordert schnelle Erhöhung des Vergabemindestlohns +++ 28-Jähriger aus Brandenburg verursacht schweren Autounfall +++ Gedenken an Sinti und Roma im früheren Zwangslager in Berlin-Marzahn +++ DEHOGA fordert mehr Kontrollen in Gaststätten +++ In den Havelwiesen bei Rathenow wird mit dem Rückbau des Haveldeichs begonnen +++

  • Sabrina N'Diaye vor dem rbb24-Logo (Foto: rbb/Thomas Ernst)
    rbb

    rbb24 vom 01.08.2020

    +++ Großdemonstration gegen Corona-Schutzmaßnahmen, Studiogast: Olaf Sundermeyer, Journalist rbb24 Recherche +++ Halbzeitbilanz der Ernte +++ Zeiss-Großplanetarium öffnet wieder +++ Moderation: Sabrina N‘Diaye

    Nachrichten

    +++ Alle Reiserückkehrer können sich binnen 72 Stunden nach Ankunft kostenfrei auf das Coronavirus testen lassen +++ Unternehmen im Berliner Einzelhandel fordern einen festen verkaufsoffenen Sonntag im Monat +++ Strompreis erhöht: Vattenfall verlangt sechs Prozent mehr +++ Wieder alle ICE-Sprinter zwischen Berlin und München im Einsatz +++ Festival "Geschmackssache" findet an diesem Wochenende in Senftenberg statt +++

    Berlin-Prenzlauer Berg - Zeiss-Großplanetarium öffnet wieder

    Einmal virtuell durch einen Asteroidengürtel fliegen oder andere spannende Entdeckungen im Kosmos kann man nun wieder im Zeiss-Großplanetarium in Prenzlauer Berg erleben. Dort wurden heute wieder die ersten Besucher seit der Corona-Krise begrüßt.

  • Raiko Thal vor dem Logo von rbb24 (Quelle: rbb/Thomas Ernst)
    rbb/Thomas Ernst

    rbb24 vom 31.07.2020

    +++ Feuer in Altpapierlager in Kreuzberg +++ Raubüberfall am Berliner Hermannplatz +++ Demo-Wochenende startet +++ Covid-19-Teststation in Schönefeld eröffnet +++ Corona-Hotline des Gesundheitsamts Neukölln +++ Polizei ermittelt gegen Unfall-Gaffer +++ Polnische Pendler gehen leer aus +++ Start-ups in der Corona-Krise +++ Autofahrer stoppt schlingernden Betonmischer auf A113 +++ Moderation: Raiko Thal

    Brand in der Köpenicker Straße in Berlin (Quelle: rbb)
    rbb

    Keine Verletzten - Feuer in Altpapierlager in Kreuzberg

    In Berlin-Kreuzberg ist am späten Nachmittag ein Großfeuer ausgebrochen. Papierballen und andere Wertstoffe standen in Flammen. Die Feuerwehr rückte mit 80 Einsatzkräften an, mehrere Straßen in der Umgebung wurden gesperrt.

    Überfall Postbank Karstadt Hermannplatz (Quelle: Morris Pudwell)
    Morris Pudwell

    Täter flüchtig - Raubüberfall am Berliner Hermannplatz

    In Berlin-Neukölln hat es am Nachmittag einen Raubüberfall auf die Postbank-Filiale am Hermannplatz gegeben. Die Polizei geht von mindestens vier Tätern aus. Sie seien geflüchtet. Elf Menschen seien bei dem Überfall durch Reizgas verletzt worden, einer von ihnen schwer.

    "Ein Mensch mit Aluhut und der Aufschrift Verschwörungstheoretiker"; © EIBNER/ Dimitri Drofitsch /dpa
    EIBNER/ Dimitri Drofitsch /dpa

    Geisel sieht Polizei gut aufgestellt - Demo-Wochenende in Berlin startet

    In Berlin erwartet die Polizei am Wochenende wieder tausende Demonstranten. Für die größte Kundgebung sind rund 10.000 Teilnehmer angemeldet. Viele von ihnen kritisieren die Corona-Politik der Regierung und wollen das – so wörtlich – Ende der Corona-Pandemie ausrufen. Erste Demos starten bereits am Freitag.

    Nachrichten I

    +++ Berliner Polizei bekommt Extremismusbeauftragten +++ Bezirksamt Mitte bietet Mitarbeitern des Restaurants MIO Corona-Tests an +++ Oberstes Parteischiedsgericht der SPD bestätigt Parteiausschluss Thilo Sarrazins +++ Neues Dienstgebäude der Bundespolizei am BER fertiggestellt +++
    "Eine Person nimmt den Abstrich einer Frau, um sie auf das Coronavirus zu testen"; © Eibner-Pressefoto/EXPA/ imago images
    Eibner-Pressefoto/EXPA/ imago images

    Freiwillig und kostenlos - Covid-19-Teststation in Schönefeld eröffnet

    Der Start in Tegel am Mittwoch war noch etwas holprig, am Freitag ging es jetzt auch am Flughafen Schönefeld los. Rückreisende aus Risikogebieten können sich auch dort freiwillig und kostenlos auf das Virus testen lassen. Ab nächster Woche wird es wahrscheinlich Pflicht.

    Nachrichten II

    +++ Einweihung des zweiten E-Scooter Parkplatzes am Boxhagener Platz +++ In Berlin und Brandenburg werden ab diesem Wochenende wieder Insekten gezählt +++ Brandenburgisches Landesmuseum für Moderne Kunst zieht positive Besucherbilanz +++

    24.04.2020, Polen, Slubice: Grenzgänger demonstrieren an der Grenze zu Frankfurt (Oder)
    picture alliance/Lech Muszynski/PAP/dpa

    Corona-Entschädigung - Polnische Pendler gehen leer aus

    Als Polen zur Eindämmung der ersten Infektionswelle die Grenzen zu Deutschland schloss, merkte Brandenburg, dass es ohne polnische Pendler nicht geht. Bis zu elf Millionen Euro Entschädigung wurden gezahlt, und dennoch gehen viele Pendler leer aus.
    Junge Leute arbeiten in einem Coworking Space in Berlin (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
    dpa/Jörg Carstensen

    Von Kurzarbeit bis Lieferengpass - Start-ups in der Corona-Krise

    Keine andere deutsche Stadt hat so viele und vor allem so erfolgreiche Start-ups wie Berlin. Doch auch hier hat Corona Spuren hinterlassen – viele schon zugesagten Gelder sind nicht geflossen. Daher können sich Berliner Start-ups seit Mittwoch um staatliche Hilfen bemühen. Doch das klappt nicht in jedem Fall ...

    Symbolbild: Verkehr auf der Bundesautobahn A113 (Quelle: dpa/Soeren Stache)
    dpa/Soeren Stache

    Katastrophe verhindert - Autofahrer stoppt schlingernden Betonmischer auf A113

    Es klingt wie eine Szene aus einem Actionfilm, doch passiert ist es auf der A113: Autofahrer bemerkten einen in langsamen Schlangenlinien fahrenden Betonmischer. Dessen Fahrer war offensichtlich bewusstlos geworden. Einer der Helden sprang aufs Führerhaus, zog die Handbremse und brachte den Laster zum Stehen.
  • Sarah Zerdick vor rbb24 Logo (Foto: rbb/Jenny Sieboldt)
    rbb/Jenny Sieboldt

    rbb24 vom 29.07.2020

    +++ Protest im Flüchtlingsheim +++ Tests für Reiserückkehrer starten +++ Jeder fünfte Covid-19-Krankenhauspatient stirbt +++ Resümee: Lockdown mit der Großfamilie +++ Wasserbetriebe nicht gegen Hackerangriffe geschützt +++ Moore in Bedrängnis +++ Patrick Hausdings verschobener Olympia-Abschied +++ Moderation: Sarah Oswald

    Wegen Corona-Schutzmaßnahmen - Protest im Flüchtlingsheim

    Zwei Wochen Corona-Quarantäne haben 300 Menschen in einem Flüchtlingsheim in Stahnsdorf hinter sich. Weil es nun wieder neue Fälle gibt wurde die Maßnahmen nun bis Sonntag verlängert. Das sorgt für Proteste, bei denen sogar die Polizei einschreiten musste.

    Reiserückkehrer am Flughafen Tegel (Bild: rbb)
    rbb

    Flughafen Tegel - Tests für Reiserückkehrer starten

    In Tegel werden seit Mittwoch Corona-Tests bei Flugpassagieren durchgeführt, die aus Risikogebieten nach Berlin zurückkehren. Die Charité hatte in den letzten Wochen zusammen mit der Flughafengesellschaft nach Räumen gesucht, in denen direkt am Flughafen getestet werden kann.

    Symbolbild/Archiv - Wiebke Bunzenthal, Gesundheits- und Krankenpflegerin, geht am 07.04.2020 auf der Corona-Intensivstation im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden hinter einer Glastür mit einer Atemschutzmaske einen Gang entlang. (Bild: dpa/Sebastian Kahnert)
    dpa/Sebastian Kahnert

    TU-Studie - Jeder fünfte Covid-19-Krankenhauspatient stirbt

    Jeder Fünfte, der mit einer Covid-19-Erkrankung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, ist gestorben. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, an der unter anderem die TU Berlin mitgearbeitet hat. Sie basiert auf Krankenhausdaten aus den ersten knapp zwei Monaten der Pandemie.

    Nachrichten I

    +++ Bildungsverwaltung bereitet Maskenpflicht an Berliner Schulen vor +++ Chefin der Staatskanzlei Katrin Schneider zu Gast im Landeskommando der Bundeswehr in Potsdam-Eiche +++ Brandenburg verlängert seine Corona-Hilfen für Kultureinrichtungen +++

    Resümee - Lockdown mit der Großfamilie

    Mitte April, während des Lockdowns, begleiteten wir Archegründer Pastor Bernd Siggelkow beim Lebensmittel-Verteilen zu einer Familie: eine Mutter und sieben Kinder in einer 4-Zimmer-Wohnung. Drei Monate später wollten wir wissen: Wie ist diese Familie mit der Pandemie, ohne Schule und Kita, zurechtgekommen?

    Nachrichten II

    +++ Kostenlosen Ferienschwimmkurse für Grundschüler +++ Berliner Senat startet neues Hilfspaket für Startups und kleine mittelständische Unternehmen +++ Künstler aus Deutschland und Polen starten gemeinsames Begegnungsprojekt +++
    Verkohlte Baumstümpfe nach einem Großbrand im Loben-Moor.
    rbb/Sebastian Schiller

    Wegen Trockenheit - Moore in Bedrängnis

    Brandenburg hat viele Moorlandschaften. Doch diesen Landschaften sind oftmals in einem schlechten Zustand. Während andere ostdeutsche Bundesländer seit Jahrzehnten Moorschutzprogramme verfolgen, gewinnt das Thema in Brandenburg erst jetzt an Fahrt. Auch wegen jüngster Brände in geschützten Landschaften.

    Wasserspringen - Patrick Hausdings verschobener Olympia-Abschied

    Als Wasserspringer gehört Patrick Hausding seit Jahren zu den Besten seiner Zunft. In diesem Sommer hätte er eigentlich an seinen vierten Olympischen Spielen teilgenommen. Nun muss er sich noch ein weiteres Jahr gedulden. Der Motivation, ein drittes Edelmetall zu holen, tut das aber keinen Abbruch.

  • Raiko Thal vor dem Logo von rbb24 (Quelle: rbb/Thomas Ernst)
    rbb/Thomas Ernst

    rbb24 vom 28.07.2020

    +++ RKI warnt vor Gefahr zweiter Welle +++ Probebetrieb am Hauptstadtflughafen +++ Eröffnen bald die Geschäfte am BER? +++ Grundstückspreise steigen +++ Kitaverbot bei Schnupfen +++ Der große Tag: Hans Gruhe +++ Berliner Brunnen ohne Wasser +++ Moderation: Raiko Thal

    Flugreisender beim Corona-Test. Foto: Martin Meissner/AP
    AP

    Appell an Bevölkerung - Corona Tests und die Gefahr einer zweiten Welle

    Das Robert-Koch-Institut warnt angesichts steigender Infektionszahlen vor der Gefahr einer zweiten Corona-Infektions-Welle in Deutschland und mahnt zur Einhaltung der Hygiene-Regeln. In Neukölln und Spandau gibt es größere Ausbrüche. Für Rückkehrer aus dem Urlaub soll es kostenlose Tests geben. Ist das gerecht? Wir sprechen darüber mit Peter Bobbert vom Marburger Bund.

    Nachrichten I

    +++ Landeselternausschuss Berlin geht optimistisch in das anstehende neue Schuljahr +++ Rheinsberger demonstrieren für Toleranz +++ Urteil: Berliner Richter und Staatsanwälte bekommen nachträglich mehr Geld +++

    Aktueller Grundstücksmarktbericht - Grundstückspreise steigen

    Die erzielten Umsätze auf dem Brandenburger Grundstücksmarkt steigen, allerdings bei weniger verkaufter Fläche. Das ergab der aktuelle Grundstücksmarktbericht für 2019. Teuer bleiben die Gebiete um Berlin und Potsdam, doch der erweiterte Metropolenraum holt auf.

    Ladeninhaber vor Umzug von Tegel nach Schönefeld - Eröffnen bald die Geschäfte am BER?

    Das Vertrauen wächst, dass der BER in diesem Jahr wirklich eröffnet. Die künftigen Mieter der dort ansässigen Geschäfte und Ladenflächen stehen seit Jahren in den Startlöchern. Geht es nun für sie tatsächlich los? zibb hat Béatrice Posch begleitet, die mit ihrem kleinen Laden bereits zum zweiten Mal vom Flughafen Tegel in den neuen Großflughafen BER umziehen will.

    Nachrichten II

    +++ Mieter in Kreuzberg demonstrieren gegen Verkauf ihrer Wohnungen an Investoren +++ Aktion des Bundesverbands der Deutschen Entsorgungswirtschaft: Batterien und Akkus gehören nicht in den Hausmüll +++ Touchpoints um Burg Beeskow aufgestellt +++

     

    Strengere Durchsetzung wegen Corona - Kitaverbot bei Schnupfen

    Auch in den Kitas wird zu Corona-Zeiten strenger vorgegangen. Selbst bei einem Schnupfen dürfen die Kinder dort nicht mehr betreut werden. Sie sollen sich zuhause vollständig auskurieren. Die Eltern stellt das häufig vor Probleme, denn eine gelegentliche leichte Erkältung ist bei Kindern nicht unüblich.

    Schleswig-Holstein statt Tokio - Der große Tag: Hans Gruhe

    Heute hätte Hans Gruhes großer Tag sein können: Der Ruderer wäre bei den Olympischen Spielen in Tokio mit dem deutschen Doppelvierer an den Start gegangen. Doch die Spiele wurden auf das nächste Jahr verschoben und der Brandenburger Athlet trainiert stattdessen in Ratzeburg in Schleswig-Holstein.

    Siegfriedbrunnen am Rüdesheimer Platz. Foto: rbb
    rbb

    Wo bleibt das kühle Nass? - Berliner Brunnen ohne Wasser

    In zahlreichen der etwa 300 Brunnen in Berlin fehlt in diesem Jahr das Wasser. Besonders in Friedrichshain-Kreuzberg und Charlottenburg-Wilmersdorf sprudelt es nicht. Meistens sind es technische Gründe und die Reparatur dauert oft sehr lange. Ein Beispiel: der Siegfriedbrunnen am Rüdesheimer Platz. Wir haben nachgefragt, warum das so ist.

     

  • Raiko Thal vor dem Logo von rbb24 (Quelle: rbb/Thomas Ernst)
    rbb/Thomas Ernst

    rbb24 vom 27.07.2020

    +++ Corona-Tests für Reisende +++ Party trotz Pandemie +++ Start ins neue Ausbildungsjahr +++ Schlägerei in Rheinsberg +++ Schwere Zeiten für Schweinemast-Betriebe +++ Gesperrter Badestrand in Stahnsdorf +++ Zimmerpflanzen sind wieder hip +++ Moderation: Raiko Thal

    Flugreisender beim Corona-Test. Foto: Martin Meissner/AP
    AP

    Rückkehrer aus dem Urlaub - Corona-Tests für Reisende

    Wer von Reisen aus Risikogebieten im Ausland einfliegt, soll künftig auf das Corona-Virus getestet werden. Eine Vereinbarung mit der Kassenärztlichen Vereinigung ist dafür bereits in Vorbereitung. Denn ob am Flughafen Tegel, beim Hausarzt oder in speziellen Praxen – der Test soll für Betroffene kostenlos sein. Wir sprechen mit der Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) über die Pläne.

    Eine Diskokugel dreht sich im Volkspark Hasenheide bei einer Party. Foto: Christoph Soeder/dpa
    dpa

    Gesundheitsausschuss in Sorge - Party trotz Pandemie

    Am Wochenende wurde in der Hasenheide wild gefeiert – und das oft ohne entsprechenden Schutz vor dem Corona-Virus. Während in Deutschland die Infektionen wieder zunehmen, fragt man sich im Gesundheitsausschuss, wie man der Lage wieder Herr werden kann. Unser Gast im Studio: Martin Hikel (SPD), Bezirksbürgermeister von Neukölln.

    Nachrichten I

    +++ AfD-Bundesvorsitzender Meuthen ärgert sich über ausgeschlossenes Parteimitglied Kalbitz wegen Verbleib als Brandenburger Fraktionschef +++ Nach Unfall am Hardenbergplatz: Fahrer wieder auf freiem Fuß +++ S-Bahn-Verkehr zwischen Alexanderplatz und Ostbahnhof unterbrochen +++

    Polizeiwagen am Einsatzort. Foto: rbb
    rbb

    Mehrere Verletzte - Schlägerei in Rheinsberg

    Rheinsberg ist beschaulich, mit Schlossidylle und vielen Touristen. In den letzten Tagen zeigte sich der Ort allerdings von einer anderen Seite. Bei Auseinandersetzungen zwischen Deutschen und Tschetschenen wurden mehrere Menschen verletzt.

    Schweine im Mastbetrieb auf Hof Rabenstein. Foto: rbb
    rbb

    Coronaausbruch bei Tönnies - Schwere Zeiten für Schweinemast-Betriebe

    Durch den Corona-Ausbruch bei dem Schlachtbetrieb Tönnies werden den Schweinemästern die Tiere nicht rechtzeitig abgenommen. Obwohl die Politik höhere Standards durchsetzen will, kommt es zunächst zu einer Verschlechterung der Bedingungen für die Tiere. Wir haben einen Schweinebauern besucht und uns die Lage vor Ort angesehen.

    Nachrichten II

    +++ Hochhaus-Viertel an der Leipziger Straße wird unter besonderen Schutz gestellt +++Brand in Sonnewalde: Scheune völlig ausgebrannt +++ Diakonisches Werk wirbt mit Fotoausstellung für ehrenamtliche Arbeit +++ Schauspieler Ernst-Georg Schwill auf Friedhof in der Greifswalder Straße beigesetzt +++