Heimatjournal Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
Ulrike Finck mit Maia Kubis im Café & Bistro MAIKO Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Brandenburg - Falkensee - Ulrike Finck erkundet Falkensee

Vor 30 Jahren ist die Mauer gefallen. In Berlin – aber genauso in Brandenburg. Beispielsweise in Falkensee, einer Kleinstadt direkt an der Grenze zu West-Berlin. Am 13. November 1989 um 18 Uhr ging dort die Grenze auf. Ulrike Finck möchte herausfinden, wie sich Falkensee seitdem verändert hat.

Berlin - Gesundbrunnen - Andreas Jacob besucht den Soldiner Kiez

Die Soldiner Straße gibt dem Kiez im Ortsteil Gesundbrunnen seinen Namen. Ein Kiez, der bunt und quirlig ist und lange Zeit als sozialer Brennpunkt galt. Es hat sich einiges verändert. Andreas Jacob erkundet den Stadtteil, der für ihn einen rauen Charme hat.

Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Berlin und Brandenburg - Andreas Jacob entspannt sich am See

Dabei besucht er das Camp von Karsten Neumann. Das schlägt der junge Mann gerne an Gewässern in Brandenburg auf. Der Angel-Guide sorgt unter dem Titel "Taste of Nature" mit seinen Videos für Furore.

Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Brandenburg - Potsdam-Mittelmark - Ulrike Finck unterwegs in Görzke

In der kleinen Gemeinde mit etwa 1000 Einwohnern lernt Ulrike Finck Menschen mit sehr unterschiedlichen Berufen sowie mehrere Museen kennen. Der Ort ist als Töpferdorf bekannt. Bereits im Jahr 1706 haben sich dort die Handwerker zu einer Innung zusammengeschlossen, um die Versorgung der umliegenden Orte mit Tonwaren zu organisieren und die Keramik weltweit zu vertreiben.

Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Brandenburg Landkreis Prignitz - Andreas Jacob besucht die Gemeinde Breese

Breese gehört zu einem Landstrich, der weite Blicke erlaubt. Ein Ort, der nach der Wende viele Bewohner verloren hat, der jetzt aber zum Sehnsuchtsziel vieler Großstädter geworden ist. Die Gemeinde liegt zwischen Elbe und der Stadt Wittenberge. Zu ihr gehören die Dörfer Groß Breese und Kuhblank.

Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Berlin - Treptow-Köpenick - Ulrike Finck erkundet Berlin-Johannisthal

Skaten auf dem ehemaligen Flugplatz +++ Naturnahes Wohnen im Landschaftspark +++ Tortenbacken im Gewerbegebiet

Wo einst Fluggeschichte geschrieben wurde, ist in den letzten Jahren viel Neues entstanden. JohannisthaI ist ein gelungenes Beispiel für die Nachnutzung eines stillgelegten Flughafens. Entstanden sind ein Landschaftspark mit Sportmöglichkeiten für Menschen sowie Weideflächen für Tiere. Darüberhinaus sind jede Menge Wohnungen gebaut worden, darunter auch einige für gemeinschaftliche Wohnformen.