Heimatjournal Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
Gespräch mit Abstand über den Tresen mit Inhaber Christos Lanis Quelle: Thomas Koppehele
Thomas Koppehele

Das griechische Kiez-Lokal - Der rbb macht Mut

Das HEIMATJOURNAL ist mit Andreas Jacob Menschen auf der Spur, die Ideen haben, sich engagieren und für andere Menschen da sind. Sie machen Mut.

Die Choriner Straße geschmückt mit den bunten Wimpeln der Straßenfeste Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Berlin-Prenzlauer Berg - In der Choriner Straße unterwegs

Es ist bunt in der Straße, eigentlich. Nicht nur die ansässigen kleinen Geschäfte sorgen dafür, sondern auch das alljährliche Straßenfest. Es verbindet die Anwohner und ihre Häuser – mit bunten Wimpelketten. Alle hoffen, dass auch in diesem Sommer das Fest stattfinden kann und eine neue Kette hinzukommt. Noch vor dem Ausbruch der Corona-Krise radelte Andreas Jacob zum Spielzeugladen, fand besondere Kaffeetassen, kostete Schokolade und entdeckte krasse E-Gitarren.

Beim Motorcrossclub Seelow Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Märkisch-Oderland - In Seelow unterwegs

Ulrike Finck besucht die Gedenkstätte Seelower Höhen und das Schweizer Haus, fragt sich warum der Ort "Zicken Seelow" heißt, trifft die Showgirls auf dem Parkett und lernt was ein Autocross-Buggy ist.

Quelle: Thomas Koppehele
Thomas Koppehele

Karl-Liebknecht-Straße in Berlin-Mitte

Die Straße ist trotz DDR-Neubau-Flair eine Touristenmeile. Museen wie das Motorrad-Museum, die Körperwelten, das DDR-Museum, oder das Sealife, der Fernsehturm, Shopping-Möglichkeiten und die Hafenbar locken in die Stadtmitte.

Beim Besuch von Ulrke Finck in Kyritz war viel los Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Landkreis Ostprignitz-Ruppin - In Kyritz unterwegs

Ulrike Finck erlebt Kyritz als lebendige Stadt: Ein Bürgerentscheid rettet das Klosterviertel, für sanierte Häuser hat der Ort den Baukulturpreis erhalten, die Kreativwerkstatt lädt zur Handarbeit ein, im Agrarflugmuseum kann man in die Zeit des Agrarflughafens Kyritz zurück reisen, im Rathaus liegt eine uralte Bibel und es gibt ein Improvisationstheater.

Das Buchstabenmuseum in Berlin-Tiergarten Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Berlin - Tiergarten - Das Hansaviertel

Die Internationalen Bauausstellung in Berlin im Jahr 1957 war der Startschuss für die Neugestaltung des Viertels. Ulrike Finck besucht das Museum für Buchstaben, das GRIPS – Theater und junge Künstler*innen in der Akademie der Künste. Sie entdeckt die moderne Architektur der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche und wie die Menschen im Hansaviertel wohnen.

In Strausberg bei Stuckateur Jörg Geißler Quelle: Thomas Koppehele
Thomas Koppehele

Landkreis Märkisch - Oderland - In Strausberg unterwegs

In Strausberg gibt es einen Flugplatz, wo auch Motorsegler gebaut werden. Über den Straussee fährt eine Fähre ins Jenseits. Ein Bioladen hat viele Kunden und auch das Theater wird gut besucht. Über die Stadt ist ein Fotoband entstanden. Die Altstadt, mit Stadtmauer und Fischerkiez, lohnt für einen Bummel.

Im Graefekiez gut gepolstert bei Jürgen Nowel Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Berlin - Kreuzberg - Der Graefekiez

Zwischen Hasenheide, Landwehrkanal und Kottbusser Damm liegt der Kiez rund um die Graefestraße. Bei vielen verbindet sich die Gegend mit spektakulären Sonnenuntergängen, die inzwischen viele auf der Admiralbrücke gemeinsam erleben.