Die Sendung im Detail

Klartext im Rückblick

Demographischer Wandel

Geburtenrückgang, Überalterung, "aussterbende Regionen": Der Demographische Wandel findet nicht in ferner Zukunft statt, sondern schon heute - auch in Berlin und Brandenburg.

KLARTEXT Archiv

  • Bus und Bahn, Bild: rbb

    Keine Maut für Fernbusse - ungleicher Wettbewerb zwischen Bus und Bahn

    Eigentlich wollte die Politik Autofahrer zum Wechsel hin zum umweltfreundlicheren Bus bewegen, als sie im vergangenen Jahr die Grundlage für das Reisen mit dem Fernbus durch ganz Deutschland legte. Prompt stiegen jedoch rund 40 Prozent der Bahnkunden auf die meist günstigeren Busse um. Der Trip mit dem Bus ist auch deshalb so günstig, weil der Staat hier auf eine Maut verzichtet hat. 

    Wohnhaus, Bild: rbb

    Ein Dilemma: Bezahlbarer Wohnraum in Berlin - auf Kosten des Bundeshaushalts?

    Einhellig fordert die Berliner Politik - getrieben von der drängenden Wohungsnot in der Stadt - sowohl saftige Preisnachlässe als auch ein kommunales Vorkaufsrecht vom Bundesfinanzminister, sobald es um die anstehenden Verkäufe von rund 1700 bundeseigener Immobilien in Berlin geht. Die Bundesimmobilienagentur jedoch ist laut Gesetz dazu verpflichtet, nicht mehr benötigtes Immobilieneigentum zum höchstmöglichen Preis zu veräußern, damit Geld in den Bundeshaushalt gespült wird. 

    Polizeiauto, Bild: rbb

    Den Autodieben auf der Spur - Risiko Verfolgungsjagd

    Mit Tempo 160 durchs Dorf, Polizisten im Streifenwagen verfolgen einen mutmaßlichen Autodieb. Der flüchtige Fahrer rammt Menschen und Autos. Wie können Polizisten dennoch mutmaßliche Straftäter festnehmen, ohne sich und das Leben Unbeteiligter zu gefährden?

    Kind in Turnhalle, Bild: rbb

    Opfer sexueller Gewalt - schutzlos und alleingelassen?

    Die Opfer des schweren Kindesmissbrauchs - über den Klartext in der vergangenen Sendung berichtet hatte - werden weiter im Stich gelassen. So müssen sie sich zum Beispiel selbst um Therapien kümmern und scheinen auch noch auf den Kosten sitzenzubleiben. Wie kann das sein?

  • SPD-Kandidaten, Bild: rbb

    Wahl der Qual - Wer soll Berlin regieren?

    Berlins Sozialdemokraten dürfen wählen. Drei Kandidaten gibt es: Stöß, Saleh, Müller. Inhaltliche Unterschiede? Fehlanzeige. Für oder gegen wen sollen die Genossen sich also entscheiden?

    Betreuer mit einem Jungen, Bild: rbb

    Fehlende Schulhelfer - wie ernst ist Inklusion gemeint?

    Nach mehreren Protestaktionen betroffener Eltern ist der Etat für Schulhelferstunden kurzerhand aufgestockt worden: 750.000 Euro extra für Schulhelferstunden. Für Eltern behinderter Kinder ist das nur ein kleiner Schritt. Sie fordern eine bedarfsgerechte Ausstattung. Jedes Inklusionskind soll einen Anspruch auf verlässliche Unterstützung haben.

  • Zerstörtes Fenster, Bild: rbb

    Terror im Kiez: Linksextreme bedrohen Zugezogene

    In Berlin steigt die Zahl linksextremer Gewalttaten seit Jahren kontinuierlich an. Das angebliche Ziel der Linksautonomen: Gentrifizierung verhindern, Flüchtlinge schützen. Um das zu erreichen, terrorisieren sie Normalbürger und Gewerbetreibende. Bei den exakt geplanten Angriffen hat die Polizei meist das Nachsehen.

  • Obdachlosenunterkunft, Quelle: rbb

    Kaum Kontrolle? Das Geschäft mit der Obdachlosigkeit

    Durch den angespannten Wohnungsmarkt wächst auch die Obdachlosigkeit dramatisch. Immer mehr Menschen landen dauerhaft in Notunterkünften. Doch private Betreiber halten oft nicht die ohnehin geringen Mindeststandards an Hygiene und Betreuung ein. Und die für die Aufsicht zuständigen Bezirke kontrollieren kaum.

    Wohnungen, Quelle: rbb

    Ratlos, ohne Ideen? Wohnungsneubau in Berlin

    Auch und gerade nach dem Volksentscheid gilt: Berlin braucht neue Wohnungen. Aber wer baut wo und wieviel? Die Ideen des Senats scheinen da begrenzt. Ein Blick nach München lohnt. Dort wird im Kampf um "bezahlbare Mieten" nicht nur auf städtische Wohnungsbaugesellschaften gesetzt sondern auch auf private Investoren.

    Euro-Scheine, Quelle: rbb

    Krimi mit Fortsetzung: EU-Fördermittel trotz Insolvenz?

    Der Förderfall Human BioSciences liegt jetzt auch beim EU Parlament. Es besteht der Verdacht, dass das Land Brandenburg gegenüber der EU Kommission unkorrekte Angaben gemacht hat, und dass der Betrugsverdacht gegen die Firma schon seit Langem bestand. Das erklären jetzt Insider, die erstmals öffentlich vor die Kamera gehen.

    Spielfiguren, Quelle: rbb

    Soziale Auslese? Nachzug ausländischer Ehegatten

    Viele binationale Ehepaare sind gezwungen jahrelang voneinander getrennt zu leben. Denn kommen darf nur wer einen Deutschtest erfolgreich absolviert. Doch Deutsch-Kurse werden oft nur in den jeweiligen Hauptstädten angeboten und sind teuer. Für Ehegatten aus reichen Industriestaaten gibt es dagegen Ausnahmen. Soziale Auslese, die den Schutz von Ehe und Familie aushebelt?

  • Fußgänger sind am 16.05.2014 auf dem Tempelhofer Feld in Berlin unterwegs, im Vordergrund steht das Schild des geschlossenen Biergartens. (Quelle: dpa)

    KLARTEXT spezial: Park oder Stadt? - Streit um das Tempelhofer Feld

    Fünf Tage vor dem Volksentscheid zum Tempelhofer Feld zeichnet sich Umfragen zufolge eine Mehrheit gegen die Bebauung ab. Doch noch ist der Ausgang offen - der Countdown läuft. Was plant der Senat, welche Forderungen haben die Gegner? Diese Fragen diskutierte Moderator Sascha Hingst live im Studio und in Schalten nach Tempelhof.

  • Festnahme des "Maskenmanns", Quelle: rbb

    Maskenmann-Prozess: Vorschnell auf den Täter festgelegt?

    Seit vergangener Woche läuft der sogenannte Maskenmann-Prozess. Der Angeklagte Mario K. soll zwei wohlhabende Unternehmer erpresst und einen der beiden sogar entführt haben. Im ersten Fall ist ein Wachmann angeschossen worden und seitdem querschnittsgelähmt. Für die Polizeiführung und den Staatsanwalt scheint der Täter festzustehen. Für einige der damals ermittelnden Beamten jedoch nicht. Zu viele Fragen seien unbeantwortet geblieben.

    Martin Sonneborn (Die Partei), Quelle: rbb

    Genervte Wähler - Verzweifelter Griff zur Spaßpartei?

    Warum wählen Menschen Spaßparteien? In Berlin erreichte "Die Partei", die dem "Dunstkreis" des Satiremagazins "Titanic" entstammt, immerhin ein Prozent bei der vergangenen Bundestagswahl. Und auch jetzt bei den Europa- und Brandenburger Kommunalwahlen könnten sie Parlamentssitze erringen. Ist das nur Gaga oder ernstzunehmender Protest?

    Ampel in Berlin, Quelle: rbb

    Autofreie Innenstadt - Albtraum oder bald Realität?

    In Zukunft wird das Privatauto in der Innenstadt eine geringere Rolle spielen – so die Hoffnung vieler feinstaub- und blechlawinengeplagten Berliner. Doch wer genauer hinsieht, findet dafür kaum Indizien - weder in der Statistik, noch in der Bedeutung als Statussymbol und auch nicht in der Politik.

    Asylbewerber beim Hungerstreik, Quelle: rbb

    Öffentliches Leid - Berlin als Bühne des Asylprotests

    Campieren auf dem Oranienplatz, Protestieren am Brandenburger Tor oder Hungern am Alexanderplatz - die Hauptstadt zieht immer mehr Asylproteste an. Bislang blieben alle ohne nennenswerten Erfolg - die Asylgesetzgebung wurde nicht geändert. Doch das dürfte zukünftige Proteste nicht verhindern.

  • Bürgersteig, Quelle: rbb

    Bürgersteige günstig zu "vermieten" - Straßencafés in Berlin

    Eigentlich toll - ein Straßen-Café neben dem anderen. Die Kehrseite: Kaum mehr ein Geschäft ist in der Nachbarschaft. In manchen Berliner Kiezen entstehen regelrechte Monokulturen, eine Folge ständig steigender Gewerbemieten. Mithalten können oft nur noch Restaurant-Betreiber. Denn die können ihre Geschäftsflächen auf dem Bürgersteig günstig verdoppeln.

    Strommasten, Quelle: rbb

    Wahlkampfgeschenke - schöner wohnen mit Steuergeldern

    Vier Wochen vor der Kommunalwahl in Brandenburg wollen Politiker den Bürgern ungern einen Wunsch abschlagen. Oder woran liegt es, dass zwei Dutzend Potsdamer Familien das Stadtparlament dazu bringen, eine unschöne Stromleitung umsetzen zu lassen? Kosten: 2,7 Millionen Euro. Die Anwohner zahlen nichts.

    Flugzeug bei Nacht, Quelle: rbb

    Rund um den Flughafen - Eiertanz der Brandenburger SPD

    Die Brandenburger SPD kämpft neuerdings für den ungestörten Nachtschlaf der Flughafen-Anwohner. Tatsächlich hat die SPD in den 20 Jahren, die sie an der Macht ist, sämtliche Gelegenheiten verstreichen lassen, für ein weitergehendes Nachtflugverbot zu sorgen. Was treibt die Partei? Und was treibt sie auseinander?