Die Sendung im Detail

Klartext im Rückblick

Demographischer Wandel

Geburtenrückgang, Überalterung, "aussterbende Regionen": Der Demographische Wandel findet nicht in ferner Zukunft statt, sondern schon heute - auch in Berlin und Brandenburg.

KLARTEXT Archiv

  • Braunkohle-Kraftwerk, Bild: rbb

    Vorschnelle Hoffnung: Warum der Ausstieg aus der Braunkohle Jahre dauern wird

    Der schwedische Staatskonzern Vattenfall soll, so fordern es die in Schweden mitregierenden Grünen, aus der Braunkohle aussteigen. Ein Käufer für Kraftwerke und Tagebau wird gesucht. Was aber, wenn sich niemand findet, der in die "Übergangstechnologie" in der Lausitz investiert? Wird dann verstaatlicht? Oder doch eingestellt? Geht die deutsche Energiewende nun nur mit Braunkohle, wie es noch vergangene Woche hieß - oder ist auch das inzwischen überholt?

  • Brust, Bild: rbb

    Reine Kosmetik: AOK Nordost stößt Brustkrebspatientinnen vor den Kopf

    Nach einer Brustkrebs-Operation ist für die allermeisten Frauen der Wiederaufbau der Brust selbstverständlich und wichtig für ihr Selbstwertgefühl. Dazu gehört auch die Nachbildung der Brustwarzen. Bislang geschah dies operativ und war teuer. Jetzt gibt es ein neues Verfahren, preiswert und schonend für die Frauen. Doch immer wieder weigert sich die hiesige AOK Nordost, die Kosten dafür zu übernehmen. Für betroffene Frauen ein Schlag ins Gesicht.

    Stadtschild Oderberg, Bild: rbb

    Überfordert und alleingelassen: Warum Oderberger Flüchtlingsinitiativen sich gegen neue Asylbewerber wehren

    Im 2.000-Seelen Ort Oderberg leben schon heute 50 Asylbewerber. Nach Willen der Kreisverwaltung sollen 80 weitere dazu kommen und ein neues Flüchtlingsheim gebaut werden. Viele Einheimische sind dagegen - nicht aus Ausländerfeindlichkeit, sondern weil der kleine Ort an der polnischen Grenze einfach überfordert sei. Auch eine Willkommensinitiative lehnt die Unterbringung weiterer Asylbewerber ab. Die Kreisverwaltung scheint das nicht zu scheren und hält an ihren Plänen fest.

    Klaus Wowereit/Ulrich Nußbaum, Bild: rbb

    Berliner Mogelpackung: Wie der Senat heimlich Schulden für die Zukunft aufhäuft

    Das Land Berlin erwirtschaftet eigentlich seit drei Jahren einen Haushaltsüberschuss und baut Schulden ab. Doch der Senat rechnet sich die Lage schön. Vermögensverluste durch verfallende Gebäude und Straßen oder die teuren Pensionsansprüche von Beamten tauchen in der Haushaltsführung nicht auf. Genaue Zahlen zu diesen "verdeckten Schulden" gibt es angeblich gar nicht.

    Verschleierte Muslima, Bild: rbb

    Neue Sittenstrenge: Was junge Menschen an der Scharia reizt

    Für den Verfassungsschutz ist Berlin eine Hochburg der sogenannten Salafisten, die Zahl der Anhänger steigt. Viele von ihnen sind Jugendliche, die sich zunehmend radikalisieren, darunter auch immer mehr Konvertiten. Warum unterwerfen sie sich all den strengen Regeln, was fasziniert sie an dieser Religion? Und warum fühlen sich viele Muslime von der Öffentlichkeit und den Medien gründlich missverstanden? Eine Spurensuche.

  • Klartext Logo 708 px

    KLARTEXT 29.10.2014 22:15

    Das Politmagazin des RBB informiert im Klartext über die aktuell-politischen Ereignisse der "Berliner Republik". KLARTEXT zeigt Hintergründe, Meinungen und Reportagen. Die Autoren decken mit eigenen Recherchen gesellschaftliche Missstände auf - unabhängig von politischen Parteien und Ideologien. Eine Sendung, die bei der Berichterstattung keine Konflikte scheut: glaubwürdig, aktuell und verständlich.
    Obdachlose Familie, Bild: rbb

    Steigende Mieten - immer mehr Familien obdachlos

    Deutschland zählt zu den reichsten Industrieländern der Welt. Doch Grund, sich entspannt zurückzulehnen, ist das noch lange nicht. Die neueste Studie von UNICEF zeigt Beschämendes über unser soziales Gefüge: Jeder sechste Deutsche ist von Armut bedroht. Ein Trend, den wir gerade auch in Berlin beobachten: Die Zahl der Sozialhilfeempfänger ist so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Und immer häufiger geraten Menschen in die Obdachlosigkeit – und zwar, weil sie die steigenden Mieten nicht mehr zahlen können.

    Gefrorene Eizellen, Bild: rbb

    Social freezing - Familienplanung auf Eis gelegt

    Der Aufschrei in der deutschen Medienlandschaft war groß, als bekannt wurde dass Facebook und Apple ihren Mitarbeiterinnen das Einfrieren von Eizellen bezahlen, mit dem Ziel, später schwanger zu werden. Warum eigentlich? Bietet Social Freezing mehr Freiheit für die Frau, ganz ähnlich wie die Anti-Baby-Pille oder entsteht ein neuer Druck? 

    Waldweg, Bild: rbb

    Asbest im Waldweg - wer trägt die Kosten?

    Asbest im Fußboden oder in der Wand. Wer bei Bauarbeiten zufällig auf diesen gefährlichen Baustoff stößt, bei dem schrillen sicher alle Alarmglocken. Denn Asbest erregt nachweislich Lungenkrebs. Seit 1993 ist der Stoff in Deutschland verboten. Tonnenweise wurde Asbest seitdem aus Fußböden, Wänden und Dächern entfernt. Haben Sie sich allerdings schon mal gefragt, ob das hochgefährliche Zeug auch in jedem Fall ordnungsgemäß entsorgt wird?

    Maskenmann, Bild: rbb

    Maskenmann-Prozess - Polizeiarbeit manipuliert?

    Der sogenannte Maskenmann-Prozess sorgt weiter für Schlagzeilen, auch weil immer neue Widersprüche auftauchen. Vor dem Landgericht Frankfurt (Oder) steht der Angeklagte Mario K., der unter anderem einen Berliner Unternehmer am Storkower See entführt haben soll. Doch mittlerweile haben Polizisten vor Gericht ausgesagt, dass sie bei ihren Ermittlungen zu dem Fall behindert worden seien. Außerdem bezweifeln sie die Darstellungen des Entführungsopfers. Was steckt dahinter?

  • Bus und Bahn, Bild: rbb

    Keine Maut für Fernbusse - ungleicher Wettbewerb zwischen Bus und Bahn

    Eigentlich wollte die Politik Autofahrer zum Wechsel hin zum umweltfreundlicheren Bus bewegen, als sie im vergangenen Jahr die Grundlage für das Reisen mit dem Fernbus durch ganz Deutschland legte. Prompt stiegen jedoch rund 40 Prozent der Bahnkunden auf die meist günstigeren Busse um. Der Trip mit dem Bus ist auch deshalb so günstig, weil der Staat hier auf eine Maut verzichtet hat. 

    Wohnhaus, Bild: rbb

    Ein Dilemma: Bezahlbarer Wohnraum in Berlin - auf Kosten des Bundeshaushalts?

    Einhellig fordert die Berliner Politik - getrieben von der drängenden Wohungsnot in der Stadt - sowohl saftige Preisnachlässe als auch ein kommunales Vorkaufsrecht vom Bundesfinanzminister, sobald es um die anstehenden Verkäufe von rund 1700 bundeseigener Immobilien in Berlin geht. Die Bundesimmobilienagentur jedoch ist laut Gesetz dazu verpflichtet, nicht mehr benötigtes Immobilieneigentum zum höchstmöglichen Preis zu veräußern, damit Geld in den Bundeshaushalt gespült wird. 

    Polizeiauto, Bild: rbb

    Den Autodieben auf der Spur - Risiko Verfolgungsjagd

    Mit Tempo 160 durchs Dorf, Polizisten im Streifenwagen verfolgen einen mutmaßlichen Autodieb. Der flüchtige Fahrer rammt Menschen und Autos. Wie können Polizisten dennoch mutmaßliche Straftäter festnehmen, ohne sich und das Leben Unbeteiligter zu gefährden?

    Kind in Turnhalle, Bild: rbb

    Opfer sexueller Gewalt - schutzlos und alleingelassen?

    Die Opfer des schweren Kindesmissbrauchs - über den Klartext in der vergangenen Sendung berichtet hatte - werden weiter im Stich gelassen. So müssen sie sich zum Beispiel selbst um Therapien kümmern und scheinen auch noch auf den Kosten sitzenzubleiben. Wie kann das sein?

  • SPD-Kandidaten, Bild: rbb

    Wahl der Qual - Wer soll Berlin regieren?

    Berlins Sozialdemokraten dürfen wählen. Drei Kandidaten gibt es: Stöß, Saleh, Müller. Inhaltliche Unterschiede? Fehlanzeige. Für oder gegen wen sollen die Genossen sich also entscheiden?

    Betreuer mit einem Jungen, Bild: rbb

    Fehlende Schulhelfer - wie ernst ist Inklusion gemeint?

    Nach mehreren Protestaktionen betroffener Eltern ist der Etat für Schulhelferstunden kurzerhand aufgestockt worden: 750.000 Euro extra für Schulhelferstunden. Für Eltern behinderter Kinder ist das nur ein kleiner Schritt. Sie fordern eine bedarfsgerechte Ausstattung. Jedes Inklusionskind soll einen Anspruch auf verlässliche Unterstützung haben.

  • Zerstörtes Fenster, Bild: rbb

    Terror im Kiez: Linksextreme bedrohen Zugezogene

    In Berlin steigt die Zahl linksextremer Gewalttaten seit Jahren kontinuierlich an. Das angebliche Ziel der Linksautonomen: Gentrifizierung verhindern, Flüchtlinge schützen. Um das zu erreichen, terrorisieren sie Normalbürger und Gewerbetreibende. Bei den exakt geplanten Angriffen hat die Polizei meist das Nachsehen.

  • Obdachlosenunterkunft, Quelle: rbb

    Kaum Kontrolle? Das Geschäft mit der Obdachlosigkeit

    Durch den angespannten Wohnungsmarkt wächst auch die Obdachlosigkeit dramatisch. Immer mehr Menschen landen dauerhaft in Notunterkünften. Doch private Betreiber halten oft nicht die ohnehin geringen Mindeststandards an Hygiene und Betreuung ein. Und die für die Aufsicht zuständigen Bezirke kontrollieren kaum.

    Wohnungen, Quelle: rbb

    Ratlos, ohne Ideen? Wohnungsneubau in Berlin

    Auch und gerade nach dem Volksentscheid gilt: Berlin braucht neue Wohnungen. Aber wer baut wo und wieviel? Die Ideen des Senats scheinen da begrenzt. Ein Blick nach München lohnt. Dort wird im Kampf um "bezahlbare Mieten" nicht nur auf städtische Wohnungsbaugesellschaften gesetzt sondern auch auf private Investoren.

    Euro-Scheine, Quelle: rbb

    Krimi mit Fortsetzung: EU-Fördermittel trotz Insolvenz?

    Der Förderfall Human BioSciences liegt jetzt auch beim EU Parlament. Es besteht der Verdacht, dass das Land Brandenburg gegenüber der EU Kommission unkorrekte Angaben gemacht hat, und dass der Betrugsverdacht gegen die Firma schon seit Langem bestand. Das erklären jetzt Insider, die erstmals öffentlich vor die Kamera gehen.

    Spielfiguren, Quelle: rbb

    Soziale Auslese? Nachzug ausländischer Ehegatten

    Viele binationale Ehepaare sind gezwungen jahrelang voneinander getrennt zu leben. Denn kommen darf nur wer einen Deutschtest erfolgreich absolviert. Doch Deutsch-Kurse werden oft nur in den jeweiligen Hauptstädten angeboten und sind teuer. Für Ehegatten aus reichen Industriestaaten gibt es dagegen Ausnahmen. Soziale Auslese, die den Schutz von Ehe und Familie aushebelt?