Die Sendung im Detail

Reaktionen

Auf den KLARTEXT-Beitrag vom 13.02.2013 zu Asbest in Berliner Wohnungen

Michael Müller (Quelle: rbb)

Im Parlament 21.02.2013 - Asbest in Wohnungen, was macht der Senat?

Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) wird im Abgeordnetenhaus zu Asbest in Berliner Wohnungen gefragt. 

Klartext im Rückblick

Demographischer Wandel

Geburtenrückgang, Überalterung, "aussterbende Regionen": Der Demographische Wandel findet nicht in ferner Zukunft statt, sondern schon heute - auch in Berlin und Brandenburg.

Bewohner vor dem Heim, Quelle: rbb

Vier Wochen Asyl - Ein Selbstversuch

Für vier Wochen zieht ein Autorenteam des rbb in ein Asylbewerberheim – irgendwo in Deutschland. Die Reporter leben unter den gleichen Bedingungen wie die Asylbewerber.

KLARTEXT Archiv

  • Obdachlosenunterkunft, Quelle: rbb

    Kaum Kontrolle? Das Geschäft mit der Obdachlosigkeit

    Durch den angespannten Wohnungsmarkt wächst auch die Obdachlosigkeit dramatisch. Immer mehr Menschen landen dauerhaft in Notunterkünften. Doch private Betreiber halten oft nicht die ohnehin geringen Mindeststandards an Hygiene und Betreuung ein. Und die für die Aufsicht zuständigen Bezirke kontrollieren kaum.

    Wohnungen, Quelle: rbb

    Ratlos, ohne Ideen? Wohnungsneubau in Berlin

    Auch und gerade nach dem Volksentscheid gilt: Berlin braucht neue Wohnungen. Aber wer baut wo und wieviel? Die Ideen des Senats scheinen da begrenzt. Ein Blick nach München lohnt. Dort wird im Kampf um "bezahlbare Mieten" nicht nur auf städtische Wohnungsbaugesellschaften gesetzt sondern auch auf private Investoren.

    Euro-Scheine, Quelle: rbb

    Krimi mit Fortsetzung: EU-Fördermittel trotz Insolvenz?

    Der Förderfall Human BioSciences liegt jetzt auch beim EU Parlament. Es besteht der Verdacht, dass das Land Brandenburg gegenüber der EU Kommission unkorrekte Angaben gemacht hat, und dass der Betrugsverdacht gegen die Firma schon seit Langem bestand. Das erklären jetzt Insider, die erstmals öffentlich vor die Kamera gehen.

    Spielfiguren, Quelle: rbb

    Soziale Auslese? Nachzug ausländischer Ehegatten

    Viele binationale Ehepaare sind gezwungen jahrelang voneinander getrennt zu leben. Denn kommen darf nur wer einen Deutschtest erfolgreich absolviert. Doch Deutsch-Kurse werden oft nur in den jeweiligen Hauptstädten angeboten und sind teuer. Für Ehegatten aus reichen Industriestaaten gibt es dagegen Ausnahmen. Soziale Auslese, die den Schutz von Ehe und Familie aushebelt?

  • Fußgänger sind am 16.05.2014 auf dem Tempelhofer Feld in Berlin unterwegs, im Vordergrund steht das Schild des geschlossenen Biergartens. (Quelle: dpa)

    KLARTEXT spezial: Park oder Stadt? - Streit um das Tempelhofer Feld

    Fünf Tage vor dem Volksentscheid zum Tempelhofer Feld zeichnet sich Umfragen zufolge eine Mehrheit gegen die Bebauung ab. Doch noch ist der Ausgang offen - der Countdown läuft. Was plant der Senat, welche Forderungen haben die Gegner? Diese Fragen diskutierte Moderator Sascha Hingst live im Studio und in Schalten nach Tempelhof.

  • Festnahme des "Maskenmanns", Quelle: rbb

    Maskenmann-Prozess: Vorschnell auf den Täter festgelegt?

    Seit vergangener Woche läuft der sogenannte Maskenmann-Prozess. Der Angeklagte Mario K. soll zwei wohlhabende Unternehmer erpresst und einen der beiden sogar entführt haben. Im ersten Fall ist ein Wachmann angeschossen worden und seitdem querschnittsgelähmt. Für die Polizeiführung und den Staatsanwalt scheint der Täter festzustehen. Für einige der damals ermittelnden Beamten jedoch nicht. Zu viele Fragen seien unbeantwortet geblieben.

    Martin Sonneborn (Die Partei), Quelle: rbb

    Genervte Wähler - Verzweifelter Griff zur Spaßpartei?

    Warum wählen Menschen Spaßparteien? In Berlin erreichte "Die Partei", die dem "Dunstkreis" des Satiremagazins "Titanic" entstammt, immerhin ein Prozent bei der vergangenen Bundestagswahl. Und auch jetzt bei den Europa- und Brandenburger Kommunalwahlen könnten sie Parlamentssitze erringen. Ist das nur Gaga oder ernstzunehmender Protest?

    Ampel in Berlin, Quelle: rbb

    Autofreie Innenstadt - Albtraum oder bald Realität?

    In Zukunft wird das Privatauto in der Innenstadt eine geringere Rolle spielen – so die Hoffnung vieler feinstaub- und blechlawinengeplagten Berliner. Doch wer genauer hinsieht, findet dafür kaum Indizien - weder in der Statistik, noch in der Bedeutung als Statussymbol und auch nicht in der Politik.

    Asylbewerber beim Hungerstreik, Quelle: rbb

    Öffentliches Leid - Berlin als Bühne des Asylprotests

    Campieren auf dem Oranienplatz, Protestieren am Brandenburger Tor oder Hungern am Alexanderplatz - die Hauptstadt zieht immer mehr Asylproteste an. Bislang blieben alle ohne nennenswerten Erfolg - die Asylgesetzgebung wurde nicht geändert. Doch das dürfte zukünftige Proteste nicht verhindern.

  • Bürgersteig, Quelle: rbb

    Bürgersteige günstig zu "vermieten" - Straßencafés in Berlin

    Eigentlich toll - ein Straßen-Café neben dem anderen. Die Kehrseite: Kaum mehr ein Geschäft ist in der Nachbarschaft. In manchen Berliner Kiezen entstehen regelrechte Monokulturen, eine Folge ständig steigender Gewerbemieten. Mithalten können oft nur noch Restaurant-Betreiber. Denn die können ihre Geschäftsflächen auf dem Bürgersteig günstig verdoppeln.

    Strommasten, Quelle: rbb

    Wahlkampfgeschenke - schöner wohnen mit Steuergeldern

    Vier Wochen vor der Kommunalwahl in Brandenburg wollen Politiker den Bürgern ungern einen Wunsch abschlagen. Oder woran liegt es, dass zwei Dutzend Potsdamer Familien das Stadtparlament dazu bringen, eine unschöne Stromleitung umsetzen zu lassen? Kosten: 2,7 Millionen Euro. Die Anwohner zahlen nichts.

    Flugzeug bei Nacht, Quelle: rbb

    Rund um den Flughafen - Eiertanz der Brandenburger SPD

    Die Brandenburger SPD kämpft neuerdings für den ungestörten Nachtschlaf der Flughafen-Anwohner. Tatsächlich hat die SPD in den 20 Jahren, die sie an der Macht ist, sämtliche Gelegenheiten verstreichen lassen, für ein weitergehendes Nachtflugverbot zu sorgen. Was treibt die Partei? Und was treibt sie auseinander?

  • Gartenzwerg, Bild: rbb

    Demokratie schwer gemacht? Bürgerentscheid zur Kolonie Oeynhausen

    Auf dem Gelände einer Wilmersdorfer Kleingartenkolonie will ein Investor Wohnungen bauen. Die Schrebergärtner wehren sich, erreichen einen Bürgerentscheid. Der Bezirk warnt: Wird nicht gebaut, drohen millionenschwere Entschädigungen an den Investor. Panikmache? Welche Rolle spielt der Bezirk?

    Gewässer, Bild: rbb

    Wildau Wildwest? Von Biotopen, die es nur auf dem Papier gibt

    Wildau hat eine schöne Feuchtwiese. Die sollte noch schöner werden: mit großen Freiwasserflächen für Vögel und einem renovierten Grabensystem, alles gefördert mit EU-Mitteln. Längst gelten die Bauarbeiten als abgeschlossen – doch vieles existiert bis heute nur auf dem Papier.

    Minijobber, Bild: rbb

    450 Euro im Monat ohne Abzüge – Minijob wird zur beruflichen Sackgasse

    Sie sollten ein Sprungbrett sein, den Weg in eine Vollzeitstelle ebnen. Inzwischen ist klar: Minijobs sind vor allem für Frauen und Ältere eine Sackgasse – nachweislich sinken die Karrierechancen. Gewerkschaften und Wissenschaftler fordern die Abschaffung – doch davon will man im SPD-geführten Ministerium weiterhin nichts wissen.