Aktion Schulstunde zur ARD-Themenwoche "Toleranz"

"Toleranz: ICH, DU, WIR!"

Wir sind alle verschieden. Jeder hat seine besonderen Eigenschaften wie Eigenheiten. Das erlebt man in der Schule, der Familie, der Nachbarschaft. Aber wie kann das Miteinander gelingen, wenn wir ein ganz schön bunter Haufen sind? Es kann dann toll und spannend werden, wenn wir uns gegenseitig mit unseren Unterschieden akzeptieren und neugierig darauf sind, andere Menschen  kennenzulernen und zu verstehen. Vorurteile, Unverständnis, Streit – in solchen Situationen kann Toleranz Wunder wirken. Sicher kein leichtes Ziel, denn Albert Einstein wusste schon: "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."

Doch was gehört eigentlich alles zur Toleranz? Warum ist Toleranz wichtig? Wie kann sie gelingen? Und wo hört sie auf?

Zur ARD-Themenwoche "Toleranz", die vom 15. bis 21. November 2014 stattfand, waren Schulklassen dazu eingeladen, sich im Unterricht mit den Facetten der Toleranz auseinanderzusetzen. Denn wer früh lernt, sich in Toleranz zu üben, profitiert nicht nur für die Schule, sondern für alle Lebenssituationen.

Dem Wesen der Toleranz in der nun dritten Ausgabe der "Aktion Schulstunde" ist auch weiterhin der kleine Philosoph Knietzsche auf der Spur. Er macht sich so seine ganz eigenen Gedanken, weiß aber mit Sicherheit: "Die Welt ist bunt. Was heute fremd ist, ist morgen vertraut und vielleicht das Allerbeste in deinem Leben. Jeder soll jeden so nehmen, wie er ist – das ist Toleranz! Wenn jeder danach leben würde, wäre das Leben viel einfacher."

Suchen Sie gemeinsam mit Ihren Schülerinnen und Schülern Antworten auf spannende Fragen zu den Themen "Jeder ist anders", "Abenteuer Vielfalt" und "Einer für alle, alle für einen!".

"Aktion Schulstunde" richtet sich schwerpunktmäßig an die 3. bis 6. Klasse und kann bewusst fächerübergreifend eingesetzt werden. Durch handlungsorientiertes Lernen und Aufgaben in unterschiedlichen Differenzierungsstufen eignet sich das Angebot auch für den inklusiven Unterricht. Hier finden Sie lustige wie spannende Filme, umfassendes Unterrichtsmaterial und viele Projektideen. Vieles ist auch für die Nachmittagsbetreuung geeignet.

Lassen Sie sich inspirieren!

Wir wünschen Ihnen eine Zeit voller Toleranz!

Filme, Unterrichtsmaterialien, Pädagogisches Begleitmaterial, Projektideen

ICH - Jeder ist anders

Wer bin ich eigentlich? Wie bin ich so geworden und wie kann ich noch werden? Was schätzen andere an mir? Und mag ich mich eigentlich? Toleranz fängt beim Ich an. Ob Vorlieben, Charakter oder körperliche Merkmale – hier wird das Selbst unter die Lupe genommen und gezeigt, dass jeder Mensch einmalig ist. Meist sind es gerade die Unterschiede, die andere begeistern. Sie machen Menschen besonders.

_zum Unterrichtsmaterial

DU - Abenteuer Vielfalt

Wenn alle gleich wären, wäre die Welt ziemlich langweilig. Es gibt uns in jedem Alter, in allen Farben, Größen und körperlichen Verfassungen. Viele kommen aus einer anderen Kultur. Doch oft führen Unterschiede dazu, dass man sich nicht versteht und anfängt zu streiten. Wie kann man mit verschiedenen Meinungen umgehen? Und was sind eigentlich Vorurteile? Was ist Mobbing? Wer den anderen kennenlernt, lernt ihn zu schätzen.

_zum Unterrichtsmaterial

WIR - Einer für alle, alle für einen

Wie gehen Länder, Religionen, aber auch Fußballmannschaften oder die eigene Schulklasse mit Unterschieden um? Keiner ist gerne Teil einer Gruppe, die ihn nicht akzeptiert. Für eine Gemeinschaft ist es wichtig, Toleranz zu leben und das Gefühl zu stärken, dass alle dazugehören. Doch wo hört Toleranz auf? Welche Regeln wollen wir für unser Miteinander? Und welchen Beitrag kann jeder leisten, damit das Zusammensein gelingt?

_zum Unterrichtsmaterial

Informationen für Lehrer, Eltern und Horterzieher

MitMach-Aktion

Weitere Angebote der Aktion Schulstunde

Knietzsche und die Arbeit

Arbeit ist ein Teil unseres Lebens. Ohne sie kann eine Gesellschaft nicht existieren. Arbeit sichert materielle Existenz und kann Zufriedenheit schaffen. Der kleine Philosoph Knietzsche meint: "Arbeit ist das Salz des Lebens. Sie gibt dem Leben Geschmack."

Aber Arbeit  hat auch Schattenseiten. Dann, wenn Arbeit stresst und das Familienleben stark beeinflusst, wenn sie ungerecht verteilt ist oder wenn Ängste vor Arbeitslosigkeit überwiegen.

Der kleine Philosoph Knietzsche fragt sich in der "Aktion Schulstunde", ob und wie Arbeit glücklich macht und wie man seine eigenen Talente entdeckt. "Denn wenn man seine Arbeit nicht mag, kann sie einem ganz schön das Leben versalzen." Dabei macht er sich so seine Gedanken darüber, warum einige Menschen sehr viel weniger verdienen als andere und was nun wichtiger ist: viel Geld zu verdienen oder eine sinnvolle Arbeit zu haben?

Anlässlich der ARD-Themenwoche "Zukunft der Arbeit" (30.  Oktober bis 5.  November 2016) laden wir dazu ein, sich im Unterricht mit dem facettenreichen Thema Arbeit zu beschäftigen. Denn was und wie ich gerne arbeiten möchte, ist eine wichtige Frage der Lebensgestaltung.  Suchen Sie mit den Kindern Antworten auf spannende Fragen.

Wir wünschen Ihnen erkenntnisreiche, fröhliche und kreative Schulstunden! _mehr

Knietzsche und das Glück

Glück ist ein individuelles Gefühl. Und was einen glücklich macht, ändert sich im Laufe des Lebens. Was aber macht ein glückliches Leben aus? Kann man es lernen oder ein Talent dafür haben? Was gehört dazu? Glück ist mehr als die Aneinanderreihung von Glücksmomenten. Finden Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern heraus, was das kleine, das große und das geteilte Glück ausmacht.

Viele Anregungen für Grundschule und Hort bietet das 2014 ebenfalls mit dem Bildungsmedienpreis Digita ausgezeichnete Angebot der Aktion Schulstunde "Zum Glück". _mehr

Eins ist sicher: Glück ist das einzige, was mehr wird, wenn man es teilt. Diese Erfahrung haben Schulklassen aus ganz Deutschland gemacht. _zur Online-Galerie

- Knietzsche erklärt den Tod

"Was ist das eigentlich: Tod?" - Kinder haben viele Fragen und eigene Antworten. Anlässlich der ARD-Themenwoche 2012 "Leben mit dem Tod" entstand das erste Angebot der "Aktion Schulstunde", ausgezeichnet mit dem Deutschen Bildungsmedienpreis Digita 2013. Knietzsche erklärt auf seine ihm eigene Art das Sterben, den Tod und das Danach. Es wird gezeigt, dass das Nachdenken über den Tod eine Frage an das Leben ist.

Das umfassende Angebot mit Filmen, Unterrichtsmaterialien, Projektideen ist weiter online.  _mehr

Schulklassen aus ganz Deutschland haben uns geschickt, was sie zum Thema Tod und Sterben gemacht und gedacht haben. _zur Online-Galerie