Orgel im Dom zu Brandenburg/Havel; © Oliver Ziebe
Oliver Ziebe

Konzertreihe | Oktober 2020 - 8. Brandenburger Orgelmonat

Brandenburg ist berühmt für seine Orgeln! Zum achten Mal lädt rbbKultur im Oktober 2020 zum Brandenburger Orgelmonat ein: Vier Konzerte in vier Städten organisieren wir für Sie. Berühmte Organisten spielen an ausgewählten Brandenburger Orgeln.

Die vier Konzerte des Brandenburger Orgelmonats werden von rbbKultur aufgezeichnet. Die Aufnahmen hören Sie im rbbKultur Radiokonzert.

Die Konzerte

8. Brandenburger Orgelmonat, hier: ; © rbb/Oda Mahnke
rbb/Oda Mahnke

8. Brandenburger Orgelmonat (1/4)

"Kleine Schwester" der Berliner Domorgel - Die Orgel der Trinitatiskirche Finsterwalde

8. Brandenburger Orgelmonat, hier: ; © rbb/Oda Mahnke
rbb/Oda Mahnke

8. Brandenburger Orgelmonat (2/4)

Bedeutendes Unikat - Die spätbarocke Orgel von Peter Migendt in der Dorfkirche Ringenwalde in der Uckermark

8. Brandenburger Orgelmonat, hier: ; © rbb/Oda Mahnke
rbb/Oda Mahnke

8. Brandenburger Orgelmonat (3/4)

Meisterwerk der Mendelssohn-Zeit - Die Orgel von Carl August Buchholz in der Dorfkirche Altreetz im Oderbruch

8. Brandenburger Orgelmonat, hier: ; © rbb/Oda Mahnke
rbb/Oda Mahnke

8. Brandenburger Orgelmonat (4/4)

Sinfonisches Instrument mit katholischer Vergangenheit - Die Orgel der Firma Kreienbrink in der Nikolaikirche Potsdam

Die Organisten

Orgelkonzert mit Holger Gehring am 28.10.2019 in der Dorfkirche Melzow; © Oliver Ziebe
Oliver Ziebe

18.10.2020 | Dorfkirche Altreetz - Holger Gehring

Holger Gehring ist Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe für Orgelliteraturspiel und Orgelimprovisation. 2004 wurde er zum Kreuzorganisten an die Kreuzkirche Dresden berufen.

Brandenburger Orgelmonat 2016: Orgelkonzert am 9. Oktober 2016 in der Stadtkirche St. Johannes in Lychen/Uckermark; Foto: © Oliver Ziebe

25.10.2020 | Nikolaikirche Potsdam - Michael Schönheit

Michael Schönheit, geboren in Saalfeld, erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei seinem Vater Walter Schönheit und war Mitglied der Thüringer Sängerknaben. Von 1978 bis 1985 studierte er Dirigieren, Klavier und Orgel an der Hochschule für Musik "Felix Mendelssohn Bartholdy".